Home / Forum / Mein Baby / Schlafprobleme - wie viel "Schreien" ist OK?

Schlafprobleme - wie viel "Schreien" ist OK?

12. August 2014 um 19:32

Normalerweise schläft Damon seit der 12. Woche super durch. Mehr als mal Schnulli stecken oder Spieluhr aufziehen brauchten wir nie machen. Die letzten Wochen liefen bei uns etwas chaotischer ab; wir waren viel unterwegs, er kam mal so mal so ins Bett. Sein ganzer Rhytmus ist durcheinander. Seit letzte Woche Montag ist nun alles wieder "ruhig" und ich lege ihn wieder "wie gewohnt" hin. Letzte Woche hat es super geklappt und ich dachte "jipi, das war ja einfach".

Mein Mann kam dann Freitag wieder nach Hause (er ist zurzeit nur am WE da) und seitdem ist wieder der Wurm drin. Er will nicht schlafen. Gestern Abend hat er 2 Stunden geschrien, erst nach einer 2ten Milchflasche (die er sonst nie bekommt) habe ich ihn in den Schlaf bekommen. Nachts hatten wir dann 1 Stunde Theater und heute Abend wieder. Ich habe ihn um 18.30Uhr ins Bettchen gelegt, weil er bei der Flasche fast einschlief. Er war 5 Minuten Ruhig und seitdem meckert er, mal brüllt er, dann ist es wieder ruhig, dann schreit er einen Moment wie am Spieß, dann wieder nur meckern..

Wie mach ichs "richtig"? Er "brüllt" nicht 45 Minuten am Stück ohne sich zu beruhigen, es klingt wirklich wie ein "auf und ab" - so nach dem Motto "OK, so kommt keiner, dann versuche ich es so..hmm...passiert immernoch nichts...dann mal anders.."

Es tut mir weh ihn da so brüllen zu hören, aber andererseits scheint er sich ja auch wieder zu beruhigen und "testet" aus..? Ich gehe bei diesem Verhalten alle 15 Min rein, lege ihn wieder hin oder stecke den Schnulli und ziehe die Spieluhr auf. Sobald ich da bin, ist er auch ruhig. Aber dann fängt er an rumzualbern...er soll doch aber schlafen. Man siehts auch, wie hundemüde er ist..?

Habt ihr einen Tipp? Habe ihn sonst immer in den Schlaf gekuschelt, aber das haben wir abgewöhnt und es hat auch eine ganze Weile super geklappt...mittlerweile schläft er noch nicht einmal mehr im Arm, sondern zappelt nur rum, sobald die Flasche leer ist und er noch wach ist..

Mehr lesen

12. August 2014 um 19:41

Wie alt ist denn
dein kind??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 19:53

Wie alt ist er?
Bleib doch bei ihm bis er eingeschlafen ist, mehr möchte er nicht. Meine Tochter, 19 Monate ist genauso, ich muss immer bei ihr liegen bis sie schläft, das ist manchmal verdammt nervig und anstrengend! Aber anders klappt es nicht! Wir hatten es vor ca. 6 Wochen auch schon, dass ich sie hingelegt hab und sie ist allein eingeschlafen, dann waren wir im Urlaub und jetzt ist wieder alles anders! Wenn ich rausgehen würde, dann würde sie auch schreien und da hat sie Ausdauer auch wenn sie hundemüde ist, sie braucht einfach jemand der neben ihr liegt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 19:59

Ich antworte mal pauschal
also wir hatten es auch eine zeitlang, dass unser kleiner nachts brüllte. vorher super gut geschlafen und dann auf einmal dieses geschrei, echt krass. uns hat das tragen in der manduca geholfen, denn er wollte unsere nähe haben. nach einer halben stunde war alles gut.

bei so kleinen kids kann auch ein schub dahinter stecken, das geht wieder vorbei und ja, man braucht geduld aber: es wird besser.

oder er hat noch hunger, oder er hat verspannungen.

ich würde mich da nicht verrückt machen und ihm einfach die nähe geben, die er braucht. sicher sollst du ihn dann nicht bespaßen, denn er soll ja lernen, weiterzuschlafen. also licht dämmen, zusammen kuscheln und es wird bestimmt wieder besser werden. mein sohn hat auch alleine geschlafen und dann hatte er von jetzt auf gleich wieder so ne phase, wo er unsere nähe brauchte. und dann wieder von jetzt auf gleich wieder alleine schlafen. also kopf hoch, das schlafverhalten ändert sich im ersten lebensjahr noch häufig, da kann man nichts machen außer durchhalten.

noch ein tipp: probiere nicht zu viele verschiedene methoden aus, nur weile ein tipp nicht gleich hilft. bleib bei einer sache, die dir/euch zusagt und es wird besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2014 um 20:05

Damon ist 8 1/2 Monate alt
Ja scheinbar hat ihm heute nur Nähe gefehlt...er hat sich erst geweigert wie ein Blöder und nun hat er scheinbar die richtige Position in meinem Arm gefunden.

Eine Manduca haben wir auch, mögen wir beide aber nicht sonderlich.


Das mit ihm am Bett sitzen klappt nicht...er setzt sich dann auf oder stellt sich hin und beginnt faxen zu machen... d.h er wird wieder wach. Nur wenn ich über dem Bett stehe und er mich quasi über sich sieht bleibt er zumindest ruhig liegen. Ich kann doch aber nicht ne Stunde am Bett stehen?

Danke für euren Rat, wahrscheinlich braucht er es momentan wirklich nur wieder kuschlig in meinem Arm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Tochter 5 kann schlecht tief durchatmen- was könnte es sein?
Von: apap12
neu
12. August 2014 um 18:40
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen