Home / Forum / Mein Baby / Schrei- und Wutanfälle mit 17 Monaten Hilfe Wie reagieren

Schrei- und Wutanfälle mit 17 Monaten Hilfe Wie reagieren

31. Mai 2009 um 20:34 Letzte Antwort: 1. Juni 2009 um 0:32

Hallo!
Vielleicht kann mir ja irgend jemand helfen....
Ich bin ganz verzweifelt. Was macht ihr wenn eure Kleinen solche Anfälle haben?
Trösten hilft nicht, Schnuller schleudert er weg, trinken wird weggeschleudert, wenn er auf dem Schoß ist, will er runter, wenn er unten ist, will er hoch....
Das ganze ging heut über 20 Min bis wir ihn schreiend angezogen haben und raus sind.
Bei den Schwiegis war dann alles wieder in Butter und sie meinten nur : Er ist doch wie immer gut drauf!?!
Wir haben uns dann echt nur angeschaut und haben nix mehr verstanden.
Morgen werden wir uns Chamomilla C30 holen und evtl noch andere homöopathische Globulli.

Aber wie sollten wir dann am Besten reagieren und mit ihm umgehen
Hab dann irgendwann zu ihm gesagt, dass jetzt mal Schluß ist und hab ihn sitzen lassen, aber geholfen hats nix

Das war echt übel!!!

LG

Mehr lesen

31. Mai 2009 um 20:47

Ooohhh ja - kenn ich
unsere Maus ist 19 Mte. und hat das auch immer öfter zur zeit. Wenn ihr was nicht passts oder wir einkaufen sind und sie wo anders hin will fängt sie an zu weinen und verbiegt sich, dass ich sie fast nicht nehmen kann... letztens hat sie sogar auf der Bank n anfall bekommen und so geweint und immer "weiter weiter" gesagt. Das geht ständig wenn wir wo sind wo sie keine Lust drauf hat.. aber ich glaub sie müssen auch mal lernen abzuwarten und das nicht alles nach ihrer nase geht, alles net so einfach und da die Nerven zu behalten... z. Zt. auch ganz schlimm bei uns Aber ich hoff es ist einfach wieder ne Phase
Globuli hab ich ihr noch net gegeben... weiss auch net obs was bringt... nicht dass sie dann ständig welche will wenn sie wutanfall hat und dann bringen die ja auch nix mehr...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2009 um 21:51

Hallo!
das war jetzt so das dritte Mal in einer Woche. Zähne hat er alle, bis auf die letzten Backenzähne.
Es kann natürlich schon sein, dass die Letzten sich auf den Weg machen, und er das dann halt manchmal zu spüren bekommt.

Aber im Großen und ganzen heult ein Kind ja nicht ohne Grund soooo lang. Er hat sich mit nix beruhigen lassen...alles war schei$$e

Und bei Oma und Opa war er wieder gut drauf. Da gabs dann ja was anderes zu sehen...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2009 um 0:30

...
Hi,
Leni ist jetzt 20 Monate und kann eine richtige Gewitterziege sein. Denke auch, es ist wichtig zu zeigen das man die Kleinen versteht, sofern man es denn auch kann. Ansonsten, sorry nicht falsch verstehen, abwarten und Tee trinken. Glaube das gehört zur Entwicklung.

Aber wogegen willst denn Globuli holen? Trotz ist doch keine Krankheit? Was möchtest du deinem Kind damit vermitteln? Immer schön lieb sein sonst gibts Pillen????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2009 um 0:31

Ja,des kenne ich auch...
heute war es auch so bei uns...er wollte mein handy haben,hat es gesehen als ich mit ihm ins schlafzimmer bin zum mittagsschlaf!
ich habe es ihm net gegeben und da fing es an,schreien,sich verbiegen,zur mama oder doch lieber nicht...
ich habe versucht ruhig zu bleiben und ihm zu erklären das er es net haben darf,aber immer wenn ich versucht hab ihn zu beruhigen,hat er nur noch lauter gebrüllt,wenn ich ihn trösten wollte,hat er meine hand wegeschlagen oder wollt nach mir schlagen!er hat sich dann so reingesteigert,das er noch im schlaf geschluchzt hat!
ich bin auch der meinung wenn er so böse wird,nur wenn er mal was net bekommt,dann darf er auch ruhig mal schreien und höre einmal weg!
er ist eh so nörgelig zur zeit,es wird nur gemotzt,bei jeder kleinen kleinigkeit...das geht an die substanz!!!
Ausserdem habe ich gewusst,gebe ich nach und er bekommt das handy,ist alles wieder ok!
aber er muss auch lernen das nicht immer alles so ist,wie man es gerne hätte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2009 um 0:32
In Antwort auf virginiaa7

Ja,des kenne ich auch...
heute war es auch so bei uns...er wollte mein handy haben,hat es gesehen als ich mit ihm ins schlafzimmer bin zum mittagsschlaf!
ich habe es ihm net gegeben und da fing es an,schreien,sich verbiegen,zur mama oder doch lieber nicht...
ich habe versucht ruhig zu bleiben und ihm zu erklären das er es net haben darf,aber immer wenn ich versucht hab ihn zu beruhigen,hat er nur noch lauter gebrüllt,wenn ich ihn trösten wollte,hat er meine hand wegeschlagen oder wollt nach mir schlagen!er hat sich dann so reingesteigert,das er noch im schlaf geschluchzt hat!
ich bin auch der meinung wenn er so böse wird,nur wenn er mal was net bekommt,dann darf er auch ruhig mal schreien und höre einmal weg!
er ist eh so nörgelig zur zeit,es wird nur gemotzt,bei jeder kleinen kleinigkeit...das geht an die substanz!!!
Ausserdem habe ich gewusst,gebe ich nach und er bekommt das handy,ist alles wieder ok!
aber er muss auch lernen das nicht immer alles so ist,wie man es gerne hätte!!!

Ach,mein sohnemann
ist 15 monate alt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram