Home / Forum / Mein Baby / Sanft abstillen mit 11 Wochen

Sanft abstillen mit 11 Wochen

19. März 2010 um 18:23

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist 11 Wochen alt und bisher habe ich (fast) voll gestillt. Nach vielen Problemen und langem Grübeln habe ich mich dazu entschlossen, abzustillen. ich habe mir diese Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht, deswegen hoffe ich auf Verständnis und hilfreiche Tipps. Dass es besser wäre weiter voll zu stillen weiß ich, und alle Argumente die ihr vielleicht habt habe ich mir auch hundert mal vorgebetet - trotzdem bin ich mir sicher, dass es für unsere kleine Familie der richtige Weg ist.

Nun habe ich ganz viele Fragen:

1. Wie funktioniert sanftes Abstillen ganz genau? Seit einer Woche bekommt sie schon 1 Mahlzeit nachts durch ein Fläschchen ersetzt - wir verwenden bisher B*ba pre HA... Soll ich jetzt nach und nach immer mehr Mahlzeiten ersetzen? Wie läuft das dann mit meiner Milchproduktion?

2. Meine kleine Maus hat schon von Geburt an ganz schrecklich mit Blähungen zu kämpfen, rund um die Uhr, Tag und Nacht. An dem was ich gegessen habe kann es nicht liegen, esse wirklich nichts was blähen könnte, hab total aufgepasst. Können die Blähungen auch von ner Lactose Intoleranz kommen? (Hab ich gelesen.) Da gibt es doch spezielle Nahrung dafür oder? Macht es Sinn, diese jetzt auszuprobieren? Stimmt es, dass HA Nahrung stärker bläht?

3. Welche Flaschen / Sauger sollten wir am besten verwenden, gerade im Hinblick auf die Blähungen? Haben bisher einfach no name Glasflaschen und Teesauger benutzt, die hat sie ohne Probleme genommen... Und welche Nahrung würdet ihr empfehlen? Bei Beba bleiben oder wechseln?

4. Habt ihr sonst noch hilfreiche Tipps für die Fläschenernährung? Wie macht ihr das nachts? Oder unterwegs? Gibt es Kniffe, mit denen man sich das Leben da erleichtern kann?

Vielen vielen Dank für eure Hilfe schonmal im Voraus!!!!

Mehr lesen

19. März 2010 um 18:59

Huhu
also ich kann dir nict in allen punkten helfen,fand es aber wichtig dir zu antworten!

1. in welchen zeitraum willst du denn anstillen?so intuitiv würde ich glaub ich alle 2-3 tage eine mahlzeit ersetzen!
deine milchproduktion wird dann zurück gehen.zusätzlich kannst du pfefferminztee trinken oder abstill unterstützende globulis nehmen.

2.dazu frag am besten deinen KiA

3.ich habe gute erfahrung mit nen NUK weithalsflaschen gemacht.für pre nahrung hab ich die teesauger genommen.wir hatten wenig bauchweh.gefüttert haben wir bebivita pre.

4.also,ich habe mir immer morgens kümmeltee(gegen blähungen) gekocht.eine termoskanne(500ml) und dann noch einmal so wasser abgekocht und kalt werden lassen.dann hab ich bei bedarf einfach alles zusammen gerührt!
für unterwegs hab ich das kalte wasser einfach schon ins fläschchen gefüllt und pulver in ner kleinen box mitgenommen ud natürlich die termoskanne....mit der zeit hat man die mischverältnisse raus.nachts kannst du dir alles bereit stellen,dann dauert es ja nicht lange!

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2010 um 19:53

...
also leo ist jetzt auch 11 wochen und bekommt seit samstag nur noch die flasche. vorher habe ich nur abends eine flasche gegeben. ich habe immer noch milch, die ich jeden tag etwas ausstreiche. weiterhin hat mir mein fa und meine hebi globulis empfohlen, die ich genommen habe. und zwar sind das PHYTOLACCA D 200. Die musst du einmal 3 Stück nehmen, dann 2 Tage Pause machen und nochmal 3 Stück nehmen. Da würde wohl die Milch besser laufen. Außerdem viel Salbeitee und / oder Salbeibonbons trinken. Das verhindert die Milchproduktion. Auf keinen Fall abpumpen!

Außerdem hatte mein Sohn auch schon immer furchtbare Blähungen. Seit der Flasche kam noch Verstopfung hinzu. Wir sind deshalb von Hipp auf Aptamil Comfort umgestiegen. Ist zwar sehr teuer, soll aber die beste sein.

Flaschen nehmen wir nur die von Nuk. Da musst du aufpassen, da gibts nämlich Teesauger und Milchsauger. Am besten nimmst du noch die aus Silikon. Die aus Gummi kannst du dann später nehmen, wenn deine Kleine Zähne bekommt.

Merke: Niemals Flaschen zubereiten und stehen lassen und nochmal aufwärmen. Am besten Nachts eine Thermoskanne hinstellen und dann frisch zubereiten.

Unterwegs nehme ich abgekochtes Wasser in einem Wärmebehälter mit und mische dann auch frisch. Also das Pulver in einem extra Behälter mitnehmen.

Wenn du noch etwas wissen möchtest, kannst du mir gern eine PN schicken.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen