Home / Forum / Mein Baby / Schadet Heißhunger auf Süßigkeiten dem Baby in der Schwangerschaft?

Schadet Heißhunger auf Süßigkeiten dem Baby in der Schwangerschaft?

16. Januar 2016 um 12:23

Hi zusammen,
Frage steht ja schon oben - schadet extremer Heißhunger auf Süßigkeiten dem Baby? Also bekommt es da irgendwas mit in Richtung Blutzucker oder so? Oder kann Diabetes beim Kind oder Schwangerschaftsdiabetes bei mir dadurch gefördert werden? Ich ernähre mich ansonsten nicht schlecht (viel Obst, regelmäßig Vollkornprodukte).
Ich hab seit ein paar Wochen einfach so extrem Appetit auf Schokolade und würde am liebsten jeden Tag ne Tafel essen
Gewichtsmäßig muss ich mir keine Sorgen machen. Ich bin schlank und habe auch erst vier Kilo zugenommen (24. Woche). Darf ich es mir schmecken lassen?
Lg
Sunshine

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 12:56

Eigentlich ist es objektiv gesehen nicht gut
für die unreife Bauchspeicheldrüse des Babys, sie wird schon sehr dadurch gefordert.
Ne Tafel ist da schon echt extrem.
Ich habe bis zum 8. Monat auf Süßkram verzichtet.
Es bedeutet nicht unbedingt, dass dein Baby sofort Diabetes bekommt, auch nicht gleich nach der Geburt, aber es ist eben eine Vorbelastung für das spätere Alter gegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 13:54

Kann es sein
dass es hier immer extremer wird, was die Schwangerschaft angeht? Meiner Meinung nach will uns der Körper mit Heisshunger etwas mitteilen. Und dann sollte man schauen, ob einem nicht doch schlecht wird, wenn man es dann isst Ich wuerde die tafel schoki vernichten, wenn mir danach waere.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 14:13

Mir geht es auch so in dieser Schwangerschaft
Ich könnte jeden Tag Schoki essen. Eine halbe Tafel ist manchmal ganz schnell weg. Vor allem abends überkommt es mich oft.

Dabei bin ich sonst gar nicht so der große Schokoladenesser..

Übrigens hab ich mir auch in der ersten Schwangerschaft nichts aus Schokolade gemacht und dennoch ist meine Kleine (5 Jahre) heute ein Naschkätzchen.

Dieses Mal bekomme ich einen Jungen. Vielleicht mag ich deshalb mehr Schoki ???

Liebe schokoladige Grüße von funnysunny (32+4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 14:17
In Antwort auf eddietheheadxxx

Kann es sein
dass es hier immer extremer wird, was die Schwangerschaft angeht? Meiner Meinung nach will uns der Körper mit Heisshunger etwas mitteilen. Und dann sollte man schauen, ob einem nicht doch schlecht wird, wenn man es dann isst Ich wuerde die tafel schoki vernichten, wenn mir danach waere.

Na aber der Grundstein für die kindliche, zukünftige
Gesundheit ist nun mal die Schwangerschaft.
Es ist ja nicht nur die Schokolade die die Bauchspeicheldrüse regulieren muss, sondern wie bei uns jede Mahlzeit, da finde ich persönlich, tagelang Tafel Schokolade schon heftig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 14:19

"besonders in der Schwangerschaft ",
wieso ? Nur weil man schwanger ist?
Verstehe die Begründung nicht.
Gerade dann sollte man doch auf die Ernährung achten.
Das Kind kann es doch (noch ) nicht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 14:29

Sie schreibt aber, dass sie schon seit
Wochen Lust drauf hat, tja, wenn ich dann wochenlang 3x die Woche nachgebe, dann weiß ich nicht unbedingt wie gut das ist.
Ich finde halt, dass viele die Schwangerschaft als die Chance schlechthin sehen alles futtern zu können worauf sie Bock haben.
Mit der Ausrede "ich bin schwanger".
Da sage ich "na und?".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 14:38

Hoffentlich nicht
Ich habe in letzter Zeit auch oft Heißhunger auf Schokolade. Ich gehe dem auch nach, sonst werde ich echt unleidlich und das ist auch nicht gut. Glaube ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 14:58

Ich glaube
Dass bei Heißhunger etwas anderes dahinter steckt, dass dem Körper etwas fehlt und er versucht sich das zu holen. Schokolade z.b. enthält Eisen- vielleicht daher der Heißhunger?
Zu viel Süßes würde ich in der SwS und generell nicht essen. Egal ob man schlank ist oder nicht, Zucker ist schädlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 16:33

Iss dich erst satt...
... und gönn dir dann den Nachtisch. Irgendwann geht halt keine ganze Tafel mehr rein Oder mach dir mal einen leckeren Kakao mit etwas weniger Zucker ...
Verstehen kann ich dich gut. Ich bin selbst leider "Pudding-Vegetarier", esse also gern viel Süßes, auch in der ss. Mein Kurzer ist zwar erst 8 Monate, isst bislang aber brav, was man ihm hinstellt, und zwar genauso viel, bis er satt ist. Er ist groß und "athletisch-schlank" (sofern man das von einem Baby so sagen kann) wie seine Eltern, also alles normal.
Aber wenn du ernsthaft das Gefühl hast, jetzt isses zu viel! dann ist es das auch und dann mach dir schleunigst ein Brot und trink einen Kakao wie oben beschrieben. Ansonsten find ich Gelüste in der ss nicht soooo ungewöhnlich, aber ausufern muss es ja nicht notwendig ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 16:45

Danke für eure Antworten!
Also, ich muss zu meiner Verteidigung zunächst mal sagen, dass ich sonst echt nicht groß sündige. Ich trinke fast nur Wasser, mal ne dünne Saftschorle oder Tee. Keine Limo, kein Cola, kein Kaffee, kein Fast Food
Ich hab die Frage auch nicht gestellt, um mir nen Freifahrtsschein zu holen, allen Gelüsten nachzugeben. Ich könnte mir vorstellen, dass ich den Appetit auf Schoki momentan auch ohne Schwangerschaft hätte. Zunächst die erste Weihnachtszeit ohne meine Mama, jetzt die Eingewöhnung meines Zweijährigen in den Kindergarten. Denke die Schokolade ist vllt grad ein kleiner Tröster für mich. Ohne Schwangerschaft müsste ich den Zucker eben nur gegenüber mir selbst verantworten, aber so isst mein Baby eben mit und deshalb hab ich nachgefragt Wenn nun alle einstimmig geschrieben hätten "Dem Baby ist das egal, guck nur dass du nicht zu dick wirst" wäre es ok gewesen. Aber wenn es ggf die Bauchspeicheldrüse überfordern könnte, ist das für mich klar, dass ich es reduziere und wenn ich sowas weiß, fällt es mir auch leichter.
Liebe Grüße
Sunshine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 16:46
In Antwort auf rosenalbe

Iss dich erst satt...
... und gönn dir dann den Nachtisch. Irgendwann geht halt keine ganze Tafel mehr rein Oder mach dir mal einen leckeren Kakao mit etwas weniger Zucker ...
Verstehen kann ich dich gut. Ich bin selbst leider "Pudding-Vegetarier", esse also gern viel Süßes, auch in der ss. Mein Kurzer ist zwar erst 8 Monate, isst bislang aber brav, was man ihm hinstellt, und zwar genauso viel, bis er satt ist. Er ist groß und "athletisch-schlank" (sofern man das von einem Baby so sagen kann) wie seine Eltern, also alles normal.
Aber wenn du ernsthaft das Gefühl hast, jetzt isses zu viel! dann ist es das auch und dann mach dir schleunigst ein Brot und trink einen Kakao wie oben beschrieben. Ansonsten find ich Gelüste in der ss nicht soooo ungewöhnlich, aber ausufern muss es ja nicht notwendig ...

Das ist ein guter Tipp...
ich versuch mal meinen Appetit ein bisschen umzulenken. Vllt auch auf Zartbitter Schoki, davon isst man ja angeblich weniger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 17:29

Bewiesen durch wem?
Hab ich noch nie gehört, halte ich für großen Schwachsinn und kann es auch durch unzählige Beispiele widerlegen. Meine Mama zB ist die größte Naschkatze auf Erden und hat auch während der Schwangerschaft ordentlich süßes verputzt, ich als ihre Tochter mache mir gar nichts aus Süßigkeiten, noch nie. Meine Tochter hingegen ist voll die süße und das obwohl ich in der ganzen Schwangerschaft nichts süßes gegessen haben und ich meine wirklich nichts!

Da spielen doch ganz andere Faktoren rein zB Vererbung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 18:01
In Antwort auf aidan_11900049

Danke für eure Antworten!
Also, ich muss zu meiner Verteidigung zunächst mal sagen, dass ich sonst echt nicht groß sündige. Ich trinke fast nur Wasser, mal ne dünne Saftschorle oder Tee. Keine Limo, kein Cola, kein Kaffee, kein Fast Food
Ich hab die Frage auch nicht gestellt, um mir nen Freifahrtsschein zu holen, allen Gelüsten nachzugeben. Ich könnte mir vorstellen, dass ich den Appetit auf Schoki momentan auch ohne Schwangerschaft hätte. Zunächst die erste Weihnachtszeit ohne meine Mama, jetzt die Eingewöhnung meines Zweijährigen in den Kindergarten. Denke die Schokolade ist vllt grad ein kleiner Tröster für mich. Ohne Schwangerschaft müsste ich den Zucker eben nur gegenüber mir selbst verantworten, aber so isst mein Baby eben mit und deshalb hab ich nachgefragt Wenn nun alle einstimmig geschrieben hätten "Dem Baby ist das egal, guck nur dass du nicht zu dick wirst" wäre es ok gewesen. Aber wenn es ggf die Bauchspeicheldrüse überfordern könnte, ist das für mich klar, dass ich es reduziere und wenn ich sowas weiß, fällt es mir auch leichter.
Liebe Grüße
Sunshine

So ist es bei mir auch
ich ernähre mich gesund, nehme kaum Zucker zu mir und bin sonst keine "Süße". Mache trotz Schwangerschaft auch weiterhin Sport. Ich denke, da macht so ab und zu eine Tafel Schokolade nix aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 20:21

Versuche es mal mit Nüssen,
ein paar Nüsse, eine Scheibe Vollkornbrot, etwas Quark mit Zimt, das dämpft alles den Heißhunger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 20:22
In Antwort auf buntestreusel

Versuche es mal mit Nüssen,
ein paar Nüsse, eine Scheibe Vollkornbrot, etwas Quark mit Zimt, das dämpft alles den Heißhunger

Ich meine natürlich nicht
alles zusammen sondern im Falle des Heißhungers

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 21:37
In Antwort auf buntestreusel

Ich meine natürlich nicht
alles zusammen sondern im Falle des Heißhungers

Alles zusammen...
wäre wahrscheinlich wirklich eine Mischung, wo mir so schlecht werden würde, dass ich hinterher nicht mal mehr Schokolade sehen könnte auch ne Möglichkeit, den Heißhunger zu umgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 22:40

Du darfst
Mache ich grad ähnlich. Eine Ritter Sport Minze ist ratz fatz weg Solange man nicht eh schon sehr übergewichtig ist, ist das alles kein Drama. Habe es in der letzten ss genauso gemacht. Kind geht es gut, mir auch und die Kilos waren irgendwann auch runter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 11:58

Was man in der Schwangerschaft zu viel isst,
hat man danach auch zu viel drauf. Nicht jeder nimmt durchs Stillen ab. Ich kenne auch so manche, die nach der Schwangerschaft noch mal richtig zugelegt hat (Stress, Langeweile, wenig Zeit für Sport, geregeltere Mahlzeiten etc.). Also ich habe meinen Gelüsten schon auch mal nachgegeben, aber einen Freifahrtschein fürs Futtern liefert auch eine Schwangerschaft nicht. Ich kämpfe mich übrigens gerade trotz Stillen und Action mit zwei Kleinkindern von meinen Kilos runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 12:05

Heißhunger auf Schoklade
kann auch der Bedarf nach Eisen sein. Der Körper braucht mehr Eisen und erinnert sich, wo er das bei Dir ganz gut herbekommt und sagt Dir, er will Schokolade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 13:34

Kann auch
Ein Magnesiummangel sein.
Zuviel Zucker muss nicht sein.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 15:46

...
Es sprach ja niemand von Eisenmangel, sondern Bedarf. Das ist ein Unterschied. Glaubst Du etwa nicht, dass Du Körper uns je nach Bedarf mitteilen kann, was wir gerade brauchen? Und zwar in der Form, in der er es kennt?

Und der Großteil der Kommentare hier geht doch in die Richtung, es sich schmecken zu lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 19:33

.
Ich kenne es in der Tat so, dass eine ungesunde Ernährungsweise zu bestimmten kritischen Punkten der fetalen Entwicklung dessen späteren Stoffwechsel beeinflussen können. Auf der anderen Seite signalisiert der Körper einem in der Schwangerschaft recht gut, was er braucht. Insofern würde ich Gelüsten teilweise nachgehen, also keine ganze Tafel Schokolade essen, sondern nur eine halbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen