Home / Forum / Mein Baby / Schlafen in Bauchlage

Schlafen in Bauchlage

1. August 2006 um 13:39

Hallo Muttis!
Schreibt mir doch bitte mal Eure Meinung und Erfahrungen zum Thema "Schlafen auf dem Bauch"!
Mein Sohn (21 Wochen, korrigiertes Alter knapp 12 Wochen, da er 9,5 Wochen zu früh auf die Welt kam)schläft fast nur auf dem Bauch. Sobald ich ihn auf den Rücken lege wird er unruhig und findet keinen Schlaf, manchmal fängt er sogar an zu schreien. Sobald ich ihn auf den Bauch drehe, schläft er tief, fest und ruhig, nur ich habe keine ruhige Minute, weil ich Angst habe wegen plötzlichen Kindstod.Im Internet hab ich gelesen, dass Bauchlage einer der größten Risikofaktoren dafür ist und auch mein Arzt rät mir dringend davon ab, meinen Sohn auf den Bauch zu legen, wenn ich nicht dabei bin oder selbst schlafe. Meine Mutter meint dagegen, früher hätten auch die Babys auf dem Bauch geschlafen und ich solle ihn halt so schlafen lassen, wenn er ein Bauchschläfer ist! Was soll ich denn nun machen? Kennt jemand das Problem und wenn ja wie geht ihr damit um!
Danke im voraus!
Fusselmotte

Mehr lesen

5. August 2006 um 23:19

Bauchschläfer
hallo fusselmotte,

meinem sohn (5 wochen) geht es ähnlich, anfänglich dachte ich es läge an der vollen windel oder daran das er bauchschmerzen hat.
es stellt sich aber immer mehr heraus dass er besser bzw. lieber auf dem bauch einschläft (meist dreh ich ihn dann um).
denke nun dass er vielleicht irgendwas mit dem rücken (schmerzen, verkrümmung o.ä.) hat weil er sich manchmal auch so windet, oder evt. KISS (er dreht den kopf nur zu einer seite, ja, auch bei umgedrehten babybett und ansprache) werde bald den Kinderarzt danach befragen.
was den kindstod angeht geht es mir ähnlich vor allem weil seit der herrausgabe der empfehlung die kinder nur in rückenlage zu legen die kindstode um 75% zurückgegangen sind (internetbeitrag).

helfen konnt ich dir wohl leider auch nicht, aber vielleicht fragst du auch mal deinen arzt und dann tauschen wir uns nochmal aus, bin nämlich ebenfalls ratlos
gruß wirzwei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2006 um 9:52

Vielen Dank!
Dein Beitrag hat mich wirklich beruhigt! Inzwischen hab ich mich einfach damit abgefunden,dass er so schläft und bin ruhiger geworden! Ich denke auch, dass es okay ist,wenn das Baby es so möchte, schlimmer ist es wahrscheinlich, wenn man sein Kind zwingt auf dem Bauch zu liegen, aber er schläft so schön tief und fest und ist danach ausgeschlafen und somit lieb und ausgeglichen (und wir Eltern auch )Also nochmal vielen Dank und viel Spaß mit Deinen beiden Kindern insbesondere mit Deinem kleinen sonnenschein!LG fusselmotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2006 um 21:31

Bauchlage
hi,
ich kenne das problem. meine tochter jetzt 17 wochen alt schläft auch bevorzugt in bauchlage. vorallem tagsüber. in rückenlagen hat sie so gut wie gar nicht geschlafen und war tagsüber dementsprechend unruhig.
ich hab auch mit dem kinderarzt gesprochen der auch empfohlen hat sie dann so hinzulegen und oft nach ihr zu schauen. aber da hatte ich keine ruhe. ich hab jetzt den angelcare, der im bett die atmung überwacht und alarm schlägt sobald das kind länger als zehn minuten nicht atmet. seitdem habe ich ein ruhiges gefühl und lege sie tagsüber zum schlafen auf den bauch. nachts seltsamer weise schläft sie auch auf dem rücken.
lg daira111

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2006 um 1:23
In Antwort auf liv_12744031

Bauchschläfer
hallo fusselmotte,

meinem sohn (5 wochen) geht es ähnlich, anfänglich dachte ich es läge an der vollen windel oder daran das er bauchschmerzen hat.
es stellt sich aber immer mehr heraus dass er besser bzw. lieber auf dem bauch einschläft (meist dreh ich ihn dann um).
denke nun dass er vielleicht irgendwas mit dem rücken (schmerzen, verkrümmung o.ä.) hat weil er sich manchmal auch so windet, oder evt. KISS (er dreht den kopf nur zu einer seite, ja, auch bei umgedrehten babybett und ansprache) werde bald den Kinderarzt danach befragen.
was den kindstod angeht geht es mir ähnlich vor allem weil seit der herrausgabe der empfehlung die kinder nur in rückenlage zu legen die kindstode um 75% zurückgegangen sind (internetbeitrag).

helfen konnt ich dir wohl leider auch nicht, aber vielleicht fragst du auch mal deinen arzt und dann tauschen wir uns nochmal aus, bin nämlich ebenfalls ratlos
gruß wirzwei

Hallo Fusselmotte,
unsere Kleine(12Wochen) schläft nachts auch ausschließlich in Bauchlage. Habe das mit meiner Kinderärztin besprochen, sie sagt: Wenn sie nunmal so schlafen will, soll man sie dann zwingen, sich auf den Rücken zu legen?????? Habe nun auch das Angelcare...muß sagen, daß ich seitdem auch beruhigter schlafen kann.... sonst hab ich nach ein paar Std immer nachgeschaut, ob sie ihren Kopf nicht irgendwo eingegraben hat, daß sie keine Luft mehr bekommt.....
LG Julchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2006 um 9:59

Viele Kinder schlafen auf dem Bauch besser!
Nur keine Panik! Lass deinen Sohn ruhig auf dem Bauch schlafen, wenn er dann besser schläft.

Ich habe selbst zwei Kinder und auch von allen Freunden/in der Familie die Erfahrung gemacht: Sobald sich die Kleinen auf den Bauch drehen können, dauert's nicht lange, und sie tun es auch im Schlaf. Solange es keine Risikofaktoren gibt für plötzlichen Kindstod, ist das aber kein Problem. Kühle Schlaftemperatur, Schlafsack und (natürlich!) rauchfreie Umgebung sind allemal entscheidender - und du machst nur dir selbst und deinem Sohn das Leben schwer, wenn du ihn immer umdrehst.

Bei meinem Sohn habe ich mir, genau wie du, super viele Sorgen gemacht, als er sich auf einmal im Schlaf gedreht hat (klar, plötzlicher Kindstod, da hört man ja so viel). Aber dann habe ich erfahren, dass alle seine Freunde auch angefangen haben, sich zu drehen. Und meine Tochter war auch schon mit 14 Wochen dabei - jetzt ist sie 11 Monate und schläft nur noch auf dem Bauch. Die Kleinen wissen schon, wie sie am besten schlafen...

Ich weiss nicht, wieso dein Arzt sagt, du sollst ihn nicht auf dem Bauch schlafen lassen. Mein Kinderarzt und meine Hebamme haben mich beide beruhigt, als ich mir darum Sorgen gemacht habe. Hängt das vielleicht damit zusammen, dass dein Sohn eine Frühgeburt ist? Damit kenne ich mich nicht aus, vielleicht erhöht das das Risiko für plötzlichen Kindstod? Trotzdem scheint er mir jetzt alt genug zu sein, dass er auf dem Bauch schlafen kann - und wenn du im gleichen Raum schläfst, verringerst du nochmal das Risiko, weil er dann deine Atemgeräusche mitbekommt.

Also ich würde ihn in Frieden auf dem Bauch schlafen lassen und mir keine Sorgen machen. Viel Glück und schlaft gut!

Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2006 um 21:46

Bedenken!
Alles schön und gut was ihr da so schreibt,aber ich möchte nicht in eurer Haut stecken wenn dann doch widererwarten euer kleiner Wurm an plötzlichem Kindstod stirbt.

Diese Erkenntnisse sind meiner Meinung nach so wichtig,das man sich daran halten sollte.
Wenigstens die ersten Monate.

Auch wenn alle Freunde und Bekannten ihre kleinen süss und ruhig auf dem Bauch schlafen lassen,würde ich dieses Risiko mit einem 12 Wochen alten Baby noch nicht eingehen.

Denn,auch wenn man nicht genau weiss wodurch der plötzliche Kindstod ausgelöst wird ,so weiss man doch wie man ihn verhindern kann.

Denkt mal bitte darüber nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 20:40
In Antwort auf rhbeen_12686694

Bedenken!
Alles schön und gut was ihr da so schreibt,aber ich möchte nicht in eurer Haut stecken wenn dann doch widererwarten euer kleiner Wurm an plötzlichem Kindstod stirbt.

Diese Erkenntnisse sind meiner Meinung nach so wichtig,das man sich daran halten sollte.
Wenigstens die ersten Monate.

Auch wenn alle Freunde und Bekannten ihre kleinen süss und ruhig auf dem Bauch schlafen lassen,würde ich dieses Risiko mit einem 12 Wochen alten Baby noch nicht eingehen.

Denn,auch wenn man nicht genau weiss wodurch der plötzliche Kindstod ausgelöst wird ,so weiss man doch wie man ihn verhindern kann.

Denkt mal bitte darüber nach...

@quakehero: Das ist ja wohl nicht logisch.
Wie kann man wissen, wie man den plötzlichen Kindstod verhindern kann, wenn man die Ursachen nicht kennt? Das musst du mir mal erklären!!

Und: Wahrscheinlich hast du selbst keinen "passionierten Bauchschläfer" daheim - sonst wüsstest du, dass man wenig Chancen hat, das zu "verhindern"!

Gruß, tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 10:18
In Antwort auf rhbeen_12686694

Bedenken!
Alles schön und gut was ihr da so schreibt,aber ich möchte nicht in eurer Haut stecken wenn dann doch widererwarten euer kleiner Wurm an plötzlichem Kindstod stirbt.

Diese Erkenntnisse sind meiner Meinung nach so wichtig,das man sich daran halten sollte.
Wenigstens die ersten Monate.

Auch wenn alle Freunde und Bekannten ihre kleinen süss und ruhig auf dem Bauch schlafen lassen,würde ich dieses Risiko mit einem 12 Wochen alten Baby noch nicht eingehen.

Denn,auch wenn man nicht genau weiss wodurch der plötzliche Kindstod ausgelöst wird ,so weiss man doch wie man ihn verhindern kann.

Denkt mal bitte darüber nach...

Also...
....im Prinzip hast Du vielleicht recht, war auch immer Deiner Meinung, aber Du kannst Dir vielleicht nicht vorstellen, wie das ist, ein Kind zwingen zu wollen, in einer Lage (in dem Fall Rückenlage) zu schlafen, die es total ablehnt!Habe meinen Sohn auch nicht einfach auf den Bauch gelegt, sondern von anfang an auf den Rücken, aber nach einigen Wochen, war er nur noch am Quengeln und schreien!Er strampelte, weinte und fand keinen Schlaf!Was denkst Du wie lange man das mitmacht?Habe alles versucht, ihn an die Rückenlage zu gewöhnen - keine Chance!!!Irgendwann hab ich aufgegeben und akzeptiert, dass er nunmal nicht auf dem Rücken schlafen kann!!Ruhig und unbesorgt bin ich allerdings heut noch nicht! Aber was soll ich machen???? Selbst im Kinderwagen ist er nur am Schreien, außer ich drehe ihn auf den Bauch!Bei seiner Zwillingsschwester ist das kein Thema, sie schläft nur auf dem Rücken!Habe auch versucht, ihn umzudrehen, wenn er tief und fest schläft - keine Chance!Schon nach kurzer Zeit wird er wach und schreit solange bis seine Schwester auch wach wird und beide keinen Schlaf finden oder ich ihn auf den Bauch drehe!Dann schlafen wir alle durch bis früh!Und dass ich das nicht seelenruhig mache, geht ja aus meinem Beitrag hervor!Würde ich mir keine Sorgen oder Gedanken machen, hätt ich mich wohl kaum an andere Muttis gewand!Aber vielleicht verstehen das wirklich nur Muttis, die einen eingefleischten Bauchschläfer haben!Man kann ein Kind nicht zwingen, in einer bestimmten Position zu schlafen!!!LG fusselmotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen