Home / Forum / Mein Baby / Sättigendes Abendessen

Sättigendes Abendessen

18. Januar 2008 um 18:27 Letzte Antwort: 19. Januar 2008 um 14:23

Hallo!

Was ist sättigender -

ein 12. Monat Menügläschen oder 200 ml Vollmilch-Brei mit etwas Obst.

Ich hab das Gefühl, mein Kleiner (1 Jahr) wird nicht richtig satt für die Nacht.

Er bekommt noch ca 170 ml Gute-Nacht-Fläschchen bevor er ins Bett geht. Wacht aber nachts trotzdem auf. Bekommt etwa 150 ml 3er Hipp und schläft wieder ein.

In einem anderen Thread hab ich mein nächtliches Problemchen schon beschrieben. Wir werden es heute Nacht mal mit Tee versuchen.

Grüße

Mehr lesen

19. Januar 2008 um 11:48

Nochmal schieb...

Gefällt mir
19. Januar 2008 um 13:29

Ich würde vermuten
eher Variante zwei, also der Vollmilch-Brei.

Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, egal wieviel ich "stopfe" , sie wurden immer wach . Manchmal haben sie eben so Phasen, dass sie andauernd aufwachen. Unser Großer hat vom 3. bis 6. Monat durchgeschlafen, danach wurde er wieder dauernd wach. Letztlich hat es sich erst bis zu seinem zweiten Geburtstag gelegt .

Wenn, dann würde ich eher versuchen, ihm die Flasche komplett abzugewöhnen, also auch kein Tee. Das sind häufig ziemlich blöde Angewohnheiten. Meiner Meinung nach haben sie ab einem gewissen Alter (so dreiviertel Jahr) kaum mehr Hunger oder Durst, sondern wollen einfach nur die Nähe oder können eben schlecht einschlafen. Da kann man dann leider nicht viel machen ..

lg
Stefanie

Gefällt mir
19. Januar 2008 um 14:23
In Antwort auf runa_12850644

Ich würde vermuten
eher Variante zwei, also der Vollmilch-Brei.

Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, egal wieviel ich "stopfe" , sie wurden immer wach . Manchmal haben sie eben so Phasen, dass sie andauernd aufwachen. Unser Großer hat vom 3. bis 6. Monat durchgeschlafen, danach wurde er wieder dauernd wach. Letztlich hat es sich erst bis zu seinem zweiten Geburtstag gelegt .

Wenn, dann würde ich eher versuchen, ihm die Flasche komplett abzugewöhnen, also auch kein Tee. Das sind häufig ziemlich blöde Angewohnheiten. Meiner Meinung nach haben sie ab einem gewissen Alter (so dreiviertel Jahr) kaum mehr Hunger oder Durst, sondern wollen einfach nur die Nähe oder können eben schlecht einschlafen. Da kann man dann leider nicht viel machen ..

lg
Stefanie

Ich schließe mich Stefanie an...
Außerdem vermute ich, dass der Milchbrei leichter verdaulich ist als irgendwas Fleisch-Gemüsiges, also nimm lieber den Brei.

- Dass man Babys mit etwas Sättigendem zum Durchschlafen "bringen" kann, halte ich auch für ein Märchen (aber es hält sich hartnäckig). Die gleiche Frage kommt immer wieder bei den Milchnahrungen ... keins meiner 3 Kinder hat von irgendeiner bestimmten Ernährung nachts besser oder schlechter geschlafen als sonst

Tiny

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers