Home / Forum / Mein Baby / Schlechtes Gewissen meinen Sohn gegenüber

Schlechtes Gewissen meinen Sohn gegenüber

9. März 2010 um 22:36


Hallo ...
muss meiner Seele mal freien lauf lassen ...
Hab vor 17 Tage entbunden aber mit nem KS.
Davor 2 age einleitung was schon Deprimierend war... insgesamt waren es 5 termine und ich lag ab montags im KH... Freitags wurde er dann wie gesagt per KS geholt.
Das erste Probleme ist wohl, das ich NIE einen KS wollte... hatte immer Angst davor das ich mich danach schlecht fühlen würde.. gnauso so ist es jetzt ... unter dem KS ging vieles schief... die PDA lag zu hoch .. hab keine Luft mehr bekommen ... und hab ab dem Moment auch nicht mehr viel mitbekommen .... bekam Medkamente die mich platt gemacht haben, m Kreisaal angekommen bei meinem Mann hab ich vom kleinen so gut wie nix mitbekommen.... den ganzen freitag war ich mit brechen und massiven Schmerzen beschäftigt... nur anhand der Bilder kann ich ungefähr abschätzen wie der Tag wirklich war. .. wirklich erinnern kann ich mich nicht... Hab an dem Tag nur Infusionen bekommen und Schmerzmedikamente.. hab viel geschlafen deswegen... Samstag das gleiche eine Infusion nach der anderne ... konnt mich nicht um den kleinen kümmern .. durfte ihn wegen ... auch nicht stillen.... hab sogar Valium bekommen , was mir den rest gegeben hat! .
Hab ihn glaub ich das erste mal wirklich wahrnehmen können am sonntag ... aber dann war er mir fremd. Er roch seltsam .. konnte mit ihm nicht s anfangen und hab ihn immer zu meinem Mann gegeben... es wäre mir egal gewesen, wenn ihn jemand migenommen hätte....

mitlerweile ist natürlich alles bestens ,, ch würde ihn NIE MEHR hergeben wollen und liebe ihn über alles... aber ich komme nicht drüber hinweg das ich die ersten 2 Tage nicht für ihn da sein konnte ! das ich ihn im stich gelassen habe! das bricht mir das Herz ..... und zerreißt mich innerlich ... fühl mich mehr als nur schlecht deswegen !!!!!!!!!!!!!

kann das jemand verstehen ??????

Mehr lesen

18. März 2010 um 13:28

Kopf hoch
also ich muss sagen mir ging es von en gefühlen her ganz ähnlich nur das ich keinen KS hatte aber ich hatte auch ne falsch gelegte PDA und konnte deshalb die ersten tage weder aufstehen noch aufrecht sitzen und um mein kind konnte ich mich auch nicht richtig kümmern ich war auch froh wenn mein mann oder meine eltern die kleine hatten ich hätte sie am liebsten den ganzen tag bei mei meinen eltern gelassen deshalb habe ich auch heute noch ein total schlechtes gewisen hatte auch paar tage dannach totale depressionen weshalb ich mein kind nicht richtig lieben konnte aber ich wusste gottseidank zu dem zeitpunkt das es nur an den hormonen liegt und ich meine baby überalles liebe nur konnte ich es am anfang nicht so fühlen aber das ist jetzt vorbei ich LIEBE sie über ALLES und gebe sie NIEMALS her sie ist mein ein und alles und das sage ich ihr 1000000 mal am tag und lasse sie das auch spüren deshalb vergesse ich es wie es die ersten tage nach der geburt war obwohl ich mir wünsche das ich mit freuden zurückdenken kann .... naja maxh dir auf jeden fall keinen kopf ich habe schon von frauen gehört die ihr kind nach der geburt abgestoßen haben und es überhaupt nicht mehr haben wollten und das ist für das kind viel schlimmer



Lg Tina mit Nancy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 22:46

Ja
denke auch das dass dann noch schlimmer ist... es sind jetz 4 wochen seit der geburt um und ich muss sagen ich fühl mich gerade blendend!... schein endlich so gut wie über den Berg zu sein .. Das ich darum trauer wird wohl bleiben aber ich bin nicht mehr so down und wenn ich den kleinen seh kann ich mich mehr als nur freuen und vergesse was gewesen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2010 um 20:40
In Antwort auf hailey2009

Ja
denke auch das dass dann noch schlimmer ist... es sind jetz 4 wochen seit der geburt um und ich muss sagen ich fühl mich gerade blendend!... schein endlich so gut wie über den Berg zu sein .. Das ich darum trauer wird wohl bleiben aber ich bin nicht mehr so down und wenn ich den kleinen seh kann ich mich mehr als nur freuen und vergesse was gewesen ist

Zur verfolsständigung ^
insgesamt hat es mich 4 monate gekostet um es zu verabeiten. heute nach 8 monaten ist es noch ein trauriges gefühl aber ich habe es akzeptiert !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook