Home / Forum / Mein Baby / Schlechtes Gewissen wenn man mal Nein sagt? Wem geht es noch so? :-?

Schlechtes Gewissen wenn man mal Nein sagt? Wem geht es noch so? :-?

28. Juli 2017 um 20:36

Kennt ihr das Gefühl? Ihr seid eigentlich fast immer Bereit zu helfen. Kleiner Umweg um jemanden einzusammeln, kein Problem. Kuchen mitbringen, sicher. Die Kinder von anderen hüten, klar.

Aber wenn ihr dann doch mal Nein sagt, dann nagt das schlechte Gewissen an einem...
Ich hasse dieses Gefühl. Ich darf doch auch mal Nein sagen oder ?
Heute erst wieder. Meine Oma feiert morgen ihren Geburtstag und hat uns alle zum essen ins Restaurant eingeladen. Wir wohnen ca 10 min davon weg, meine Eltern ca. 20 Minuten und der Rest der Sippe ca 30 Minuten und dazu in der selben Stadt wie meine Oma. Es sind mindestens 3 Autos die aus der Richtung losfahren.
Trotzdem schreibt meine Mutter mir grade, dass sie meine Oma abholen muss und ob ich die andere Oma (wohnt bei meinen Eltern im Haus) abholen kann...
Habe lange überlegt und ihr dann geschrieben, dass ich das eigentlich nicht kann. Und sie sollte das Fahren doch auch an jemanden angeben, der eh aus der selben Richtung kommt.
Und nun habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich nein gesagt habe. Wobei ich natürlich angeboten habe, falls sich keiner findet dann doch zu fahren. Aber eben über eine halbe Stunde Umweg obwohl wir nur 10 Minuten fahren würden. Dazu weiß ich, dass die WhatsApp meiner Mutter zwar als Frage formuliert war, aber sie davon ausging, dass ich schon nicht nein sage... das ärgert mich noch mehr. Jetzt grübel ich vermutlich die halbe Nacht darüber

Wie kann ich das abstellen?

Mehr lesen

28. Juli 2017 um 22:34

danke für deine Antwort.
Da sprichst du wirklich einen interessanten Aspekt an. Es wird wirklich irgendwo in meiner Kindheit liegen, denn besonders bei meinen Eltern bzw meiner Mutter noch mehr, fällt es mir sehr schwer.
Das Problem ist hier auch, dass sie zwar fragt, ich aber genau weiß, dass sie immer davon ausgeht, dass ich schon ja sagen werde. Und meistens mache ich das ja auch, acuh wenn es dann für mich in Stress ausartet. Sie selber ist aber so, dass sie sich auch immer viel zumutet und meint sie wäre hier und da verantwortlich. Anstatt eine sinnvolle Lösung zu finden, sagt sie an allen Fronten zu und kommt dann in Bedrängnis. Und dann komme ich ins Spiel....

An anderer Stelle fällt es mir zwar auch ab und an schwer, aber nicht so extrem wie in diesem Fall...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2017 um 15:04

Natürlich macht es überhaupt keinen Sinn  Das ist es ja gerade... und die anderen hat sie nicht vorher gefragt... hinterher hat sie ihre Cousine gefragt, die natürlich die eine Oma mitgenommen hat und sich gewundert hat, warum sie nicht gleich sie gefragt hat  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2017 um 15:14

Ja.. bei meiner ist es so halb freiwillig. Sie hat zwar eine Schwester, die hat aber lediglich ne große Klappe und kümmert sich sonst wenig um meine Oma. 
Aber nichtsdestotrotz muss meine Mutter auch nicht immer Hallo schreien, wenn es um solche Sachen geht. Leider hat sie das in der Vergangenheit zu oft gemacht,  so dass wohl alle automatisch nun davon ausgehen, dass sie die Verantwortung schon übernimmt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen