Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Schwanger durch samenspende - monica cruz

Schwanger durch samenspende - monica cruz

14. Januar 2013 um 13:32 Letzte Antwort: 14. Januar 2013 um 15:35

http://mobil.bunte.de/;art=1806182/article

wie steht ihr personlich zu dem thema?

lg

Mehr lesen

14. Januar 2013 um 13:39

Hm
Eines von vielen Lebens- und Familienmodellen.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:42


habe gestern erst einen bericht bei spiegel tv (oder wie heißt das, was nach dschungel-camp kommt??) gesehen über dieses thema...und ehrlich gesagt, finde ich es gut!!

in dänemark dürfen sich sogar alleinstehende frauen künstlich befruchten lassen...!! finde ich auch gut...wieso sollte frau denn kein kind bekommen dürfen, nur weil der erzeuger dafür fehlt??? es gibt nunmal frauen, die finden ihr glück nicht und die innere uhr tickt immer lauter!!

frau sollte selbst entscheiden können, wann der richtige zeitpunkt für ein kind ist, und wenn nunmal kein mann (fürs leben) da ist, dann lieber auf dem weg Samenspende, als einfach einen aus der disko mit heim schleppen und "ausnutzen"...

finde ich eine gute sache...nur in D sind die kosten und der papierkram so gewaltig, das ich mittlerweile verstehen kann, warum es immer weniger kinder hier gibt...lol...

lg

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:43

Ich persönlich halte nichts davon
Ich möchte schon gerne wissen, wer der Vater meines Kindes ist.Ein Kind zu bekommen sollte ein gemeinsamer Enschluß zweier Menschen sein.

Spendersamen hat sowas, ich weiß nicht, wie, ach ich lass mir mal schnell nen Piercing machen oder die Nase richten.
Einfach ein "Geschäft", eine Dienstleistung, die man für seinen Körper in Anspruch nimmt.

Was sagt man denn später dem Kind? Ja Mama hat sich den Samen von einem Fremden geben lassen. Daraus bist du entstanden. Irgendwann erfähr das Kind die Wahrheit. Ich hätte es sehr schlimm gefunden.
Gut, wenn man den Spender kennt und der evtl. auch Interesse hat, sich ums Kind zu kümmern, ist nicht ganz so schlimm aber in der Regel ist das ja anonym und weder Mutter noch kind wissen wer.

Nee, find das nicht gut.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:48

Also...
ich meinte ja vor allem den umstand dass eine junge attraktive frau aus angst nicht den richtigen mann zu finden als Single mit 35 sich für eine samenspende entscheidet. quasi fur ein leben als alleinerziehende ohne den vater zu kennen obwohl sie noch dazu theoretisch die wahl gehabt hätte.
bei paaren mit fruchtbarkeitsproblemen ist es ja eine andere situation.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:50
In Antwort auf an0N_1296141099z

Also...
ich meinte ja vor allem den umstand dass eine junge attraktive frau aus angst nicht den richtigen mann zu finden als Single mit 35 sich für eine samenspende entscheidet. quasi fur ein leben als alleinerziehende ohne den vater zu kennen obwohl sie noch dazu theoretisch die wahl gehabt hätte.
bei paaren mit fruchtbarkeitsproblemen ist es ja eine andere situation.

Zumal Frau Cruz
sicherlich keine Schwierigkeiten hat jemanden kennenzulernen.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:51
In Antwort auf luned_12111910


habe gestern erst einen bericht bei spiegel tv (oder wie heißt das, was nach dschungel-camp kommt??) gesehen über dieses thema...und ehrlich gesagt, finde ich es gut!!

in dänemark dürfen sich sogar alleinstehende frauen künstlich befruchten lassen...!! finde ich auch gut...wieso sollte frau denn kein kind bekommen dürfen, nur weil der erzeuger dafür fehlt??? es gibt nunmal frauen, die finden ihr glück nicht und die innere uhr tickt immer lauter!!

frau sollte selbst entscheiden können, wann der richtige zeitpunkt für ein kind ist, und wenn nunmal kein mann (fürs leben) da ist, dann lieber auf dem weg Samenspende, als einfach einen aus der disko mit heim schleppen und "ausnutzen"...

finde ich eine gute sache...nur in D sind die kosten und der papierkram so gewaltig, das ich mittlerweile verstehen kann, warum es immer weniger kinder hier gibt...lol...

lg

Mich macht es irgendwie traurig
es ist zwar gut dass es diese Möglichkeit gibt. aber eigentlich ist es traurig wie schwer es doch fur manchen zu sein scheint den richtigen zu finden.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:56
In Antwort auf luned_12111910


habe gestern erst einen bericht bei spiegel tv (oder wie heißt das, was nach dschungel-camp kommt??) gesehen über dieses thema...und ehrlich gesagt, finde ich es gut!!

in dänemark dürfen sich sogar alleinstehende frauen künstlich befruchten lassen...!! finde ich auch gut...wieso sollte frau denn kein kind bekommen dürfen, nur weil der erzeuger dafür fehlt??? es gibt nunmal frauen, die finden ihr glück nicht und die innere uhr tickt immer lauter!!

frau sollte selbst entscheiden können, wann der richtige zeitpunkt für ein kind ist, und wenn nunmal kein mann (fürs leben) da ist, dann lieber auf dem weg Samenspende, als einfach einen aus der disko mit heim schleppen und "ausnutzen"...

finde ich eine gute sache...nur in D sind die kosten und der papierkram so gewaltig, das ich mittlerweile verstehen kann, warum es immer weniger kinder hier gibt...lol...

lg

Geht das in D überhaupt?
ich dachte nur als Pärchen, bei Zeugungsunfähigkeit?
Einfach so, weil jemand allein ist und ein Kind will, geht das doch nicht.

Ich frag mich nur was der Unterschied ist, ob ich nun einen Samen von jemand Unbekanntes bekommen oder ich mich mit einem Mann einlasse, nur um schwanger zu werden.(ONS)

Ich glaube eine Frau, die das will, wählt doch eher den 2tes Weg, ist unkomplizierter und preiswerter.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:57
In Antwort auf chara_12722091

Zumal Frau Cruz
sicherlich keine Schwierigkeiten hat jemanden kennenzulernen.

Dann hätte sie immerhin gewusst wie der mann aussieht
es ist doch schon etwas besonderes den eigenen partner im kind wieder zu erkennen. vor allem gibt es kinder die 1:1 wie papa aussehen. aber ich glaube in anderen Ländern gibt es samenbanken mit profil. so dass man Größe und haarfarbe usw auswählen kann.
da spielt aber noch der charakter eine rolle. wenn ich bedenke wieviel von papa kommt und ich nicht wüsste oder spekulieren könnte ob anerzogen oder genetisch .... schon komisch ...

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 14:01

Naja
ich habe auch mit 36 erst den kindsvater kennen gelernt und habe zwei kinder.

andererseits erspart sie sich vielleicht den ärger den Kindesvater auch mit sich bringen kann.
und sie will sicher auch keinem ein kind andrehen. es ist auch nicht an jeder Straßenecke einer der vater werden will. sex wollen viele. aber einen vater zu fibden ist etwas anderes.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 14:04
In Antwort auf chara_12722091

Geht das in D überhaupt?
ich dachte nur als Pärchen, bei Zeugungsunfähigkeit?
Einfach so, weil jemand allein ist und ein Kind will, geht das doch nicht.

Ich frag mich nur was der Unterschied ist, ob ich nun einen Samen von jemand Unbekanntes bekommen oder ich mich mit einem Mann einlasse, nur um schwanger zu werden.(ONS)

Ich glaube eine Frau, die das will, wählt doch eher den 2tes Weg, ist unkomplizierter und preiswerter.

Der zweite weg
also ons finde ich nicht so hnkompliziert. zumal die ansteckungsgefahr eine rolle spielt und es auch so wäre dass man dem mann ein kind andreht. sie ist berühmt und der ons bekommt mit dass sie schwanger ist und stellt Ansprüche? dann hat er als fremder ein recht am kind.
ich schatze geld ist für sie kein Problem. und im ausland gibt es mehr Möglichkeiten.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 14:38
In Antwort auf an0N_1296141099z

Der zweite weg
also ons finde ich nicht so hnkompliziert. zumal die ansteckungsgefahr eine rolle spielt und es auch so wäre dass man dem mann ein kind andreht. sie ist berühmt und der ons bekommt mit dass sie schwanger ist und stellt Ansprüche? dann hat er als fremder ein recht am kind.
ich schatze geld ist für sie kein Problem. und im ausland gibt es mehr Möglichkeiten.

Ja da hast du auch Recht.
Ich bezog das eher auf die normale unprominente Frau.
In dem Fall (Cruz) wäre das sicherlich komplizierter.
Ja, Krankheiten sind sicherlich auch wieder ein anderes Thema, wer weiß schon, was der andere so hat.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 14:55

Wieso sie noch warten sollte?
Weil jedes Kind das Recht auf einen Papa haben sollte vl?
Ist ja leider Gottes so, dass es so schon viel zu oft Männer gibt, denen ihre Kinder egal sind, da muss man das Thema nicht gleich von vorn herein abhaken.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 15:35

Genug geld
hat die dame sicher um das kind auch alleine gross zu kriegen.

was ich persönlich von künstlicher befruchtung in so einem fall halte? nicht viel wenn ich ehrlich bin. ich finde es immer komisch zu hören das es frauen gibt denen mit mitte/ende 30 oder vielleicht noch später einfällt das sie jetzt gerne doch noch ein kind hätten. ich finde man hat lange genug zeit um kinder zu kriegen. ob die beziehungen zu dem vater dann halten oder nicht ist eine andere sache, aber immerhin hat das kind dann einen vater. eine garantie gibt es sowieso für nichts im leben! mit 35 hätte sie auch locker noch "natürlich" ein kind kriegen können. oder sie hätte eins adoptieren können.

aber das ist nur meine meinung...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers