Home / Forum / Mein Baby / Schleppende Gewichtszunahme

Schleppende Gewichtszunahme

8. September 2007 um 16:39 Letzte Antwort: 14. November 2007 um 12:39

Hallo!Meine kleine Tochter musste in der 33.SSW aufgrund meiner Praeeklampsie geholt werden.Sie wog 156o g,fiel auf 14oo g zurück und hat erst jetzt nach 4 Wochen ihr Geburtsgewicht erreicht.Ich mache mir furchtbare Sorgen,aber die Aerzte sagen immer wieder,dass ihr Zustand stabil sei.Die letzte Woche von ihr: So.156o g Mo.153o g Di.153o g Mi.156o g Do.156o g Fr.155o g.Gibt es eine Frühchenmama,die dies ebenso durchmachen musste???Ich lese immer überall nur,dass die anderen Frühchen so schön zugenommen haben,nur mein kleines Maeuschen will nicht so Recht-oder habe ich einfach nur zu wenig Geduld???Warte sehnsüchtig auf aehnliche Erfahrungen...

Mehr lesen

8. September 2007 um 21:18

Da bitte sehr...
Die ähnlichen Erfahrungen kannste haben. Meine Älteste wurde in der 32. SSW mit 1290 Gramm geholt. Sie war vier Jahre !!! lang untergewichtig, dann hat sie plötzlich angefangen ordentlich zu essen. Jetzt ist sie 10 und hat ganz passende Rundungen

Ich hatte genauso eine Wiege-Psychose wie du, kann mich noch sehr gut daran erinnern zum Wahnsinnigwerden. Weißt du, ich habe hinterher noch zwei voll ausgetragene Kinder bekommen. Da habe ich gelernt, dass es nichts bringt, jeden Tag nachzuwiegen und sich Stress zu machen. Das Gewicht hängt immer auch davon ab, ob das Baby grade gepinkelt hat oder nicht , deswegen hat es einfach keinen Sinn, die Zunahme 10-Gramm-weise zu verfolgen.

Beobachte dein Kind, ob es matt und schwach aussieht oder sich gut bewegt. Sicherlich ist sie noch im Krankenhaus, da mach dir keine Sorgen, die haben mehr Erfahrung als du als Erst-Mama (vermute ich?). Das fällt schwer, aber alles andere ist Nonsens. Trinkt sie denn schon allein oder hat sie noch eine Sonde? Falls Ersteres, dann mach dir ganz besonders keinen Kopp, klar hat sie noch nicht so viel Kraft zum Trinken und setzt deshalb noch keinen Speck an. Das kommt noch!

Ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen beruhigen. Schreib sonst gern 'ne PN. Ich habe sehr darunter gelitten, dass ich nach meiner Frühgeburt niemanden zum Aussprechen hatte.

Alles Liebe, Tiny
PS: Hatte übrigens auch eine Präeklampsie - unter anderem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. September 2007 um 19:20

"Vertrauen"
Hallo, wir hatten zwar nicht das Problem, dass unser Sohn (29+1 SSW, 1240 Gramm, Geburt am 03.06.07) so schleppend zugenommen hat wie Deine Tochter, aber ich kann Dir sagen, das es sehr zermürbend ist, wenn über 4 Wochen lang kein Fortschritt zu sehen ist. Aber Du kannst mir glauben, (fast) alle Frühchenmamas machen das in der einern oder anderen Weise durch und die Zeit, in der es nicht aufwärts geht scheint nicht zu enden. Aber Du wirst sehen, dass die Ärzte recht haben und wenn der Zustand stabil ist, dann geht es ganz bestimmt bald aufwärts. Wir sind jetzt seit dem 08.08. zu Hause und nach 5 Wochen ging es bei uns steil bergauf. Wir hatten zwar wenig Probleme mit dem Gewicht, hatten aber in den ersten 5 Wochen eine Sepsis nach der anderen. Die Ärzte machten uns Hoffnungen, aber erst als das Schlimmste vorüber war, konnten wir es glauben.
Gibt es bei Euch denn kein Frühchentreffen in der Klinik? Das kann wirklich weiterhelfen, zumal Du dann meistens die Gelegenheit hast, auch andere Frühchenmamas zu treffen und zu sehen, dass sie sich in der Regel nachher recht gut entwickeln.
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2007 um 12:40

Hallo,
Hallo,

ja ich kann dir gut nach fühlen, dass du ungeduldig bist. Doch lass dir gesagt sein, wenn die Ärzte dir sagen, dass der Zustand stabil ist so kannst du dich doch freuen.

Wir hatten auch ein Frühchen, ist zwar schon etwas her, doch mit der Gewichtszunahme hatten wir so unsere Probleme. Er hat in den ersten 3 Wochen fast nichts an Nahrung verdaut und immer wieder mußten die Mahlzeiten wieder verschoben werden, weil die letzte Mahlzeit nicht verdaut war. Dann wurde mehrmals versucht den Schlauch direkt in den Dünndarm zu schieben, was allerdings nicht gelungen ist.

Es hat bei ihm auch sehr lange gedauert bis er mal "merklich" zugelegt hat. Und wir haben uns über jedes Gramm welches dazu kam, mega mäßig gefreut.

Wie gesagt Kopf hoch und GEDULD GEDULD und nochmal GEDULD...............ich drücke euch jedenfalls die Daumen!!!!

Klar wenn man im Zimmer nebenan Frühchen sieht, die täglich an Gewicht zulegen so kann das schon mal depremierend sein. Doch denkt auch mal daran, wie sehr dieses kleine "Würmchen" ja kämpfen muß......................und das mit dem Gewicht zulegen kommt dann auch irgendwann. Jedenfalls mein Respekt für den oder die Kleine!!!!

Und euch von ganzen Herzen: ALLES GUTE und GESUNDHEIT!!!
Gruß
julia626

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2007 um 13:27

Kennen wir auch...
Unsere Kleine wurde in der 27.+4 per notkaiserschnitt geholt mit 740g.Hatte eine Präeklampsie u Plazentainsuffizienz....lag vorher schon 4 Wochen im KKh.
Heute ist sie 1 Jahr und immer noch klein und leicht.Aber wir stressen uns da nicht,eher das Umfeld,das der Meinung ist,wir sollten ihr unbedingt Brot zu Essen geben,weil sie da besser zunimmt als mit Brei...obwohl sie ja erst 2 Zähne hat u nicht kauen kann.
Es ist ganz schön ärgerlich,wenn jeder meint es besser zu wissen als die Ärzte und die Kleine mit nem normalen 1jährigen verglichen wird,obwohl sie ja 3 Monate zu früh war...Da könnte man sich nur darüber aufregen.
Wir sind da gelassener,die Kleine nimmt zu.
Die Nahrungsaufnahme war bei ihr am Anfang wahnsinnig schwierig,daher nimmt sie wohl auch heute langsamer zu.
Hat jmd ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2007 um 12:39

Schleppende Gewichtszunahme!!!!
Hallo!!!!!!! Unser Sohn Benjamin kam in der 32.SSW mit 1850g 49cm , innerhalb von 4tagen hatte er nur schlappe 1680g , bei uns ist es genau so wie bei dir, und meine Frau liegt schon 3Wochen im KH. der zustand ist stabil usw. nur mit der waage geht es auf + ab, Benjamin wiegt nach 3.Wochen erst 1750g, die Arzte sagen das ist normal ,

alles gute + gesundheit , Kopf hoch









Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook