Home / Forum / Mein Baby / Sab Simplex Tropfen

Sab Simplex Tropfen

24. November 2011 um 12:50

Hallo ihr Lieben,

wie oft darf man denn Babys diese Sab-Tropfen geben? Also 15 Tropfen ins Fläschchen, aber darf ich die in jedes Fläschchen geben? Oder lieber nicht zu oft? Kann denn irgendwas passieren wenn ich die Tropfen meiner Maus zu häufig gebe?

Danke schonmal für die Antworten

Zarye

Mehr lesen

24. November 2011 um 13:05

Das Problem
haben wir auch momentan, sobald ein Fläschchen ohne die Tropfen ist, haben wir Schreierei wegen Blähungen ohne Ende. Und mal ganz davon abgesehn, das es ja uns Eltern auch an die Nieren geht, ist ja extremst ekelhaft für die Zwerge. Ich möcht auch ned ständig Blähungen haben.
Aber dann bin ich ja beruhigt dass das in Ordnung ist ihr das in jedes Fläschchen zu geben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2011 um 13:28

Klaar
in jedes fläschchen wurde MIR vom arzt geraten sogar


musst mal drauf achten .. jedesmal wenn du welche rein machst gehen die luftblasen weg wovon die blähungen und bauchschmerzen erst kommen .. wenn ich bei meiner kleinen mal welche vergessen hatte hatte ich gleich die hölle auf erden ich habe allerdings auch immer 30 tropfen rein gemacht nach absprache mit dem arzt weil 15 bei uns garnichts gebracht haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2011 um 13:33

Aaalso...
Meine Kleine(4Wochen) spuckt und bläht recht, wenn ich nicht 10 Tropfen Sab Simplex in jede Flasche packe.

Haben bis gestern nur bei Bedarf direkt in den Mund dosiert....wollte die Tropfen umgehen.
Aber Massage mit und ohne Öl, Körnerkissen und Tee halfen nicht-hab ja zuerst noch gestillt.
Letztendlich hat sie vor 4 Tagen angefangen öfter im Schwall Milch zu spucken, hatte zuviel Luft im Bauch, die danaxh auch tolle Blähungen verursachte...

Nach der ersten Flasche mit Sab weder größeres Spucken noch Blähungen!?!

Werde das jetzt durchziehen-meiner Großen (2 Jahre) hats offensichtlich nicht geschadet, sie ist nicht zu rund, ist meiner Meinung nach nicht durch den Geschmack auf süß und künstlich gepolt....

Kann ja zum Glück jede Mum für sich entscheiden-ich fuhr und fahre sehr gut mit diesem Himmelsgeschenk an Tropfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2011 um 13:37

Echt?
Die erzählen ja echt alle was anderes, meine Kinderärztin hatte noch gemeint ich soll die ned zu oft geben.

Den Tipp mit den Bigaia-Tropfen werd ich mir merken. Werd ich mir mal anschaun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2011 um 13:43
In Antwort auf duana_12873869

Aaalso...
Meine Kleine(4Wochen) spuckt und bläht recht, wenn ich nicht 10 Tropfen Sab Simplex in jede Flasche packe.

Haben bis gestern nur bei Bedarf direkt in den Mund dosiert....wollte die Tropfen umgehen.
Aber Massage mit und ohne Öl, Körnerkissen und Tee halfen nicht-hab ja zuerst noch gestillt.
Letztendlich hat sie vor 4 Tagen angefangen öfter im Schwall Milch zu spucken, hatte zuviel Luft im Bauch, die danaxh auch tolle Blähungen verursachte...

Nach der ersten Flasche mit Sab weder größeres Spucken noch Blähungen!?!

Werde das jetzt durchziehen-meiner Großen (2 Jahre) hats offensichtlich nicht geschadet, sie ist nicht zu rund, ist meiner Meinung nach nicht durch den Geschmack auf süß und künstlich gepolt....

Kann ja zum Glück jede Mum für sich entscheiden-ich fuhr und fahre sehr gut mit diesem Himmelsgeschenk an Tropfen

...
Massage und Tee und das alles haben bei uns auch nich geholfen. Und durch die Blähungen schläft sie dann Tagsüber auch nicht richtig und ist zusätzlich noch dauerknatschig

Die Dosierung in den Mund hat bei unserer Maus übrigens gar nix gebracht. Außer das es ihr geschmeckt hat. Aber sobald die Tropfen nicht mehr am Schnuller waren, hat sie erst recht losgebrüllt. Denke auch, dass man die Kleinen durch die Art der Dosierung eher an den süßen Geschmack gewöhnt, als wenn man die Tropfen in die Flasche gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper