Home / Forum / Mein Baby / Schnuller ausspucken und damit verbundene Heulattacken

Schnuller ausspucken und damit verbundene Heulattacken

29. Januar 2008 um 16:42

Hallo Ihr Lieben,

meine Maus ist eigentlich eine total brave. Tagsüber ist sie viel wach und guckt rum und nachts schläft sie schon ihre 5-6 Std. am Stück - wenn sie denn mal schläft.

Aber das Einschlafen ist echt immer nervig denn kaum lieg ich auch im Bett und mach das Licht aus, fängt Mäuschen wie am Spiess an zu brüllen weil sie ihren Dutzi ausgespuckt hat. Ich steh also auf und geb ihn ihr wieder... dann ist sie wieder seelig - für die nächsten 2 Minuten, dann das gleiche spiel von vorne.
Ich hab sie jetzt manchmal schon 15 Minuten schreien lassen und ihr erst dann den Schnuller wieder gegeben weil dann ist sie vom schreien so müde dass sie mit Schnuller meist sofort einschläft. Aber gleichzeitig fühl ich mich so schlecht dabei sie schreien zu lassen wenn sie doch ihren Schnuller will und sich dabei net selber helfen kann...
Wie macht ihr das? Baby mit ins Bett? Dann könnte man den Schnuller immer wieder reinstecken...
aufstehen, Schnuller rein, Hinlegen, zudecken, brüllen, aufstehen, Schnuller rein usw. ist nach dem 5. Mal echt nimmer witzig.

Lg
Kerstin mit Laura (heute 3 Wochen)

Mehr lesen

29. Januar 2008 um 16:50

Ganz normal
das war auch einer der Gründe,warum mein Sohn das erste halbe Jahr in meinem Bett geschlafen hat. Ich hab mich dann daneben gelegt und ihm immer wieder seinen Schnulli reingesteckt und hab gewartet bis er eingeschlafen ist.

Lass dein Baby nicht schreien,es kann sich doch von selbst nicht helfen und mit 3 Wochen schon gar nicht. Es versteht doch nicht was los ist und macht das 1000%ig nicht um dich zu ärgern. Das musst du dir immer wieder sagen...

Mein Sohn ist jetzt 8,5Monate und er verliert den Schnulli immer noch. Inzwischen schläft er aber in seinem Bett. Ich geh dann alle 2-3min rein und geb ihm den Schnulli wieder,sage ihm ruhig,jetzt wird geschlafen und nach 10min haben wir es dann. Klar...nervt halt bisschen,aber das ist eben so.

Deshalb,lass dein Baby nicht schreien,es ist doch noch so klein

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 16:57
In Antwort auf yelena_12119032

Ganz normal
das war auch einer der Gründe,warum mein Sohn das erste halbe Jahr in meinem Bett geschlafen hat. Ich hab mich dann daneben gelegt und ihm immer wieder seinen Schnulli reingesteckt und hab gewartet bis er eingeschlafen ist.

Lass dein Baby nicht schreien,es kann sich doch von selbst nicht helfen und mit 3 Wochen schon gar nicht. Es versteht doch nicht was los ist und macht das 1000%ig nicht um dich zu ärgern. Das musst du dir immer wieder sagen...

Mein Sohn ist jetzt 8,5Monate und er verliert den Schnulli immer noch. Inzwischen schläft er aber in seinem Bett. Ich geh dann alle 2-3min rein und geb ihm den Schnulli wieder,sage ihm ruhig,jetzt wird geschlafen und nach 10min haben wir es dann. Klar...nervt halt bisschen,aber das ist eben so.

Deshalb,lass dein Baby nicht schreien,es ist doch noch so klein

lg
Evelyn

Hi Evelyn
wie gesagt, mir tut die Maus dann ja auch leid wenn sie so weint wegen ihrem Schnulli. Ich werd das mal probieren sie mit zur mir ins Bett zu nehmen, hab nur meine zweifel dass sie dann in ihrem bett weiterschläft wenn ich sie aus meinem Bett nehme sobald sie eingeschlafen ist... sie wacht nämlich relativ leicht auf...

Jetzt schläft sie grad mit Schnuller ganz brav neben mir aber wenn sie in ihrem bett liegt dreht sie den kopf meist auf die seite und dann verliert sie ihn halt leichter als wenn sie den kopf gerade hält und nach oben guckt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 17:07

Das kenn ich auch ...
mein kleiner schläft in der Wiege direkt neben meinem Bett und wenn der schnuller raus fällt aus dem Mund, greif ich durch die stäbe der wiege durch und steck den schnuller wieder rein.

geht gut,mach ich schon 7 wochen so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club