Home / Forum / Mein Baby / Schlafen

Schlafen

15. Februar 2007 um 14:20

Ich schon wieder,
irgendwie habe ich das gefühl mein baby ist das komplizierteste der welt.
zuerst schreiattacken wegen blähungen(schlief nachts wenigstens recht gut), dann wochen später rotaviren und seitdem ist alles anders....

jetzt mit 12 wochen schläft sie so gut wie gar nicht mehr. von ca. 16 stunden keine rede. in der nacht wacht sie ungefähr um halb 3 auf ist nur mehr im halbschlaf, windet sich, krümmt sich, schlägt mit den ärmchen hin und her. ich kann nicht schlafen!! am tag schläft sie wenn überhaupt 30min (max. 2 mal) das ist doch nicht normal! ein baby sollte doch viel mehr schlaf brauchen vor allem erholsamen, oder nicht?
ich bin langsam am ende und weiß nicht mehr weiter. mein leben ist echt mies!

juicy

Mehr lesen

15. Februar 2007 um 16:32

Wachstumsschub?
hallo,

um die 12 woche ist ein wachstumsschub, mein sohn ist ein totaler schlafverweigere wenn er einen schub hat. macht total terror beim einschlafen, schläft super unruhig und sehr wenig. vielleicht liegt es daran, die kleinen sind halt ziemlich durch den wind in der zeit.

wobei wenn sie sich windet und krümmt würde ich sie mal beobachten ob sie nicht bauchschmerzen oder blähungen hat.

mei sohn ist jetzt sieben monate, ich möchte dir ja nicht zunahe treten, du schreibst dein leben ist echt mies.
naja du hast ein baby, ich finde das klingt alles ziemlich normal was du da schreibst und anstrengende phasen werdet ihr immer wieder durchmachen.
ich hab meinen kleinen nachts bis vor zwei monaten alle zwei stunden gestillt und er kommt nachts immer noch 2-3 mal. wenn er schübe hat, schleppe ich ihn stundenlang durch die wohnung. in schlaflosen nächten sitzt man halt auch mal fix und fertig heulend im bett aber wenn mein sohn mich morgens anstrahlt ist alles vergessen.
ich war in den letzten 2 monaten mit ihm insgesamt 5 wochen im krankenhaus wegen infekten und das letzte was ich dazu sagen würde ist mein leben ist mies.
ich habe ein baby, da ist das halt so.

freu dich an den ganzen schönen momenten, schöpfe kraft daraus. das erste jahr ist einfach super anstrengend aber auch wunderschön.
versuche die bedürfnisse deiner kleinen zu erfüllen, an erster stelle geht es darum das es ihr gut geht und dann bist auch du wieder entspannter und schlafen kannst du die nächsten jahre noch genug .

alles gute
yppug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 16:40

Vielleicht hilft dir pucken
ich weiss wenn man schon so einiges probiert hat um das Kleine schlafen zu legen und nichts hilft wirklich ist man echt mit der Zeit ratlos. Da du geschrieben hast das dein Baby nachts so unruhig ist und auch mit den Ärmchen hin und herschlägt würde ich dir das "pucken" empfehlen. Unsere Tochter ist 5 Wochen alt und hatte bis vor 4 Tagen auch regelmässige Schreiattacken aber das eher aus ungeklärten Gründen. Nun wie gesagt ich hab es mit dem pucken ausprobiert und seit 4 Tagen ist sie wesentlich ruhiger und Nachts schläft sie gepuckt teilweise 12 Stunden. Wenn du nicht weiss was pucken bedeutet dann liess es dir hier http://www.eltern.de/mein_baby/baby_alltag/pucken.-html mal durch. Ach ja und gegen die Blähungen die meine übrigens auch sehr stark hatte hab ich Aptamil Comfort + Lefax Tropfen, seitdem hab ich damit keine Probleme mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 21:08

Mein Sohn ist jetzt
fast sechs Monate alt und auch ein schlechter Schläfer. Wenn ich mich aber bei enderen Müttern umhöre, scheint das ganz normal zu sein und die Babys, die super schlafen sind eher die Ausnahme.
Wir legen ihn seit einiger Zeit nur noch mit dem Stillkissen von unten um seine Beine herum ins Bett, so schlägt er nicht mehr ganz so viel um sich. Die ersten vier Monate hatte er Tag und Nacht Blähungen, seit Silvester ist es besser, trotzdem schläft er häufig sehr unruhig. Manchmal müssen wir ihn auf die Seite drehen und nach Ewigkeiten schläft er dann doch ein. Versuch es doch mal mit dem Stillkissen, so können die Würmer nicht versehentlich auf den Bauch kippen. Damit muss man ja sehr vorsichtig sein, damit sie nicht ersticken.
Ich bin aber auch jeden Morgen für die durchwachten Nächte entschädigt, wenn er mich mit seinem zahnlosen Lächeln verzaubert.
Ich wünsche Dir viel Kraft!
Liebe Grüße, Solero

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 9:55

Klarer Fall!
Bei Deiner Süßen beginnt ein Entwicklungsschub. Laut meinem schlauen Buch "Oje, ich wachse!" steht folgendes drin.

Ab der 12. Woche :
- Es schläft schlechter
- Es schreit öfter und quengelt mehr
- Es klammert stärker
- Es ißt schlechter
- Lutscht häufiger am Daumen
- Es ist stiller und bewegt sich weniger
- Mutter steht zunehmend unter Spannung

Man muß dabei bedenken, daß nicht alle genannten Punkte zutreffen müssen. Beim einen Baby überwiegt das Eine und beim anderen Baby das Andere.

Ich kann mich erinnern, daß es bei meiner Tochter auch so war. Das wird besser. Mit jedem Lebensmonat wird das Baby Pflegeleichter. Im ersten Lebensjahr folgt ein Entwicklungsschub dem Anderen und es nimmt einen zu 100 Prozent in Anspruch. Das ist anstrengend und ermüdet sehr. Doch geht es hier jeder Mami so, Du bist also nicht alleine und Dein Kind ist ganz normal.

Trotzdem noch viel Freude,auch wenn diese momentan etwas untergegangen ist. Sie kommt wieder !!!

Liebe Grüße
Juddl mit Nele Sophie (10,5 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest