Home / Forum / Mein Baby / Schreien während der Autofahrt

Schreien während der Autofahrt

21. Oktober 2005 um 9:02

Hallo,
vielleicht könnt ihr mir helfen. Meiner Kleiner, 19. Wochen alt, fährt sooo ungern Auto. Eigentlich schon von Anfang an. 5 min. hält er es wohl aus, aber dann schreit er sich die Seele aus dem Leib. Ich habe ihn nun schon auf dem Beifahrersitz, aber auch das bringt nichts. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und habt nen "Trick". Vielleicht lässt er sich irgendwie ablenken. Bunte Tierchen am Maxi Cosi helfen auch nicht. Schnuller interessiert gar nicht und das Kuscheltuch ist auch überflüssig.

Danke im Voraus.
Mausilein6

Mehr lesen

21. Oktober 2005 um 9:10

Hallo!
Mein Sohn,heute 3 Monate alt mag den Maxi Cosi auch nicht!!!Und das auch von Anfang an!Wir haben das Innenteil mit der zusätzlichen Kopfstütze rausgemacht...damit gehts einigermaßen.Da es dann nicht mehr so eng ist!Aber toll ist es auch nicht!Wir haben festgestellt,das andere Autositze wesentlich bequemer saein müssen(bessere Polsterung und mehr Platzangebot).Da unser Sohn schon sitzen kann und fast 8 Kilo wiegt,fährt er schon mit dem Maxi Cosi Priori XP(für kurze Strecken(nicht länger als 10 minuten).Bei Langen Autofahrten muß er leider ab und an mit dem anderen Vorlieb nehmen(da ich seine Wirbelsäule noch nicht so lange strapazieren möchte)Obwohl der Kindearzt sagt,das mein Sohn schon fit dafür wäre,da er ja schon sehr stabil gebaut ist für sein Alter...

Mehr kann ich dir dazu auch nicht sagen....

Lieben Gruß fienchen mit Wonneproppen Leon

Gefällt mir

28. Oktober 2005 um 12:16

Musik
Das kenn ich nur zu gut, mein Sohn ist 4,5 Monate.
Er schreit auch beim Autofahren,es sei denn er ist totmüde,wenn wir z.B. vom Pekip kommen.
Laute Musik hat uns zu Anfang immer sehr gut geholfen,wenn das radio aufgedreht wurde dann gab er ruhe,jetzt findet er es ganz gut,wenn ich Ihm was vorsinge,am liebsten das Sonnenkäfer-Lied.
Grüße,sabrina

Gefällt mir

8. November 2005 um 0:54

"schreien während der autofahrt"
hallo,
bei meinem sohn war es die ersten wochen und monate genauso.. er hat sich die seele aus dem leib gebrüllt, sobald wir an einer roten ampel halten mussten.. wenn wir grün hatten war alles gut.. dann hat er sich ziemlich schnell wieder beruhigt..
allerdings hat die kölner innenstadt ca 280 000 ampeln
... da half dann auch nur noch vorsingen.. ganz laut um ihn abzulenken.. ..
anfangs waren wir auch total hilflos aber mit der zeit hat man sich daran gewöhnt ...
mitlerweile ist er 6 monate alt.. er schreit auch nicht mehr.. hab aber schon von mehreren leuten gehört, dass ihre kinder genauso reagiert haben..
also.. alles wird gut..
wünsche euch allen ALLES LIEBE für euch und eure kinder
melooni

Gefällt mir

8. November 2005 um 10:14

Das hat weder mit dem Sitz ...
...noch mit fehlender Belustigung zu tun, wie mir scheint.
Ich vermute eher, daß er das Fahren nicht mag, wegen der Geräusche und Erschütterungen.
Wir haben ein "Autoschläferchen" und ein "Autoschrei-Baby" (das empfand schon den KiWa als Zumutung) gehabt und etwa 1,5 Jahre gedauert, ehe wir länger als eine Stunde ohne Geschrei fahren konnten.
Fast ein Jahr war sogar die Strecke zu den Großeltern eine regelrechte Tortur!
Wie war denn die Geburt? War sie lang und schwer? War Dein Kind sehr groß,...
Hat es einen hohen oder eher schwachen Muskeltonus?
Da gibt es nicht wirklich einen Trick, fürchte ich.
Er muß älter werden und körperlich in der Lage, die Erschütterungen auszuhalten.
Vermeide einfach Autofahrten, wenns geht und wenn nicht, dann reduziere sie auf kurze Strecken - verzichte vorerst auf Urlaubsfahrten mit Auto.

Phyllis

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen