Home / Forum / Mein Baby / Sagt ihr euren Kindern, dass sie zurückhauen sollen oder....?

Sagt ihr euren Kindern, dass sie zurückhauen sollen oder....?

12. November 2013 um 9:24

... was gebt ihr euren Kindern für Tipps, wie sie reagieren sollen / können, wenn sie gehauen werden?

Ich frage das aus aktuellem Anlass.
In der Kita meines Kindes (5 1/2 Jahre) ist ein Junge,
der sehr viel haut und provoziert.

Kein Kind ist immer ein Engel (darum geht es mir auch gar nicht), sondern eher darum, WIE mein Kind am besten reagieren könnte?!

Was habt ihr diesbzgl. schon erlebt?

Das Kind (übrigens genauso alt wie mein Kind) haut zur Begrüßung auch gerne mal Sätze wie
"Guten Morgen du Arschi!" raus.

Da hab ich dann sofort reagiert und ihm gesagt, dass er das zu unterlassen hat, auch habe ich mit dem Personal gesprochen (er hat das tagtäglich so gesagt)!
Seitdem habe ich das nicht mehr gehört.
Einmal stand die Mutter sogar hinter ihm, als er das durch den Kindergarten schrie und sagte nix !!

Vielleicht hat jemand einen Tipp, wie mein Kind reagieren könnte

Schönen Tag und viele Grüße!

Mehr lesen

12. November 2013 um 9:33

Mein Kind darf niemanden schlagen.
Auch nicht wenn es selbst geschlagen wurde.
Negative Gefühle (Hass, Wut etc.) kann man nicht mit negativen Gefühlen/Taten aus der Welt schaffen- es entsteht nur noch mehr Ngeatives.
Mein Kind soll weggehen und Bescheid geben.
Wenn es selbst wütend ist darf es auf den Boden, ein Kisse oder einen anderen Gegenstand hauen und Energie ablassen.

Ich finde es nicht gut seinen Kinder zu vermitteln, dass es ok ist zurückzuschlagen.
Schlagen ist nie gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 10:00

Ich sage meiner Tochter folgendes
- wenn jemand dich ärgert oder beleidigt, sag laut und deutlich: "Ich will das nicht! Hör auf!" Nicht mäuschenhaft, sondern ruhig mit Schritt nach vorn, festem Blick und starker Stimme.

- wenn jemand haut, dasselbe. Die Schläge ruhig energisch abwehren, mit den Armen. Aber nicht zurückhauen! Erzieher Bescheid sagen.

Schlagen nur zur Verteidigung, wenn keiner zum Helfen da ist. Lieber laut "NEIN" und weggehen.

Gewalt ist keine Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 10:00

Ja! Aber .....
nur in einer Situation und einem gewissen Jungen!

Der beißt dermaßen, dass meine Tochter schon mit einem ganz dicken Arm nach Hause kam! Er hat sich quasi festgebissen!!!

Wir haben ihr gesagt sie soll ihm auf die Finger hauen, oder wegschubsen wenn er wieder so beißt...aber sie sagt: Mama, kleine Kinder haut man nicht...!

Die Erzieher reagieren zwar immer schnell...aber manchmal sehen sie es nicht sofort....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 10:47

Nein sie darf nicht zurückhauen
sie soll sich dann an lehrer oder erzieher wenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 10:55

Manchmal reicht ein NEIN nicht aus....
wie z.B. in der Situation von meiner Tochter!

Der Lütte beißt zu und lässt nicht los...ein NEIN wird nicht akzeptiert...also hab ich ihr die Erlaubnis gegeben zu schubsen...also ihn wegzuschieben oder ihm auf die Finger zu hauen!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 10:58

Wir haben unserem Kind immer gesagt
"Gehauen wird nicht!" Das Ende vom Lied war, dass er total zum Opfer wurde. Der Nachbarsjunge (1 Jahr jünger, deutlich kleiner) haut in mit einem Buddeleimer mehrfach auf den Kopf und beißt. Die Eltern sprechen nur in den zärtlichsten Tönen mit ihm-interessiert ihn Null und mein Sohn heult und ruft nach Mama, weil den Nachbarsjungen auch ein deutliches NEIN!nicht interessiert.



Irgendwann sagten wir, wenn er geschlagen, geschubst oder gebissen wird, dann soll er sich wehren. Von mir aus auch mit schubsen.
Es dauerte, bis er es umsetzte

In dem Alter können sie sich mit Worten noch gar nicht wehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 11:08
In Antwort auf mummy022010

Wir haben unserem Kind immer gesagt
"Gehauen wird nicht!" Das Ende vom Lied war, dass er total zum Opfer wurde. Der Nachbarsjunge (1 Jahr jünger, deutlich kleiner) haut in mit einem Buddeleimer mehrfach auf den Kopf und beißt. Die Eltern sprechen nur in den zärtlichsten Tönen mit ihm-interessiert ihn Null und mein Sohn heult und ruft nach Mama, weil den Nachbarsjungen auch ein deutliches NEIN!nicht interessiert.



Irgendwann sagten wir, wenn er geschlagen, geschubst oder gebissen wird, dann soll er sich wehren. Von mir aus auch mit schubsen.
Es dauerte, bis er es umsetzte

In dem Alter können sie sich mit Worten noch gar nicht wehren.

Da gibts aber feine Unterschiede
zwischen Verteidigung und "Zurückhauen". Klar darf man sich mit Gewalt verteidigen bevor man verletzt wird. Also auch jemanden von sich wegschubsen wenn man angegriffen wird. Dem schlagenden Arm oder Eimer oder was auch immer mit Abwehrschlägen entgegenwirken.

ABER nicht: Kind 1 schlägt. Danach schlägt Kind 2 weil es zuvor auch geschlagen wurde. Das wäre quasi Rache oder Strafe. Ein Gegenangriff. Sowas ist abzulehnen.

Wir Erwachsene kennen den Unterschied zwischen Selbstverteidigung (körperlich und verbal) und Angriff.
Man kann mit seinem Kind ja solche kritische Situationen durchspielen, zB mit einem Kissen oder Pool-Nudel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 11:38

Ja
Wir haben ihr gesagt,wenn das laute : Lass mich!" nichts bringt dann darf sie zurück hauen.

Wie schon erwähnt bringt es bei manchen Kindern nichts,such nur verbal zu währen.

Ich möchte nicht das meine Kleine (3,5) ein Opfer wird von Hauen-beißen -schubsen usw.

Ich hatte mal einen Fall bei meiner Grossen (mittlerweile 16J.) die wurde im KiGa vin einem Jungen immer gehauen und geärgert,als ich ihr sagt sie soll zurück schlagen und sue das auch getan hat,hörte es von einem auf den anderen Tag auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 11:58

Ja
meiner ist auch eher ein zurückhaltender, ruhiger,...wenn er geärgert, gehauen oder bedrängt wird, weis er, wie er sich verhalten soll...
erst lautstark "nein" sagen, am besten noch mit der hand ein deutliches "stop" signalisieren,..wenn das nichts hilft, darf er selbstverständlich auch zurückhaun, sich auch mal gröber aus der situation verdrücken usw.
er ist aber ohnehin einer, der sich eher verdrückt,als das er sich um ein spielzeug o. ä. "prügeln" würde,...er kann das schon ganz gut einschätzen, bei wem es was bringt wenn er standhaft bleibt und es sich nicht wegnehmen lässt und bei wem er lieber das weite sucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 13:48

Unser Großer
ist immer darauf bedacht dass alle in Frieden zusammen spielen. Somit kommt er gar nicht auf die Idee andere Kinder einfach zu hauen. Wird er selbst geärgert bzw. gehauen bringen wir ihm bei dass er dem anderen Kind klar sagen muss dass er das nicht möchte. Ist ein Erwachsener in der Nähe z.B. im Kindergarten soll er Bescheid sagen wenn er selbst nicht weiter kommt. Bringt das alles nichts oder ist kein Erwachsener da darf er sich wehren. Ich möchte nicht dass er denkt man löst Probleme mit den Fäusten aber er soll sich auch nicht alles gefallen lassen und zum Fußabtreter der anderen werden.

LG
Cherry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 13:54

Er soll lautstark sagen:
"lass mich in ruhe!" und zu den Erziehern gehen und sagen, das er gehauen wurde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2013 um 17:43

Also
bei meiner Großen habe ich versucht die gängigen sozialen Regeln zu vermitteln (nicht hauen, schubsen, beißen etc.) dann kam sie in den KiGa und traf auf die Kinder deren Eltern die Vermittlung solcher Werte nicht wichtig finden oder es einfach nicht schaffen. Meine bekam dann erst Mal richtig die Hucke voll. Obwohl sie sagte Hauen darf man nicht etc.

Mittlerweile sage ich ihr wenn sie gehauen wird soll sie zurück hauen und wenn die Gefahr besteht, dass das Kind dann nochmal fester zuschlägt (solche Kinder haben wir auch im Kiga) soll sie so fest hauen das die dazu keine Möglichkeit haben. Also gegen die Asi-Kinder um es mal platt zu sagen soll sie ruhig einsetzen was sie hat damit sie nicht zum Opfer wird.

Der Kleinen habe ich nur gesagt sie soll nicht anfangen zu hauen, wehren darf sie sich und das tut sie auch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen