Home / Forum / Mein Baby / Schmerzresitentes Kind - heute beim KiA

Schmerzresitentes Kind - heute beim KiA

11. Juli 2012 um 11:38

Boah, ich bin gerade so... einerseits sauer, andererseits irritiert.

Mein Sohn (13 Monate) war noch nie schmerzempfindlich. Seit er 12 Wochen alt ist, hat er bei keinem Impfen geweint. Und auch wenn er stürzt (was bei einem Laufanfänger ja öfters vorkommt) guckt er meist nur kurz erschrocken und macht dann weiter wie vorher. Bis jetzt fand ich das so recht normal und habe mir keinen Kopf darum gemacht. Aber heute...

Wir hatten heute wieder einen Impftermin. Im Wartezimmer steht so ein kleines Gummi-Hüpf-Pferd (keine Ahnung, wie die Dinger genau heißen). Er schafft es zwar auf das Teil aufzusteigen, runter kommt er aber nur im Hechtsprung. Wobei er das gekonnt macht und sich mit den Händen komplett abfängt, es sieht nicht mal schmerzhaft aus. Jedenfalls ist er immer wieder rauf und runter und ich habe ihn das auch machen lassen.

Dann kamen zwei Mütter, je mit Babyschale ins Wartezimmer. Sohnemann wieder auf das Hüpfpferd rauf und dann wieder runter. Nur diesmal stand das Ding etwas ungünstig und er ist zur anderen Seite runter als die ganze Zeit. Dabei ist er volle Kanne mit der Stirn gegen die Wand. Er saß auf dem Boden und guckte nach mir. Ich habe so reagiert, wie ich es immer tue. Ich sage: "Hups. Nichts passiert." Wenn ich nichts sage, geht das Geheule dann los, er braucht wohl die Bestätigung, dass ich es gemerkt habe. Er fing also an zu lachen und spielte weiter. Hab das Hüpfpferd dann weiter von der Wand weg und alles war ok.

Dann wurde ich aufgerufen und bin mit ihm ins Behandlungszimmer. Sollte ihn schon mal frei machen für die Untersuchung vorm Impfen. Die Tür zum Wartezimmer war nur angeleht, Arzt war ja noch nicht da. Während ich meinem Sohn Schuhe und Hose auszog, hörte ich die beiden Mütter im Wartezimmer. Sie haben sich richtig aufgeregt. Die eine meinte, dsas ein Kind bei einem solchen Sturz nicht schreit, könne ja nur bedeuten, dass es an starke Schmerzen gewohnt sei Die andere antwortete sogar: "Der wird sich nicht trauen zu schreien, weil er dann immer einen drauf bekommt." Und dam kam noch irgendwas von dem Kinderarzt und merken und Jugendamt. Das habe ich nicht genau verstanden, ich gehe mal von aus, dass sie gehofft haben, dass der Arzt das Jugendamt einschaltet.

Als ich aus dem Behandlungsraum wieder rauskam, waren die beiden nicht mehr im Wartezimmer. Ich weiß aber auch nicht, was ich dann zu denen gesagt hätte.

Ich war echt baff. Also ich weiß definitiv, dass ich meinen Sohn noch nie geschlagen habe. Und wenn er weint, weil er sich wehtut (was wirklich nur ganz selten vorkommt), dann tröste ich ihn selbstverstänlich!

Ich weiß gerade echt nicht, was ich denken soll. Irgendwie macht mich das so ein bisschen fertig.

Sorry für den langen Text, bin noch etwas durcheinander.

Mehr lesen

11. Juli 2012 um 11:44


Leute gibt es.....

Als ob man mit nen Baby nicht genug eigenen Kram hat um den man sich kümmern muss. Finde die Damen, also so, wie du es erzählst schon sehr merkwürdig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 11:46

Also..
manchmal frage ich mich, obs auch noch normale Menschen auf der Welt gibt.. nur weil dein Sohn nicht geweint hat, misshandelst du ihn wahrscheinlich.. Is klar
Hast ihn gut abgehärtet.. Ne mach dir nichts draus, mein Sohn hat auch nur sehr selten geweint und geschlagen wurde er auch nicht..
Die Leute haben echt komische.Vorstellungen..
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 12:00

Danke
ihr beruhigt mich gerade wieder.

Ihr habt Recht, ich sollte einfach drüber lachen und gut ist

Mit dem Arzt hab ich nicht darüber gesprochen, fand das albern.

Vielleicht habe ich ja das Glück, die beiden in einem Jahr wieder zu sehen. Wenn ihre Kinder dann da rumturnen und in dem Alter sind, wo sie ständig stürzen. Ich denke, die werden sich wirklich noch umgucken. Oder sie packen ihre Kinder völlig in Watte und sie dürfen gar nichts probieren

Eigentlich ist es ja lustig, was manche für Vorstellungen haben. Ich sollte es wirklich als Scherz des Lebens abhaken und gut. Aber irgendwie ging es mir erstmal schon nahe, dass jemand denkt, ich würde mein Kind misshandeln. Auch wenn derjenige offensichtlich keine Ahnung hat - es ist ein komisches Gefühl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 12:07

Pass auf
dass du nicht noch hier einen thread gewidmet bekommst mit dem titel:

"was ich heute beim arzt gesehen habe"!

Das gesabbel von denen hoerte sich fast an wie die texte hier manchmal! Schoen erstmal verdaechtigungen in den raum schmeissen und sich aufregen, weshalb das jugendamt da nocht laengst taetig wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 12:22


Das mit dem gestörten Schmerzemfpinden klingt echt heftig!

Ich glaube aber auch nicht, dass er keinen Schmerz empfindet. Ich glaube einfach nur, dass ihm das Spielen wichtiger ist als das Heulen. Sein Bauchnabel ist zur Zeit zB etwas wund durch das viele Schwitzen und so. Und jeden Abend, wenn wir ihn auswaschen und eincremen geht das Geschrei los, wenn man ihn nur ganz leicht berührt. Da kann er dann sehr zimperlich sein.

Der Sturz sah echt fies aus. Aber jetzt (über zwei Stunden später) hat er nur einen ganz kleinen blauen Fleck an der Stelle. Also wirklich heftig war es wohl nicht. Aber es sah richtig fies aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 12:25

Oh
aber Heulen wenn ich schief gucke, DAS kann er auch gut. Sich auf den Hintern fallen lassen und schreien, als würde die Welt zusammenbrechen. Nur, weil den Laufstall so hingeschoben habe, dass er nicht mehr an den Lichtschalter kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2012 um 14:14

Ach lass die doch regen
dumme Menschen gibt es überall


Ich wünschte meine Söhne wären so,aber das sind richtige Heulsusen. Minikratzer werden als schwerste Verletzungen deklariert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest