Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Schlimme Beckenschmerzen nach Geburt

Schlimme Beckenschmerzen nach Geburt

10. November 2013 um 23:56 Letzte Antwort: 11. November 2013 um 13:13

Ihr Lieben, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Womöglich bin ich aber auch gar nicht richtig hier.
Seit der Geburt meines Sohnes sind jetzt fast 8 Monate vergangen und mich plagen extreme Beckenschmerzen. Anfangs war es nur morgens nach dem Schlafen, bzw. langem Liegen. Nach ein paar Schritten wurde es besser. Inzwischen habe ich den ganzen Tag Probleme. Ich weiß schob gar nicht mehr, wie ich sitzen oder liegen soll.
Es strahlt teilweise in die Oberschenkel und den Rücken aus und fühlt sich manchmal sogar wie Regelschmerzen an.
Ich werde mir jetzt einen Termin beim Orthopäden holen und hoffen, dass ich keine 3 Monate warten muss. Das hätte ich vielleicht schon lange machen sollen, aber die Beschwerden waren bis vor kurzem noch auszuhalten.
Hatte jemand von euch die gleichen Symptome oder weiß was es sein könnte? Ich würde einfach gern wissen, ob man selbst was machen kann.

Noch zur Info: Geburt auf dem Rücken liegend, Beine hoch gelagert, Saugglockengeburt (vielleicht hat es damit etwas zu tun?)

Vielen Dank schonmal fürs Lesen, würde mich sehr über Antworten freuen.

Mehr lesen

11. November 2013 um 0:03

...
Hey du,

so fühlt es sich bei mir an, wenn ich mir (mal wieder... ) mein ISG (Iliosakralgelenk, oder so ähnlich) blockiert habe. Besonders das nach dem Liegen und nach ein paar Schritten wird es besser, kommt mir sehr bekannt vor.
Ich hatte das nach meiner ersten Geburt auch, habs mit Krankengymnastik recht schnell wieder in den Griff bekommen.
Vom Schmerzlevel her kann das durchaus so schmerzhaft sein wie ein BSV, meinte meine Physiotherapeutin damals...

Wenn es das ISG sein sollte - das ist mit KG und ein bisschen Selbstdisziplin recht easy wieder hinzukriegen!

Gute Besserung,

Tiri

1 LikesGefällt mir
11. November 2013 um 0:11

BSV?
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Was aber ist BSV?

Gefällt mir
11. November 2013 um 0:19

...
Noch eine Frage. Ist denn ein Orthopäde dir richtige Anlaufstelle?

Gefällt mir
11. November 2013 um 0:36

Ich war vor paar monaten beim orthopäden
weil ich auch diese schmerzen im oberschenkel hatte und auch im rücken(rückenschmerzen hab ich aber schon seit jahren)
ich wurde das erste mal geröngt, dabei kam raus das ich ein heulkreuz hab und das eine bein um 1,5cm kürzer ist. ich trag jetzt einen schuh mit erhöhter sohle, dadurch sind die schmerzen im oberschenkel weg. für den rücken hab ich so ne orthese(stützgürtel), trag den aber nie, weil der mich total einschränkt und nervt, also rückenschmerzen (im kreuz) hab ich immer noch.

Gefällt mir
11. November 2013 um 13:13
In Antwort auf an0N_1257102599z

BSV?
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Was aber ist BSV?

...
Oh, sorry-
BSV = Bandscheibenvorfall!

Gefällt mir