Home / Forum / Mein Baby / Schlafenszeit und Babys Schlaf im eigenen Bettchen -Wie bekomme ich das hin?

Schlafenszeit und Babys Schlaf im eigenen Bettchen -Wie bekomme ich das hin?

7. Dezember 2009 um 10:47

Hallo liebe Mamis und Co.!

Ich habe einen Sohn, er ist jetzt 6 Monate alt. Ich befürchte, dass wir ihn bereits zu sehr "verwöhnt" haben, sofern man das so sagen kann... von Geburt an, hat er so gut wie immer in unserem Bett geschlafen (ein eigenes Zimmer hat er übrigens noch nicht). Ich stille ihn außerdem neben der Beikost noch, weshalb es eigentlich für mich und auch für ihn ganz praktisch ist, dass er bei uns schläft, so werden wir beide Nachts nicht ganz aus dem Schlaf gerissen, wenns ans Füttern geht... allerdings ist es für mich u. für meinen Mann, der morgens um 5 Uhr aus dem Haus muss keine besondere Wohltat, da wir uns im Bett nur sehr leise u. langsam drehen können etc., damit er nicht wach wird. Ich darf mich manchmal sogar stundenlang nicht von der Stelle rühren, wenn er an der Brust ist!
Anfangs konnte man ihn ab und an zwar in sein eigenes Bettchen legen, wo er dann in der Regel gegen 19/20 Uhr auch eingeschlafen ist, nach anfänglichem "Meckern"... mittlerweile ist es allerdings so, dass er gar nicht mehr in seinem Bettchen liegen mag, sobald man ihn dort hineinlegt, fängt er an, lauthals zu schreien und zwar so lange, bis man ihn wieder da raus nimmt. Man bekommt ihn einfach nicht zum Schlafen! Hinzu kommt, dass er erst sehr spät in der Nacht einschläft (wenns um den langen Schlaf geht). Erst gegen 22 - 23 Uhr, manchmal sogar erst später schläft er tief ein. Zudem schläft er nur äußerst selten von allein ein, ich muss ihn immerzu in den Schlaf wiegen u. dann ins Bett legen o. er schläft an der Brust ein. Tagsüber muss ich ihn auch etwa 2-3 Mal in den Schlaf wiegen, damit er zischendurch Schlaf bekommt, wenn er müde wird. Meine Fragen an euch: Kennt ihr das zufällig aus eigenen Erfahrungen o. aus dem Bekanntenkreis? Habt ihr Tipps für mich o. sogar eine Ursache? Ich weiß nicht mehr wie ich es sonst schaffen soll, ihn endlich mal in sein Bettchen zu bekommen bzw. ihn dazu zu bekommen, abends früher einzuschlafen. Ich bin für alle Tipps u. Meinungen dankbar!

Lieben Gruß
Elli

Mehr lesen

7. Dezember 2009 um 14:52

Ohja ich kenne das
hallo liebe elli
ich habe einen 16 monate alten sohn
bei ihm war es das selbe....
ich empfehle dir aus eigener erfahrung ihn nachts abzustillen die kleinen haben eig kein hunger sondern sehen es als kuscheln noch an mamas brust zu nuckeln und zu trinken ich hörte das auf als die zähnchen kamen im 7 monat da meine brust blutig wurde...das ist der erste schritt
ich muss meinen sohn heute noch in den schlaf tragen bzw wiegen und kann ihn erst dann in sein bett legen
er schlief bis er 8 monate war bei ir im bett bzw war mit auf dem sofa bis ich ins bett ging habe ihn 100%verwöhnt und das muss ich jetzt auslöffeln....
ich muss dazu sagen dass mein kleiner nie im bett schlafen wollte und anfangs gabs immer schreiattaken
da muss man durch
jamel mein sohn hat auch kein eigenes zimmer ich habe sein bett direkt neben meins gestellt und immer die hand bei ihm gehabt also erst abstillen dann vorsichtig wenn er eingeschlafen ist ins bettchen legen und ihm die hand geben irgendwann reicht es dann ein t-shirt dass nach dir riecht ihm zu geben
jetzt lege ich ihn im halbschlaf nach dem ich ihn rumgetragen habe ins bett lege ihm ein t-shirt von mir an seine brust das klappt super wenn er nacht ab und zu wach wird streck ich ihm die hand rüber und er schläft weiter
ich hoffe dass ich dir etwas helfen konnte lg mimi und sohnemann wünschen euch alles glüch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 16:47
In Antwort auf midge_12863787

Ohja ich kenne das
hallo liebe elli
ich habe einen 16 monate alten sohn
bei ihm war es das selbe....
ich empfehle dir aus eigener erfahrung ihn nachts abzustillen die kleinen haben eig kein hunger sondern sehen es als kuscheln noch an mamas brust zu nuckeln und zu trinken ich hörte das auf als die zähnchen kamen im 7 monat da meine brust blutig wurde...das ist der erste schritt
ich muss meinen sohn heute noch in den schlaf tragen bzw wiegen und kann ihn erst dann in sein bett legen
er schlief bis er 8 monate war bei ir im bett bzw war mit auf dem sofa bis ich ins bett ging habe ihn 100%verwöhnt und das muss ich jetzt auslöffeln....
ich muss dazu sagen dass mein kleiner nie im bett schlafen wollte und anfangs gabs immer schreiattaken
da muss man durch
jamel mein sohn hat auch kein eigenes zimmer ich habe sein bett direkt neben meins gestellt und immer die hand bei ihm gehabt also erst abstillen dann vorsichtig wenn er eingeschlafen ist ins bettchen legen und ihm die hand geben irgendwann reicht es dann ein t-shirt dass nach dir riecht ihm zu geben
jetzt lege ich ihn im halbschlaf nach dem ich ihn rumgetragen habe ins bett lege ihm ein t-shirt von mir an seine brust das klappt super wenn er nacht ab und zu wach wird streck ich ihm die hand rüber und er schläft weiter
ich hoffe dass ich dir etwas helfen konnte lg mimi und sohnemann wünschen euch alles glüch

Antwort zu mimi
Hallo erstmal!

Vielen Dank! Das war schonmal sehr hilfreich!

Ja, ich habe ihm heute eine "Fertigmilch" geholt, die ich ihn abends vor dem (gewünschten) Schlafengehen geben werde, damit er zumindest nicht aus hunger aufwacht u. hoffentlich durchschläft. Deine Tipps werde ich auf jedenfall beherzigen. Gleich heute werde ich versuchen, ihn nach dem Herumtragen in sein Bettchen zu legen. Hatten auch schon den Einfall sein Bettchen neben das unsere zustellen... mein Problem mit dem Abstillen ist z. Zt. allerdings, dass bei ihm Anzeichen einer Milcheiweiß-Unverträglichkeit aufgetreten sind, die sich zwar im Laufe der Zeit gebessert haben, aber weswegen ich noch nicht ganz abstillen kann. Daher habe ich ihm eine hypoallergene Milch für abends geholt, dioe gut sättigend ist.

Und wie war das zeitlich gesehen bei dir? Ist deiner auch immer erst bis in die Puppen auf gewesen, bis er eingeschlafen ist bzw. seinen langen Schlaf gemacht hat? Würde ihn ja ganz gern so gegen 20 Uhr zum schlafen bekommen...

Dann drück mir mal heut abend die Daumen!!

Liebe Grüße
Elli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 21:45

Antwort zu StilleSonne
Hallo erstmal u. vielen Dank für deine Antwort!

Nein, bei meinem Kleinen ist es eher so, dass er, wenn ich ihn mitten in der Nacht stille, einschläft. Aber tagsüber habe ich generell das Problem, wenn ich ihn in den Schlaf wiege... ich muss ihn während des gesamten Schlafes in den Armen halten, damit er auch "durchschläft", sobald ich ihn weglege wird er spätestens nach 10 Min. wieder wach.

Ich versuche ihn auch gerade einen Rhytmus beizubringen, sowohl was das Schlafen betrifft, als auch das Essen. Ich habe ihn sehr lange Zeit alle 2 Std. stillen müssen, er ist sehr an meine Nähe gewöhnt, habe ihn wohl zu sehr verwöhnt und so komme ich zu nichts mehr... Jetzt ziehe es durch, dass er nur noch alle 4 Std. zu essen bekomt, seine Menüs, sein Obst aber auch Mu-Milch, jedoch strikt alle 4 Std. u. es klappt... das einzige ist nun wirklich die Schlafenszeit und das in seinem Bettchen schlafen,.. aber nun ja, eins nach dem anderen... freue mich bereits über kleine Erfolge.. seit gestern können wir endlich ohne jedes Licht schlafen, auch das war lange Zeit nicht möglich, es musste immer ein Lämpchen leuchten.. u. die Stromrechnung kommt noch!! -Wie gesagt, eigentlich habe ich ihn ja sehr gerne bei mir im Bett, so habe ich immer ein Auge auf ihn, bekomme mit, wenn er was hat, kann ihn mühelos die Brust geben, aber mein Schlaf leidet halt ein wenig darunter,.. aber auch das bessert sich von Zeit zu Zeit... wir wollen nächstes Jahr umziehen u. dann bekommt er ein eigenes Zimmer, in dem er dann auch schlafen soll, daher versuche ich ihn jetzt schon bald dazu zu bekommen, in seinem eigenen Bettechen zu schlafen... wobei ich sicher nichts dagegen hätte, wenn ich ihn erst in den Schlaf wiegen müsste o. bei ihm bleiben müsste bis er schläft, nur er schläft einfach nicht ohne in meiner Nähe zu sein geschweigedenn in seinem "abgeschotteten" Bett...

Naja, für weitere Anregungen o. Bezugnahmen bin ich weiterhin dankbar!

LG
Elli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen