Home / Forum / Mein Baby / Schwallartiges Erbrechen ohne Fieber...was könnte dahinter stecken?

Schwallartiges Erbrechen ohne Fieber...was könnte dahinter stecken?

17. Februar 2011 um 23:04

was meint ihr? Sie hat kein Fieber und isst, sie ist schon ein Spuckkind, aber heute nach allen 3 Mahlzeiten kam es wie ne Riesenfontaine bis direkt auf den Boden (ca. 15 cm grosser Fleck). Ich mach mir wirklich Sorgen, kein KiA kann mir irgendwie dazu was sagen, immer halt der gleiche Spruch "Solange sie gedeiht...blablabla...

wer hat ähnliche Erfahrungen gesammelt und was kontet ihr dagegen tun?

Mehr lesen

17. Februar 2011 um 23:15

Ja das kenne ich...
...höre von kia auch immer dasselbe solange er gut gedeiht ...

Ich weis auch nicht genau was es ist. Vielleicht ist es beim wachstumsschub so das sie einfach nicht soviel trinken mögen wie sonst.
Also mir ist aufgefallen das bei meinem das spucken stärker war bei einem wachstumsschub.

Bis es ganz aufhört muss ich halt fleissug wäsche waschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 23:32
In Antwort auf katey_12866850

Ja das kenne ich...
...höre von kia auch immer dasselbe solange er gut gedeiht ...

Ich weis auch nicht genau was es ist. Vielleicht ist es beim wachstumsschub so das sie einfach nicht soviel trinken mögen wie sonst.
Also mir ist aufgefallen das bei meinem das spucken stärker war bei einem wachstumsschub.

Bis es ganz aufhört muss ich halt fleissug wäsche waschen

Die Wäsche ist mir hier
sowas von egal sag ich Dir...es geht hier um die Kleine!
Vielleicht kommt das vom Zahnen,..? Wer weiss was sich in diesem kleinen Körper abspielt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 23:33

Leicht verdauliche Speisen kochen
leider schreibst du hier nicht wie alt dein Nachwuchs ist. Auf alle Fälle solltest du mal versuchen nur leicht verdauliche Speisen zu kochen. Ich weiß ja nicht wie alt dein Kind ist, aber wenn sie noch klein ist und vielleicht tut sie sich einfach schwer mit der Verdauung weil die Speisen für sie zu schwer verdaulich oder zu fettig sind. Ich hab als kleines Kidn immer erbrochen wenn ich bei meiner Oma war, weil die mir immer nur fettes Essen gegeben hat und ich das nicht verdauen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 23:41
In Antwort auf lily_12323553

Leicht verdauliche Speisen kochen
leider schreibst du hier nicht wie alt dein Nachwuchs ist. Auf alle Fälle solltest du mal versuchen nur leicht verdauliche Speisen zu kochen. Ich weiß ja nicht wie alt dein Kind ist, aber wenn sie noch klein ist und vielleicht tut sie sich einfach schwer mit der Verdauung weil die Speisen für sie zu schwer verdaulich oder zu fettig sind. Ich hab als kleines Kidn immer erbrochen wenn ich bei meiner Oma war, weil die mir immer nur fettes Essen gegeben hat und ich das nicht verdauen konnte.

Ja klar...
sie ist knapp 5 Mon alt und kriegt die 1er Nahrung Plus von Hipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 23:51
In Antwort auf ulrica_12184998

Ja klar...
sie ist knapp 5 Mon alt und kriegt die 1er Nahrung Plus von Hipp

Das ist für sie noch zu früh!
Der Darm des Babys ist erst nach dem vollendeten 6. Monat reif genug um feste Nahrung richtig verdauen zu können. Kein Wunder das sie alles wieder erbricht. Ihr Magen-Darmsystem kann es ja noch gar nicht verdauen. Und dann gleich 3 Mahlzeiten... Du bist da viel zu übereifrig. Wozu soll das denn gut sein? Man sollte bis zum 6. Monat nur stilen oder Säuglingsmilch geben. Danach beginnt man mal langsam mit ein paar Löffeln Karottenbrei zu Mittag. Im 7. Monat dann ein bisschen Brei zum Abendessen und erst ab dem 8. Monat sollten 3 Mahlzeiten pro Tag gegeben werden! Ganz leichte Regel. Bis 6. Monat nur Fläschchen und dann jeden Monat eine neue Mahlzeit dazu. Dein Baby ist einfach komplett überfordert weil es das viele Essen noch nicht verdauen kann. Gib ihm zu Mittag ein paar Löffelchen Karottenbrei (ist am leichtesten verdaulich) und ansonsten nur Milch und dann werdet ihr auch keine Probleme mehr mit erbrechen haben. Es wundert mich sehr warum du das so machst. Weil mir haben die Ärzte im KH das schon erklärt das man keinesfalls vor dem 6. Moant zufüttern (es heißt zufüttern...also langsam zu essen beginnen) soll. Der Kinderarzt hat mir das auch jedesmal gesagt und die Hebamme auch und in den Babybüchern stand es auch immer. Du tust deinem Baby damit keinen Gefallen. Nicht nur das das häufige Erbrechen zu einer Austrocknung des Körpers führt, sondern mit so einem zu frühen zufüttern von so vielen Mahlzeiten erhöhst du sehr stark das Risiko das dein Baby später eine Allergie bekommen wird und auch Verdauunsstörungen werden so verursacht. Bitte füttere nicht mehr 3 Mahlzeiten sondern nur noch eine und gib ansonsten wieder Fläschchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:10

Nahrung
schlecht Wie lange ist die denn schon offen ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:10
In Antwort auf lily_12323553

Das ist für sie noch zu früh!
Der Darm des Babys ist erst nach dem vollendeten 6. Monat reif genug um feste Nahrung richtig verdauen zu können. Kein Wunder das sie alles wieder erbricht. Ihr Magen-Darmsystem kann es ja noch gar nicht verdauen. Und dann gleich 3 Mahlzeiten... Du bist da viel zu übereifrig. Wozu soll das denn gut sein? Man sollte bis zum 6. Monat nur stilen oder Säuglingsmilch geben. Danach beginnt man mal langsam mit ein paar Löffeln Karottenbrei zu Mittag. Im 7. Monat dann ein bisschen Brei zum Abendessen und erst ab dem 8. Monat sollten 3 Mahlzeiten pro Tag gegeben werden! Ganz leichte Regel. Bis 6. Monat nur Fläschchen und dann jeden Monat eine neue Mahlzeit dazu. Dein Baby ist einfach komplett überfordert weil es das viele Essen noch nicht verdauen kann. Gib ihm zu Mittag ein paar Löffelchen Karottenbrei (ist am leichtesten verdaulich) und ansonsten nur Milch und dann werdet ihr auch keine Probleme mehr mit erbrechen haben. Es wundert mich sehr warum du das so machst. Weil mir haben die Ärzte im KH das schon erklärt das man keinesfalls vor dem 6. Moant zufüttern (es heißt zufüttern...also langsam zu essen beginnen) soll. Der Kinderarzt hat mir das auch jedesmal gesagt und die Hebamme auch und in den Babybüchern stand es auch immer. Du tust deinem Baby damit keinen Gefallen. Nicht nur das das häufige Erbrechen zu einer Austrocknung des Körpers führt, sondern mit so einem zu frühen zufüttern von so vielen Mahlzeiten erhöhst du sehr stark das Risiko das dein Baby später eine Allergie bekommen wird und auch Verdauunsstörungen werden so verursacht. Bitte füttere nicht mehr 3 Mahlzeiten sondern nur noch eine und gib ansonsten wieder Fläschchen.

Oh mann
also erstens füttere ich doch nicht 3 Mahlzeiten...das ist doch Wahnsinn, ich meinte nach allen 3 Mahlzeiten die ich ihr im Abstand von 3-4 Std gegeben hab . Ausserdem darf man die 1er schon von Anfang an füttern...nur so zur Info

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:12
In Antwort auf lise3109

Nahrung
schlecht Wie lange ist die denn schon offen ?

Sie kann nicht schlecht sein,
also der pack wird sehr dicht mit nem Klip verschlossen und reicht so für 3-4 Tage...also kann das nicht der Grund sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:25


Mit Mahlzeiten meine ich Milchmahlzeiten!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:29
In Antwort auf ulrica_12184998

Oh mann
also erstens füttere ich doch nicht 3 Mahlzeiten...das ist doch Wahnsinn, ich meinte nach allen 3 Mahlzeiten die ich ihr im Abstand von 3-4 Std gegeben hab . Ausserdem darf man die 1er schon von Anfang an füttern...nur so zur Info

Na hey
Brauchst ja nicht gleich zu ungut zu werden. Ich hab dir ja nur meine Meinung geschrieben und weil du 3 Mahlzeiten geschrieben hast hab ich es halt falsch verstanden gehabt. Sorry, brauchst mir ja deshalb nicht gleich den Kopf abreißen. Sorry, das ich dir helfen wollte und mir die Zeit genommen hab dir zu antworten. Ich verstehe das hier nicht. Erst wird man um Rat gefragt und wenn man dann irgendetwas schreibt wird man blöd angemacht. Ja natürlich darf man das 1er (ist ja Fläschchenmilch) von Geburt an geben. Hab ich ja eh geschrieben das man bis zum 6. Monat Fläschchenmilch gibt (also für dich nochmals extra aufgelistet: dazu gehören das PRE und das 1er). Ich verscheiß hier echt nicht mehr länger sinnlos meine Zeit. Ich antworte so vielen frauen hier weil ich ihnen helfen möchte, aber ich hab eh kaum Zeit dazu und dann wird man gleich immer ur niedergemacht nur weil man etwas nicht gut findet. Sorry. Dann such dir halt wo anders hilfe, wenn du den Rat der Mütter hier nicht gut findest. Aber dann schreib hier auch keine Threads mehr rein!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:33
In Antwort auf ulrica_12184998


Mit Mahlzeiten meine ich Milchmahlzeiten!!!!!

Dann
musst du das auch so schreiben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:33
In Antwort auf lily_12323553

Na hey
Brauchst ja nicht gleich zu ungut zu werden. Ich hab dir ja nur meine Meinung geschrieben und weil du 3 Mahlzeiten geschrieben hast hab ich es halt falsch verstanden gehabt. Sorry, brauchst mir ja deshalb nicht gleich den Kopf abreißen. Sorry, das ich dir helfen wollte und mir die Zeit genommen hab dir zu antworten. Ich verstehe das hier nicht. Erst wird man um Rat gefragt und wenn man dann irgendetwas schreibt wird man blöd angemacht. Ja natürlich darf man das 1er (ist ja Fläschchenmilch) von Geburt an geben. Hab ich ja eh geschrieben das man bis zum 6. Monat Fläschchenmilch gibt (also für dich nochmals extra aufgelistet: dazu gehören das PRE und das 1er). Ich verscheiß hier echt nicht mehr länger sinnlos meine Zeit. Ich antworte so vielen frauen hier weil ich ihnen helfen möchte, aber ich hab eh kaum Zeit dazu und dann wird man gleich immer ur niedergemacht nur weil man etwas nicht gut findet. Sorry. Dann such dir halt wo anders hilfe, wenn du den Rat der Mütter hier nicht gut findest. Aber dann schreib hier auch keine Threads mehr rein!!!!

Sorry,
war wirklich nicht so böse gemeint...ich hätte mich deutlicher ausdrücken müssen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:36
In Antwort auf ulrica_12184998

Sie kann nicht schlecht sein,
also der pack wird sehr dicht mit nem Klip verschlossen und reicht so für 3-4 Tage...also kann das nicht der Grund sein!

4 Tage ist zu lange
ein angebrochenes Gläschen sollte spätestens am nächsten Tag aufgebraucht werden. Steht auch so oben. Also 2 Tage anstatt 3 oder 4 Tage. Bei 3 Tagen kann mann noch ein Auge zudrücken wenn es gekühlt wurde. Aber 4 Tage ist wirklich zu lange für das sensible Babybäuchlein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:40
In Antwort auf lily_12323553

4 Tage ist zu lange
ein angebrochenes Gläschen sollte spätestens am nächsten Tag aufgebraucht werden. Steht auch so oben. Also 2 Tage anstatt 3 oder 4 Tage. Bei 3 Tagen kann mann noch ein Auge zudrücken wenn es gekühlt wurde. Aber 4 Tage ist wirklich zu lange für das sensible Babybäuchlein.

Es geht doch nicht um Gläschen...
Kommt das denn öfter vor, also über längeren Zeitraum??
Dann würde ich mal die Sorte wechseln, vielleicht verträgt sie die nicht so gut!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:42
In Antwort auf lily_12323553

4 Tage ist zu lange
ein angebrochenes Gläschen sollte spätestens am nächsten Tag aufgebraucht werden. Steht auch so oben. Also 2 Tage anstatt 3 oder 4 Tage. Bei 3 Tagen kann mann noch ein Auge zudrücken wenn es gekühlt wurde. Aber 4 Tage ist wirklich zu lange für das sensible Babybäuchlein.

Sie kriegt noch keinen Brei!
es handelt sich hierbei nur um die Milchmahlzeiten..eben Fläschchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:46
In Antwort auf ulrica_12184998

Sie kriegt noch keinen Brei!
es handelt sich hierbei nur um die Milchmahlzeiten..eben Fläschchen

Oh Sorry
Ähm dann kann ich dir leider auch keinen besseren Tip geben. Aber einmal am Tag bekommt sie eine Gemüsegläschen oder? Weil oben stand Hipp. Welche Fläschchenmilch gibst du ihr denn? Vielleicht wäre eine andere für sie besser geeignet. Vielleicht einfach mal eine andere Sorte versuchen. Gibt ja eh so viele. Meine bekam immer das Aptamil, hatte aber immer Blähungen. Dann wurde mir das Beba empfohlen, darauf hat sie dann viel erbrochen obwohl sie davor kein einziges Mal erbrochen hat. Dann hab ich ihr wieder das Aptamil gegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:48
In Antwort auf lily_12323553

Oh Sorry
Ähm dann kann ich dir leider auch keinen besseren Tip geben. Aber einmal am Tag bekommt sie eine Gemüsegläschen oder? Weil oben stand Hipp. Welche Fläschchenmilch gibst du ihr denn? Vielleicht wäre eine andere für sie besser geeignet. Vielleicht einfach mal eine andere Sorte versuchen. Gibt ja eh so viele. Meine bekam immer das Aptamil, hatte aber immer Blähungen. Dann wurde mir das Beba empfohlen, darauf hat sie dann viel erbrochen obwohl sie davor kein einziges Mal erbrochen hat. Dann hab ich ihr wieder das Aptamil gegeben.

Ich hatte eigentlich vor
so in 2-3 Wochen langsam mit n paar Löffel Karottenbrei mittags zusätzlcih zur Milch anzufangen...
sie kriegt wie erwähnt 1er Nahrung Plus von Hipp...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 0:53
In Antwort auf ulrica_12184998

Ich hatte eigentlich vor
so in 2-3 Wochen langsam mit n paar Löffel Karottenbrei mittags zusätzlcih zur Milch anzufangen...
sie kriegt wie erwähnt 1er Nahrung Plus von Hipp...

Hm....
versuch doch vielleicht mal das aptamil 1er. Mein Kinderarzt hat es mir damals empfohlen und gesagt das es am besten vertragen wird. Und meine Kleine hat damit kein einziges Mal erbrochen gehabt. Karottenbrei ist super als erste feste Mahlzeit. Ist am leichtesten verdaulich und wegen des leicht süßen Geschmacks mögen es die Babys auch gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen