Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Schlafwandeln-kennt sich wer aus?

Schlafwandeln-kennt sich wer aus?

9. November 2013 um 8:22 Letzte Antwort: 9. November 2013 um 13:43

Hallo,
Kann mir irgendjemand sagen was man dagegen tun kann?
Mein Freund schnippt nachts ständig im Bett auf und redet wirre Sachen,steht auch manchmal auf und rennt zur Tür usw.
Wenn er dies tut,kann ich ihn normal ansprechen und er erzählt mir dann,was er grad "macht".
Meisstens hat es was mit Arbeit zutun,er ist bei der Polizei und verarbeitet Sachen vermutlich so,dann wenn er mehrere Tage frei hat,ist das nicht.
Mich macht das echt fertig,habe sowieso schon einen leichten Schlaf und liege dann wieder stundenlang wach.
Einmal hat er mich sogar festgehalten,er dachte wohl ich bin irgendein Täter
Kann man da irgendwas machen?Medikamente?Therapie?
Bitte helft mir,es wird immer schlimmer

Mehr lesen

9. November 2013 um 9:42

Danke
Vielen Dank für deine Antwort.
Wo genau muss er denn hin,wenn das mal im Schlaflabor untersucht werden soll?
Braucht er da eine Überweisung?
Berichte mal was genau die da machen.
Mich macht das echt fertig,zumal das Baby ja dadurch auch wach wird

Gefällt mir
9. November 2013 um 13:43


Hallo

ich schlafwandle auch. Meistens wenn ich bestimmte alkoholische Getränke getrunken habe. Und vor allem in "neuen" Umgebungen oder neuen Lebenssituationen. Ich diskutiere dann auch mit meinem Mann. Aufgefallen ist es auch erst ihm. Als ich zu ihm gezogen bin. Meistens sehe ich es morgens selbst, habe z.B. Shampooflaschen in den Kühlschrank gestellt oder ganz oft liegen die Handtücher im Wohnzimmer auf dem Sofa. Ich selbst weis von diesen Situationen nichts mehr. Einmal hat mich mein Mann vom Dachboden geholt, das war wohl die gefährlichste Situation. Seitdem schließt er abends ab.

Es ist auffällig, dass es meist wirklich passiert wenn ich etwas sehr "krasses" erlebt habe (arbeite im KH) oder wenn es sehr abstrengend war am Tag. Ich habe es nicht jede Woche oder jeden Monat. Insgesamt ca. 10 x in 4 Jahren bisher aber das reicht mir schon. Man merlt es morgens sofort, weil man einfach richtig durchhängt. Seit meinen Kindern ist es nicht mehr vorgekommen. Wahrscheinlich weil ich eh nicht mehr so tief schlafe.

Übrigens habe ich damals dann eine Zeit lang Baldrian zum Einschlafen genommen, weil uch überhaupt nicht abschalten konnte. Das war ganz übel, weil ich da allein in diesen 3 Wochen 4 x nachrs unterwegs war. Also das würde ich weglassen.

Und autogenes Training hat mir wirklich geholfen oder allein schon solche relaxmusik. Im KH hatte mir eine Kollegin gesagt, dass ich versuchen sollte tagsüber oder am Abend vor dem Schlafen einfach alles auf einen Zettel zu schreiben, was mich beschäftigt, was ich erlebt habe und was ich für die nächsten Tage noch benötige. Das hat wunderbar geholfen. Wirklich helfen kann man da nicht.

Liebe Grüße

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen