Home / Forum / Mein Baby / Schwanger trotz spirale, gibts das tatsächlich?

Schwanger trotz spirale, gibts das tatsächlich?

6. November 2007 um 13:02

vor kurzem erzählte mir eine bekannte das sie trotz ihrer spirale schwanger geworden sei. ich dachte immer dass das gar nicht geht?

also frage ich euch:
mit welcher spirale besteht die gefahr das man schwanger werden kann (kupfer doch wohl nich oder?)
und wie wirkt sich das auf das baby aus?
wird es im mutterpass fastgehalten und muss dadurch whärend der schwangerschaft auf irgendwas geachtet werden?

vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir rede und antwort stehen

lieben gruß, eni

Mehr lesen

6. November 2007 um 13:06

Habe mal gehört
das es einer entfernten Bekannten passierte und war auch erstaunt. Von anderen widerum hörte ich dann aber das sie nicht halbjährlich zum Gyn gegangen ist und man sollte den Sitz der Spirale wohl zwischendurch mal kontrollieren lassen.

LG Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 14:23
In Antwort auf schippismami

Habe mal gehört
das es einer entfernten Bekannten passierte und war auch erstaunt. Von anderen widerum hörte ich dann aber das sie nicht halbjährlich zum Gyn gegangen ist und man sollte den Sitz der Spirale wohl zwischendurch mal kontrollieren lassen.

LG Claudia

Meine Mutter
war 1990 auch trotz Spirale schwanger.
Meine Mutter war damals "überfällig" was das Ziehen der Alten und neusetzen der Neuen angeht.
Die Befruchtung hat also stattgefunden, aber die Spirale verhindert ja auch die Einnistung in der Gebärmutter und so hatte meine Mutter eine Eileiterschwangerschaft.

Das große Problem bei Schwanger trotz Spirale ist ja oft (meines Wissens nach) das beim Ziehen der Spirale auch die Frucht abgeht.

LG
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 15:00

Hallo,
ich habe auch die Spirale, und mir wurde ein Heft mitgegeben, worin stand, dass von 1000 Frauen, die mit dieser Spirale verhüten, 1-2 trotzdem schwanger werden. Eine hundertprozentige Verhütung gibt es eben nicht ... Man muss aber regelmäßig zu den Untersuchungen gehen, dann wird das Risiko gering gehalten...

LG, Rebecca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 18:24
In Antwort auf rim_12871331

Meine Mutter
war 1990 auch trotz Spirale schwanger.
Meine Mutter war damals "überfällig" was das Ziehen der Alten und neusetzen der Neuen angeht.
Die Befruchtung hat also stattgefunden, aber die Spirale verhindert ja auch die Einnistung in der Gebärmutter und so hatte meine Mutter eine Eileiterschwangerschaft.

Das große Problem bei Schwanger trotz Spirale ist ja oft (meines Wissens nach) das beim Ziehen der Spirale auch die Frucht abgeht.

LG
Susi

HAllo
Es kann gehen und das Kind, wenn es in der Gebärmutter sitzt, kann auch ausgetragen werden. Dazu muss nicht unbedingt die Spirale dann gezogen werden, es wäre aber sinnvoll!
Also bei der Kupfersirale sind soagr 2 von 100 Frauen trotzdem schwanger.
Ich selbst habe die KUpfersirale und mache mir da nciht so nen Kopf drum. Wenn es passiert, dann passiersts und wenn man regelmäßig zum Gyn geht und der guckt, dann ist das okay.
100 Prozent sicher ist nur Askese (oder wie wird das geschrieben!!)!!

Lieben GRuß

Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 18:31

DOOOOch Angie
Abstinenz!!!!!!!

grins
Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest