Home / Forum / Mein Baby / Säugling weint auf fremden Armen - "Normal" oder eher Ausnahme?

Säugling weint auf fremden Armen - "Normal" oder eher Ausnahme?

15. Mai 2012 um 22:04

Hallo zusammen,

ich bin neugierig...
Meine Kleine ist 4 Monate alt, und ich kann sie leider niemandem auf dem Arm geben (nur Papa) - nach spätestens 5 Minuten fängt sie an zu weinen Interessanterweise gluckst und spielt sie schon mit Fremden, wenn sie irgendwo liegt...
Sind eure Babys auch so?
Von unserem Grossen kenn ich das so gar nicht...

Andrea

Mehr lesen

16. Mai 2012 um 8:53


Schieeeeeeb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 9:32

Ja,
meine macht das vom ersten Tag an.
Papa war schon immer toll und INZWISCHEN ist auch meine Mama okay. Die kommt allerdings auch 1x die Woche.
Finds gar nicht schlecht, sie macht einfach klar wo sie hin will und wo nicht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 18:02


Ich dachte auch immer, das Fremdeln fängt später an. Seit ca. 3 Wochen hat meine Kleine (4 Monate) das auch, wenn sie längere Zeit bei jemand anderem auf dem Arm ist. Sobald sie wieder bei mir ist, kann sie mit den anderen schäkern und lachen. Beim Papa ist es auch meistens ok, außer wenn sie ganz müde ist. Dann hilft nur ganz viel kuscheln mit Mama.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 19:22

Ja
das ist normal und laut meiner Hebamme an keinem bestimmten Zeitpunk fest zu machen

Habe mich auch immer gewundert warum unsere so "extrem" ist! Sie brüllte auch gleich nach wenigen Minuten los und war/ist dann nur durch mich zu beruhigen...

Aktuell ist sie 6 Monate alt, sie hat das aber auch schon seit sue ca 3 Monate alt ist!

Meine Hebi meint es ist eine Differenzierungsphase (fremdeln) weil sie einfach sehr wohl unterscheiden wer fremd ist und wen sie kennen (in Lottes Alter jetzt)...

Ich nehme es einfach an wie es ist und lasse meine Kleine entscheiden bei wem sie dann mal aufm Arm möchte - mittlerweile signalisiert sie das durch Arm ausstrecken

Also alles gut

Lg Betty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 22:03

@schnucke
oh ja, kreischen ist bei uns auch gaaaanz hoch im Kurs!

Dann schafft sie Frequenzen, die sind der Wahnsinn

Kinderärztin bei der U5 am Montag war ganz erstaunt über ihr Organ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 22:10

Okaaaaay...
Mal kurz durchatmen, okay, wir sind also nicht alleine!

Wie handhabt ihr denn das - gebt ihr sie trotzdem anderen Leuten kurz auf den Arm (zu "Gewöhnungszwecken sozusagen) und nehmt sie dann wieder wenn sie weinen oder lasst ihr es von vornherein?
Und wenn eue Kids schon älter sind inzwischen: Wie lange hat es denn gedauert bis sich das gelegt hat? Wann konntet ihr eure Kleinen zum ersten Mal für ne Stunde oder so bei vertrauten Menschen (Grosseltern etc.) lassen?

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 22:32

Also
wir machen es zur Zeit nicht

Ich habe ganz lange mit einer befreundeten Hebamme gesprochen, weil ich auch dachte das es normal sein muss wenn sie mal zu anderen auf den Arm soll...

Aber unser Kind möchte das nicht!

Wahrscheinlich wird das nicht ewig so bleiben, aber solange das der Fall ist wird die Privatsphäre meiner Tochter respektiert und akzeptiert!!!

Mein Mann hat mit seiner Mutter und dessen Mann gesprochen, denn die kamen letztens zu Besuch (waren davor fast 3 Monate nicht da und Lotte kennt sie praktisch nicht) und wie ich sie kenne wird dann das Enkelkind "eingefordert".

Das sehe ich allerdings nicht ein denn ich weiß das es meinem Kind damit nicht gut geht und es muss sich nicht erst total in Rage kreischen um mir zu signalisieren das es sich dort nicht wohl fühlt...

Meine Hebi saft das man es tolerieren soll und den Leuten am besten auch vorher sagt wie es ist und das sie das Kind dann jetzt halt nicht auf den Arm nehmen können!

Wir sind beim letzten Besuch total gut damit gefahren!

Die Schwiegereltern kamen , hatten den nötigen Abstand und Lotte konnte sich alle genau angucken und selbst entscheiden ob sie mal zur Oma möchte!

2x hab ich sie kurz meinem Schwiegervater auf den Arm gegeben, aber nur kurz, dann gab er sie mir zurück! Wir haben also nicht gewartet bis sie Stimmung kippt und das Kind weint/schreit/kreischt...

Am Schluss lag sie auch für einige Minuten bei der Oma auf den Beinen und ist dort geklettert!

Es hat also um Längen besser geklappt als jeder Besuch bisher und das weil wir vorab geklärt haben wie es laufen soll und gefordert haben das man hnser Kind resektiert!

Man sollte sie nicht umgehen nur weil sie klein ist und man meint das sich das gehört

Früher oder später wird sich das auch legen und sie wird mit freudiger Erwartung auf die Oma warten - nur jetzt im Moment ist das noch nicht der Fall

Was ich eigentlich sagen will, macht langsam und lasst euer Kind bei euch auf dem Arm schauen und reicht es nicht weiter zu X und Y um zu gucken ob es klappt, es beschehrt euch nur Zränen, die dann von Mama getrocknet werden müssen (was bei hns manchmal auch gedauert hat wenns dann zu spät war)...

Sie zeigt euch wann sie bereit ist! IHR seid ihre Basis, sie verlässt sich auf euch

Das wird schon, habt Geduld!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 22:37

NOrmal
bei uns(meiner ist fast ein jahr alt)

er will einfach nicht auf andere arme mama ist der beste ort, papa ist inzwischen auch ok. und so langsam kommen sehr gute freunde oder tante etc. aber dann auch nur 2 minuten dann will man wieder zu mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club