Home / Forum / Mein Baby / Schwanger, der kindsvater will die abtreibung...

Schwanger, der kindsvater will die abtreibung...

7. Juni 2006 um 21:43 Letzte Antwort: 8. Juni 2006 um 20:05

hallo zusammen!
im moment hab ich einen gewissen tunnelblick und eigentlich hab ich auf durchzug gestellt weil mir im moment alle etwas ein- oder ausreden wollen, deswegen suche ich bei euch hilfe...
heute ist der eindeutige beweis erbracht dass ich schwanger bin (ich bin 18 und ein jahr vor der matura/dem abi)
ich weiß dass es nicht passieren hätte müssen, denn weder der kindsvater (der eigentlich nur eine affäre war da er selbst eine freundin hat) noch ich haben verhütet und das öfter als ein mal...
deswegen werde ich mich auch nicht aufregen oder so wenn jemand mit vorwürfen kommt.
das eigentliche problem liegt jetzt darin, dass ich es ihm heute gesagt habe und er zwar meinte dass die endgültige entscheidung zwar bei mir liegen würde, er jedoch eindeutig für eine abtreibung ist da ihm ein kind jetzt absolut nicht in sein leben passt (weder allgemein noch finanziell)

morgen gehe ich zum frauenarzt, damit habe ich dann hunderprozentige gewissheit.

nun frage ich euch, was würdet ihr in meiner situation tun?
denn eigentlich habe ich mich irgendwie gefreut als ich das testergebnis (clearblue) gesehen habe... sicher waren auch ängste und versagensgedanken da, doch eigentlich überwiegt die freude...

ich weiß auch dass mich die meisten meiner freundinnen und meine mutter unterstützen werde falls ich mich für das kind entscheide...

ich bin völlig verwirrt, bitte helft mir
liebe grüße, die mieze (sabi)

Mehr lesen

7. Juni 2006 um 22:53

Hallo
also bei deinem Fall sehe ich überhaupt nichts was für eine Abtreibung spricht,ist egal was der Vater dazu sagt.Wenn du die Kraft und Mut dazu hast dann mach s einfach.Genug Unterstützung hast du ja auch von deinen Eltern und Freundinnen.
Klar liegt die Entscheidung bei dir aber du sagst auch dass du dich gefreut hast,als der test positiv war.
Ich glaube du wirst eine gute Mutter sein,also viel Glück für dich und deinem Kind

Gefällt mir
8. Juni 2006 um 9:09

In
dem Fall würde ich auch nicht auf den VAter des Kindes hören. Du hast dich gefreut ! Das ist doch toll. Eine Abtreibung ist schwerer zu verkraften als viele denken und wenn du gar nicht abtreiben willst wirst du dir dein ganzes Leben lang Vorwürfe machen. Wenn deine Eltern dir helfen, kannst du doch Abi weitermachen, wenn dein Baby etwas größer ist. Außerdem gibt es auch einiege Unterstützung vom Staat. Du kriegst Erziehungsgeld etc. Das ist ja auch schon ein Anfang wenn du dich für dein Kind entscheidest.

Wenn er absolut kein Kind wollte und sich auch nicht freut, hätte er doch verhüten können. Wieso hat er das nicht gemacht??? Du hast recht die Entscheidung liegt bei dir. Ich wünsche dir viel Glück. Wenn du Fragen zum SS Abbruch hast, frag ruhig. Lass dich evtl. bei Pro Familia beraten. Die können dir auch sagen, welche Unterstützung dir zusteht.

Gefällt mir
8. Juni 2006 um 11:50
In Antwort auf saibh_11913499

Hallo
also bei deinem Fall sehe ich überhaupt nichts was für eine Abtreibung spricht,ist egal was der Vater dazu sagt.Wenn du die Kraft und Mut dazu hast dann mach s einfach.Genug Unterstützung hast du ja auch von deinen Eltern und Freundinnen.
Klar liegt die Entscheidung bei dir aber du sagst auch dass du dich gefreut hast,als der test positiv war.
Ich glaube du wirst eine gute Mutter sein,also viel Glück für dich und deinem Kind

Hör bitte nicht auf ihn...
sondern entscheide für dich alleine was du tust.
Wenn du ihm zuliebe abtreibst kann es sein dass du es hinterher bitter bereuen wirst und dann ist es zu spät!
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut, und dass du die für dich richtige Entscheidung treffen wirst.

LG Sternchen

Gefällt mir
8. Juni 2006 um 18:01

Mir haben damals
auch viele zur Abtreibung geraten- ich bin froh das ich auf keinen gehört hab und inzwischen sind sie alle vernarrt in meine Kleine. Hast du denn die Möglichkeit das Abi trotzdem zu machen? Ich meine Prüfungen sind im April- Entbindungstermin im März??? Vielleicht kannst du bis dahin zur Schule und die Prüfung extern nachholen? Da gibt es bestimmt Möglichkeiten- ansonsten hast du ja jetzt dein fach-abi ?!
Lg

Gefällt mir
8. Juni 2006 um 20:05

Danke...
... für eure antworten! ihr habt mich schon wieder etwas aufgebaut...
ja, das mit dem abi muss ich noch mit meinem klassenvorstand besprechen, denn eigentlich hab ich keine ahnung wie ich das machen kann...

apropos, ich war ja heute beim frauenarzt...ich wusste, dass ich nicht so schnell einen termin bekomme und deswegen habe ich die "sekretärin" gefragt wann denn ein termin frei wäre, da hieß es dann zuerst mal: wie es sein kann das ich schwanger bin, ich sollte doch verhüten, wann denn der letzte gv gewesen wäre, wann ich meine periode das letzte mal hatte und wann ich sie wieder bekommen sollte... dass der sstest eindeutig positiv war (und ich habe nicht nur einen gemacht) hat sie gar nicht interessiert... sie meinte nur es wäre sowieso zu früh um auf dem ultraschall etwas zu erkennen.
als ich dann gegangen bin (der termin ist am 26 juni) fiel mir siedend heiß ein was denn mit einem bluttest sei...
angeblich weißt der das hcg ja schon in den ersten tagen nach der befruchtung nach, ...

naja, auf jeden fall werd ich morgen ins krankenhaus gehen (mein fa ist primar in unserem kh) und mit ihm persönlich sprechen, im gegensatz zu der furie die er eingestellt hat ist er nämlich total nett...

aber auf jeden fall noch einmal danke für eure aufbauenden antworten...
ich hoffe ich kann eine gute mama sein, so jung und ohne einen passenden vater für die/den kleine(n)...

liebe grüße, eure sabi

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers