Home / Forum / Mein Baby / Schokolandenkind

Schokolandenkind

11. Juli 2013 um 9:05

Halllo erstmal
Bin eigendlich stille Mitleserin aber ich muss mir mal was von der Seele schreiben....

Mein Mann kommt aus Westafrika und wir haben eingemeinsamein süßes Mädel... nun werde ich bzw mein Tochter wirklich oft folgernder maßen angesprochen:

"oooh, was ist das denn für ein süßes Schokomädchen..."
"meeeensch ist die brauuun , kommt wohl nicht von der Sonne *zwinker*...."

des weitern ist sie mal wahlweise ein Cappuchino- oder ein Milchcafekind....

eeehhmmmm.... MEIN KIND IST NICHT ESSBAR! PUNKT!

Sie ist doch einfach nur ein Kind und ich bin froh das sie es noch nicht versteht aber später.Ich mein,ich sprech doch auch niemanden an mit " oohh ,Sie vanilllefrau..."
Wenn jemand einfach fragt: Hey wo kommt den der Papa her? oder so, find ich das total ok aber so.
und im Übrigen kommen diese Sätze auch von anderen Eltern mit Afrodeutschen Kindern.

so, das tat gut...


Mehr lesen

11. Juli 2013 um 9:24

Schwieriges thema
Aber das ist nicht böse gemeint.
Wenn ich so ein baby z. B. Im fersehn sehe, sag ich auch "oh, ist das ein süßes schokobaby"
Zu ner mutter direkt würd ich das aber nicht sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 9:25

Hmmm
ich finde das jetzt auch nicht schlimm, zumal es ja sicher nicht böse gemeint ist. Was soll man denn sonst sagen?

Eine Freundin von mir, selbst dunkelhäutig, nennt ihre Kids zärtlich "Kinderschokolade-Kinder", weil ihr Freund hell und sie und die Kinder dunkel sind. Und niemand fässt das komisch auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 9:39


Toller Beitrag!
Genauso ist es: Jedes Kind ist etwas besonderes nur durch solche Ausdrücke wird sie kategoriesiert und das find ich unnötig

Ps.: ich weiß, das es überwiegend nicht böse gemeint ist, aber gut muss ich es deshalb trotzdem nicht finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 9:43

Ehmmm?
Würde mir niiie einfallen "Schlitzauge" zu sagen....
Und die Begründung: "Ja, aber die anderen machen das auch" ist mir bissel zu einfach.... andere machen noch ganz andere Sachen, die will ich auch nicht nachmachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 9:44

Hey
Ich kann dich gut verstehen, dass du genervt bist. Obwohl ich mir auch sicher bin, dass es keiner böse meint.
Aber dennoch ist es dreist, wenn man Kinder ständig auf eine evtl Besonderheit anspricht. Das macht man bei Erwachsenen auch nicht.

Bei dem pummeligen Kind ist es : oh du hast aber stramme Beine (wie hier neulich beschrieben)
Bei blassen Kindern: oh bist du krank (gerade jetzt hier aktuell)

Was man sich einfach so herausnimmt, nur weil man mit einem Kind spricht.

Entweder hast du einen flotten Spruch auf den Lippen oder aber du ignorierst es, sofern es nicht tatsächlich rassistisch gemeint ist.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 10:00

In deinem Beispiel
haben die Leute die Bezeichnungen selbs für sich gewählt. Das ist für mich was anderes.
Wir kennen es doch aus amerika, wo Afroamerkaner sich mit dem N-Wort ansprechen und andere dann meinen das wäre ne korekte Bezeichnung für Menschen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 10:04

Vorschlag:
"Hey, hübsches Kind! Und ne schöne Hautfarbe hat es..."

Da brauch man keine Süßigkeiten für verschwenden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 11:22

Ich
finde man kann sich auch ein wenig anstellen. Dein Kind ist eben anders und wenn jemand das erwähnt und noch nicht Mal im negativen Sinn (ich persönlich finde Schokokind total süß und positiv verbunden) bist Du genervt?

Und nur als gut gemeinter Rat. Wenn Dein Kind es dann versteht und danach fragen sollte, dann sag einfach das manche Menschen sie so toll und süß finden wie Schokolade und sie deswegen so nennen, anstatt da irgendwie ein Thema drauß zu machen

Anders ists natürlich mit abwertender Bedeutung, aber das ist ja mal. Wüßte nicht ob ich mich darüber ärgern würde wenn emand mein Kind für bestimmte körperliche Attribute lobt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 11:56


Naja ich sehe ziemlich "deutsch" aus. Blonde haare, blaue augen - aber ich bin eher gross mit 1,78cm.
Was meinst du wiiiiiiie oft ich dazu irgendeinen komentar bekomme?
Ich denke es ist normal dass die leute auf das schaien was sie nicht kennen oder anders ist. Liegt irgendwie in unserer natur neugierig zu sein und muss ja nicht böse gemeint sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 13:00

Hmmmm
Also "künstlich darüber aufregen" mache ich nicht und auch wenn es andere nicht böse meinen oder es toll finden so selbst genannt zu werden ist es doch schön für sie. Mein Mann und ich finden es nicht so toll. "Du hast ne schöne Hautfarbe oder ähnliches geht doch auch oder ?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 13:42

Huhu
Ich sage auch oft, oh was ist das ein süßes Schokoböhnchen oder schokobaby.
Aber das meine ich absolut im positiven Sinne!

Ich finde fast alle dunkelhäutigen Kinder einfach bildhübsch.
Ich fände es irgendwie doof, afro- kind oder dunkelhäutiges Kind zu sagen.
Fasse das doch einfach als Kompliment auf. Hier in unserer Umgebung gibt es auch nicht so viele dunkelhäutige Kinder, die fallen dann halt auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 18:44

Wirklich
nicht, dass konnte ich minderbemittelter Rassist ja nicht wissen

Komisch ist immer nur, dass es gut integrierte Menschen wie mich gibt die Komplimente von Deutschen gern annehmen (egal ob sie immer richtig formuliert sind) und eben die armen anderen die sich ständig benachteiligt fühlen und wegen allem ein Fass aufmachen müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 19:08

Ich finde sowas sehr respektlos
und kann dich absolut verstehen !!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 19:16

Nee
Es heißt Kartoffel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 19:19


Hi, ich finde du übertreibst ich glaube nicht dass irgendwer das böse meint.

Weisst, ich war mal in Japan. Dort hielten Schulklassen an , um Fotos zu machen undich anzufassen. Ich bin halt blond, hab blaue Augen und bin für Japaner riesig. Die hatten für uns auch die dollsten Namen, aber deshalb käme ich nie auf die Idee jemanden als Rassist zu bezeichnen- das finde ich äusserst daneben.

Wir sind halt alle ein bisschen anders, in irgendeiner Ecke der Welt.





bezeichn




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 19:26

Hmmm
Mein Mann kommt ursprünglich auch aus Westafrika und wir haben auch eine geneinsame Tochter.

Bis jetzt wurden wir bzw. ich zwar extrem oft angesprochen, aber nur weil sie jeder so total süß und bildhübsch fand.

Solche Schoko, Kaffee usw. Dinge hat bis jetzt noch keiner gesagt.

Das einzigste, was meine Freundin manchmal sagen: ohhh Gott, die ist echt Zucker
Dies ist aber bei uns so ein Spruch fûr etwas ganz besonders Tolles oder Süßes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 20:36

Auch wenn es nett gemeint ist
finde ich es auch nicht in Ordnung.
Mich würde es auch stören...allerdings würde ich nicht gleich an Rassismus denken.
Es stört mich auch wenn jemand Fremdes "mein Schatz" oder "Mausi" zu meiner Tochter sagt.
Ich setze es gleich mit an der Wange streicheln usw....geht für mich nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:03

Also...
Meine Nachbarin hat auch ein dunkelhäutiges Mädchen! Ich sage nur immer wieder, wie hübsch sie ist!

Viel schlimmer finde ich aber, wie sehr blasse Kinder diskriminiert werden! Ich bin sehr blass und mein großer Sohn auch! Und ich bekomme ganz oft gesagt, er sehe aus wie ein typisches "Contergan Kind"!

Finde es in beide Richtungen nicht okay! Zu einem Mensch gehört mehr, als eine Hautfarbe oder Augenform!

Aber rassistisch finde ich es nicht unbedingt! Eher unbedacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:04

Ich finde
Es wird hier zu sehr ein Drama daraus gemacht.

Wenn ich in Afrika bin, möchte auch jeder meine Haut und meine Haare anfassen, weil es dort eben sehr selten ist.

Ich habe mich deswegen aber noch nie schlecht gefühlt oder gedacht, dass es jemand böse meinen könnte.

Auch wird man dort immer als die "weiße Frau" bezeichnet, was ich auch nicht schlimm finde.

Sicher finde ich diese Lebensmittelbezeichnungen auch nicht super-toll, aber ich finde es bei Gott nicht schlimm, wenn Leute mein Kind wegen ihres Äußeren sehr süß finden oder mich darauf ansprechen.

Ich sehe es einfach positiv und bin stolz auf mein Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:24
In Antwort auf alanna_12719240

Also...
Meine Nachbarin hat auch ein dunkelhäutiges Mädchen! Ich sage nur immer wieder, wie hübsch sie ist!

Viel schlimmer finde ich aber, wie sehr blasse Kinder diskriminiert werden! Ich bin sehr blass und mein großer Sohn auch! Und ich bekomme ganz oft gesagt, er sehe aus wie ein typisches "Contergan Kind"!

Finde es in beide Richtungen nicht okay! Zu einem Mensch gehört mehr, als eine Hautfarbe oder Augenform!

Aber rassistisch finde ich es nicht unbedingt! Eher unbedacht!

???
was hat contergan mit blässe zu tun??? das
zeug hat schwere behinderungen hervor gerufen...und blässe is keine behinderung..ich hoffe du hast dich vermacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:32
In Antwort auf jsna_12301749

???
was hat contergan mit blässe zu tun??? das
zeug hat schwere behinderungen hervor gerufen...und blässe is keine behinderung..ich hoffe du hast dich vermacht!

Ich wusste
bis dahin nichtmal, was Contergan ist! Aber hab es so oft zu hören bekommen, dass ich irgendwann mal fragte! Viele von diesen Kindern hatten wohl keine Farbpigmente! Hab mich aber nie genau informiert! Aber alleine auf die Idee zu kommen, ein Kind so zu nennen, weil es blass ist, ist irgendwie unschön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:42

Och, ich hab das noch nie aus der perspektive gesehen!
ich finde bei kindern es einfach unheimlich süß, sie schokobaby oder schoko zu nennen. ich mag die anderen bezeichnungen nicht. farbig, schwarz, dunkelhäutig, ... hat alles so nen beigeschmack bei mir. schoko macht einfach das draus, was es ist: etwas süßes.

ich habe hier mal ne peinliche story berichtet, von mir und nem schoko-postmän... ich kann mich nicht erinnern, dass irgendjemand etwas bzgl der bezeichnung gesagt hat.

ohne großartig mich hineinzuversetzen finde ich auch, dass es übertrieben ist, so empfindlich zu reagieren. weil da ja einfach überhaupt nichts negatives mitfließt. also das ist und war doch nie eine beleidigung, oder? wobei eben mohrenkopf, negerlein, schwarzer usw danach klingt.

ich finds wirklich schade, dass dich das verletzt! da ich es einfach niemals böse meinen würde.... und ich bin zu 10000% sicher, dass es diese personen, die du meinst, auch nicht so gemeint haben. sie werden deine tochter einfahc nur wunderschön und zuckersüß finden und einen passenden ausdruck finden wollen.. und das war eben das, was ihnen dazu eingefallen ist.

nehme es ihnen nicht zu böse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:45

Contergan
Glaub mir, ich hab auch nicht schlecht gestaunt! Es waren ein paar Bekannte, die ihn so nannten (bzw. nennen!)! Immer, wenn sie uns sehen, sagen sie "ach, das Contergan Kind!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:46

...
Ich könnte es auch nicht leiden und ich selbst würde auch auf keinen Fall so bezeichnet werden wollen. Aber ich denke auch, dass die Meisten das wahrscheinlich ganz süß und nett meinen. Wobei ich auf der anderen Seite auch der Meinung bin, dass der Weg von "Schoko" zu "Neger" nicht weit ist ... Irgendwie ist es schon sehr stigmatisierend. Man könnte ja auch sagen, dass das Baby ne schöne Hautfarbe/schöne Haare etc. hat, ohne so nen komischen Namen dafür zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:49

Hallo
Ich denke, zu 99% der Menschen, die Schokokind sagen, meinen gar nicht böse. Sie denken gar nicht, dass es falsch/unangebracht ist. Für sie es lieb gemeint. Aber wenn man nachdenkt und sich hineinversetzt, dann evtl. Damals als ich meinen Mann kennengelernt habe, habe ich ihn nicht als dunkelhäutiger Mann angesehen sondern als Mann. Kind ist Kind. Egal welcher Herkunft. Mit Bezeichnung Schokokind steckt man ungewollt das Kind in eine Schublade(?) obwohl es gut gemeint war. Aber ab da beginnt die Unterscheidung von kindern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:53
In Antwort auf alanna_12719240

Also...
Meine Nachbarin hat auch ein dunkelhäutiges Mädchen! Ich sage nur immer wieder, wie hübsch sie ist!

Viel schlimmer finde ich aber, wie sehr blasse Kinder diskriminiert werden! Ich bin sehr blass und mein großer Sohn auch! Und ich bekomme ganz oft gesagt, er sehe aus wie ein typisches "Contergan Kind"!

Finde es in beide Richtungen nicht okay! Zu einem Mensch gehört mehr, als eine Hautfarbe oder Augenform!

Aber rassistisch finde ich es nicht unbedingt! Eher unbedacht!

Najaaaaa
Dass blasse Kinder mehr "diskriminiert" werden als solche mit afrikanischen Wurzeln, ist jetzt bisschen sehr übertrieben oder? Zumindest kann ich mich nicht erinnern, dass schon mal jemand aufgrund seiner Blässe verfolgt/beschimpft/beleidigt wurde ... Das sind vielleicht deine Erfahrungen mit doofen Leuten ohne Feingefühl, aber richtig vergleichen kann mans irgendwie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:54

Naja
Das finde ich nicht immer, sorry.

Aber in Afrika gibt es genauso Rassismus wie in Deutschland.
Auch dort wird man teilweise beleidigt, von Familien nicht akzeptiert und vorallem in die Schublade: die ist weiß und hat viel Kohle gesteckt.

Ist auch nicht immer net und vorallem gut gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:55

Danke
Das Mädchen auf dem Bild ist meine ältere Tochter(im Juli 4 j. Geworden). Habe auch einen Sohn(8 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:58

Naja
ich persönlich finde es wesentlich respektloser wildfremde Menschen als Rassisten zu bezeichnen noch dazu ohne deren Hintergrund genauer zu kennen.

Und ich selber habe noch nie ein Kind so benannt. Finde es eben nur nicht schlimm da gäbe es wesentlich wichtigere und schlimmere Dinge auf die ich mein Augenmerk legen würde. Und das möchte ich auch meinen Kindern beibringen. zu unterscheiden wie es gemeint ist und nicht unnötig auf irgendwelche Rechte auf Respekt oder so zu pochen. JEDER Mensch ist wundervoll und einzigartig. Nur wissen das manche Menschen nicht und DAS sind Rassisten, nicht welche die einfach unbedacht ein harmloses kompliment aussprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:59

Mein sohn
hat wunderschöne rote Haare und fast schneeweise Haut. Ständig werden wir darauf angesprochen. Auch nervig. Aber genauso netvig wie: schönes Wetter heute. Ich meine, manchmal drückt man sich ungeschickt aus und meint es nicht böse. Lächle doch einfach...dieses Verhalten wird deine Tochter dann auch übernehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 22:28

Ich
Habe nie gesagt, dass du eine Rassistin bist

Ich habe lediglich gesagt, dass es dort genauso Rassismus gibt.

Ich bin mit einem Afrikaner verheiratet und war bereits mehrmals in den verschiedensten Ländern Afrikas.

Auch wenn ich es gut erwischt habe, genau wie mein Mann auch, kenne ich doch auch andere Beispiele.

Also bitte versuch hier nicht zu sagen, dass es keine dunkelhäutigen Rassisten gibt.

Ach ja und woran liegt es wohl, dass viele von einem Geld wollen wenn man dort ist

Weil einige nach wie vor das Bild haben, dass in Deutschland das Geld auf der Strasse liegt und man es einfach nur auflesen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 22:34

Naja
So einfach kann man Geschichte nicht ausblenden. Zumal sie ja Folgen bis in die Gegenwart hat. Die Rassentrennung in Südafrika z.B. oder den USA ist noch nicht so lange her. Oder Beispiel Brasilien: Gerade heute ist ein interessanter Artikel online, wie Schwarze dort benachteiligt werden. Die Schuldigen sind mittlerweile vielleicht tot, aber dir Vorurteile bleiben ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 22:34
In Antwort auf liouba_11872856

Naja
So einfach kann man Geschichte nicht ausblenden. Zumal sie ja Folgen bis in die Gegenwart hat. Die Rassentrennung in Südafrika z.B. oder den USA ist noch nicht so lange her. Oder Beispiel Brasilien: Gerade heute ist ein interessanter Artikel online, wie Schwarze dort benachteiligt werden. Die Schuldigen sind mittlerweile vielleicht tot, aber dir Vorurteile bleiben ja

*interessanter
Artikel in der SZ online

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 9:29

Du
suchst ja förmlich danach Dich etwas zu finden Dich hier wichtig zu machen und das alles weil das Kind der TE Schokokind genannt wurde

Da finde ich Hitler & Co. schon sehr weit hergeholt. Und ja auch psychisch kranke Menschen sind mit Sicherheit nicht von Grund auf Böse. Allein Kinderschänder mit Hitler zu vergleichcen findde ich schon gewagt und läßt auf eine nicht allzu weit gefächerte Bildung schließen.

Naja vielleicht rührt ja Dein aufmerksamkeitsdefizit daher. Für mich erübrigt sich hiermit eine weitere Unterhaltung mit Dir. Wer weiß wen Du sonst noch herbei zitierst um Deine Thesen zu stützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 10:52

Uups
Hab noch nichts durchgelessen, dachte der Thread wäre längst untergegangen...

Ich hoffe es blieb friedlich!?

Peace Leute, nee ...no Stress

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 14:01

Hmmmm....
Denke, meine Kleine kann später selber entscheiden ob sie gerne Schokohaseknuspermuffinirgendw as genannt werden möchte. ich find es trotzdem nicht gut und das wird sich auch nicht ändern. Und wie ich ja mal ganz am Anfang schrieb, weiß ich ,dass es nicht (immer) böse gemeint ist, aber oft unüberlegt.

Das unsere Maus toll ist so wie sie ist, vermitteln wir ihr jeden Tag...ohne Süßigkeiten zu verschwenden

LG
Fumie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 20:00

Stimmt,
Vanillebaby sagen sie dort zu einem nicht.

Ich habe einige Zeit in Afrika gelebt, als Entwicklungshelferin und habe dort auch zwei meiner Kinder zur Welt gebracht.
Als meine älteste Tochter eingeschult werden wollte, haben wir uns bewußt gegen eine Privatschule entschieden, sie sollte mit ihren Freundinnen eine Klasse besuchen und nicht in dieses elitäre Korsett hineingezwängt werden.
Diese Entscheidung haben wir schnell bereut, den sie wurde gemobbt und beschimpft, weil sie eine Weiße war.

Rassismus gibt es überall, nicht nur von Weißen gegenüber Schwarzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 20:05

Hast schon Recht,
ich finde das auch unpassend und ich finde auch nicht, daß man sich das gefallen lassen muß.

Ich habe das auch erlebt bei meinem Sohn, den wir adoptiert haben, als wir als Entwicklungshelfer in Afrika waren. Mittlerweile ist er aber im Teenageralter...und sein Profilname in einem Jugendchat ist Schokobärchen, er selbst findet das also anscheinend garnicht so schlimm

Von daher...nimm es nicht so schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 23:35

...
Ich finde, es gibt einen gewaltigen Unterschied, ob ein Weißer einen Schwarzen als Schoko-Irgendwas betitelt oder ob Schwarze Weiße in Afrika anfassen wollen oder eben auch mobben. Schwarze müssen seit Jahrhunderten kämpfen und sind erst seit wahnsinnig kurzer Zeit gleichberechtigt (wenn man das überhaupt sagen kann), während Weiße immer die selbst ernannte dominante Rasse waren. Bezeichnet mich ein Weißer nun als "Schoko", hat das - auch wenn es nicht seine Intuition ist - einen abwertenden Charakter, ähnlich dem "Boy" für Sklaven oder dem "lustigen Moor", über dessen breite Nase und wulstige Lippen sich insgeheim lustig gemacht wird (ihr kennt sicher alle die übertriebenen Darstellungen von kleinen schwarzen Jungs). Der Weiße findet eine verniedlichende Bezeichnung, letztendlich weist er aber nur auf den rassischen Unterschied hinund erhöht sich selbst, indem er den Schwarzen bezeichnet. Interessanterweiße habe ich 2 Weiße untereinander noch nie sagen hören, was sie doch für ein süßes Sahne-Kind haben. Wieso sollen Schwarze immer bezeichnet werden? Wieso kann man nicht einfach die tollen Locken/die schönen Lippen/die braunen Augen des Kindes loben, ohne auf seine Rasse verweisen zu müssen.
Ich denke, dass alle hellhäutigen Schreiberinnen hier, ehrlich gesagt wenig in der Lage sind, sich vorzustellen, ständig auf seine Hautfarbe angesprochen zu werden. Insofern hat das nichts mit übertriebener Empfindlichkeit seitens der Schwarzen zu tun.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 23:36
In Antwort auf liouba_11872856

...
Ich finde, es gibt einen gewaltigen Unterschied, ob ein Weißer einen Schwarzen als Schoko-Irgendwas betitelt oder ob Schwarze Weiße in Afrika anfassen wollen oder eben auch mobben. Schwarze müssen seit Jahrhunderten kämpfen und sind erst seit wahnsinnig kurzer Zeit gleichberechtigt (wenn man das überhaupt sagen kann), während Weiße immer die selbst ernannte dominante Rasse waren. Bezeichnet mich ein Weißer nun als "Schoko", hat das - auch wenn es nicht seine Intuition ist - einen abwertenden Charakter, ähnlich dem "Boy" für Sklaven oder dem "lustigen Moor", über dessen breite Nase und wulstige Lippen sich insgeheim lustig gemacht wird (ihr kennt sicher alle die übertriebenen Darstellungen von kleinen schwarzen Jungs). Der Weiße findet eine verniedlichende Bezeichnung, letztendlich weist er aber nur auf den rassischen Unterschied hinund erhöht sich selbst, indem er den Schwarzen bezeichnet. Interessanterweiße habe ich 2 Weiße untereinander noch nie sagen hören, was sie doch für ein süßes Sahne-Kind haben. Wieso sollen Schwarze immer bezeichnet werden? Wieso kann man nicht einfach die tollen Locken/die schönen Lippen/die braunen Augen des Kindes loben, ohne auf seine Rasse verweisen zu müssen.
Ich denke, dass alle hellhäutigen Schreiberinnen hier, ehrlich gesagt wenig in der Lage sind, sich vorzustellen, ständig auf seine Hautfarbe angesprochen zu werden. Insofern hat das nichts mit übertriebener Empfindlichkeit seitens der Schwarzen zu tun.

Grammatikalische fehler
sind dem iPhone in die Schuhe zu schieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 23:59
In Antwort auf liouba_11872856

...
Ich finde, es gibt einen gewaltigen Unterschied, ob ein Weißer einen Schwarzen als Schoko-Irgendwas betitelt oder ob Schwarze Weiße in Afrika anfassen wollen oder eben auch mobben. Schwarze müssen seit Jahrhunderten kämpfen und sind erst seit wahnsinnig kurzer Zeit gleichberechtigt (wenn man das überhaupt sagen kann), während Weiße immer die selbst ernannte dominante Rasse waren. Bezeichnet mich ein Weißer nun als "Schoko", hat das - auch wenn es nicht seine Intuition ist - einen abwertenden Charakter, ähnlich dem "Boy" für Sklaven oder dem "lustigen Moor", über dessen breite Nase und wulstige Lippen sich insgeheim lustig gemacht wird (ihr kennt sicher alle die übertriebenen Darstellungen von kleinen schwarzen Jungs). Der Weiße findet eine verniedlichende Bezeichnung, letztendlich weist er aber nur auf den rassischen Unterschied hinund erhöht sich selbst, indem er den Schwarzen bezeichnet. Interessanterweiße habe ich 2 Weiße untereinander noch nie sagen hören, was sie doch für ein süßes Sahne-Kind haben. Wieso sollen Schwarze immer bezeichnet werden? Wieso kann man nicht einfach die tollen Locken/die schönen Lippen/die braunen Augen des Kindes loben, ohne auf seine Rasse verweisen zu müssen.
Ich denke, dass alle hellhäutigen Schreiberinnen hier, ehrlich gesagt wenig in der Lage sind, sich vorzustellen, ständig auf seine Hautfarbe angesprochen zu werden. Insofern hat das nichts mit übertriebener Empfindlichkeit seitens der Schwarzen zu tun.

Klasse geschrieben.... Toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 3:46


Und wo hab ich DAS geschrieben? Ich hab gesagt, dass man nicht vergleichen kann, aber hab doch eindeutig geschrieben, dass das Bezeichnen falsch ist. Mensch ist Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:35

Was ist das denn bitte für eine unverschämte Frage ?
1. habe ich leibliche Kinder 2. habe ich meine Kinderplanung auch schon abgeschlossen.

Außerdem könnte es ja sein, daß entweder ich oder mein Mann nicht in der Lage wären Kinder zu zeugen, dann wäre die Frage zusätzlich verletzend gewesen.

Nein, wir haben den Sohn einer Mitarbeiterin adoptiert, sie wurde ermordet und wir wollten nicht das der Zwerg dort in einem Kinderheim aufwachsen muß.

Warum mußt du jemanden angreifen, weil er ein Kind adoptiert hat ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:42

Warst du jemals selbst dort ?
Und was willst du mit Mitleid ? Habe ich das irgendwo gefordert ? Bezweifle ich, ich habe nur erzählt wie es meinen Kindern dort ging.
Und es ist vollkommen egal, ob jemand weiß, schwarz oder grün-grau-kariert ist, es ist für ein Kind furchtbar so etwas zu erfahren, sei es hier oder in Afrika.

Aber meine Meinung über dich. liebe wiesonur1, die konnte ich mir in der kurzen Zeit hier im Forum schon bilden, (übrigens deine PNs kannst du dir sparen, die letzte hast du ja wohl schon selbst zurückgezogen, die konnte ich gottseidank nicht mal lesen) daher werde ich mit dir keine Diskussion beginnen.

Werde erst einmal erwachsen, bevor du Menschen mit viel mehr Lebenserfahrung anpampst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:44

Was bist du denn für eine ?
Dich auf der einen Seite darüber aufregen und ihn dann selbst okay finden...oh mann die Jugend von heute...mit euch kann es ja nur bergab gehen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 18:52


sehe ich absolut genauso so.

Und nein, sicher kann ich es mir als Weiße in einem "weißen" Land sicher nicht vorstellen, wie es ist dauernd auf meine Hautfarbe reduziert zu werden. Aber sicher kann ich das, wenn ich als Weiße mehrere Jahre in "nichtweißen" Ländern verbracht habe, und damit meine ich nicht nur Afrika.

Aber wer Toleranz erwartet, sollte sich auch selbst darin üben, und nicht mit den den Fehlern der anderen, seine eigenen versuchen zu entschuldigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 19:27
In Antwort auf sweetsuprise


sehe ich absolut genauso so.

Und nein, sicher kann ich es mir als Weiße in einem "weißen" Land sicher nicht vorstellen, wie es ist dauernd auf meine Hautfarbe reduziert zu werden. Aber sicher kann ich das, wenn ich als Weiße mehrere Jahre in "nichtweißen" Ländern verbracht habe, und damit meine ich nicht nur Afrika.

Aber wer Toleranz erwartet, sollte sich auch selbst darin üben, und nicht mit den den Fehlern der anderen, seine eigenen versuchen zu entschuldigen.

Und wo
hab ich geschrieben, dass ich es ok finde, wenn Weiße aks irgendwas bezeichnet werden? Ich muss "meine eigenen Fehler" nicht entschuldigen, weil ich niemals auf die Idee kommen würde, einem anderen Menschen so ben bescheuerten Namen zu geben. Hab hier langsam den Eindruck, dass man sich als Farbiger gar nicht mehr beklagen darf, weil dann sofort kommt: "Hey, ihr seid auch Rassisten und mögt die Weißen in Afrika nicht!" Und deshalb ist "Schokobaby" dann ok?
Btw, ich war noch nie in Afrika, deshalb brauchst du nicht von "ihr" sprechen - bin Deutsche wie du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 19:29
In Antwort auf liouba_11872856

Und wo
hab ich geschrieben, dass ich es ok finde, wenn Weiße aks irgendwas bezeichnet werden? Ich muss "meine eigenen Fehler" nicht entschuldigen, weil ich niemals auf die Idee kommen würde, einem anderen Menschen so ben bescheuerten Namen zu geben. Hab hier langsam den Eindruck, dass man sich als Farbiger gar nicht mehr beklagen darf, weil dann sofort kommt: "Hey, ihr seid auch Rassisten und mögt die Weißen in Afrika nicht!" Und deshalb ist "Schokobaby" dann ok?
Btw, ich war noch nie in Afrika, deshalb brauchst du nicht von "ihr" sprechen - bin Deutsche wie du.

Ps:
Es wirkt langsam absurd. Die Diskussion begann damit, dass Schwarze "Schoko" doof finden und jetzt sind sie eigentlich die größeren Rassisten, die ihre Taten entschuldigen, indem sie auf die bösen, rassistischen Weißen schimpfen. So kann man es sich auch schönreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 19:37
In Antwort auf liouba_11872856

Und wo
hab ich geschrieben, dass ich es ok finde, wenn Weiße aks irgendwas bezeichnet werden? Ich muss "meine eigenen Fehler" nicht entschuldigen, weil ich niemals auf die Idee kommen würde, einem anderen Menschen so ben bescheuerten Namen zu geben. Hab hier langsam den Eindruck, dass man sich als Farbiger gar nicht mehr beklagen darf, weil dann sofort kommt: "Hey, ihr seid auch Rassisten und mögt die Weißen in Afrika nicht!" Und deshalb ist "Schokobaby" dann ok?
Btw, ich war noch nie in Afrika, deshalb brauchst du nicht von "ihr" sprechen - bin Deutsche wie du.

Streiche
den letzten Absatz, da hab ich falsch gelesen, sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest