Home / Forum / Mein Baby / Schon 39 und nochmal Zwillinge...

Schon 39 und nochmal Zwillinge...

31. Mai 2007 um 20:29

Hallo...
ich bin 39 und habe zwei Töchter im Alter von 10 und 13 Jahren.
Jetzt bin ich in der 8. Woche schwanger (worüber ich mich trotz meines "hohen Alters" sehr gefreut habe) und mein Arzt hat mir nun verkündet, dass wir glückliche Eltern von Zwillingen werden...
Diese Nachricht hat mich dann doch ziemlich aus der Bahn geworfen...
Nix mit viel Zeit und Ruhe für das "Nesthäkchen"...
Wem ist es ähnlich ergangen und hat ein paar aufmunternde Worte für mich? Könnte sie dringend gebrauchen... ;o)
Lieben Gruß, Susanne

Mehr lesen

1. Juni 2007 um 8:46

Wieso
nichts mit viel ruhe und zeit für das nesthäckchen????
also ich bin zwar erst 20 aber ich hab seit 3 monaten meine zwillinge und kann nicht sagen das es jetzt mega stressig ist oder ich keine zeit hätte jede einzelne zu verwöhnen! wenn wir morgens erst mal aufgestanden sind hol ich sie mir ins bett und wir kuscheln erst mal noch schön 2 stunden dann gibts ihre flaschi und dann spielen wir alle zusammen! ich hab genug zeit mich in RUHE um die beiden zu kümmern! nur weil es gleich 2 sind heisst es ja nicht immer das es tierisch anstrengend sein muss! das ist eh eigentlich ne sache der organisation!
du musst das ganz anders sehen zwillinge sind ein ganz besonderes geschenk und nicht jeder wird damit geehrt. ok in der heutigen zeit und mit den ganzen künstlichen befruchtungen wohl schon, aber selbst entstandenen zwillinge sind einfach selten! ich bin stolz auf meine eineiigen mädchen und würde jeder zeit wieder zwillinge bekommen wollen!
lg petra mit sheyda und shirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 9:11

Herzlichen Glückwunsch
Hallo Susanne,

ich kann Dir nur sagen, nimm diese Herausforderung an, auch wenn Deine Töchter schon so groß sind.

Wir haben zwar keine großen Kinder, aber es war am Anfang trotzdem ein kleiner Schock, als wir hörten, es werden Zwillinge. Vorallem haben wir noch zwei Tage vorher noch Witze darüber gemacht, vielleicht werden es ja Zwillinge und haben dann alles hinter uns, wenn andere nochmal Anfangen.
Es ging mir genauso, mit dem aus der Bahn werfen, ich habe nicht gewußt, soll ich heulen oder soll ich lachen.

Jetzt ist es einfach schön, beide zusammen aufwachsen zu sehen.

Ich kann nur sagen, freu Dich von ganzem Herzen und nimm dies als Geschenk Gottes an!!!

Wenn Du noch fragen hast oder Du darüber reden willst, ich bin für Dich da!!

Liebe Grüße

Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 9:33
In Antwort auf darla_12688860

Wieso
nichts mit viel ruhe und zeit für das nesthäckchen????
also ich bin zwar erst 20 aber ich hab seit 3 monaten meine zwillinge und kann nicht sagen das es jetzt mega stressig ist oder ich keine zeit hätte jede einzelne zu verwöhnen! wenn wir morgens erst mal aufgestanden sind hol ich sie mir ins bett und wir kuscheln erst mal noch schön 2 stunden dann gibts ihre flaschi und dann spielen wir alle zusammen! ich hab genug zeit mich in RUHE um die beiden zu kümmern! nur weil es gleich 2 sind heisst es ja nicht immer das es tierisch anstrengend sein muss! das ist eh eigentlich ne sache der organisation!
du musst das ganz anders sehen zwillinge sind ein ganz besonderes geschenk und nicht jeder wird damit geehrt. ok in der heutigen zeit und mit den ganzen künstlichen befruchtungen wohl schon, aber selbst entstandenen zwillinge sind einfach selten! ich bin stolz auf meine eineiigen mädchen und würde jeder zeit wieder zwillinge bekommen wollen!
lg petra mit sheyda und shirin

Super!
Hallo Petra,

hab Deine Antwort gelesen, die Du Susanne geschrieben hast.

Super, wie Du es schaffst. Ich habe zweieiige Zwillinge und unser David ist ein bisschen anstrengend, er ist absolut Mama-Kind und lässt oft nicht den Rockzipfel los! Abby kann ich nach der Flasche und der Kuscheleinheit ohne Probleme auf die Decke legen und Sie beschäftigt sich mit Ihrem Spielzeug und schläft zwischen drin von selber ein.
Wenn David dann schläft, hab ich Gott sei Dank auch mal Zeit für mich und den Haushalt.
Mit dem besonderen Geschenk hast Du recht, vorallem wenn die Zwillinge, wie Du sagst auf natürlicher Weise entstanden sind.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und wenn Du willst, kannst Du gerne zurück schreiben

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 12:45
In Antwort auf kagiso_12360123

Super!
Hallo Petra,

hab Deine Antwort gelesen, die Du Susanne geschrieben hast.

Super, wie Du es schaffst. Ich habe zweieiige Zwillinge und unser David ist ein bisschen anstrengend, er ist absolut Mama-Kind und lässt oft nicht den Rockzipfel los! Abby kann ich nach der Flasche und der Kuscheleinheit ohne Probleme auf die Decke legen und Sie beschäftigt sich mit Ihrem Spielzeug und schläft zwischen drin von selber ein.
Wenn David dann schläft, hab ich Gott sei Dank auch mal Zeit für mich und den Haushalt.
Mit dem besonderen Geschenk hast Du recht, vorallem wenn die Zwillinge, wie Du sagst auf natürlicher Weise entstanden sind.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und wenn Du willst, kannst Du gerne zurück schreiben

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Hi du
meine sind zwar eineiig aber sheyda ist auch etwas anhänglicher als shirin obwohl sie sich an manchen tagen auch echt mit ihren launen abwechseln *g* doch sheyda macht ihrem namen alle ehre *g* ihr name bedeutet liebeswahn und so verhält sie sich auch wenn ich nicht genug mit ihr kuschel! shirin ist da ein bisschen selbständiger
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2007 um 12:52
In Antwort auf darla_12688860

Hi du
meine sind zwar eineiig aber sheyda ist auch etwas anhänglicher als shirin obwohl sie sich an manchen tagen auch echt mit ihren launen abwechseln *g* doch sheyda macht ihrem namen alle ehre *g* ihr name bedeutet liebeswahn und so verhält sie sich auch wenn ich nicht genug mit ihr kuschel! shirin ist da ein bisschen selbständiger
lg petra

Hallo
Aber man nimmt sich gerne die Zeit. Können deine beiden auch schon so schön zickig sein? Meine ja! Gerade hat sie solange geschrien, bis ich sie jetzt auf dem Schoss habe! Die Namen sind schön, hab ich noch nie gehört, woher kommen diese??

Würde mich auch freuen, wenn wir uns öfters zu mailen könnten, nur wenn du lust hast!?!

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 16:18
In Antwort auf darla_12688860

Wieso
nichts mit viel ruhe und zeit für das nesthäckchen????
also ich bin zwar erst 20 aber ich hab seit 3 monaten meine zwillinge und kann nicht sagen das es jetzt mega stressig ist oder ich keine zeit hätte jede einzelne zu verwöhnen! wenn wir morgens erst mal aufgestanden sind hol ich sie mir ins bett und wir kuscheln erst mal noch schön 2 stunden dann gibts ihre flaschi und dann spielen wir alle zusammen! ich hab genug zeit mich in RUHE um die beiden zu kümmern! nur weil es gleich 2 sind heisst es ja nicht immer das es tierisch anstrengend sein muss! das ist eh eigentlich ne sache der organisation!
du musst das ganz anders sehen zwillinge sind ein ganz besonderes geschenk und nicht jeder wird damit geehrt. ok in der heutigen zeit und mit den ganzen künstlichen befruchtungen wohl schon, aber selbst entstandenen zwillinge sind einfach selten! ich bin stolz auf meine eineiigen mädchen und würde jeder zeit wieder zwillinge bekommen wollen!
lg petra mit sheyda und shirin

Versteh ich das richtig??
@punkie0986: ...du meinst also, dass eine künstliche Befruchtung kein besonderes Geschenk ist??? Weißt Du eigentlich wieviel Kraft eine künstliche Befruchtung kostet und wieviel Mut und Ausdauer man in dieser Zeit braucht???Und vorallem, wieviel Glück sie einer Frau beschehrt, der man gesagt hat, dass sie niemals auf normalem Wege schwanger werden kann, sich aber seit 10 Jahren so sehr ein Baby wünscht!
Sorry, hab mich bei deinem Beitrag ein wenig angegriffen gefühlt, zumal ich seit fast einem Jahr extreme Anstrengungen unternommen und auf vieles verzichtet hab, um dahin zu kommen, wo ich jetzt bin -> mit 2 Mädchen im 6. Monat schwanger, glücklich und voller stolz!!!!

LG und allen Schwangeren (egal ob künstlich oder "normal") alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2007 um 20:06
In Antwort auf jewell_12040586

Versteh ich das richtig??
@punkie0986: ...du meinst also, dass eine künstliche Befruchtung kein besonderes Geschenk ist??? Weißt Du eigentlich wieviel Kraft eine künstliche Befruchtung kostet und wieviel Mut und Ausdauer man in dieser Zeit braucht???Und vorallem, wieviel Glück sie einer Frau beschehrt, der man gesagt hat, dass sie niemals auf normalem Wege schwanger werden kann, sich aber seit 10 Jahren so sehr ein Baby wünscht!
Sorry, hab mich bei deinem Beitrag ein wenig angegriffen gefühlt, zumal ich seit fast einem Jahr extreme Anstrengungen unternommen und auf vieles verzichtet hab, um dahin zu kommen, wo ich jetzt bin -> mit 2 Mädchen im 6. Monat schwanger, glücklich und voller stolz!!!!

LG und allen Schwangeren (egal ob künstlich oder "normal") alles Gute

Nein
das hast du nicht richtig verstanden!
kinder egal wie sie entstanden sind sind generell ein geschenk! das mit der künstlichen befruchtugn ist anders gemeint und ich wollte damit niemanden angreifen! ich versuch mal zu erklären wie ich es meinte!

also eine normal entstandenen zwillingsschwangerschaft kommt in etwa bei 1000 geburten 12 mal vor davon sind 4 eineiig! bei einer künstlichen befruchtung muss man meistens von vornherein davon ausgehen das es 2 oder mehr geschenke werden. weisst du was ich meine??? ich wollte damit niemanden angreifen ich find es selber schlimm wenn man keine kinder bekommen kann. eine bekannt von mir kann auch keine kinder bekommen und leider werden meistens die leute damit bestraft die so gut zu kindern wären! also keine sorge das ich dich da nicht verstehe auch so was man im fernsehen sieht scheint es generell eine sehr schmerzhafte angelegenheit zu sein. das einzigste was ich nur echt zum k... finde ist wenn sich jemand künstlich befruchten lässt und dann sagt ohhh mein gott er will keine zwillinge oder noch mehr! ich finde wenn man dann schon das glück hat doch noch auf einem weg kinder zu bekommen dann sollte man das nehmen was man bekommt. ich wünsch dir noch eine schöne und vor allem gesunde schwangerschaft und dann viel spaß mit deinen mädchen ich bin mir sehr sicher das du sie sehr sehr sehr doll lieben wirst bei so einem harten weg den du gehen musstest!
lg petra mit sheyda und shirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 7:12
In Antwort auf darla_12688860

Nein
das hast du nicht richtig verstanden!
kinder egal wie sie entstanden sind sind generell ein geschenk! das mit der künstlichen befruchtugn ist anders gemeint und ich wollte damit niemanden angreifen! ich versuch mal zu erklären wie ich es meinte!

also eine normal entstandenen zwillingsschwangerschaft kommt in etwa bei 1000 geburten 12 mal vor davon sind 4 eineiig! bei einer künstlichen befruchtung muss man meistens von vornherein davon ausgehen das es 2 oder mehr geschenke werden. weisst du was ich meine??? ich wollte damit niemanden angreifen ich find es selber schlimm wenn man keine kinder bekommen kann. eine bekannt von mir kann auch keine kinder bekommen und leider werden meistens die leute damit bestraft die so gut zu kindern wären! also keine sorge das ich dich da nicht verstehe auch so was man im fernsehen sieht scheint es generell eine sehr schmerzhafte angelegenheit zu sein. das einzigste was ich nur echt zum k... finde ist wenn sich jemand künstlich befruchten lässt und dann sagt ohhh mein gott er will keine zwillinge oder noch mehr! ich finde wenn man dann schon das glück hat doch noch auf einem weg kinder zu bekommen dann sollte man das nehmen was man bekommt. ich wünsch dir noch eine schöne und vor allem gesunde schwangerschaft und dann viel spaß mit deinen mädchen ich bin mir sehr sicher das du sie sehr sehr sehr doll lieben wirst bei so einem harten weg den du gehen musstest!
lg petra mit sheyda und shirin

Danke!
für die aufklärenden Worte!Weißt Du, es gibt viele Frauen, die die Nase rümpfen über Frauen mit künstlicher Befruchtung und denken, sie seien etwas übernatürlch normales auf der Welt. Sicher ist die Art der künstlichen Befruchtung ein Streitthema und der Satz "Der Mensch hat wieder mal die Natur überlistet" stimmt schon irgendwie. Aber warum (und damit geb ich Dir vollkommen recht mit dem was Du sagst)gehen viele "normal" schwangere so grausam mit ihren Kindern um???Das k... mich an und macht mich extrem wütend und deshalb reagier ich halt so...Icxh liebe meine Babys schon jetzt abgöttisch und dass es Zwillinge werden, kann nur Schicksal sein
Danke, dass Du es nochmal erklärt hast und nicht sauer über meinen Beitrag warst(war ja nicht sehr nett)! Ich wünsche Dir auch alles Liebe & Glück für Dich und Deine beiden Mäuse!!!

LG
Claudi+ 2x25cm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 14:38
In Antwort auf kagiso_12360123

Hallo
Aber man nimmt sich gerne die Zeit. Können deine beiden auch schon so schön zickig sein? Meine ja! Gerade hat sie solange geschrien, bis ich sie jetzt auf dem Schoss habe! Die Namen sind schön, hab ich noch nie gehört, woher kommen diese??

Würde mich auch freuen, wenn wir uns öfters zu mailen könnten, nur wenn du lust hast!?!

Gruß
Kerstin mit Abby und David

Hi kerstin
ja meine können auch schon richtige zicken sein aber meist nur untereinander *g*. shirin hat sheyda den tag auch ins auge gepiekt also nebeneinander liegen lassen, lieber nicht *g*.
die namen meiner mädels sind persisch und richtig heissen meine mäuse sheyda (liebeswahn) minou (paradies) und shirin banou (die süße dame oder feine lady). heute werden wir wahrscheinlich mal nach berlin rein fahren und mit den kidis in den volkspark gehen hoffentlich bleibt das wetter so!.
manchmal weiss ich gar nicht recht was ich mit meinen beiden machen soll. dauernd spazieren gehen ist ja auch langweilig und meine hunde rennen auch bald weg wenn sie ihre gassi leine sehen *g*.


@2girls2007: kein problem hab mich auch durch deinen beitrag nicht angegriffen gefühlt war ja auch etwas doof von mir oben beschrieben! ich vermiss das richtig das gestrample im bauch von meinen beiden mädels da im bauch. ich sag dir genieß die zeit mit deinen 2 süßen noch im bauch auch wenn man sie so gerne im arm halten würde. nach der ss vermisst man es die beiden nur für sich alleine zu haben!
lg petra

ach ja bilder von meinen mädels nach der geburt kann man sich auf
kinder.apple-chihuahuas.de anschauen (ohne www)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 22:03
In Antwort auf darla_12688860

Hi kerstin
ja meine können auch schon richtige zicken sein aber meist nur untereinander *g*. shirin hat sheyda den tag auch ins auge gepiekt also nebeneinander liegen lassen, lieber nicht *g*.
die namen meiner mädels sind persisch und richtig heissen meine mäuse sheyda (liebeswahn) minou (paradies) und shirin banou (die süße dame oder feine lady). heute werden wir wahrscheinlich mal nach berlin rein fahren und mit den kidis in den volkspark gehen hoffentlich bleibt das wetter so!.
manchmal weiss ich gar nicht recht was ich mit meinen beiden machen soll. dauernd spazieren gehen ist ja auch langweilig und meine hunde rennen auch bald weg wenn sie ihre gassi leine sehen *g*.


@2girls2007: kein problem hab mich auch durch deinen beitrag nicht angegriffen gefühlt war ja auch etwas doof von mir oben beschrieben! ich vermiss das richtig das gestrample im bauch von meinen beiden mädels da im bauch. ich sag dir genieß die zeit mit deinen 2 süßen noch im bauch auch wenn man sie so gerne im arm halten würde. nach der ss vermisst man es die beiden nur für sich alleine zu haben!
lg petra

ach ja bilder von meinen mädels nach der geburt kann man sich auf
kinder.apple-chihuahuas.de anschauen (ohne www)

Voll die süßen Mäuschen
Hallo Petra,

hab eure Seite angeschaut. Mensch die sind richtig süß!!

War es bei euch auch so schlimm mit euren Eltern, wegen der Namensgebung?
Meine Mutter konnte sich mit Abby (ist hebräisch: Vaterfreude) nicht anfreunden, dafür mit Shania (indianische Sonnengöttin, passt auch zu ihr, weil Sie immer strahlt wie eine Sonne). Beim David Jason war sie ohne widerrede gleich einverstanden!

Achso, über unseren David kann ich einen Schwank erzählen, was er heute gemacht! Er spielt mal ganz friedlich mit dem Trapez, an den Trapez hab ich eine Figur mit einem Faden gehängt. Er spielt und spielt, wir hören ihn nicht mehr jauchzen und schauen nach ihm. Er liegt da, die Figur liegt auf seinem Gesicht, schaut wie McDoof durch die Gegend und verzieht wie Kimi Raikkönen keine Miene. Würde dir gerne das Bild schicken, kannst Du mir irgendwie deine E-Mail zukommen lassen?

@2girls2007: Dir und deinen zwei Mäuschen wünsch ich alles gute und das alles klatt geht und so wie es Petra geschrieben hat, genieß die Zeit den danach ist es mit der Ruhe vorbei!!

Gruß
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 11:03

Keine Panik!
Hallo Susanne,
ich bin zwar erst 36 und habe nicht ganz die gleiche Konstellation, aber ich kann deine gefühle ganz gut verstehjen, ging mir nämlich ähnlich. Mein Großer ist 10 Jahre alt, der "Mittlere" 2 Jahre und die Zwillinge jetzt 6 Wochen. Nachdem unser zweiter ein ziemlich unproblematisches Kind ist (der Große leidet an einem Asperger-Autismus)planten wir ein drittes und sicher auch letztes Kind. Die Nachricht, daß wir demnächst vier Kinder haben, hat mich zunächst auch umgehauen. Drei Kleinkinder, dazu ein Großer, der zwar soweit ist, daß er eine normale Schule besucht, aber immer noch Therapien und Unterstützung braucht, wie soll das gutgehen? Nach den ersten Wochen kann ich nur sagen: besser als erwartet! Du hast einen großen Vorteil: du hast Erfahrung von zwei Einzelkindern, die du in das Neuland Zwillinge mit einbringst, das bringt dir die nötige Ruhe und damit auch die Zeit, dich beiden ganz widmen zu können. Du mußt nicht stillen/füttern/ wickeln lernen, du weißt, was deine Babys meinen, wenn sie schrein. Und wenn ich die beiden beim Tandemstillen an der Brust so anschaue, denke ich mittlerweile auch: was für ein Glück, daß wir zwei auf einmal haben dürfen!

alles Gute, Elke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 12:29
In Antwort auf shea_11946070

Keine Panik!
Hallo Susanne,
ich bin zwar erst 36 und habe nicht ganz die gleiche Konstellation, aber ich kann deine gefühle ganz gut verstehjen, ging mir nämlich ähnlich. Mein Großer ist 10 Jahre alt, der "Mittlere" 2 Jahre und die Zwillinge jetzt 6 Wochen. Nachdem unser zweiter ein ziemlich unproblematisches Kind ist (der Große leidet an einem Asperger-Autismus)planten wir ein drittes und sicher auch letztes Kind. Die Nachricht, daß wir demnächst vier Kinder haben, hat mich zunächst auch umgehauen. Drei Kleinkinder, dazu ein Großer, der zwar soweit ist, daß er eine normale Schule besucht, aber immer noch Therapien und Unterstützung braucht, wie soll das gutgehen? Nach den ersten Wochen kann ich nur sagen: besser als erwartet! Du hast einen großen Vorteil: du hast Erfahrung von zwei Einzelkindern, die du in das Neuland Zwillinge mit einbringst, das bringt dir die nötige Ruhe und damit auch die Zeit, dich beiden ganz widmen zu können. Du mußt nicht stillen/füttern/ wickeln lernen, du weißt, was deine Babys meinen, wenn sie schrein. Und wenn ich die beiden beim Tandemstillen an der Brust so anschaue, denke ich mittlerweile auch: was für ein Glück, daß wir zwei auf einmal haben dürfen!

alles Gute, Elke

Sorry
aber meine zwillinge sind auch meine ersten kinder und ich musste nicht stillen wickeln und füttern lernen! hab meine auch gleichzeitig gestillt und ich weiss auch was sie wollen wenn sie schreien! ich finde das hat nichts damit zu tun ob man schon mal mutter ist oder nicht! es gibt mütter die wissen mit mehrern kinder trotzdem nicht was ihr neugeborenes will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 12:45
In Antwort auf shea_11946070

Keine Panik!
Hallo Susanne,
ich bin zwar erst 36 und habe nicht ganz die gleiche Konstellation, aber ich kann deine gefühle ganz gut verstehjen, ging mir nämlich ähnlich. Mein Großer ist 10 Jahre alt, der "Mittlere" 2 Jahre und die Zwillinge jetzt 6 Wochen. Nachdem unser zweiter ein ziemlich unproblematisches Kind ist (der Große leidet an einem Asperger-Autismus)planten wir ein drittes und sicher auch letztes Kind. Die Nachricht, daß wir demnächst vier Kinder haben, hat mich zunächst auch umgehauen. Drei Kleinkinder, dazu ein Großer, der zwar soweit ist, daß er eine normale Schule besucht, aber immer noch Therapien und Unterstützung braucht, wie soll das gutgehen? Nach den ersten Wochen kann ich nur sagen: besser als erwartet! Du hast einen großen Vorteil: du hast Erfahrung von zwei Einzelkindern, die du in das Neuland Zwillinge mit einbringst, das bringt dir die nötige Ruhe und damit auch die Zeit, dich beiden ganz widmen zu können. Du mußt nicht stillen/füttern/ wickeln lernen, du weißt, was deine Babys meinen, wenn sie schrein. Und wenn ich die beiden beim Tandemstillen an der Brust so anschaue, denke ich mittlerweile auch: was für ein Glück, daß wir zwei auf einmal haben dürfen!

alles Gute, Elke

Wie bitte!!!
Ich glaub ich hab nicht richtig gelesen!! Ich hab auch kein Problem gehabt mit dem Tandemstillen oder gleichzeitig Flasche geben/wickeln!! Es sind auch meine ersten Kinder!! Außerdem ist jedes Kind anders und manche Mütter haben es wirklich nicht drauf, obwohl es des weiß Gott wievielte Kind ist das Sie kriegen oder haben!!
Es ist auch nicht jeder dafür geboren, mit Zwillingen umgehen zu können.
Ich hab dazu noch das Los, dass meine 9 Wochen zu früh gekommen sind und meinen, sie müßten innerhalb kürzester Zeit alles aufholen und es klappt einwandfrei!!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 9:46
In Antwort auf kagiso_12360123

Wie bitte!!!
Ich glaub ich hab nicht richtig gelesen!! Ich hab auch kein Problem gehabt mit dem Tandemstillen oder gleichzeitig Flasche geben/wickeln!! Es sind auch meine ersten Kinder!! Außerdem ist jedes Kind anders und manche Mütter haben es wirklich nicht drauf, obwohl es des weiß Gott wievielte Kind ist das Sie kriegen oder haben!!
Es ist auch nicht jeder dafür geboren, mit Zwillingen umgehen zu können.
Ich hab dazu noch das Los, dass meine 9 Wochen zu früh gekommen sind und meinen, sie müßten innerhalb kürzester Zeit alles aufholen und es klappt einwandfrei!!!


Seid doch nicht gleich eingeschnappt!
Ich habe nie behauptet, daß ihr, wenn die Zwillinge eure ersten Kinder seid, damit Probleme haben müsst! Macht euch doch nicht lächerlich, sondern lest den Text. Und natürlich sind alle Kinder verschieden. Aber- und diese Erfahrung werdet ihr doch auch gemacht haben- versteht und behandelt ihr eure Kinder jetzt auf eine andere Weise als zu Beginn der Beziehung.Und diese Erfahrung bleibt und macht es bei einem weiteren Kind/Kindern leichter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 10:15
In Antwort auf shea_11946070

Seid doch nicht gleich eingeschnappt!
Ich habe nie behauptet, daß ihr, wenn die Zwillinge eure ersten Kinder seid, damit Probleme haben müsst! Macht euch doch nicht lächerlich, sondern lest den Text. Und natürlich sind alle Kinder verschieden. Aber- und diese Erfahrung werdet ihr doch auch gemacht haben- versteht und behandelt ihr eure Kinder jetzt auf eine andere Weise als zu Beginn der Beziehung.Und diese Erfahrung bleibt und macht es bei einem weiteren Kind/Kindern leichter.

Lächerlich?!
Ich denk nicht das ich mich lächerlich mache!! Manche Mütter kommen wirklich nicht mal mit einem Kind geschweige den mit einem weiteren klar! Du kommst vielleicht klar, manche anderen nicht und der Text bezieht sich nun mal mehr da drauf das Ihr besser seit als wir!! In manchen Dingen vielleicht, aber nur vielleicht!?

Aber ich denk, ob Text richtig gelesen/geschrieben oder nicht, es wird ein Streit Thema bleiben! Aber eingeschnappt bin ich wirklich nicht!!

Weiß meinst Du Petra??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 22:26
In Antwort auf shea_11946070

Seid doch nicht gleich eingeschnappt!
Ich habe nie behauptet, daß ihr, wenn die Zwillinge eure ersten Kinder seid, damit Probleme haben müsst! Macht euch doch nicht lächerlich, sondern lest den Text. Und natürlich sind alle Kinder verschieden. Aber- und diese Erfahrung werdet ihr doch auch gemacht haben- versteht und behandelt ihr eure Kinder jetzt auf eine andere Weise als zu Beginn der Beziehung.Und diese Erfahrung bleibt und macht es bei einem weiteren Kind/Kindern leichter.

Naja
mich würde mal intressieren was man schon besser können soll wenn man da schon mal ein kind groß gezogen hat?! also ich finde nicht das wir uns hier lächerlich machen und vieleicht solltest du noch mal deinen text lesen und mal sehen was du da geschrieben hast denn du schreibst jetzt etwas ganz anderes! ist aber letztendlich auch egal. ich hab da eine andere auffassung drüber und ich sag mal so jeder kann sich hier im forum als eine übermutter hinstellen, nicht wahr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2007 um 8:27
In Antwort auf darla_12688860

Naja
mich würde mal intressieren was man schon besser können soll wenn man da schon mal ein kind groß gezogen hat?! also ich finde nicht das wir uns hier lächerlich machen und vieleicht solltest du noch mal deinen text lesen und mal sehen was du da geschrieben hast denn du schreibst jetzt etwas ganz anderes! ist aber letztendlich auch egal. ich hab da eine andere auffassung drüber und ich sag mal so jeder kann sich hier im forum als eine übermutter hinstellen, nicht wahr!

Nicht besser können-leichter haben!
Ich habe nie von besser können geschrieben! Aber Beispiele dafür, daß Erfahrung dir einiges leichter macht, sind doch ganz banal: Mein Erster hatte z.B. einen ganz empfindlichen Po, der immer wund war. Ich habe verschiedenste Creme probiert, Kinderarztbesuche, Hebammen und sonstige Bekannte befragt, schließlich waren Seideneinlagen in den Windeln un viel Luft das einzig effektive. Beim Zweiten, der ähnliche Hautprobleme hat, brauchte ich nicht mehr ausprobieren. Das sind Erfahrungen, die Dinge erleichtern! Und von nichts anderem rede ich die ganze Zeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2007 um 11:29
In Antwort auf shea_11946070

Keine Panik!
Hallo Susanne,
ich bin zwar erst 36 und habe nicht ganz die gleiche Konstellation, aber ich kann deine gefühle ganz gut verstehjen, ging mir nämlich ähnlich. Mein Großer ist 10 Jahre alt, der "Mittlere" 2 Jahre und die Zwillinge jetzt 6 Wochen. Nachdem unser zweiter ein ziemlich unproblematisches Kind ist (der Große leidet an einem Asperger-Autismus)planten wir ein drittes und sicher auch letztes Kind. Die Nachricht, daß wir demnächst vier Kinder haben, hat mich zunächst auch umgehauen. Drei Kleinkinder, dazu ein Großer, der zwar soweit ist, daß er eine normale Schule besucht, aber immer noch Therapien und Unterstützung braucht, wie soll das gutgehen? Nach den ersten Wochen kann ich nur sagen: besser als erwartet! Du hast einen großen Vorteil: du hast Erfahrung von zwei Einzelkindern, die du in das Neuland Zwillinge mit einbringst, das bringt dir die nötige Ruhe und damit auch die Zeit, dich beiden ganz widmen zu können. Du mußt nicht stillen/füttern/ wickeln lernen, du weißt, was deine Babys meinen, wenn sie schrein. Und wenn ich die beiden beim Tandemstillen an der Brust so anschaue, denke ich mittlerweile auch: was für ein Glück, daß wir zwei auf einmal haben dürfen!

alles Gute, Elke

Ich denke...
... ich habe wohl verstanden was du gemeint hast, Elke und kann die heftige Reaktion der anderen Mama`s irgendwie gar nicht verstehen....
Es ist doch ganz klar, dass man mit jedem Kind Erfahrungen sammelt und dadurch in manchen Dingen einfach sicherer und auch gelassener reagiert. Ganz normal eben, wie im wirklichen Leben...
Also, Ihr "Erstgebärenden" fühlt euch doch nicht gleich persönlich angegriffen, ich glaube es wollte keiner Eure Kompetenz als gute Mama in Frage stellen... ;o)
Aber jetzt mal eine andere Frage, bin nun in der 10. SSw und habe das Gefühl, dass mir die Zwerge sämtliche Energiereserven klauen. Versuche zwar, mich gesund zu ernähren und schlucke auch brav meine Vitamin-Pillchen aber bin irgendwie ständig müde und komme nicht richtig in die Gänge. Gibt sich das mit der Zeit wieder?
Lieben Gruß, Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2007 um 21:43
In Antwort auf wendy_12869819

Ich denke...
... ich habe wohl verstanden was du gemeint hast, Elke und kann die heftige Reaktion der anderen Mama`s irgendwie gar nicht verstehen....
Es ist doch ganz klar, dass man mit jedem Kind Erfahrungen sammelt und dadurch in manchen Dingen einfach sicherer und auch gelassener reagiert. Ganz normal eben, wie im wirklichen Leben...
Also, Ihr "Erstgebärenden" fühlt euch doch nicht gleich persönlich angegriffen, ich glaube es wollte keiner Eure Kompetenz als gute Mama in Frage stellen... ;o)
Aber jetzt mal eine andere Frage, bin nun in der 10. SSw und habe das Gefühl, dass mir die Zwerge sämtliche Energiereserven klauen. Versuche zwar, mich gesund zu ernähren und schlucke auch brav meine Vitamin-Pillchen aber bin irgendwie ständig müde und komme nicht richtig in die Gänge. Gibt sich das mit der Zeit wieder?
Lieben Gruß, Susanne

War bei mir genauso!
Diese Müdigkeit gibt sich mit der Zeit, bin oft im Geschäft am Schreibtisch fast eingeschlafen oder war zu Hause schon um 20.30 Uhr im Bett!!
Nach dem dritten Monat wars dann vorbei und ich hätte Bäume ausreißen können!
Gruß
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 21:41

Du bist nicht allein!
Hallo, bin jetzt 37 und habe 2 Töchter mit 5 und 1 Jahr. Es hat mich zuerst schockiert, dass ich nun Zwillinge erwarte, aber nun bin ich in der 11. Woche und freue mich sehr auf die zwei. Du hast zwei grosse Töchter, die dir bestimmt ganz gerne helfen werden, meine Kleine ist selbst noch ein Baby! Das wird bestimmt noch ein Stück stressiger! Also du siehst es geht noch herber. Wir werden das Packen!!!
Grüsse Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 0:34

Schon 39 und nochmal Zwillinge
Ich war 37 Jahre bei der Geburt meiner Zwillinge, also nur unerheblich jünger.

Weisst Du, das Schöne ist, man kann Kinder in unserem Alter viel besser händeln und Du,insbesondere mit Deiner Erfahrung mit großen Töchtern - da denke ich, dürfte das gar kein Problem sein.

Du musst nur Deiner Familie - insbesondere Deinen pubertären Töchtern beibringen, dass sie zusammen mit der Familie jetzt noch eine neue Verantwortung übernehmen müssen - die Unterstützung und Mithilfe bei der Erziehung Deiner Zwillinge. Und ich denke, wenn Du das Deinen Töchtern einigermaßen nahebringen kannnst und
Babies lösen bei allen Frauen Muttergefühle aus - dann helfen sie Dir auch.

Ich hoffe für Dich, dass es so wird.

Alles Gute und liebe Grüße

Soriga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper