Home / Forum / Mein Baby / Schädelnahtsynostose

Schädelnahtsynostose

1. April 2013 um 20:58

Hallo Mädels,

ich suche verzweifelt nach einem Rat. Bei meiner Tochter ( sie ist jetzt 2 Monate alt) wurde schädelnahtsynostose festgestellt.
Hat das jemand erlebt bei bekannten oder Verwandten? Ich kann keinerlei Info oder zumindest vorher naher vergleiche finden. Sie lag in der SS die ganze zeit mit dem Gesicht nach unten und auf meinem Becken. Dadurch hat sich das Gesicht und der Kopf nach Rechts verzogen und dazu noch die Schädelnähte haben sich geschlossen. Das tut mir so wehe ich heule jeden Tag, ich habe so angst, dass der Kopf und Gesicht bei ihr so schief bleibt wie jetzt. die Ärzte wollen zwischen 5 und 6 Monat operieren. Alle Nähte öffnen und die Platten in die richtige Richtung ziehen. Das macht mir so viel Angst. Ich weiß, dass wir um die OP nicht drum herum kommen. Ich suche jemanden, der sowas ähnliches schon mitgemacht hat um bisschen auszutauschen, sonst drehe ich durch.

auf eine Antwort würde ich mich gewaltig freuen.

Liebe Grüße
Larissa

Mehr lesen

1. April 2013 um 23:18

Meine Tochter....
....hatte eine Koronarnahtsynostose....wurde als Säugling operiert....nun ist sie 6 Jahre alt...und gesund! Ich helfe dir gerne weiter....bin aber grad nur mit dem Handy on... Ich melde mich morgen per PN bei dir, dann können wir gerne telefonieren.

Liebe Grüße von der Schnuffki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram