Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Schlafen eure in euerm Bett??

Schlafen eure in euerm Bett??

12. Oktober 2010 um 11:48 Letzte Antwort: 12. Oktober 2010 um 17:13

also mein kleiner schläft in meinem arm ein, ich lege ihn dann ins bett bis ich selbst ins bett gehe.... dann nehme ich ihn mit weil er ansonsten jede halbe stunde wach wird und ich ehrlich gesagt irgendwann zusammen breche... einmal habe ich es vier tage geschafft aber nichts ist besser geworden und ich konnte nicht mehr.
mich würde interessieren bei wem eure mäuse auch noch im bett schlafen und / oder wie ihr es auf sanfte art irgendwann ans bett gewöhnen wollt oder habt.

ganz klar lehne ich die schreimethode ab. ich für mich kann und will nicht auf diese art das problem lösen.

Mehr lesen

12. Oktober 2010 um 11:59


ich bin auch immer so ne pflaume und hab mich so unwohl ohne ihm gefühlt...also schön ist es ja schon

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 12:15

...
meine Maus hat bis zum 7 Monat im Beistellbett geschlafen (sehr pratisch muss man nich mal aufstehen ) ab und zu natürlich auch mal direkt im Bett.

dann habe ich ihr Kinderbett neben mein Bett gestell, jetzt ist sie 9 Monate alt und ich gewöhne sie langsam daran im Kinderzimmer zu schlafen (also ich schlafe momentan mit ihr im Kinderzimmer )

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 12:17

Teils teils
also er schläft in der nacht überwiegend bei sich im bett. steht neben unseres. denn ich kann nicht gut schlafen, also lange am stück wenn er neben mir liegt. bin so eine kleine wühlmaus

ich mache es so, das ich abneds oft mit ihm in unser bett kuschel und ihn dann wenn er eingeschlafen ist, kommt er in sein bett. nachts ist es unterschiedlich wegen stillen, je nachdem wie mein männe arbeiten muss. wenn er nachtschicht hat, er arbeitet nur nachts, dann stille ich im liegen im bett und schlafe irgendwann ein dabei mein sohn auch und dann bleibt er solange bis ich aufwache und nicht mehr richtig schlafen kann. ab so 6 oder 7 lasse ich ihn dann schon in unserem bett mit schlafen, damit er länger schläft und ich auch

wenn mein männe fr ei hat gehe ich raus zum stillen und jarik leg ich dann wieder in sein bett.

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 13:43

Familienbettschläfer
Hallo!

Wir sind Familienbettschläfer
Mein Sohn hat von Anfang an bei uns im Bett geschlafen und schläft dort mittlerweile wieder, er wurde letzten Monat 4 Jahre alt

Zwischendurch (vor ca 4-5Monaten) haben wir ihn für ein paar Wochen ausquartiert, war ok, er schlief in seinem Zimmer aber dann wollte er wieder zu uns und jetzt ist er wieder dort. Er genießt die Nähe

Sanfte Art an das eigene Bett zu gewöhnen ist, wenn man wartet,bis das Kind von selbst dazu bereit ist. Irgendwann zieht jedes Kind von selbst aus. Frühester Zeitpunkt für "sanftes ausqurtieren" ist, denke ich, 1-1,5 Jahre, denn dafür sind es noch Säuglinge, die instinktiv auf die Anwesenheit der Familie angewiesen sind. Irgendwann verstehen die Kinder ganz bewusst,dass mama auch da ist, wenn sie im Nebenraum ist (Babys verstehen das noch nicht).
Für mich dürfen Kinder so lange sie wollen im Elternbett schlafen.

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 13:54

Meiner schläft in seinem bett
am anfang hat er bei uns auf der brust geschlafen. man schläft so nur nicht sehr gut.


ich hab ihn später immer gestillt und solange auf dem arm gehabt bis er eingeschlafen ist und dann in sein bett.
ging einige zeit ganz gut, aber immer öfters würde er wach und es fing immer wieder von vorne an.

ich wollte uach nie die schrei methode machen, aber dann.... umgezogen, gestillt und alles fertig. ich musste dringet aufs klo und mein sohn schlief einfach nciht ein. also kind ins bett gelegt und ganz schnell aufs klo. er schrie ich schnell noch händewaschen und plötzlich wurde er schon leiser. also, wurd ich langsamer und mein kind schlief dann auch shcnell ein.


nächsten abend machte ich es dann ähnlich, weil es einfach schön war abends ein ende zu finden. er schrie kurz und ich bin nochmal rein um den schnuller wieder zu geben den er verloren hatte und schon schlief er wieder ein.

die nächsten tage musste ich nur nochmal rein, wenn er den schnuller verloren hatte. ich legte ihn ins bett er machte "hä" merkte das mama geht und schlief ein.

schrei methide ist nciht schön, aber ich musste sie anwenden und bin ganz froh, dass es so geklappt hat.

könnte es auch nicht, wenn das kind ne halbe h schreit

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 13:55


Weil Babys vollkommen wehr- und hilflos auf diese Erde kommen, als "Rudeltiere" mit einem Urinstinkt, der ihm das Bedürfnis gibt ständig Nähe, Liebe und Schutz zu bekommen.
Ruhiger schläft sie vielleicht, ja, das stimmt. ABER Tiefschlaf ist nicht das, was Babys brauchen, im Gegenteil! Babys sollten nicht in den Tiefschlaf fallen, dabei schützt die Anwesenheit der Mutter.

Es widerspricht eben einfach den Urinstinkten des Menschen, sowohl denen der Mutter, als auch denen der Kinder.

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 13:58

Unsere ist schon
2 und schläft bis heut noch mit uns zusammen
da der eingewöhnungs-prozess ans eigene bettchen extrem schwer bis fast unmöglich bei ihr ist

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 15:32


cool bin ich doch nicht die einzige!!! wie viel man sich von leuten anhören muss

da bin ich grad irgendwie erleichtert

Gefällt mir
12. Oktober 2010 um 17:13

Also
meiner wird im Januar zwei, es gibt Abende da schläft er ohne Murren in seinem Bett ein, an anderen, will er in Unseres.
Allerdings kuschele ich mich schnell mit ihm hin und gehe raus solange er noch wach ist. Er schläft dann alleine ein, kommt nur ganz selten nochmals raus.

Mich stört es nicht und hat es auch nie gestört das er bei uns im Bett schläft.
Ich finde es total süss und es geht doch so schnell vorbei.

Ach ja, manchmal schläft er 5 von 7 Nächten in seinem Bett und dann wieder in unserem.
Für uns ist es okey so.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers