Home / Forum / Mein Baby / schlechtes Hörvermögen?

schlechtes Hörvermögen?

6. September 2017 um 17:09

Huhu

Tochter wird in ein paar Tagen 4 Jahre alt. Seit einem Jahr sind wir in logopädischer Behandlung, vor Beginn wurde das Hörvermögen geprüft, alles in Ordnung. 
Nun kam bei einem erneuten Test raus: links 40dB und rechts 30dB - die Schwester meinte es sei links nicht so wie es sein sollte, Besprechung mit dem HNO ist erst morgen. Ich bin aber nun neugierig, ist ja klar  
Kennt sich hier jemand aus? Ist 40dB noch im Rahmen?

Mehr lesen

6. September 2017 um 17:26

Hallo

Bis zu 20db ist es im Rahmen, da wird auch nichts gemacht. Ab 30db oder höher wird aber meistens zu einem Hörgerät geraten. 40db ist eine leichtgradig bis evtl. schon mittelgrade schwerhörigkeit, in eurem Fall eben einseitig. Bei euch kam ja einmal ga nichts raus und einmal jetzt 30 bzw. 40db ich würde abwarten was der Arzt dazu sagt und vielleicht auch noch mit einem Hörgeräteakkustiker sprechen. Wenn sie ein Hörgerät braucht müsst ihr da sowieso hin. Wenn die Werte stimmen muss ich der Schwester leider zustimmen

Gefällt mir

6. September 2017 um 17:51
In Antwort auf bluesnowball

Hallo

Bis zu 20db ist es im Rahmen, da wird auch nichts gemacht. Ab 30db oder höher wird aber meistens zu einem Hörgerät geraten. 40db ist eine leichtgradig bis evtl. schon mittelgrade schwerhörigkeit, in eurem Fall eben einseitig. Bei euch kam ja einmal ga nichts raus und einmal jetzt 30 bzw. 40db ich würde abwarten was der Arzt dazu sagt und vielleicht auch noch mit einem Hörgeräteakkustiker sprechen. Wenn sie ein Hörgerät braucht müsst ihr da sowieso hin. Wenn die Werte stimmen muss ich der Schwester leider zustimmen

Danke für deine Antwort! Darf ich fragen ob du vom Fach bist? Falls ja, spielen die Frequenzen hinsichtlich Hörgerät ja oder nein eine Rolle?

Jetzt bin ich etwas verunsichert, vor einem Jahr lag es auch schon bei 30dB (hab ich eben im Tonaudiogramm nochmal nachgesehen), da hieß es ja aber noch alles in Ordnung   Die Logopädie geht nur stockend voran und ich hab schon länger das Gefühl sie hört vieles nicht richtig (zB sagt sie zu blau lau oder Stab stark usw) hab mich aber auf die Aussage vom Arzt verlassen und darauf vertraut.. jetzt bin ich etwas skeptisch 

Gefällt mir

6. September 2017 um 21:30
In Antwort auf jungemami2013

Huhu

Tochter wird in ein paar Tagen 4 Jahre alt. Seit einem Jahr sind wir in logopädischer Behandlung, vor Beginn wurde das Hörvermögen geprüft, alles in Ordnung. 
Nun kam bei einem erneuten Test raus: links 40dB und rechts 30dB - die Schwester meinte es sei links nicht so wie es sein sollte, Besprechung mit dem HNO ist erst morgen. Ich bin aber nun neugierig, ist ja klar  
Kennt sich hier jemand aus? Ist 40dB noch im Rahmen?

Hallo ich habe 2 schwerhörige Kinder.  
Meine beiden hören erst ab 60 db und höher etwas. 

Im Prinzip ist das so die db Zahl gibt an ab wann man etwas hört. Alles darunter ist weg.  Bei 40 db kann man korrigieren muss man aber nicht wenn sprachlich keine Probleme entstehen. Ab 40 aufwärts muss korrigiert werden. Bestimmte Buchstaben befinden sich auf entsprechender db Zahl und somit wird ein Text zum lückentext.  
Gehe bitte zu einem KINDERakustiker  diese machen einen weiteren test der viel genauer ist wie der eines Kinderarztes oder beim hno. Diese Kosten nix.  Und dauern ca 15 Minuten. Kinderakustiker sind darauf spezialisiert und haben genauere Messergebnisse. Ausserdem lässt sich das Vermögen des hören auch über eine bera also hörtest in Narkose sehr gut bestimmen. Tut dem Kind nicht weh. Aber dazu darf es keine Geräusche machen.  
40 db entspricht flüstern.  Vogel Gezwitscher wird für sie schon schwierig sein.  

Gefällt mir

6. September 2017 um 22:27
In Antwort auf bananachiquita112

Hallo ich habe 2 schwerhörige Kinder.  
Meine beiden hören erst ab 60 db und höher etwas. 

Im Prinzip ist das so die db Zahl gibt an ab wann man etwas hört. Alles darunter ist weg.  Bei 40 db kann man korrigieren muss man aber nicht wenn sprachlich keine Probleme entstehen. Ab 40 aufwärts muss korrigiert werden. Bestimmte Buchstaben befinden sich auf entsprechender db Zahl und somit wird ein Text zum lückentext.  
Gehe bitte zu einem KINDERakustiker  diese machen einen weiteren test der viel genauer ist wie der eines Kinderarztes oder beim hno. Diese Kosten nix.  Und dauern ca 15 Minuten. Kinderakustiker sind darauf spezialisiert und haben genauere Messergebnisse. Ausserdem lässt sich das Vermögen des hören auch über eine bera also hörtest in Narkose sehr gut bestimmen. Tut dem Kind nicht weh. Aber dazu darf es keine Geräusche machen.  
40 db entspricht flüstern.  Vogel Gezwitscher wird für sie schon schwierig sein.  

Guten Abend, auch dir herzlichen Dank für deine Antwort.

Das mit den Buchstaben und Lückentext hast du gut beschrieben, ich denke mal das wird bei meiner Tochter wohl auch zutreffen.

Zum Thema Kinderakustiker.. unser HNO ist im MVZ der Uniklinik, d.h. er macht erst die physische Untersuchung und schickt dann anschließend ins entsprechende Haus der Fachklinik. Dort wird ein weites Spektrum an Tests angeboten - u.a. Tonschwellenaudiometrie, Sprachaudiometrie, Reflex- Verhaltens- und Spielaudiometrie, überschwellige tonaudiometrische Untersuchungen. Auch die BERA und CERA wird angeboten, wenn nötig. Wie heißt denn der Test den du meintest ("weiteren Test der viel genauer ist" dann kann ich mal schauen ob der im Leistungsspektrum dabei ist.

Gefällt mir

6. September 2017 um 23:50
In Antwort auf jungemami2013

Huhu

Tochter wird in ein paar Tagen 4 Jahre alt. Seit einem Jahr sind wir in logopädischer Behandlung, vor Beginn wurde das Hörvermögen geprüft, alles in Ordnung. 
Nun kam bei einem erneuten Test raus: links 40dB und rechts 30dB - die Schwester meinte es sei links nicht so wie es sein sollte, Besprechung mit dem HNO ist erst morgen. Ich bin aber nun neugierig, ist ja klar  
Kennt sich hier jemand aus? Ist 40dB noch im Rahmen?

Hallo,

unterschiedliche Hörgeräte können die Frequenzen auch unterschiedlich verarbeiten. Vom Fach bin ich nicht, ich bin selbst von Geburt an stark hörgeschädigt und mein Sohn trägt ebenfalls auf einer seite ein Hörgerät. Kann es also nur so weiter geben woe es mir erklärt wurde und was meine Erfahrungen sind 

Gefällt mir

7. September 2017 um 6:18
In Antwort auf jungemami2013

Guten Abend, auch dir herzlichen Dank für deine Antwort.

Das mit den Buchstaben und Lückentext hast du gut beschrieben, ich denke mal das wird bei meiner Tochter wohl auch zutreffen.

Zum Thema Kinderakustiker.. unser HNO ist im MVZ der Uniklinik, d.h. er macht erst die physische Untersuchung und schickt dann anschließend ins entsprechende Haus der Fachklinik. Dort wird ein weites Spektrum an Tests angeboten - u.a. Tonschwellenaudiometrie, Sprachaudiometrie, Reflex- Verhaltens- und Spielaudiometrie, überschwellige tonaudiometrische Untersuchungen. Auch die BERA und CERA wird angeboten, wenn nötig. Wie heißt denn der Test den du meintest ("weiteren Test der viel genauer ist" dann kann ich mal schauen ob der im Leistungsspektrum dabei ist.

Es sind ebenso audiometrien beim akustiker aber die Damen sind speziell für Kinder. Sie erkennen schon an Bewegungen im Gesicht oder hand ob etwas gehört wird. Die audiometrien dort sind zum Teil sehr abweichend wie die beim Arzt. Leider vergessen viele das normale hno Garnicht für Kinder ausgebildet sind. Sucht euch bitte einen pädaudiologe  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen