Home / Forum / Mein Baby / Schieflage - total hilflos

Schieflage - total hilflos

28. September 2010 um 13:12

Hallo an alle,

unser Baby hat schon seit der Geburt einen leichten Hang zur rechten Seite. Das ist auch nochmal bei der U3 festgestellt worden und die KiÄ meinte, wir sollten ihn möglichst oft nach links gucken lassen. Meine Hebamme hat dann noch zusätzlich geraten, ihn immer seitlich schlafen zu legen, abwechselnd rechts und links und hat auch noch andere Tipps gegeben. In der 8. Woche wurde das innerhalb von 2 Tagen so schlimm, dass er total nach rechts gekrümmt da lag. Wir waren dann beim Osteopathen und es hat wirklich gut geholfen und war weg.
Seit diesem Wochenende fängt es aber schon wieder an. Heute war ich bei einer Vertretungs-KiÄ, weil unsere im Urlaub ist und unser Kleiner einen Schnupfen hat. Ich habe sie auch auf die Schieflage angesprochen und sie hat total schnippisch reagiert und uns die Schuld dafür gegeben, weil er immer auf dem Rücken liegt Ich habe ihr gesagt, dass wir das schon seit zwei Monaten nicht mehr machen und auch alles tun, was unsere KiÄ und die Hebamme uns geraten haben, um das zu verbessern. Darauf hin hat sie weiter nach dem Motto "alles ihre Schuld" auf mich eingeredet. Ich fühle mich jetzt total verzweifelt und hilflos.

Was kann ich denn noch machen?

Ich werde nächste Woche zu unserer normalen KiÄ gehen und habe auch schon wieder einen Termin beim Osteopathen.

Mehr lesen

28. September 2010 um 13:18


lass dir nur nicht einreden, dass du daran schuld bist.
vielleicht ist es eben mit einem besuch beim osteop. nicht getan, dann gehste eben öfters hin. haben im bekanntenkreis nen 2jährigen, der geht ständig zum einrenken weil er schon immer probleme mit der halswirbelsäule hat.
lagern würde ich auch immer wieder probieren- zur not mit einem seitenlagerungskissen.
muß man wirklich hinterher sein, dass der kopf sich nicht verformt.

kopf hoch, das wird schon. du mußt nur dran bleiben!

lg nbk

Gefällt mir

28. September 2010 um 13:19

Hilft da keine Krankengymnastik?
Bei meiner Tochter wurde damals auch ein minimaler Ansatz zum Schiefhals festgestellt und wir haben gleich KG verschrieben bekommen... diese wäre eigentlich unnötig gewesen, aber schaden tut sowas ja auch nicht... Ich weiss ja nicht, wie schlimm das bei Euch ist, aber KG nach Bobath hilft wohl sehr gut...

Gefällt mir

28. September 2010 um 13:35

Danke!
Danke für die Antworten, das macht mir wieder ein bisschen Mut.

Unser Sohn ist fast 4 Monate alt und das mit dem Wachstum könnte hinhauen. Wir haben dieses Wochenende auch von Größe 68 auf 74 gewechselt - ja, ich weiß, wir haben ein Riesenbaby

Wir hatten zwei Sitzungen beim Osteopathen. Danach meinte er, es wäre erstmal nicht mehr nötig. Bei der U4 letzte Woche war auch alles in Ordnung. Ich sag ja, das ist erst wieder seit dem WE.
Zur Krankengymnastik wurde uns bisher noch nicht geraten, aber wie gesagt, ich gehe nächste Woche direkt wieder zu unserer KiÄ.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen