Forum / Mein Baby

Schlechtes Gewissen wegen Stillen..... HILFE!

Letzte Nachricht: 30. Oktober 2007 um 19:44
E
erja_12511337
30.10.07 um 16:25

meine maus ist nun 2 wochen alt.
das problem ist, dass ich zu wenig milch habe und sie einen riesen hunger!
die hebammen im kh haben gesagt ich soll in erster linie alle 3std (alle 4std in der nacht) abpumpen. hab das gerät für einen monat auf rezept bekommen.
dann haben sie mi globuli für die milchbildung gegeben und einen stilltee. und ich soll die kleine mind. 1x am tag anlegen wegen dem körperkontakt.
sonst bekommt die kleine maus beba ha pre.
davon trinkt sie im schnitt 1oo ml plus die abgepumpte milch das sind wenns gut geht 40ml (also davon würde sie nie satt werden...)

nun bin ich zu hause. das mit dem pumpen ist doppelte belastung überhaupt in der nacht. einmal aufstehen fläschchen geben, dann wieder zum pumpen. früh morgens dann das selbe. und das zehrt schon sehr an meinen kräften.
jetzt hab ich mir überlegt, abzupumpen solange ich das gerät habe. und dann es einfach lassen und nur fläschchen geben. aber dann seh ich wieder sie wie sie die brust sucht, auch bei anderen leuten, die sie hochnehmen. und das bricht mir schon das herz!
sie hat auch ein enormes saugbedürfnis, aber wenn ich sie anlege, saugt sie höchstens 10 min nur auf einer seite dann schläft sie ein.
jetzt weiß ich nicht was ich machen soll !
soll ich die pumperei nach einem monat lassen?
versiegt die milch eigentlich wenn ich nicht mehr pumpe und sie nur anlege wegen dem körperkontakt?
müsste ich medikamente nehmen zum abstillen?
ich hab so ein schlechtes gewissen, dass ich mich nicht genug bemühe um genug milch zu bekommen.!!
lg deni

Mehr lesen

U
ulla_12567562
30.10.07 um 16:50

Hallo deni
ich hatte die selben probleme am anfang! ich weiss dass das nicht einfach ist.
erstens wenn du abpumpst und 40 ml rausbekommst so ist das nicht wenig
die milch wird erst beim stillen (pumpen) produziert 70% davon!!!
ausserdem musst du deine tochter öfters als alle 3-4 stunden anlegen. das planstillen nach diesem konzept ist längst überholt!!!
du solltest nach bedarf stillen, dh. immer wenn dein kind sucht bzw. sie an den händchen lutscht.
stille sie (auch wenns mal 1,5 stunden dauert) und wenn sie einschläft dann halt öfters. wenns sein muss alle halbe stunde.
ich weiss das hört sich nach WAHNSINN an aber du wirst sehen. die milch wird mehr und mehr und sie wird kräftiger und mit 4-5 wochen wird das alles schnee von gestern sein weil sie auf einmal mehr und ausgiebiger trinkt. ausserdem wird das ganze hin und her mit dem stillen dann leichter und schöner.
ich weiss die erste zeit ist ein WAHNSINN und alles ist so neu und so schwierig. aber es lohnt sich durchzuhalten. meine tochter ist 10 monate alt und ich stille sie immer noch abends und in der nacht. oder wenn sie zähne bekommt und nichts essen kann. sie war auch schon sehr krank und konnte nichts essen. aber gestillt hat sie immer!

wenn du aber nicht mehr kannst und auch nicht mehr möchtest und das alles keinen sinn mehr macht, dann lass es gut sein. glaub mir du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben. dein kind wird auch ohne stillen gross. du gibst genausoviel liebe und es ist wichtiger dass du kraft hast und dein kind von herzen liebst als wie du es ernährst. lass dir von niemanden einreden dass es DAS UM UND AUF ist sein kind zu stillen. als mutter hast du noch viel mehr vor dir als das erste jahr und seine ernährung
du musst noch sehr oft beweisen dass du eine gute mama bist und das bist du sicher!!!
vertrau auf dich und auf deine fähigkeit eine gute mutter zu sein. und lass dich nicht fertig machen.

wenn du weiterstillen willst dann nimm dir zeit! für dich und dein kind.

wenn du sagst JA das mach ich jetzt dann rate ich dir gleich heute mit einem stillmarathon anzufangen. das heisst setz dich auf sofa nimm dein kind zu dir mach dich oben rum nackig und bleib 3 tage lang auf dem sofa. alles um dich rum soll liegen bleiben, lass dich bedienen und STILL nur. sonst nichts
nimm dir ruhe und zeit und du wirst sehen nach den 3 tagen hast du viel mehr milch.
ausserdem leg deine süsse 2x auf der selben seite an dann bekommt sie die hintere milch auch und die ist nahrhafter und so kann sie länger aushalten.

ABER hör auf mit dem planstillen weil das ist der sicherste weg dass dir die milch immer weniger wird.

ich hoffe ich hab nicht durcheinander geschrieben aber ich kann mich noch ZU gut an diese arge zeit erinnern.
ich drüch dich ganz fest! falls du hilfe brauchst PN mich!

lg

Gefällt mir

E
erja_12511337
30.10.07 um 17:24
In Antwort auf ulla_12567562

Hallo deni
ich hatte die selben probleme am anfang! ich weiss dass das nicht einfach ist.
erstens wenn du abpumpst und 40 ml rausbekommst so ist das nicht wenig
die milch wird erst beim stillen (pumpen) produziert 70% davon!!!
ausserdem musst du deine tochter öfters als alle 3-4 stunden anlegen. das planstillen nach diesem konzept ist längst überholt!!!
du solltest nach bedarf stillen, dh. immer wenn dein kind sucht bzw. sie an den händchen lutscht.
stille sie (auch wenns mal 1,5 stunden dauert) und wenn sie einschläft dann halt öfters. wenns sein muss alle halbe stunde.
ich weiss das hört sich nach WAHNSINN an aber du wirst sehen. die milch wird mehr und mehr und sie wird kräftiger und mit 4-5 wochen wird das alles schnee von gestern sein weil sie auf einmal mehr und ausgiebiger trinkt. ausserdem wird das ganze hin und her mit dem stillen dann leichter und schöner.
ich weiss die erste zeit ist ein WAHNSINN und alles ist so neu und so schwierig. aber es lohnt sich durchzuhalten. meine tochter ist 10 monate alt und ich stille sie immer noch abends und in der nacht. oder wenn sie zähne bekommt und nichts essen kann. sie war auch schon sehr krank und konnte nichts essen. aber gestillt hat sie immer!

wenn du aber nicht mehr kannst und auch nicht mehr möchtest und das alles keinen sinn mehr macht, dann lass es gut sein. glaub mir du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben. dein kind wird auch ohne stillen gross. du gibst genausoviel liebe und es ist wichtiger dass du kraft hast und dein kind von herzen liebst als wie du es ernährst. lass dir von niemanden einreden dass es DAS UM UND AUF ist sein kind zu stillen. als mutter hast du noch viel mehr vor dir als das erste jahr und seine ernährung
du musst noch sehr oft beweisen dass du eine gute mama bist und das bist du sicher!!!
vertrau auf dich und auf deine fähigkeit eine gute mutter zu sein. und lass dich nicht fertig machen.

wenn du weiterstillen willst dann nimm dir zeit! für dich und dein kind.

wenn du sagst JA das mach ich jetzt dann rate ich dir gleich heute mit einem stillmarathon anzufangen. das heisst setz dich auf sofa nimm dein kind zu dir mach dich oben rum nackig und bleib 3 tage lang auf dem sofa. alles um dich rum soll liegen bleiben, lass dich bedienen und STILL nur. sonst nichts
nimm dir ruhe und zeit und du wirst sehen nach den 3 tagen hast du viel mehr milch.
ausserdem leg deine süsse 2x auf der selben seite an dann bekommt sie die hintere milch auch und die ist nahrhafter und so kann sie länger aushalten.

ABER hör auf mit dem planstillen weil das ist der sicherste weg dass dir die milch immer weniger wird.

ich hoffe ich hab nicht durcheinander geschrieben aber ich kann mich noch ZU gut an diese arge zeit erinnern.
ich drüch dich ganz fest! falls du hilfe brauchst PN mich!

lg

Danke
für deine antwort!
ich weiß nicht ob ich mich auf einen stillmarathon einlassen soll... ich hab dann das gefühl, ich tu nichts mehr anderes im leben.
ich war/bin ein bisschen anfällig für den wochenbett blues... bei mir hilft dann sehr gut RAUS, raus an die frische luft, raus mit der freundin kaffee trinken gehen, egal ob mit oder ohne baby...
und ich weiß nicht ob das dann gerade unterstüzend ist..
auf der einen seite hast du recht bezüglich wenn das kind krank ist... oder zähne bekommt...
aber sie schläft auch immer wieder tief und fest ein, dann leg ich sie ins bettchen nach einer halben stunden brüllt sie wieder lauthals, wird hektisch und lässt sich nur mehr schwer anlegen, sie saugt dann nur mehr an den warzen vor lauter gier, und nicht mehr mit dem warzenhof...
ich ich werd aber probieren sie öfters anzulegen...
ach das ist so ein teufelskreis...
jetzt wird sie eh wach, dann mach ich das gleich!
lg deni

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
oriana_11876825
30.10.07 um 18:28

Nabend
Ich hatte das selbe problem, aber mit dem Abpumpen habe ich noch im Kh aufgehört.
Das hat mich verrückt gemacht!
Ich habe die ersten 4 Wochen immer nach dem Stillen gewogen und der Rest der ca noch fehlte, hat er aus der Flasche bekommen (Ha Pre).
Und jetzt klappst super ohne wiegen und Flasche. Und immer nach bedarf anlegen!
Aber gibt kein Rezept was richtig ist, mach das was du für richtig hälst!
Gib nicht auf!
Anni und Linu 8 Wochen +6 Tage

Gefällt mir

U
ulla_12567562
30.10.07 um 19:44
In Antwort auf erja_12511337

Danke
für deine antwort!
ich weiß nicht ob ich mich auf einen stillmarathon einlassen soll... ich hab dann das gefühl, ich tu nichts mehr anderes im leben.
ich war/bin ein bisschen anfällig für den wochenbett blues... bei mir hilft dann sehr gut RAUS, raus an die frische luft, raus mit der freundin kaffee trinken gehen, egal ob mit oder ohne baby...
und ich weiß nicht ob das dann gerade unterstüzend ist..
auf der einen seite hast du recht bezüglich wenn das kind krank ist... oder zähne bekommt...
aber sie schläft auch immer wieder tief und fest ein, dann leg ich sie ins bettchen nach einer halben stunden brüllt sie wieder lauthals, wird hektisch und lässt sich nur mehr schwer anlegen, sie saugt dann nur mehr an den warzen vor lauter gier, und nicht mehr mit dem warzenhof...
ich ich werd aber probieren sie öfters anzulegen...
ach das ist so ein teufelskreis...
jetzt wird sie eh wach, dann mach ich das gleich!
lg deni

Hallo nochmals
deni,

es sind nur 3 tage. 3 tage die du ausschliesslich mit deinem kind verbringen sollst. ich hatte auch diese depri bei mir war auch scheiss wetter (kann schlecht ohne sonne ) aber glaub mir es ist die sache wert. es wird besser und schöner das versprech ich dir.
ich weiss es ist ein scheiss hin und her. ich hab ehrlich gesagt jede nacht überlegt ob es das wirklich wert ist. 10 wochen lang. aber ich war zu feig mir die medis zu holen )
und heute bin ich soooo froh dass ich das ausgestanden hab.

ich drück dich! hab kein schlechtes gewissen was auch immer du tust!
du bist die MUTTER und du machst das beste daraus!

lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers