Home / Forum / Mein Baby / Schock von der geburt

Schock von der geburt

8. Februar 2012 um 14:51

Hi ihr!

Unsre kleine ist 4 wochen alt!
Schreit ab und zu nicht regelmäßig, unsre Vermutung war blähungen, hat auch die hebamme gedacht, aber irgendwie hab ich das nicht geglaubt! Vielleicht Mutterinstinkt!!
Sie hat globoli und schüssler und lefax bekommen! Besserung????
Einen Tag wars gut und dann war alles wieder anders! Hat nicht zu Blähungen gepasst!
Also hab ich gemeint Osteopathie!!
Vielleicht gibts einen anderen Grund!!
Und so war es dann:
Die hat festgestellt das sie durch der Geburt einen Schock hat und die Leber die Gelbsucht noch nicht verarbeitet hat und die Medikamente wo ich bekommen hab sie immer noch verarbeitet!!
Ich hatte nach 14 stunden Geburt, dann trotzdem einen Kaiserschnitt und sie musste aus dem Becken gezogen werden!!

Wer hat sowas erlebt?
Hatte heute die erste Behandlung!
Wer weist wie lange sowas dauer und wird alles wieder normal??

Lg




























Mehr lesen

10. Februar 2012 um 23:14

Hallo
ich habe sowas erlebt. meine blase war gesprungen und das fruchtwasser grün. als ich in die klinik kam hatte ich zwar wehen, aber der mumu wollte sich nicht öffnen. nach 6h wehen dann wehencocktail. anschließend wehenblocker und ks. meine tochter lag auch sehr tief in becken. sie hatte zwei blokaden im nacken und eine in der hüfte. darauf hatte uns auch meine hebi hingwiesen. waren dann mit 6wochen beim chiropraktiker. er hat die blokaden gelöst, aber die probleme blieben.
ich habd natürlich keinen wissenschaftlichen beleg oder einen beweis, aber genau wie du habe ich meinen mutterinstinkt und der hat mir von anfang an gesagt geburtstrauma. icb nuss dazu sagen, bei emma war es noch schlimmer denn nach dieser traumatischen grburt kam sie nach nur zwei nächten auf die intensiv station. sid hatte das fruchtwasser geschluckt und musste 1woche auf die intensiv. dort hat sue spritzen bekommen und hing an vier schläuchen. es war schrecklich. und als wir dann zu hause waren...oh man...
die ersten wochen schlief sie höchstens 30min am stück bei tag oder nacht. insgesamt kam sie nachts auf 2-3h die restliche zeit hing sue nur an meiner brust. sobald ich sie abgelegt hatte, fing sid an zu schreien. nach drei monaten wurde das stillverhalten schon mal besser. nur noch alle 1-2h an die brust.
jetzt ist sie 8 monate und ich denke, sie hat schin fast alles verarbeitet. sie ist nich immer sehr anhänglich, aber es wird mit jedem tag besser. durchschlafen tut sie immer noch nicht, aber immerhin schafft sue schon drei stunden am stück.
ich bin der meinung, dass das einfach viel zu viel für ein so junges geschöpf war und bis das verarbeitet ist, das dauert. selbst ich bin noch nicht drüber hinweg und ich bin erwachsen.
ich hoffe, dass haf dir ein wenig geholfen
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2012 um 15:36
In Antwort auf jaiden_12499995

Hallo
ich habe sowas erlebt. meine blase war gesprungen und das fruchtwasser grün. als ich in die klinik kam hatte ich zwar wehen, aber der mumu wollte sich nicht öffnen. nach 6h wehen dann wehencocktail. anschließend wehenblocker und ks. meine tochter lag auch sehr tief in becken. sie hatte zwei blokaden im nacken und eine in der hüfte. darauf hatte uns auch meine hebi hingwiesen. waren dann mit 6wochen beim chiropraktiker. er hat die blokaden gelöst, aber die probleme blieben.
ich habd natürlich keinen wissenschaftlichen beleg oder einen beweis, aber genau wie du habe ich meinen mutterinstinkt und der hat mir von anfang an gesagt geburtstrauma. icb nuss dazu sagen, bei emma war es noch schlimmer denn nach dieser traumatischen grburt kam sie nach nur zwei nächten auf die intensiv station. sid hatte das fruchtwasser geschluckt und musste 1woche auf die intensiv. dort hat sue spritzen bekommen und hing an vier schläuchen. es war schrecklich. und als wir dann zu hause waren...oh man...
die ersten wochen schlief sie höchstens 30min am stück bei tag oder nacht. insgesamt kam sie nachts auf 2-3h die restliche zeit hing sue nur an meiner brust. sobald ich sie abgelegt hatte, fing sid an zu schreien. nach drei monaten wurde das stillverhalten schon mal besser. nur noch alle 1-2h an die brust.
jetzt ist sie 8 monate und ich denke, sie hat schin fast alles verarbeitet. sie ist nich immer sehr anhänglich, aber es wird mit jedem tag besser. durchschlafen tut sie immer noch nicht, aber immerhin schafft sue schon drei stunden am stück.
ich bin der meinung, dass das einfach viel zu viel für ein so junges geschöpf war und bis das verarbeitet ist, das dauert. selbst ich bin noch nicht drüber hinweg und ich bin erwachsen.
ich hoffe, dass haf dir ein wenig geholfen
glg

Alles gut!
Das hört sich echt heftig an!
Sie ist morgen 8 wochen und es wird jede woche besser!
Sie schreit nicht mehr einfach so!
Und ins bett legen auch kein thema, sie muss aber vorher auf meinem arm einschlafen
Kinderwagen mag sie immer noch nicht!
Aber das wird auch schon noch!

Da hat euer kleiner wurm echt viel mitgemacht und auch du!!!

Hoffe es ist alles bald gut

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2012 um 22:13
In Antwort auf sheela_11842550

Alles gut!
Das hört sich echt heftig an!
Sie ist morgen 8 wochen und es wird jede woche besser!
Sie schreit nicht mehr einfach so!
Und ins bett legen auch kein thema, sie muss aber vorher auf meinem arm einschlafen
Kinderwagen mag sie immer noch nicht!
Aber das wird auch schon noch!

Da hat euer kleiner wurm echt viel mitgemacht und auch du!!!

Hoffe es ist alles bald gut

Lg

Danke
es wird mit jeder woche besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 10:19

KISS Syndrom???
http://www.finderboerse.de/kiss_syndrom.html
http://kiss-therapie.de/
http://kiss-therapie.de/kiss-symptome.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 23:32

4 Besuche beim Osteopathen...
...und er ist ein Engel!!!!^^

Hat insgesamt so 3 Monate gedauert...
Bei deiner Maus ist es bestimmt auch schon vorbei...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook