Home / Forum / Mein Baby / Schlafen in Bauchlage

Schlafen in Bauchlage

2. August 2006 um 13:02

Hallo Muttis habe bereits im Forum "Babys Schlaf" mein Problem mit dem Schlafen in der Bauchlage beschrieben,aber es scheinen dort nicht so viele zu lesen wie hier! Also versuch ich`s hier nochmal! Hätte gern Eure Erfahrungen und Meinungen zum Thema "Schlafen in Bauchlage".Mein Sohn schläft fast nur auf dem Bauch. Drehe ich ihn auf den Rücken wird er unruhig und fängt an zu quengeln und manchmal auch zu schreien. Kaum dreh ich ihn auf den Bauch schläft er tief und fest. Nur ich hab keine ruhige Minute weil ich Angst habe wegen dem plötzlichen Kindstod! Im Internet hab ich gelesen, dass Schlafen in der Bauchlage der größte Risikofaktor dafür ist und bin nun noch beunruhigter!Auch mein Kinderarzt rät mir dringend davon ab, nur meine Mutter meint, früher hätten alle Babys so geschlafen und wenn er nun ein Bauchschläfer ist, könnte ich es eh nicht ändern und solle ihn ruhig so schlafen lassen!Was habt ihr so für Erfahrung mit dem Thema?
LG Fusselmotte

Mehr lesen

2. August 2006 um 13:06

Hallo.
Nachts schlefen meine Zwillis in der Rückenlage. Am Tag lege ich sie öfter mal auf den Bauch, wil sie sehr unter bauchweh leiden und manchmal hilft nichts anderes um sie ruhig zu bekommen. Ich bin dann aber im Raum. Miwurde vor 4 Jahren noch gesagt die babys sollen in seitenlage schlafen (habe einen großen), ne bekannte hat alle vier Kinder in Bauchlage schlafen lassen. Mir wurde aber auch gesagt, man soll es nicht.
Weiss auch nicht so genau was das richtige ist, muss wohl jeder selbst entscheiden.
Gruß Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 14:54

Wie alt ist denn der Lütte ?
Hallo Fusselmotte!

Ich wäre an Deiner Stelle nicht all zu panisch. Ich selbst habe das Problem mit meinem Sohn auch. Seitdem er sich vom Rücken auf den Bauch drehen kann, tut er dies nicht nur tagsüber, sondern eben auch nachts.

Wie Deine Mutter schon richtig festgestellt hat, kannst Du daran wahrscheinlich nichts ändern. Es gibt zwar gewisse Vorrichtungen, die man am Schlafsack des Kindes und den Stäben des Bettchen befestigen kann, und die dann ein Umdrehen im Bett verhindern, allerdings ist hier die Strangulierungsgefahr größer als dass er nachts an SIDS stirbt. (Sieht auch so ein bißchen nach Zwangsjacke aus. )

Soweit ich weiß, muss man das Problem wohl etwas differenzierter sehen: Dein Sohn wird wahrscheinlich keinen SIDS erleiden, nur weil er in der Bauchlage schläft. Vielmehr kommen wohl beim SIDS mehrere Dinge auf einmal zusammen (z.B. schlechte Belüftung, das Kind überhitzt, ein oder mehrere Personen im Haushalt rauchen, das Kind wirkt schon vorher oft apathisch...), die dann tatsächlich dazu führen, dass ein Kind an SIDS sterben kann. Soweit ich weiß, treten die meisten (natürlich nicht alle!) Fälle von SIDS bis zum 6. Lebensmonat auf. Wie gesagt, weiß ich nicht wie alt Dein Sohn ist und wie er sonst so drauf ist, aber wenn Du bisher einfach nur den Eindruck hast, dass der Kleine gut drauf und fit ist, würde ich das Ganze halbwegs relaxt sehen.

Im Übrigen habe ich mir zu Beginn auch Sorgen um 'das Drehen' gemacht. Die KÄ sagte auf meine Frage aber auch nur, dass man nichts ändern könnte. Wir haben unseren Sohn teilweise fünfmal in der Nacht gedreht und der Kleine hat sich genauso oft wieder auf den Bauch geschmissen. Zu Deiner Beruhigung kann ich nur sagen, dass das Ganze mittlerweile nun schon 4 Monate zurückliegt und unser Kind (man glaubt es kaum...) noch immer lebt! Er liegt nun während des Schlafens mal auf dem Rücken, mal auf dem Bauch und mal auf der Seite und wir lassen ihn einfach so, wie er sich am wohlsten fühlt!

Also... bleib einfach cool!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 15:10
In Antwort auf cenga_11902921

Wie alt ist denn der Lütte ?
Hallo Fusselmotte!

Ich wäre an Deiner Stelle nicht all zu panisch. Ich selbst habe das Problem mit meinem Sohn auch. Seitdem er sich vom Rücken auf den Bauch drehen kann, tut er dies nicht nur tagsüber, sondern eben auch nachts.

Wie Deine Mutter schon richtig festgestellt hat, kannst Du daran wahrscheinlich nichts ändern. Es gibt zwar gewisse Vorrichtungen, die man am Schlafsack des Kindes und den Stäben des Bettchen befestigen kann, und die dann ein Umdrehen im Bett verhindern, allerdings ist hier die Strangulierungsgefahr größer als dass er nachts an SIDS stirbt. (Sieht auch so ein bißchen nach Zwangsjacke aus. )

Soweit ich weiß, muss man das Problem wohl etwas differenzierter sehen: Dein Sohn wird wahrscheinlich keinen SIDS erleiden, nur weil er in der Bauchlage schläft. Vielmehr kommen wohl beim SIDS mehrere Dinge auf einmal zusammen (z.B. schlechte Belüftung, das Kind überhitzt, ein oder mehrere Personen im Haushalt rauchen, das Kind wirkt schon vorher oft apathisch...), die dann tatsächlich dazu führen, dass ein Kind an SIDS sterben kann. Soweit ich weiß, treten die meisten (natürlich nicht alle!) Fälle von SIDS bis zum 6. Lebensmonat auf. Wie gesagt, weiß ich nicht wie alt Dein Sohn ist und wie er sonst so drauf ist, aber wenn Du bisher einfach nur den Eindruck hast, dass der Kleine gut drauf und fit ist, würde ich das Ganze halbwegs relaxt sehen.

Im Übrigen habe ich mir zu Beginn auch Sorgen um 'das Drehen' gemacht. Die KÄ sagte auf meine Frage aber auch nur, dass man nichts ändern könnte. Wir haben unseren Sohn teilweise fünfmal in der Nacht gedreht und der Kleine hat sich genauso oft wieder auf den Bauch geschmissen. Zu Deiner Beruhigung kann ich nur sagen, dass das Ganze mittlerweile nun schon 4 Monate zurückliegt und unser Kind (man glaubt es kaum...) noch immer lebt! Er liegt nun während des Schlafens mal auf dem Rücken, mal auf dem Bauch und mal auf der Seite und wir lassen ihn einfach so, wie er sich am wohlsten fühlt!

Also... bleib einfach cool!

DANKE findus13!
Also mein Sohn ist knapp 22 Wochen allerdings 9,5 Wochen zu früh geboren und somit korrigiertes Alter 12 Wochen! Noch dreht er sich nicht allein, aber das kann nicht mehr lange dauern! Er ist fit und munter und als er letztens im Schlaflabor war, hat man auch keine Auffälligkeiten festgestellt!Allerdings sollen Frühchen und noch dazu männliche auch mehr betroffen sein und am gefährlichsten sollen die Morgenstunden sein und ausgerechnet in denen schläft er nur auf dem Bauch weil er da sehr unruhig ist (auf dem Rücken schläft er in dieser Zeit nicht, sondern schreit und quengelt) Habe also die Wahl: mit ihm um fünf aufstehen (damit seine Zwillingsschwester und mein Mann schlafen können) und mich bis zum Füttern um halb acht mit einem unruhigen, quengelnden oder sogar schreienden Baby rumärgern und selbst in Bezug auf Schlaf zu kurz kommen oder ihn einfach ins große Bett geholt und auf den Bauch gedreht, dann können alle seelenruhig bis halb acht schlafen! Habe mich nach mehreren schlaflosen morgenstunden für Variante zwei entschieden (allerdings mit schlechtem Gewissen und deshalb auch mein Beitrag hier)Danke für Deine Antwort!Hoffe, dass Zeit schnell vergeht und er aus dem kritischen Alter kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 15:42

Hallo Fusselmotte!
Auch ich hatte einen Bauchschläfer und verstehe Deine Ängste nur zu gut.Zu den Auskünften im Internet muß ich hier mal eins sagen:Es gibt Seiten,die sind sehr zu empfehlen,wiederum gibt es aber auch Seiten,die nur Halbwahrheiten schreiben und somit alles andere als informativ und hilfreich sind.
Bei Dir habe ich so das Gefühl,dass Du auf letzteres gestoßen bist.
Ein Hauptfaktor des plötzlichen Kindstodes ist nicht nur männliche Frühgeburt und Bauchschläfer,sondern vor allen anderen Dingen:Sind die Eltern Raucher und wird in der Wohnung geraucht? Wenn Du das verneinen kannst,dann hast Du schon die halbe Miete.

Unser Sohn schlief bis zu dem Zeitpunkt wo er sich drehen konnte auch nur auf dem Bauch und ist mittlerweile 2 Jahre alt.Wenn Du weiterhin so wachsam bist,dann schafft Ihr das auch.

LG Christine1166

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 16:52
In Antwort auf epona_12323348

Hallo Fusselmotte!
Auch ich hatte einen Bauchschläfer und verstehe Deine Ängste nur zu gut.Zu den Auskünften im Internet muß ich hier mal eins sagen:Es gibt Seiten,die sind sehr zu empfehlen,wiederum gibt es aber auch Seiten,die nur Halbwahrheiten schreiben und somit alles andere als informativ und hilfreich sind.
Bei Dir habe ich so das Gefühl,dass Du auf letzteres gestoßen bist.
Ein Hauptfaktor des plötzlichen Kindstodes ist nicht nur männliche Frühgeburt und Bauchschläfer,sondern vor allen anderen Dingen:Sind die Eltern Raucher und wird in der Wohnung geraucht? Wenn Du das verneinen kannst,dann hast Du schon die halbe Miete.

Unser Sohn schlief bis zu dem Zeitpunkt wo er sich drehen konnte auch nur auf dem Bauch und ist mittlerweile 2 Jahre alt.Wenn Du weiterhin so wachsam bist,dann schafft Ihr das auch.

LG Christine1166

Danke!
Also bei uns wird natürlich nicht geraucht, auch achte ich auf gute Belüftung des Schlafzimmers und dass die Kleinen nicht so warm angezogen sind!Es hilft mir, dass andere Mütter sich auch dafür entschieden haben, ihre Babys so schlafen zu lassen, wie sie sich wohl fühlen! Tagsüber schaue ich sowieso regelmäßig, wenn beide (habe Zwillinge, aber das andere Mäuschen schläft gott sei Dank nur auf dem Rücken)schlafen und morgens liegt er ja neben mir und auch da wache ich regelmäßig auf, um nach ihm zu schauen!Auf jeden Fall danke für Deine Antwort! Und da die Zeit eh viel zu schnell vergeht, ist er ja eh bald aus dem kritischen Alter raus! Was das Internet betrifft, hast Du sicher recht! Habe jetzt eine Seite gehabt mit einer Hebammensprechstunde und die hat die Mütter auch beruhigt und gesagt, man solle Kinder so schlafen lassen, wie sie möchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 17:38
In Antwort auf imani_12743032

Hallo.
Nachts schlefen meine Zwillis in der Rückenlage. Am Tag lege ich sie öfter mal auf den Bauch, wil sie sehr unter bauchweh leiden und manchmal hilft nichts anderes um sie ruhig zu bekommen. Ich bin dann aber im Raum. Miwurde vor 4 Jahren noch gesagt die babys sollen in seitenlage schlafen (habe einen großen), ne bekannte hat alle vier Kinder in Bauchlage schlafen lassen. Mir wurde aber auch gesagt, man soll es nicht.
Weiss auch nicht so genau was das richtige ist, muss wohl jeder selbst entscheiden.
Gruß Sandra

Bauchschlafen
Also unser großer (1 1/2 Jahre) schläft seit der geburt auf dem Bauch, selbst im kkh haben sie ihn immer so hin gelegt. Und das ist bis heute auch so geblieben.Unser kleiner ( 6 mon. alt.) hat anfangs auch die Bauchlage vorgezogen , dann hatte er irgendwie keine lust mehr drauf und schlief im rücken, ja nun kann er sich drehen und er schläft Mittags und Nachts in Bauchlage. Ich lüfte jeden Tag genug und es ist auch noch nie was passiert.Ich wurde als Säugling früher auch immer auf den Bauch gelegt.Was meine Erfahrung nur ist (ist mir bei dem kleinen passiert)keine Bettdecke oder super leichtes Kopfkissen nehmen, hatte mir meine Hebamme zwar gesagt aber er hat sich dann mit 7 wochen total zu geölt und dann haben wir einen Schlafsack gekauft und seit dem schläft er super.Ich habe mir auch sehr lange gedanken gemacht aber mittlerweile sehe ich das locker. Unser kleiner hat auch (nach der Bauchlage) sehr die rechte Seite bevorzugt und jetzt hat er nen Schiefhals (alleine meine Schuld und das weiß ich auch)seit er wieder in Bauchlage schläft wird es immer besser zu sätzlich gehen wir natürlich zur Therapie mit ihm und er hat super fortschritte gemacht.

Bis dann

Christin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 20:29
In Antwort auf abbie_11931024

Bauchschlafen
Also unser großer (1 1/2 Jahre) schläft seit der geburt auf dem Bauch, selbst im kkh haben sie ihn immer so hin gelegt. Und das ist bis heute auch so geblieben.Unser kleiner ( 6 mon. alt.) hat anfangs auch die Bauchlage vorgezogen , dann hatte er irgendwie keine lust mehr drauf und schlief im rücken, ja nun kann er sich drehen und er schläft Mittags und Nachts in Bauchlage. Ich lüfte jeden Tag genug und es ist auch noch nie was passiert.Ich wurde als Säugling früher auch immer auf den Bauch gelegt.Was meine Erfahrung nur ist (ist mir bei dem kleinen passiert)keine Bettdecke oder super leichtes Kopfkissen nehmen, hatte mir meine Hebamme zwar gesagt aber er hat sich dann mit 7 wochen total zu geölt und dann haben wir einen Schlafsack gekauft und seit dem schläft er super.Ich habe mir auch sehr lange gedanken gemacht aber mittlerweile sehe ich das locker. Unser kleiner hat auch (nach der Bauchlage) sehr die rechte Seite bevorzugt und jetzt hat er nen Schiefhals (alleine meine Schuld und das weiß ich auch)seit er wieder in Bauchlage schläft wird es immer besser zu sätzlich gehen wir natürlich zur Therapie mit ihm und er hat super fortschritte gemacht.

Bis dann

Christin

Danke auch an Dich
bin jetzt schon viel beruhigter (ich mein passieren kann wahrscheinlich immer was und keiner kann mir garantieren, dass in Rückenlage nichts passiert) Benutze von anfang keine Decke und auch kein Kopfkissen, beide schlafen nur im Schlafsack! was den Schiefhals anbetrifft, hab ich das Problem mit meiner Tochter, sie liegt ständig nur nach einer Seite mit dem Kopf und auch beim Tragen schaut sie nur in die eine Richtung! Hat schon nen ganz schiefen Kopf!Leg sie schon immer andersherum und spreche sie nur von der anderen Seite an, auch das Spielzeug usw. liegt nur auf der anderen Seite, aber das alles hält sie nicht davon ab, in ihre Lieblingsrichtung zu schauen (auch wenn das für sie bedeutet, die Wand anzustarren Gehen demnächst auch mit ihr zum Therapeuten! So hat halt jedes Kind so seine Problemchen und Macken und bei Zwillingen heißt das halt nicht nur doppelte Freuden, auch Probleme und Sorgen im Doppelpack! Danke und lg!Fusselmotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 21:45

Hi
wie alt ist denn dein Sohn?
Mein Spatz schläft seit dem 5ten Lebensmonat auf dem Bauch - war am Anfang total erschrocken und mußte das erstmal ne Woche beobachten, habe ihn auch immer umgedreht, so wie ich ihn umgedreht habe hat er sich sofort zurück gedreht! Laß ihn einfach so friedlich schlummern - er mag es halt! Früher haben alle Babys auf dem Bauch geschlafen, weil das da angeblich gut gewesen sein sollte - und unsere Ellis leben doch auch noch. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man lieber nicht immer so viel erforschen sollte, siehe GOOGLE!!!
Deine Mutti hat Recht, laß ihn einfach in Ruhe schlafen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram