Home / Forum / Mein Baby / Schimpft ihr fremden Kindern?????

Schimpft ihr fremden Kindern?????

15. Januar 2011 um 12:29

hallo an alle
ich muss mir mal rat einholen.........und zwar hatte meine maus (im sept. 3 jahre geworden) letzte woche einen freund aus dem kiga bei uns zum spielen, er kam mit seiner mama. Mittlerweile spielen die kidz dann aber nicht mehr bei uns unten im wohnzimmer sonder oben im kinderzimmer ist ja auch okay, ABER meine maus spielt immer SEHR süß, passt auf, dass nichts kaputt geht, einfach super schön !! Als die beiden oben waren hat es keine 5 min gedauert, bis das zimmer meiner maus komplett durcheinander war, ALLE Kisten einfach ausgeleert, mit nichts gespielt............ich dachte micht trifft der schlag ! Meine Maus stand da als ich hochkam und meinte nur, mama ich war das nicht !! Ich weis das sie das nicht war!! Ich hab dann nur gesagt, wenn das hier so ausartet geht ihr lieder unten spielen............was soll ich auch mit dem kleinen schimpfen.....die mutter saß ja bei mir und meinte nur, jaja jungs spielen eben anders als mädchen ich war geschockt......die ganzen päckchen aus dem kaufladen kaputt...memorykarten kaputt, meine maus hat farben um die fensterscheiben anzumalen, die hatte er in der hand und hat die türen (zum glück nur die türen) angemalt..........ich kann es nicht sclhimm genug schreiben Unten ging es dann grad so weiter, ein glaß mit apfelschorle ist umgefallen, der teppich nass, couch nass........ich nass................ich kann sowas nicht verstehen..........klar das mal was umfällt kann passieren, aber alles so rauszureisen und zu "zerstören" das gibt es doch nicht.......mein mann meinte ich soll der mutter das ruhig sagen und das nächste mall zu ihr heim gehen*g* ! Oder die beiden zumindest nicht mehr alleine oben lassen. Ich mein, da schimpf man doch mal mit seinem kind, ich würde meine maus schnappen und heimfahren wenn sie sich woanders so aufführt...........wie macht ihr das? Schimpft ihr auch mal mit andren kindern???lg

Mehr lesen

15. Januar 2011 um 12:42

..
also ganz fremde kinder schimpfe ich nicht.
aber die cousinen von meiner tochter, das kind von einer guten frundin das ich seit der geburt kenne und das kind wo ich z.b. betreue das schimpfe ich schonmal wenn mir was nicht passt oder ich etwas nicht in ordnung finde.

aber sowas ist mir noch nie passiert, ich hätte mir da meine tochter auch geschnappt.

aber ich habe es jetzt schon sehr oft gesehen, dass sobald andere eltern mit ihrem kinder wo anderes sind es ihenen "egal" ist was ihre Kinder da anstellen, weil sie sind dann nicht diejenigen die das alles wieder aufräumen müssen.

aber ich würde es so machen wie es dir dein mann geraten hat und das nächste mal zu ihr nach hause gehen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 12:44
In Antwort auf finja_12341965

..
also ganz fremde kinder schimpfe ich nicht.
aber die cousinen von meiner tochter, das kind von einer guten frundin das ich seit der geburt kenne und das kind wo ich z.b. betreue das schimpfe ich schonmal wenn mir was nicht passt oder ich etwas nicht in ordnung finde.

aber sowas ist mir noch nie passiert, ich hätte mir da meine tochter auch geschnappt.

aber ich habe es jetzt schon sehr oft gesehen, dass sobald andere eltern mit ihrem kinder wo anderes sind es ihenen "egal" ist was ihre Kinder da anstellen, weil sie sind dann nicht diejenigen die das alles wieder aufräumen müssen.

aber ich würde es so machen wie es dir dein mann geraten hat und das nächste mal zu ihr nach hause gehen.

lg

Ich
finde das auch schlimm, vor allem waren wir vor kurzem bei der nachbarin (sohn ist 3 jahre, wie meine maus) und hat meine tochter ununtebrochen geärgert....die mutter hat nie was gesagt.....irgenwann hat meine maus dannmal die schnautze voll gehabt und geschrieben NEIn und ihn am arm gepackt......da meinte die mutter doch glatt zu meiner maus, oh das darfst du aber nicht ich dachte mich hauts um......ich glaube ich muss mal früher etwas sagen lernen, ich halte mich immer zurück und denke meine maus regelt das schon ........ aber am ende bekommt sie dann ärger "!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 19:34

...
Mhhh - für "Gastkinder" ist natürlich jedes fremde Kinderzimmer ein Eldorado an neuem und interessantem Spielzeug, dass da überall geschaut und auch rausgezogen wird, ist, denke ich, relativ normal und auch nachvollziehbar. Während deine Tochter ihre Spielsachen bereits kennt, ist der kleine Freund natürlich neugierig, was sich in den Kisten, Truhen, Regalen oder Schränken so alles befindet und geht auf "Entdeckungsreise".
Zudem spielen Jungs wirklich anders wie Mädchen - so zumindest meine Erfahrung. Ich habe einen Sohn und während die Mädels meiner Freundin mit Eselsgeduld Pferdemähnen kämmen, einen imaginären Kuchenteig rühren oder Sandkuchen fabrizieren, dessen Oberfläche absolut plan ist, geht sämtliches Spielen meines Sohnes und seiner Freunde deutlich "lebendiger" ab. Autos haben Unfälle, bei denen sie sich überschlagen, Pferde dienen den Cowboys als Fortbewegungsmittel und sind nicht dafür da, gepflegt zu werden. Nur als Beispiel.
Insofern bin ich nicht wirklich verwundert, dass du da ein Chaos erlebt hast. Allerdings habe ich wie gesagt, einen Sohn, und kenne daher ein "ruhiges und besonnenes" Spielen weder von ihm, noch von seinen Freunden ....

Ich kann dich natürlich verstehen - wenn Dinge kaputt gehen oder absichtlich zerstört werden, ist das ärgerlich und unschön. Vielleicht könnt Ihr den nächsten Besuch weniger zerstörerisch verbringen, wenn du besonders liebgewonnene und wichtige Spielsachen wegräumst und die Kinder eben im Wohnzimmer statt im oben gelegenen Kinderzimmer spielen ?
Wir haben die gleiche Wohnsituation, und bislang wurde bei jedem Besuch unten gespielt, dass ich ein Auge auf die Kiddies hatte. Einerseits, um größerer Zerstörung Einhalt zu gewähren, andrerseits um irgendwelche Unfälle zu vermeiden.
Es ist natürlich auch für die Mama des Jungen schwer, von einem anderen Stockwerk aus ihrem Sohn Einhalt zu gewähren .... zudem sind die Kinder 3 Jahre alt, da kannst du Umsicht, Vorsicht und vorausschauendes Denken was das evt. Kaputtgehen von Dingen angeht, nur bedingt voraussetzen. Es sind Kinder, und das ist doch auch gut so.

Richtig schimpfen mit anderen Kindern - mache ich eigentlich nicht, außer es geht soweit, dass mein Kind körperlich attackiert, verletzt oder bedroht wird. Und dann ist abzuwägen, welches Alter das Gegenüber hat. Schulkindern verstehen, dass sie etwas machen, was man nicht machen darf und dann sage ich ihnen dann auch. Kleineren Kinder gewähre ich Einhalt, in dem ich sie ablenke oder zumindest weiteres Vorgehen in der Art freundlich verhindere.
Nur weil mit Spielsachen auch gespielt wird und dabei auch mal was zu Bruch geht - deswegen schimpfe ich nicht. Räume zuvor die "geliebten Teile" aber auch außer Reichweite ...

Viel Glück beim nächsten Mal !

Liebe Grüße,
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 20:01
In Antwort auf tanja_12548683

...
Mhhh - für "Gastkinder" ist natürlich jedes fremde Kinderzimmer ein Eldorado an neuem und interessantem Spielzeug, dass da überall geschaut und auch rausgezogen wird, ist, denke ich, relativ normal und auch nachvollziehbar. Während deine Tochter ihre Spielsachen bereits kennt, ist der kleine Freund natürlich neugierig, was sich in den Kisten, Truhen, Regalen oder Schränken so alles befindet und geht auf "Entdeckungsreise".
Zudem spielen Jungs wirklich anders wie Mädchen - so zumindest meine Erfahrung. Ich habe einen Sohn und während die Mädels meiner Freundin mit Eselsgeduld Pferdemähnen kämmen, einen imaginären Kuchenteig rühren oder Sandkuchen fabrizieren, dessen Oberfläche absolut plan ist, geht sämtliches Spielen meines Sohnes und seiner Freunde deutlich "lebendiger" ab. Autos haben Unfälle, bei denen sie sich überschlagen, Pferde dienen den Cowboys als Fortbewegungsmittel und sind nicht dafür da, gepflegt zu werden. Nur als Beispiel.
Insofern bin ich nicht wirklich verwundert, dass du da ein Chaos erlebt hast. Allerdings habe ich wie gesagt, einen Sohn, und kenne daher ein "ruhiges und besonnenes" Spielen weder von ihm, noch von seinen Freunden ....

Ich kann dich natürlich verstehen - wenn Dinge kaputt gehen oder absichtlich zerstört werden, ist das ärgerlich und unschön. Vielleicht könnt Ihr den nächsten Besuch weniger zerstörerisch verbringen, wenn du besonders liebgewonnene und wichtige Spielsachen wegräumst und die Kinder eben im Wohnzimmer statt im oben gelegenen Kinderzimmer spielen ?
Wir haben die gleiche Wohnsituation, und bislang wurde bei jedem Besuch unten gespielt, dass ich ein Auge auf die Kiddies hatte. Einerseits, um größerer Zerstörung Einhalt zu gewähren, andrerseits um irgendwelche Unfälle zu vermeiden.
Es ist natürlich auch für die Mama des Jungen schwer, von einem anderen Stockwerk aus ihrem Sohn Einhalt zu gewähren .... zudem sind die Kinder 3 Jahre alt, da kannst du Umsicht, Vorsicht und vorausschauendes Denken was das evt. Kaputtgehen von Dingen angeht, nur bedingt voraussetzen. Es sind Kinder, und das ist doch auch gut so.

Richtig schimpfen mit anderen Kindern - mache ich eigentlich nicht, außer es geht soweit, dass mein Kind körperlich attackiert, verletzt oder bedroht wird. Und dann ist abzuwägen, welches Alter das Gegenüber hat. Schulkindern verstehen, dass sie etwas machen, was man nicht machen darf und dann sage ich ihnen dann auch. Kleineren Kinder gewähre ich Einhalt, in dem ich sie ablenke oder zumindest weiteres Vorgehen in der Art freundlich verhindere.
Nur weil mit Spielsachen auch gespielt wird und dabei auch mal was zu Bruch geht - deswegen schimpfe ich nicht. Räume zuvor die "geliebten Teile" aber auch außer Reichweite ...

Viel Glück beim nächsten Mal !

Liebe Grüße,
Friederike

Danke
für eure antworten.
ich werde die beiden jetzt immer im auge behalten *g* oder wir gehen mit hoch ins zimmer )
Das ich alle sachen wegräume die kaputt gehen könnte find ich nicht okay, denn dann müsste ich ja den halben kaufladen ausräumen da die packchen alle kaputt gehen könnten...........Die Maus hat zb. auch echte nudeln in ihrer küche auch die müssten dann alle weg............naja das wäre ja auch nicht sinn der sache.

Liebe Grüße und danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 20:16

Ich bin eine Jungsmama
und ich kann das leider nur bestätigen, dass Jungs einfach anders spielen.
Unser Kaufladenpäckchen sind auch alle kaputt, die Pixi-Bücher angeknabbert und die Kisten werden auch sehr gerne ausgekippt und sich dann in die leere Kiste gesetzt.

Die Cousine von meinen Jungs ist da auch ganz anders und passt besser auf ihr Spielzeug auf.

Mit schimpfen wirst du da auch nicht weiter kommen. Ich sag meinen Jungs so oft, dass sie besser auf ihre Sachen aufpassen müssen und ich schimpfe sie deswegen auch, aber bisher leider ohne Erfolg.
Wobei der Große (jetzt 3 Jahre) sich schon gebessert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 20:24

Guten abend ihr lieben
also vll mache ich es falsch, aber egal!

Ich habe hier öfter ein "freundin" mit Kind und wenn die kleine z.B. ständig den anderen Kinder etwas weg nimmt oder haut und die Mutter wie immer daneben sitzt und nichts sagt dann schümpfe ich schon mit dem Kind und erkläre es den Kind das es nicht geht und die Mutter bekommt auch noch ein von mir reingewürgt

boohhhh mich macht das soooo aggressiv des es ist ständig so das wenn meine Lana mit ihren Buch spiel kommt die andere kleine und nimmt es weg, dann geb ich Lana was andere da kommt die kleine meiner "freundin" wieder sooooofort angerannt und nimmt es wieder Lana weg!

klar sollten es vll Kinder selber untereinander regeln, aber dann geht es hier so den ganzen Tag das eine nur am Schreien ist!!!!

LG Honeymoon18, Lana (21 Monate) und babyinside 13 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 20:30


Da solltest du dich einfach etwas weniger anstellen. Das sind halt Kinder. Ich war als Kind auch sehr wild. Da sind immer Sachen keputt gegangen und es sah auch sehr chaotiscg aus. Anstatt dich so auf zu regen, solltest du lieber ein Paarneue Sachen holen, diese Pappschächtelchen viel den Einkaufsladen, werden wohl nicht die Welt kosten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 21:01
In Antwort auf yadira_12302141

Danke
für eure antworten.
ich werde die beiden jetzt immer im auge behalten *g* oder wir gehen mit hoch ins zimmer )
Das ich alle sachen wegräume die kaputt gehen könnte find ich nicht okay, denn dann müsste ich ja den halben kaufladen ausräumen da die packchen alle kaputt gehen könnten...........Die Maus hat zb. auch echte nudeln in ihrer küche auch die müssten dann alle weg............naja das wäre ja auch nicht sinn der sache.

Liebe Grüße und danke euch

... naja ...
... ehe ich mich über zerrissene Mini-Pappschachteln echauffiere, räum ich zur Not auch den halben Kaufmannsladen leer

Kaufmannsladen und Küche werden ja nicht die einzigen Spielsachen sein, die deine Kleine hat, oder ?
Vielleicht spielt sie damit am liebsten, das mag sein, aber dann solltest du wirklich nur Kinder einladen, die gerne das gleiche spielen wie deine Tochter. Oder ihr vermitteln, dass an dem Tag eben auch was anderes als ihr "Lieblingsspiel" auf dem Programm steht ?
Das sind aber alles nur Vermutungen, ich kenne die wirklichen Umstände ja nicht ....

Die andere Alternative: Spielverabredungen nicht mehr im eigenen Zuhause abhalten, sondern sich nur noch einladen lassen - ob das langfristig Freunde bringt, wage ich jedoch zu bezweifeln.

Liebe Grüße,
Friedrike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 21:11

...
... ich gebe dir völlig Recht, dass Kinder lernen müssen, dass Sachen einen Wert haben, Geld kosten und nicht kaputt gemacht werden sollen.

Allerdings sind Kinder eben nunmal Kinder - und damit zwangsläufig auch hier und da was zu Bruch. Lernen bedeutet ja auch nicht, alles sofort richtig zu machen.

Was mir schal aufstösst: da werden 2 Dreijährige alleine im Kinderzimmer, welches eine Etage höher liegt, zum Spielen gelassen - und im Anschluss wird kritisiert, dass es dann drunter und drüber ging. Dann sollen die Kleenen eben im Wohnzimmer bei den Mamas spielen.
Und dass man sich letztlich über ein umgefallenes Glas A-Schorle aufregt .... ??? naja ....

Vermutlich haben, wie fast immer, beide Seiten "Fehler" gemacht

Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 21:56


Um mich über sowas aufzuregen, wäre mir echt die Zeit zu schade. Dann lädt sie die halt in Zukunft nicht mehr ein, wenn sie das nicht verkraftet und fertig.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 21:57

... und ich hatte es so verstanden,
dass die Mutter des Jungen mit "Mausi789" unten im Wohnzimmer saß, Mausi nach oben zu den Kindern ging, das Ausmaß des Schadens sah und die Kinder nach unten schickte. Das wars. Die Mutter des Jungen hat -so habe ich es verstanden- gar nicht gesehen, was ihr Racker da für ein Chaos veranstaltet hat.
Wenn ich das falsch verstanden habe, und die Mutter das zerissene Spielzeug sah, dann gehört es sich, dass sie ihrem Sohn klar macht, dass es so nicht geht und zumindest teilweise für Ersatz sorgt, oder es zumindest anbietet.
Nachdem Mausi789 jedoch zuvor schon irgendwo schrieb, dass es mit dem Nachbarssohn auch irgendwelche Streitereien gab und sie nichts sagte, habe ich es eben so interpretiert, dass sie gegenüber der Mutter des Jungen eben auch nicht, oder nicht en Detail geschildert hat, was alles zu Bruch ging ?! Ganz ehrlich: wenn eine Mutter zu mir sagt, mein Sohn habe eine kleine Kartonage von Kaufmannsladen kaputt gemacht, dann zucke ich auch nicht mit der Wimper - er ist ein Kind und wurde zum Spielen eingeladen. Shit happens.
Wenn mir gesagt wird, er habe Kartonagen kaputt gemacht, ein Memory zerrissen, Türen bemalt: dann putze ich erstmal die Türen und sorge für Ersatz.
Wir wissen nicht, wie genau es war - und vor allem können wir die zweite Seite nicht hören, was ja immer bedeutet, nur die halbe Wahrheit zu kennen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:04


Es ist echt erstaunlich, wie man sich von so Kleinkinderspäßen provozieren lassen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:11

Das stimmt
finde auch ok, dass du seine mutti angesprochen hast...

Aber wenn ein 5jähriger 10mal einen Kinderwitz über meinem Nachnamen macht und ich da nicht drüber stehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:15

Eben
Das sind halt so Witze, die jedes Kind total witzig findet, aber wo ein normaler Erwachsener eigentlich nur mal kurz die Augen verdreht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:17
In Antwort auf kenyon_12716185

Eben
Das sind halt so Witze, die jedes Kind total witzig findet, aber wo ein normaler Erwachsener eigentlich nur mal kurz die Augen verdreht

Und....
der 5-Jährigen-Witz war wahrscheinlich noch bescheuerter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:39

Das genau meine ich
der Kleine Junge hat ja so nur sein Ziel erreicht Da steht es 1:0 für ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:51

Meine Nachbarin hat auch
so einen lustigen kleinen Jungen...

Der meinte vor ein paar Tagen zu mir: "Sag mal Klettergerüst"

Dieser Witz scheint bei Kindergartenkindern ein Evergreen zu sein (kenne ihn noch aus meiner eigenen Kindheit)

Deshalb habe ich ihm die Freude gemacht und es gesagt

Dann sagte er (er konnte es vor lachen kaum noch aussprechen: "Du hast ne nackte Frau geküsst"

Als ich dann sagte:"Heute leider noch nicht" War er sichtlich irriert, dass ich mich über seinen Spaß nicht geärgert habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 11:57

Jo
das stimmt, aber die Kinder von der Nachbarin und die von meinen Schwestern versuchen auch immer wieder mich zu ärgern und haben mir auch schon die Bude auf den Kopf gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 12:09

Das ist völlig klar
aber hier geht es ja um fremde Kinder und die sind bei den meisten nicht ständig da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 12:31

Nur sollte man die Grenzen nicht zu eng sehen....
es sind halt Kinder, die haben einfach einen anderen Humor und sind sehr neugierig. Das die mal alle Kisten ausschütten und dabei auch mal ein Kartenspiel oder ein paar Pappschachteln kaputt gehen. Das sind Bagatellschäden

Solange es nicht total aus dem Ruder läuft und sie sich und andere nicht in Gefahr bringen, sollte man da meiner Meinung nach Toleranz walten lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 22:34


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 23:39


Na bist mir ja eine.....

die ts berichtet von zwei dreijährigen Kinder, die zum spielen eine Etage höher geschickt werden um zu spielen, während die Mütter gemütlich Kaffee getrunken haben. Dabei sind die Kisten ausgeschüttet worden und ein paar Karten und Pappschachtel sind kaputt gegangen.

Ich weiß echt nicht was manche erwarten Und dann ist auch noch ein Glas umgefallen..... oh wie böse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 23:49

.....
"Wenn dieses Kind nicht von seiner Mutter in die erzieherische Pflicht genommen wird......"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 0:01

Ja nee....
Hört sich halt krass an, wenn man das über einem 3jähigen schreibt, der die Kisten ausgeleert hat und ein paar Pappschachteln zerdätscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 0:18
In Antwort auf kenyon_12716185

Ja nee....
Hört sich halt krass an, wenn man das über einem 3jähigen schreibt, der die Kisten ausgeleert hat und ein paar Pappschachteln zerdätscht


Ab welchem Alter darf man sein Kind denn erziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 0:21
In Antwort auf bennet_12748605


Ab welchem Alter darf man sein Kind denn erziehen

......
Solange es sich und andere nicht in Gefahr bringt am Besten gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 0:25
In Antwort auf kenyon_12716185

......
Solange es sich und andere nicht in Gefahr bringt am Besten gar nicht


Super, wer will das nicht. Eine Welt voller rücksichtsloser Egos...yeah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 0:40

Ja das kenne ich leider auch so
Meine Tochter ist eine ganz eine liebe, brave und spielt mit ihren Sachen immer ganz vorsichtig und hat noch nie etwas kaputt gemacht. Sie ist super brav und spielt ganz ruhig. Wenn meine Freundin mit ihrem Sohn zu Besuch kommt (meine Tochter ist 1,5 Jahre alt und der Sohn meiner Freundin 2,5 Jahre) dann geht es da genauso zu wie du es oben geschrieben hast. Man weiß gar nicht wie man es beschreiben sollen, weil man momentan so schockiert ist das einem die Worte fehlen Der ist so wild wirft alles am Boden, schmeißt ihre Spielsachen wild durch die Gegend, schüttet seinen Saft aus, schmiert die Schokolade in meinen schönen Wohnzimmerteppich Meine Kleine ist schüchtern und wo sie gesehen hat, das er ihre Spielsachen auf die sie immer so aufpaßt so wild durch die Gegend wirft, hat sie scih an mich geklammert und zu weinen begonnen. Was ich gut verstehen kann. Er ist so wild, das sie richtig Angst vor ihm hat. Sie ist in der Türe gestanden mit einem Stück Obst, er kam angelaufen und hat sie einfach umgerannt, sie hat einen Sturz auf den Bauch gemacht, das Obst fiel ihr aus der Hand, sie lag am Boden und hat geweint. Sie tat mir ur leid. Ich bin zu ihr hin, hab sich hochgenommen und getröstet. Und es ist so schlimm. Nicht nur das meine Freundin die ganze Zeit im Zimmer saß und ihrem Sohn zusah was er alles kaputt machte und wie er sich aufführte!!!!! als meine Kleine dann weinte hat sie noch gesagt, die ist aber empfindlich. Naja. Ich habe den Kontakt mit ihr jetzt stark eingeschränkt, weil ich nicht leiden kann wenn Dinge kaputt gemacht werden und meine Kleine so Angst bekommt das sie die ganze Zeit nur noch weint. Außerdem reicht es mir nach dem letzten Besuch einfach, wo ich ganze 3 Stunden meine Wohnung putzen und aufräumen musste. Außerdem finde ich das Verhalten meiner Freundin absolut nicht in Ordnung und ärgere mich immer über sie. Wenn wir uns treffen, dann nur noch auf einem Spielplatz oder in einem Park, wo nicht meine komplette Wohnung verwüstet wird. Das kann ich dir auch nur empfehlen. Trefft euch auf einem Spielplatz oder besucht den Freund der Kleinen zu Hause, bei seinem verhalten wäre es eh interessant wie es bei denen zu Hause aussieht Und wenn er zu Besuch kommt, dann lass ihn keine MInute aus den Augen. Und ja du kannst ruhig auch mal schimpfen. Ich weiß das es total blöd ist wenn die Mutter dabei ist und nichts sagt aber ich schimpfe da schon öfter mal, weil es mir einfach reicht und wenn sie zu blöd ist ihm Grenzen aufzuzeigen, dann tue ich es zumindestens so lange er in meiner Wohnung ist und meine Sachen zerstört. Man darf halt nicht schreien oder so, aber man kann ganz klar sagen, nein das darfst du nicht hör jetzt auf. Das ist voll in Ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 12:51


In der Fragestellung geht es ja um fremde Kinder Und auch wenn ich noch keine eigenen habe, sind bei mir doch oft Kinder zu Besuch. Meine Schwestern
-+ haben Kinder und meine Nachbarin ist mit ihren beiden auch ein paar mal die Woche bei mir drüben.

ich habe extra zwei von meinen alten Spielkisten (mit Lego und allem möglichen) mit hier in meiner Wohnung damit die Kinder etwas Beschäftigung haben. Die Kisten werden immer komplett ausgekippt.und alles verteilt, genauso wie Druckerpapier und Tesa sämtliche Stifte vom Schreibtisch Meine Bad wurde schon mal geflutet als die lieben Kleinen ein Playmobil-Boot in der Wanne fahren ließen. Ich saß da auch schön mit meiner Nachbarin in der Küche und habe Kaffee getrunken..... da klingelt der Nachbar von unten, weil es durch die Decke getropft hat

Ach und Getränke sind auch schon öfters umgefallen, aber nicht so oft als wenn ich hier mit Freunden feiere Ich habe den Kindern erlaubt eine Wand im Flur zu bemalen, jetzt sind dort alle bemalt, aber was ist daran schlimm..... ich wohne ja nicht in einem Musterhaus. Ich muss da immer eher lachen, als dass ich wütend wäre und war auch nie in Versuchung mit einem der Kinder zu schimpfen....

Ich denke dann immer daran, dass ich als Kind noch viel mehr "Mist" gebaut habe als meine Gastkinder zusammen. Meine Eltern sind wegen mir sogar mal aus der Haftpflichtversicherung geflogen und meine Schwestern haben immer ihre Zimmer abgeschlossen, wenn sie das Haus verlassen haben..... Einmal hat meine Schwester mich verhauen, weil ich ihr Fahrrad vom Balkon geworfen habe Und heute bin ich ein total gechillter Typ und tue keiner Fliege was zu leide

Kinder müssen sich entfalter beim Spielen Macht euch mal locker und lasst den Kindern ihre Freiräume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 13:08


Wenn du mich mal irgendwann besuchen kommst, darfst du dir trotzdem was aus meinem Kühlschrank nehmen, genauso wie wie alle anderen die mich besuchen. Meine Gäste sollen sich ja bei mir wohl fühlen....

Ist zwar nicht immer viel drin, aber was ich habe teile ich gern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 16:24


Das finde ich mal echt top - gute Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook