Home / Forum / Mein Baby / Schwägerin ist schwanger - Muss mich mal ausheulen - Weiß nicht wie ich mich verhalten soll

Schwägerin ist schwanger - Muss mich mal ausheulen - Weiß nicht wie ich mich verhalten soll

7. Juli 2010 um 13:07

Hallo zusammen!

Meine Schwägerin wünscht sich schon seit ca. 6 Jahren ein Baby ( denke ich, die ganz genauen Umstände kenne ich nicht.) Es klappt nicht weil sie einen defekten Eierstock hat,soweit ich es weiß . Jetzt hat sie eine Hormobehandlung bekommen und nach der 3. oder 4. Sitzung hat es geklappt. Die beiden haben gestern angerufen und bescheid gegeben das sie endlich schwanger ist. In der 5. Woche..

Nun weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll da schon viel zwischen uns vorgefallen ist. Ich denke das sie es damals nicht haben konnte das ich schwanger bin und sie nicht. Man hat ihr es schon angemerkt. Es waren versch. Spannungen zwischen uns u.a. auch wegen meiner Tochter weil die mir erzählen wollten wie ich mit ihr umzugehen habe. Als ich davon gestern erfuhr hatte ich ein richtiges komisches und mulmiges Gefühl. Einerseits freu ich mich für sie anderer seits habe ich auch Angst das meine Tochter dabei zu kurz kommt und das sie bald nur noch " 2.Wahl" ist, da alle sich gewünscht haben das meine Schwägerin endlich schwanger ist.

Könnt ihr mir einen Rat geben?

Lg Ann

Mehr lesen

7. Juli 2010 um 13:13

Muss mal
ganz böse sagen, dass viele Frauen, die sich künstlich befruchten lassen sehr sehr auffällig und nervlich überspannt sind, so das man sie so manches Mal den Kopf abreißen könnte.
Ich hoffe es fühlen sich nicht alle angesprochen.

Versuche deinen Frust keinen freien Lauf zu lassen, sie wird sich nicht ändern, selbst wenn du es ihr sagst. Versuche es hin zunehmen.
Ich weiß es ist schwer, habe auch das bei meinen Schwiemu Jannes nach dem Hund kommt, aber ich habe es so langsam akzeptiert, hoofe ich zumindest.
Genieße die Zeit mit deinem Kind

LG und lass den Kopf nicht hängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2010 um 13:13

Freu dich mit ihr
Ist doch ne tolle Nachricht.
Ganz ehrlich, solche Gdanken, wegen zweiter Wahl, würden mir nie kommen.

Was soll denn mit deiner Tochter sein?
Meinst du, alle lieben das Kind dann mehr? Glaube ich nicht.

Außerdem ist es doch gut, wenn nicht nur EIN Kind immer der Mittelpunkt ist.

lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2010 um 13:20


ich wundere mich nicht darüber das sie neidisch war, sondern wundere mich warum sie mich seit der schwangerschaft behandelt als wäre ich der letzte abschaum. Mein Schwager und Sie haben meinem Mann eingeredet das ich nicht zu ihm passen würde das er nicht glücklich wäre und all sowas. Als sie damals auf meine Tochter aufgepasst hatten haben sie gesagt das meine Tochter 1 Std. geschrien hat und sie sie haben schreien lassen. Da gab es noch einen riesen Theater worauf ich übelst beschimft worden bin. Das alles nur seitdem ich schwanger war. VOrher hatten wir uns Prima verstanden und dann aufeinmal alles vorbei. Mittlerweile bin ich ja schon froh das man wieder miteinander redet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2010 um 13:21

Exakt die gleiche situation war bei uns...
meine schwägerin hatte grosse probleme ein kind zu bekommen.. künstliche befruchtungen haben fehlgeschlagen etc. etc.

sie hat das aber ncith erzählt und somit wusste nur die mutter bescheid.. naja..

ich wurde schwanger mti meiner tochter und meine schwägerin hat den kontakt zu uns auf 0 minimiert.. ich wusste nicht warum, war auch total sauer.. wenn irgendwo ein familienfest war und jemand fragte, sie es mir ging, ist sie aus dem zimmer gegangen... boah.. was war ich sauer!!

und dann war meine tochter auf der welt und sie hat es uns endlich erzählt, dass es bei ihr und ihrem mann nicht so einfach ist.. tat mir sehr leid

aber immer noch konnte sie sich nicht meiner tochter nähern... fand das auch sehr blöd und schade.. aber ich hab es akzeptiert

dann wurde ich das zweite mal schwanger und dachte "oh man, das kann ja was werden" ABER wie durch ein kleines wunder wurde sie 7 wochen nach mir schwanger!!! was war das eine freude!

da sie ein mädchen bekam und ich einen jungen hab ich ihr selbstverständlich die sachen meiner tochter gegeben..

die schwangerschaft hat sie völlig umgedreht! sie war wieder fröhlich, sie interessierte sich für meine tochter, so rief wieder öfter an und hat den kontakt gesucht...

nun ist ihre kleine süsse zuckertochter 3 monate alt! und es tut ihr soooo gut mama zu sein! es ist so schön zu sehen, wie sie wieder lachen kann und der ganze groll ist wirklich vergessen!

ich war wirklich mächtig enttäuscht von ihr und auch übelst sauer.. aber wenn ich mal nachdenke, dann muss das ein ganz ganz schlimmer schmerz sein zu sehen wie andere mama werden und man selbst wünscht sich sooo sehr ein baby!!

und zweite wahl ist keines meiner kinder!!!! im gegenteil... jetzt können auch omas und opas ganz ohne schlechtem gewissen mit meinen beiden umgehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2010 um 13:27


ja das sind für mich spannungen, wir haben noch nie darüber gesprochen und das geklärt auf einmal war wieder alles "okay" aber spannungen merke ich trotzdem noch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2010 um 13:34

Freu dich für sie
sie bekommt ENDLICH ihr Baby!!! Dass sie sich in deiner SS so verhalten hat, ist ja irgendwo verständlich, oder?

Mach dir keine Gedanken um dein Kind, es wird bei euch immer die Nr. 1 sein und nur das ist wichtig. Und wenn du sagst, dass es schon Spannungen zwischen euch gibt, würd ich mir erst recht keine Gedanken darum machen. Denn die Ratschläge von Leuten, die (noch) keine Kinder haben, sind doch eh nicht wirklich wertvoll, oder? Und: Euer Kind wird immer das Ältere sein und somit immer alles zuerst machen. Das ist doch auch was Besonderes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2010 um 14:29

Freu dich für sie
glaube mir, es gibt kaum einen größeren schmerz, als jahrelang auf ein baby warten zu müssen oder gar nie ein baby bekommen zu können

bei mir waren es nur drei jahre "wartezeit", aber ich möchte gar nicht wissen, was so manche mutter über mich gedacht hat, weil ich mich nur schwer über ihren "dicken" bauch freuen konnte, bzw. solchen frauen bewusst aus dem weg gegangen bin..

auch der kontakt zu einer sehr guten freundin hat damals gelitten, aber sie hat mich nie, auch nur einen einzigen tag, dafür verurteilt. für ihr verständnis bin ich ihr heute noch dankbar.

lg
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen