Home / Forum / Mein Baby / Schreienlassen Klappe die 3te

Schreienlassen Klappe die 3te

17. Juni 2010 um 22:28

Also wie definiert ihr denn Schreienlassen???
Dass ich mein Baby nicht einfach allein ins Bett leg und Stunden brüllen lass ist hoffentlich Klar

Aber ich hab schon ein schlechtes Gewissen wenn er beim Wickeln brüllt
Aber was muss das muss

Also her mit euren Definitionen!

Mehr lesen

17. Juni 2010 um 22:33

Ja und ich
dreh dabei am Rad so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2010 um 22:35

Heute willst du es aber wissen, was?! ^^
Also, ich finde, schreien lassen ist auch, wenn man neben dem Kind sitzt und kein Verständnis zeigt, nicht nur, wenn man einfach weggeht.

So nach dem Motto "ach, der/die muss sich mal wieder auskollern, das darf man gar nicht beachten", das hasse ich! Ich finde das so schrecklich respektlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2010 um 22:36
In Antwort auf bride_12734456

Heute willst du es aber wissen, was?! ^^
Also, ich finde, schreien lassen ist auch, wenn man neben dem Kind sitzt und kein Verständnis zeigt, nicht nur, wenn man einfach weggeht.

So nach dem Motto "ach, der/die muss sich mal wieder auskollern, das darf man gar nicht beachten", das hasse ich! Ich finde das so schrecklich respektlos.


Öh... Wie zeigst Du denn einem Baby Verständnis?
Setzte Dich hin und kochst nen Buttentee und sagst dem Baby "Jaaa, ich versteh das ja!" oder wie meinste das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2010 um 22:38

Ich hab auch ne Bekannte
wo ich mir oft denk
das Baby schreit und schreit und was sagt die???
Die kommt schon klar
Klar und mit drei Monaten schreit die nur weil die genau weiß dass man sie dann hochnimmt
da könnt ich kotzen und das schäfste ist dass sie mich immer voll lächerlich macht z.B. weil unser Sohn noch bei uns im Zimmer schläft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2010 um 22:39
In Antwort auf miro_12310410


Öh... Wie zeigst Du denn einem Baby Verständnis?
Setzte Dich hin und kochst nen Buttentee und sagst dem Baby "Jaaa, ich versteh das ja!" oder wie meinste das?


wie geil is das denn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2010 um 22:44
In Antwort auf miro_12310410


Öh... Wie zeigst Du denn einem Baby Verständnis?
Setzte Dich hin und kochst nen Buttentee und sagst dem Baby "Jaaa, ich versteh das ja!" oder wie meinste das?


Tee lass ich weg, aber ich sage tatsächlich so Sachen wie " das ist dir jetzt unangenehm, das verstehe ich" oder so ähnlich halt. Ich spiegele viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2010 um 22:56

Sie sagt mir
ich soll mich doch nicht so "anstellen"
und ihr Kind schläft seit es 6 Monate alt ist allein im Zimmer und das obwohl es sich dreht und mit dem Gesicht in der Matratze pennt
sorry aber das könnt ich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 19:21

Schreien lassen...
Ja manchmal sollte man die Kleinen es wirklich lassen.

Ich hab meine Tochter schon oft schreien lassen - auf meinem Arm. Das ging auch schon mal an die 1 -2h am Stück in den harten Zeiten. Auch heute mit 11 Monaten hat sie alle paar Tage ihre 15 Minuten wo ich immer denke, das braucht sie jetzt einfach. Das muss raus.

Mir tut's auch leid wenn sie schreit, aber wenn die Mama oder der Papa dabei ist, haben die Kleinen doch die Chance erstmal richtig loszulassen, da ja jemand da ist der stark für sie ist und sie festhält.

Das zu der einen Definition von Schreien lassen. Zur anderen, dass man das Kind dabei allein lässt. Meine Meinung! Als Ausnahme muss ich auch mal das Auto fahren bringen. Wenn ich auf dem Heimweg bin, dann halte ich auch nicht an wenn die Kleine weint. Meist ist es die Müdigkeit und wenn ich jedesmal anhalte, sie abschnalle, raushole, beruhige, dann zieh ich den Heimweg so in die Länge, dass ich wahrscheinlich nicht vorm nächsten Tag zu Hause bin. Denn sobald ich sie wieder in die Schale leg, würde sie erneut anfangen zu brüllen. Ich mach es so, dass ich ihr dann immer was vorsinge. Sie schreit zwar weiter, aber sie weiß ich bin da. Meist schläft sie dann auch ein.

grüße,
trini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 20:25

Kommt drauf an
schreien lass ich sie wenn sie kurz bockt, dann lass ich sie aber auch bocken. weil wenn mama nein sagt oder oma/opa dann ist es nein. da es sich nur um so 1-2 min handelt wo sie auf dem boden liegt und mit füßen und fäusten auf den boden haut "ignorier" ich sie dann auch, bin aber im raum. denn kurz danach kommt sie und dann gibts natürlich auch wieder einen kuss, weil wieder alles in ordnung ist.
beim wickeln brüllt sie zum glück nicht, aber wenn dann würd ich weiter machen und erklären dass es sein muss.
unser problem ist eher manchmal das einschlafen. dazu sei gesagt es gibt bei uns drei arten von brüllen:
1: das was es meistens ist (aber auch selten), bocken, meckern, weil sie meint noch nicht ins bett zu müssen. da lass ich sie dann aber auch, weil geht man rein, hat man verloren. denn normal spätestens nach 30min ist wieder gut, meistens sinds eher 10-15min. aber es ist nicht wirklich brüllen, eher lautes meckern halt.
2: sehr selten, wenn sie krank ist oder alptraum, panisches schreien, meist mit luftanhalten, da geh ich sofort rein, nehm sie auf den arm.
3: noch seltener wie selten, wenns hoch kam bisher in den ganzen 2 jahren vielleicht 6mal. ne mischung aus eins und zwei. sprich lautes brüllen weils ihr nicht passt, ohne luftanhalten. da geh ich nach so 10min das erste mal rein. sag ihr es ist schon spät sie muss schlafen, geb ihr den schnuller, ihren hasen, streichel ihr etwas über den kopf und geh wieder raus. meistens danach ist ruhe, macht sie weiter, verlängere ich immer wieder um 5minuten, auser sie wechselt auf panisches brüllen, was bisher nur einmal war. oder sie macht es schon seit einer stunde.

ansonsten erzählt sie meistens bevor sie einschläft, aber das darf sie natürlich.

lg steffi mit anna-sophie 2jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 20:30


Ein Baby hat das Recht zu schreien. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 20:31

Also jetzt muss ich euch mal fragen...
Zum Thema schreien lassen. Das ist ja alles schön und gut was ihr da schreibt.

Meine Tochter ist 9 Monate alt.
Bis vor 2 Tagen ist sie immer mit Flasche eingeschlafen. Und von einem mal aufs andere klappte das nicht mehr, sie schlief einfach damit nicht mehr ein. Hat dann im Bettchen nur geweint war totmüde. So meistens haben wir es dann mit ein bisschen rumtragen hinbekommen das sie doch noch einschläft.

Aber vorletzte Nacht hatten wir wieder das problem sie kam um halb elf und wollte ihre Milch. Die hat sie auch bekommen 200 ml ausgetrunken, und wollte dann nicht mehr schlafen. Haben wir noch die Windeln gewechselt falls sie sich unwohl fühlt. Ja aber von Schlaf keine Spur.

Sie war munter wollte spielen etc. Wir haben echt alles probiert, von leise gut zureden, rumtragen, wo sie geweint hat nochmal ein kleines Licht angemacht. Ich bin im Zimmer sitzen geblieben als sie geweint hat hab sie aber nicht rausgenommen, so sie hat sich dann zwar beruhigt aber dachte ich will mit ihr spielen, nach 2 stunden um halb eins ist sie dann endlich eingeschlafen.

Was tut ihr in so einer Situation wenn ihr eure Kinder nicht schreien lasst, lasst ihr sie spielen, tragt ihr sie die ganze Zeit rum, daran "gewöhnen" sie sich doch auch irgendwann und dann ist jede nacht von elf bis eins terror und dann um halb 6 wieder munter, ne danke.

Ich halte eigentlich nichts vom schreien lassen aber in dem Fall blieb mir nix anderes übrig was sollte ich denn sonst machen wir haben echt alles probiert

So also wie macht ihr das wenn ihr eure Kinder "nie" schreien lasst ich hatte auch ein schlechtes Gewissen aber sonst wäre ich wahrscheinlich die ganze Nacht wachgeblieben und den Tag auch noch, also das geht auch nicht...

Lg freu mich auf Vorschlägt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen