Home / Forum / Mein Baby / Schlafprobleme 7 Monate

Schlafprobleme 7 Monate

10. Oktober 2011 um 9:28

Also ich habe da noch ein Problem.
Meine Tochter ist ja knapp 7 Monate und wir haben übelst Probleme mit dem Schlafen, denn sie kommt alle 2-3 Std und will die Flasche. Sie trinkt jedoch nur maximal 100 ml (hat sich von Geburt an nicht gesteigert). Und ich kriege sie nicht dazu mehr zu trinken, sodass sie evtl dann länger satt bleibt. Habe in Absprache mit der Hebamme nun 1er gefüttert, aber davon wird es auch nicht besser.
Nun habe ich mir das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" besorgt, aber die Tipps funktionieren auch nicht bei uns.
Ich bin einfach nur noch abgespannt, erschöpft, müde und kriege meinen Haushalt nicht hin, weil ich soooo müde bin.

Sorry, ich musste das mal loswerden. wer mag darf mir gerne Tipps geben. Bin froh über jeden Rat.

Mehr lesen

10. Oktober 2011 um 9:49

Schmeiß das Buch
sofort weg. Das ist eine Methode, die enorme Schäden verursachen kann. Genaueres steht unter www.ferbern.de

Schläft dein Baby denn bei dir oder in ihrem eigenen Zimmer?

Was bekommt sie denn nachts zu trinken? Milch? Versuche doch einfach mal Wasser, vllt reicht das Nukeln schon damit sie wieder einschläft.

Ansonsten Augen zu und durch. Die Babys sind so klein und mit 7 Monaten ist bei ihnen oftmals sehr viel im Umbruch (Zähnchen, Entwicklung etc), dass sich das einfach auch auf den Schlaf auswirkt. Irgendwann schlafen sie von ganz alleine durch und dann auch gut

Gehe einfach auf die Bedürfnisse deiner Tochter ein statt ihr Dinge anzuerziehen. Sieh das alles etwas entspannter. Dann schläft sie eben nicht durch, ja und? Sie ist 7 Monate alt, keine 7 Jahre.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 9:52

@sumpfnudel
Mit der Beikost klappt gar es bei uns leider ganz und gar nicht. Sie verweigert es einfach und lässt den e zu. Schnulli hat sie, aber das beruhigt meist nur für wenigie Minuten, dann weint sie weiter. Ich muss zugeben, dass wir vielleicht selbst schuld sind und sie verwöhnt haben (ruhlamtragen, im Arm einschlafen etc), aber sie war in ihren 7 Lebensmonaten schon 3 Mal stationär und wir haben uns so viele Sorgen machen müssen. nun haben wir das Dilemma Sie hat sich vermutlich einfach an die kleinen Mahlzeiten gewöhnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 9:56

@noraialein
Sie schläft im eigenen Bett bei uns im Schlafzimmer.
Ja, du magst vermutlich recht haben, aber ich noch einen 3 jährigen Sohn und ich muss funktionieren. Wir können alle nicht mehr richtig schlafen und ich habe Schlafstörungen und kann nach dem Füttern nachts nicht mehr einschlafen. Ich halt kann halt auch nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 9:56

Man kann
ein Baby nicht verwöhnen!!!!

Klar, es gibt Ratgeber, Bücher, Fachtipps bla bla aber jedes Baby ist individuell, hat individuelle Bedürfnisse etc. Geh doch einfach auf dein Baby ein, wenn sie Nähe braucht, gib sie ihr, wenn sie keinen Brei mag, versuch es später nochmal usw.

Nimm dein Kind als Individuum, findet zusammen Lösungen für EUCH und nicht aus Büchern oder Ratgebern! Wenn du auf deine Tochter eingehst wird sie zufriedener und du somit auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 9:58
In Antwort auf elva_12957707

@noraialein
Sie schläft im eigenen Bett bei uns im Schlafzimmer.
Ja, du magst vermutlich recht haben, aber ich noch einen 3 jährigen Sohn und ich muss funktionieren. Wir können alle nicht mehr richtig schlafen und ich habe Schlafstörungen und kann nach dem Füttern nachts nicht mehr einschlafen. Ich halt kann halt auch nicht mehr.

Na ist doch super
wenn das schon dein zweites Kind ist. Dann ab mit der Kleinen ins Tragetuch. So hast du sie immer bei dir, sie wird vermutlich zufriedener sein und du kannst deinem Großen auch noch gerecht werden.

Nimm sie nachts doch mal mit in dein Bett. Vllt hilft das? Zumindest kannst du ihr einfach mal schnell die Flasche geben, musst nicht immer aufstehen und wirst somit gar nicht richtig wach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 10:12

@sumpfnudel
Mein Sohn wacht nachts durch das ständige Weinen meiner Tochter immer öfters auf, kann dann auch nicht mehr alleine Einschlafen und schläft bei mir im Bett weitafer, was für mich noch besch***** ist. Ich bin nachts leider allein, mein Mann steht um 1:30 Uhr auf und geht Arbeiten. D.h er braucht seinen Schlaf um jeden Preis, sonst geht das nicht. Er verschläft schon regelmäßig. Es ist einfach kein Dauerzustand.
Unsere

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 9:11
In Antwort auf bine_12339298

Na ist doch super
wenn das schon dein zweites Kind ist. Dann ab mit der Kleinen ins Tragetuch. So hast du sie immer bei dir, sie wird vermutlich zufriedener sein und du kannst deinem Großen auch noch gerecht werden.

Nimm sie nachts doch mal mit in dein Bett. Vllt hilft das? Zumindest kannst du ihr einfach mal schnell die Flasche geben, musst nicht immer aufstehen und wirst somit gar nicht richtig wach.

....
...ich weiß nicht, wenn man das einmal anfängt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 16:53
In Antwort auf elva_12957707

....
...ich weiß nicht, wenn man das einmal anfängt...


Dann sind alle Beteiligten glücklich und zufrieden

Es wird die Zeit kommen, da wollen die Kleinen das gar nicht mehr. Unabhängig und selbstständig werden sie von ganz alleine. Dafür brauchen sie aber erstmal ne gewisse Vertrauensbasis. Und ihnen die Grundbedürfnisse, welche nunmal Nähe (sowohl tagsüber im Tuch als auch nachts im Bett) beinhalten, zu verwehren stört das kindliche Urvertrauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 22:19

Hallo Hope,
ich als stille Mitleserin bei Gofem hab glaube ich von Dir auch schon mal gelesen...so wie ich mich erinnern kann hast auch Du ein Frühchen gehabt.
Ich hatte auch ein Frühchen, Kilian ist in der 32 SSw geboren.
Und wir haben das Problem bis heute noch, Kilian ist 1 Jahr.
Wir haben wirklich Alles probiert an Nahrung, an Ritualänderungen, sogar Homopathie...geholfen hat alles nichts.
Dann hat mir die Homopäthin gesagt das sie dieses Verhalten oft bei Baby beobachtet hat die schon einige Zeit im KH lagen. Sie sagte das es Trennungsängste und vielleicht sogar so eine Art Shockerlebnisse sind.
Das Baby wird Nachts wach, hört und sieht seine Mutter nicht, und anstatt die Mama kommt eine Krankenschwester....das Baby prägt sich ein wenn Mama Abends geht bin ich Nachts alleine....
Und dieses Denken kann lange anhalten.
Irgendwie hörte sich für mich das alles ziemlich logisch an und Kilian tat mir wirklich einfach nur noch leid. So leid dass ich auf alle Regeln ges*** habe und ihn Nachts immer und ausschließlich nur noch zu mir mit ins Bett genommen habe. Meistens kommt er das erste mal so gegen 23:00 Uhr, und dann kam er mit zu uns ins Bett und siehe da, unsere Maus schläft seit dem bis ca. 6 Uhr durch.
Ich mache mir seit dem überhaupt keinen Streß mehr, Kilian kommt zu uns ins Bett und bekommt die Nähe die er braucht. Und Du glaubst es nicht, er schälft seit dem ich mache das seit 7 Wochen, manchmal sogar durch in seinem Bettchen.
Ich glaube seitdem wir ihn die Sicherheit gegeben haben das wenn er wach ist und Angst hat, er zu uns kommt, wir ihn seine innere Ruhe wieder gegeben haben und er nicht mehr so gestreßt ist da er denkt wenn ich Angst habe kommt Mama und tröstet mich...
Ich hoffe Du verstehst mich

Falls Du noch Fragen hast gerne per PN an mich

Wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 22:22

Ach ja
das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" ist nur gut für die Mülltonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 9:44

Danke @ all
Danke für eure Antworten.
@Sternchen, danke das tut mir gut das zu lesen. Meine Kleine wäre beinahe ein Frühchen. Sie wäre fast in der 33. SSW gekommen, aber man konnte die Wehen noch bremsen. Habe dann (trotzdem die Ärzte das nie gedacht hätten, hieß max. 36.SSW, dann ist sie da) bis 3 Tage vor ET durchgehalten, allerdings war sie bei uns zu Hause innerhalb einer Std geboren, sie hatte dann eine Neugeboreneninfektion und musste auf die Intensivstation. Also es kann gut sein, was du geschrieben hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook