Home / Forum / Mein Baby / Schwanger und verlassen wie in der schlimmsten Seifenoper

Schwanger und verlassen wie in der schlimmsten Seifenoper

25. Juli 2008 um 16:42

Hi,

ich brauche dringend Hilfe und Unterstützung denn ich weiß weder vorwärts noch rückwärts.
Meine Situation ist so verfahren als wäre sie aus dem "Gute Zeiten schlechte Zeiten" rausgestrichen worden weil zu kitschig.

Aber von vorne, ich bin 26 Studentin und mache gerade meinen Abschluss. Ich war die letzten 2,5 Jahre mit einem Partner Manager zusammen für den ich gearbeitet habe. Erst wollte ich garnichts von ihm doch er hat nicht locker gelassen und hat mir erzählt dass ich die Frau für ihn bin und er unbedingt jetzt sofort mit mir Kinder haben will. Doch mir war das zu früh und er hat immer gesagt dass er davon geträumt hat dass ich einen Kinderwagen vor mir her schiebe und hat mir sogar beim Sex gesagt dass er mich "schwängern will".
Nun jetzt bin ich schwanger 9 Woche und mir ging es nicht so gut, so hat er mich noch im krankenhaus verlassen. Aber nicht ohne mir zu sagen dass er zu seiner Frau (dachte die Scheidung wäre durch) und seinem 2,5 Jahre alten Sohn (von dem ich nichts wusste und sonst hätte ich auch garantiert nichts mit ihm angefangen) zurück will!!! Die übrigens auch schwanger ist, nur ein bisschen weiter als ich!!!!
Ich solle abtreiben, seine Frau verlässt ihn wenn sie das erfährt ...
Am nächsten Montag hatte ich auch schon einen Brief von der Anwältin und darin stand dass ich keinen Kontakt zum Erzeuger aufnehmen darf.

Das heißt jetzt stehe ich da, erzeuger hat mich verlassen, finanziell habe ich keine Ahnung weil ich noch nicht fertig bin mit dem Studium. Meine Wohnung in der ich jetzt Wohne hat nicht einmal eine funktionierende heizung oder Warmwasser. Mein Nebenjob ist zwar gut bezahlt aber den muss ich bald aufgeben da ich sowieso schon gemobbt werde.
Bei Pro Familia haben sie irgendwas gesagt von ALG II,WOhnungsgeld, 14 Monate Muttergeld aber kein Kindergeld ... aber das ist alles noch unklar wegen dem Unterhalt.

Ich mache mir so sorgen ohne finanzielle Hilfe da zu stehen, ich meine ich habe die letzten Jahre immer 80+ Wochenstunden gearbeitet um Studium, Job, Wohnung und Karriere zu schaffen.
Und jetzt muss ich schaun wie ich Unterhalt herbekomme, für mich und das Kind. Wobei der Erzeuger ja angeblich alles an der Börse verspielt hat - aber ich denke das war nur ein satz um mich zum abtreiben zu bewegen.

Und das schönste ist, er hat mir erzählt dass er jetzt mit seiner Frau und seinem 2,5 jährigen Sohn in Urlaub fährt, mit seinen Eltern. Schönes Familienidyll und ich sitze schwanger, heulend und allein zu Hause.

Ich führte ein Vorzeigeleben, erfolgreich mit besten Aussichten, sogar zwei Promotionen wurden mir angeboten doch jetzt bin ich nur das schwarze Schaf der Familie.
Ich habe mich verliebt, vertraut mich von einem attraktiven Mann belabern lassen, kennt ihr die Ausstrahlung von Unternehmensberatern?

Auf jeden Fall weiß ich nicht weiter und rechne vorwärts, rückwärts, wälze Probleme vom ersten Gedanken morgens bis ich abends ins Bett gehe. Dass das nicht gut ist weiß ich, auch nicht für das Baby aber wie soll ich dass denn alles alleine schaffen???

Freu mich über jede helfende Antwort, nur bitte keine Pessimisten mehr, davon hab ich schon genugend in meinem Umfeld. Ich habs so satt zu heulen!

Mehr lesen

25. Juli 2008 um 20:47

Dann nennt man
Stalking.... oder so ähnlich..

haben wir auch versucht, aber die EX-Geliebte von meinen Mann lässt uns nur in Ruhe, wenn sie mal gerade einen Neuen hat... Sobald Schluss ist, meldet sie sich angeblich, weil das Kind ihn sprechen will....

Die Anzeige hatte nur kurz geholfen und dann ging alles von vorn los...

Du kannst eine Weile Ruhe halten und dann einfach wieder von vorn anfangen, zum Wohle des Kindes.....

und er muss dann erneut eine Anzeige schalten, wenn du die Familie belästigst....

Überlege dir, wie deine Zukunft aussehen soll....

Gefällt mir

25. Juli 2008 um 20:49

Hallo!
Es wird nicht einfach in dieser üblen Lage auf Optimisten zu treffen. Tut mir alles sehr leid für Dich!

Der Typ scheint einen Besuch beim Psychiater nötig zu haben!! Und Du solltest dieser armen, hintergangenen Ehefrau reinen Wein einschenken, sowas hat keiner verdient...

Das wichtigste ist aber, dass Du es packst und nicht völlig abstürzt! Wird nicht leicht, ich drück Dir aber die Daumen!

Gefällt mir

25. Juli 2008 um 22:41

Der Kindsvater
ist definitiv unterhaltspflichtig. Da beißt die Maus keinen Faden ab und er wird sich nur schwer davor drücken können. Zahlt er nicht, springt vorübergehend die Unterhaltsvorschusskasse ein.
Ich weiß nicht, wie und wovon Du bisher Deinen Lebensunterhalt bestritten hast, aber wenn es nicht gerade per Mutterschutzgesetz verboten ist, würde ich den Job nicht an den Nagel hängen. Lass die anderen reden und schalte auf Durchzug.
Wenn das Kind da ist, hast Du einerseits die Möglichkeit, die Elternzeit zu nehmen oder nach dem Mutterschutz arbeiten zu gehen.
Finanziell wirst Du keine großen Sprünge machen - vielleicht warst Du so schlau und hast Dir einen Notgroschen beiseite gelegt.
Das eine was Du willst, das andere was Du musst. Letztendlich musst Du da alleine durch und da würde ich jetzt mit anfangen - also nicht heulen, sondern anpacken.
LG Jule

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 5:42
In Antwort auf naomh_12744558

Dann nennt man
Stalking.... oder so ähnlich..

haben wir auch versucht, aber die EX-Geliebte von meinen Mann lässt uns nur in Ruhe, wenn sie mal gerade einen Neuen hat... Sobald Schluss ist, meldet sie sich angeblich, weil das Kind ihn sprechen will....

Die Anzeige hatte nur kurz geholfen und dann ging alles von vorn los...

Du kannst eine Weile Ruhe halten und dann einfach wieder von vorn anfangen, zum Wohle des Kindes.....

und er muss dann erneut eine Anzeige schalten, wenn du die Familie belästigst....

Überlege dir, wie deine Zukunft aussehen soll....

Stalking
ist ein bisschen was anderes und wird in deutschland noch nicht so durchgezogen wie z.b in usa. für stalking-anzeigen müssen auch sehr gute gründe vorliegen (z.b. gewalt) und diese wird bei der polizei gemacht. also ehrlich gesagt mit dem brief vom anwalt versucht er dir nur angst zu machen. ich würde nicht die frau kontaktieren. einfach alles über jugendamt (oder anwalt) relgeln lassen und die ehefrau wird dann sowieso erfahren. für direkten kontakt mit ihr oder ihm wäre ich (persönlich) zu stolz, und außerdem so wie du es beschrieben hast, hat es eh keinen sinn....
lg moni

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 8:06
In Antwort auf dale_12315579

Der Kindsvater
ist definitiv unterhaltspflichtig. Da beißt die Maus keinen Faden ab und er wird sich nur schwer davor drücken können. Zahlt er nicht, springt vorübergehend die Unterhaltsvorschusskasse ein.
Ich weiß nicht, wie und wovon Du bisher Deinen Lebensunterhalt bestritten hast, aber wenn es nicht gerade per Mutterschutzgesetz verboten ist, würde ich den Job nicht an den Nagel hängen. Lass die anderen reden und schalte auf Durchzug.
Wenn das Kind da ist, hast Du einerseits die Möglichkeit, die Elternzeit zu nehmen oder nach dem Mutterschutz arbeiten zu gehen.
Finanziell wirst Du keine großen Sprünge machen - vielleicht warst Du so schlau und hast Dir einen Notgroschen beiseite gelegt.
Das eine was Du willst, das andere was Du musst. Letztendlich musst Du da alleine durch und da würde ich jetzt mit anfangen - also nicht heulen, sondern anpacken.
LG Jule

Wenn er jetzt
einen sehr guten Anwalt hat...(leider hatten wir zu lange gewartet)

Komplette Gütertrennung jetzt von seiner Frau.... er nur ein sehr geringes Einkommen. Was noch gut geht, wenn er jetzt solange das Kind noch nicht da ist, zum Arzt geht, am besten 2 mal die Woche, so richtig auf "er packt das nicht mehr, etc... " muss er aber durch ziehen...

Unterhaltspflichtig seinem Kind (2,5) und das Kind das seine Frau vor ihr bekommt... Dann bleibt da gar nichts mehr...Wenn der Anwalt gut ist, gibt es dann eine Mangelfallberechnung, die Frau muss nicht einspringen, wenn sie eine komplette Gütertrennung haben.

Die Frau wird ihn nicht rauswerfen, glaube ich nicht, würde sie ja finanziell schlechter da stehen, als so..

Und glaube mir, er kann sich drücken, wenn wir alles schon vorher gewusst hätten, hätte die Ex-Geliebte von meinem Mann keinen Cent gesehen...

Unterhaltsvorschusskasse, gibt es auch nur begrenzt und auch nur ein paar Euro...

Viel wichtiger ist doch, wie sie das mit dem Umgang regeln möchte..und was sie dem Kind mal später erzählen will...

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 8:13
In Antwort auf marija_12555825

Stalking
ist ein bisschen was anderes und wird in deutschland noch nicht so durchgezogen wie z.b in usa. für stalking-anzeigen müssen auch sehr gute gründe vorliegen (z.b. gewalt) und diese wird bei der polizei gemacht. also ehrlich gesagt mit dem brief vom anwalt versucht er dir nur angst zu machen. ich würde nicht die frau kontaktieren. einfach alles über jugendamt (oder anwalt) relgeln lassen und die ehefrau wird dann sowieso erfahren. für direkten kontakt mit ihr oder ihm wäre ich (persönlich) zu stolz, und außerdem so wie du es beschrieben hast, hat es eh keinen sinn....
lg moni

Ich glaube einfach
sie muss jetzt akzeptieren, dass er zu seiner Familie zurück gegangen ist...

Und sie sollte die Familie in Ruhe lassen... Die Ehefrau ist schwanger und braucht jetzt so ein Theater nicht... Ausserdem gibt es ja noch ein Kind mit 2,5 Jahren...


Ich verzeihe es heute immer noch nicht, dass ich mein Baby verloren habe...alles nur weil, eine Frau nicht akzeptieren kann, dass sie verloren hat.

Sie soll dir schwangere Ehefrau in Ruhe lassen....es reicht wenn sie es erfährt, wenn sie entbunden hat...

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 17:50
In Antwort auf naomh_12744558

Dann nennt man
Stalking.... oder so ähnlich..

haben wir auch versucht, aber die EX-Geliebte von meinen Mann lässt uns nur in Ruhe, wenn sie mal gerade einen Neuen hat... Sobald Schluss ist, meldet sie sich angeblich, weil das Kind ihn sprechen will....

Die Anzeige hatte nur kurz geholfen und dann ging alles von vorn los...

Du kannst eine Weile Ruhe halten und dann einfach wieder von vorn anfangen, zum Wohle des Kindes.....

und er muss dann erneut eine Anzeige schalten, wenn du die Familie belästigst....

Überlege dir, wie deine Zukunft aussehen soll....

Nie im Leben würde ich stalken - nur besprechen was wichtig ist
Das einzige was ich dem Erzeuger noch sagen wollte bzw. mit ihm besprechen wie es weiter geht.
Will er bei der Geburt da sein, wie machen wir das mit dem Besuchsrecht, Einigung über Unterhaltspflicht ...

Ich akzeptiere wenn er wieder zu seiner Frau geht, mir geht es nur drum dem Kind zu liebe alles gesittet ablaufen zu lassen und nicht bei jeder Kleinigkeit zum Anwalt rennen zu müssen.
Würde mich freuen wenn der erzeuger eben am Geburtstag seines Kindes mal vorbeischaut - mehr wollte ich nicht besprechen.

Aber ist schon krass was so ein Anwalt einem alles androhen kann obwohl man nicht mal an Stalking gedacht hat.
Ich muss sagen ich bin schon enttäuscht von unserem Rechtssystem, ich will mit dem Vater wichtige Dinge in Ruhe und gesittet besprechen und seine Anwältin will mir ne einstweilige Verfügung anheften.

Obwohl das wohl so einfach auch nicht gehen soll ... ich finds nur schade!

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 17:57
In Antwort auf naomh_12744558

Ich glaube einfach
sie muss jetzt akzeptieren, dass er zu seiner Familie zurück gegangen ist...

Und sie sollte die Familie in Ruhe lassen... Die Ehefrau ist schwanger und braucht jetzt so ein Theater nicht... Ausserdem gibt es ja noch ein Kind mit 2,5 Jahren...


Ich verzeihe es heute immer noch nicht, dass ich mein Baby verloren habe...alles nur weil, eine Frau nicht akzeptieren kann, dass sie verloren hat.

Sie soll dir schwangere Ehefrau in Ruhe lassen....es reicht wenn sie es erfährt, wenn sie entbunden hat...

Wahrheit
Hi,

ich hab akzeptiert dass er zu seiner Frau zurückgeht. Mir geht es darum dass er zu mir und dem Kind steht, wir waren 2,5 Jahre zusammen und haben unsere Zukunft geplant.

Außerdem tut sie mir leid! Ich meine ist jetzt fehl am Platz weil ich an mich denken muss aber er hat ihr noch viel mehr angetan als mir.
Zu den beiden, erst wollte er unbedingt kinder, aber sie nicht. Dann hat er sie wohl irgendwie überrumpelt und dann in der Schwangerschaft sitzen lassen! Als das Baby auf die Welt kam war er mit mir zusammen und jetzt sieht er dass das Kind leidet und geht zur Frau zurück und schwängert sie erneut. (was ich erst seit 2 Wochen weiß)

Jetzt hat sie ein zweites Kind was sie eigentlich nicht will, einen Mann an der Backe der sichtlich ein Problem hat und ist nicht nur die belogene und betrogene Ehefrau sondern weiß noch nicht mal was da abging.

Ich denke auch sie ist besser dran ohne ihn!

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 18:32
In Antwort auf laima_12913991

Wahrheit
Hi,

ich hab akzeptiert dass er zu seiner Frau zurückgeht. Mir geht es darum dass er zu mir und dem Kind steht, wir waren 2,5 Jahre zusammen und haben unsere Zukunft geplant.

Außerdem tut sie mir leid! Ich meine ist jetzt fehl am Platz weil ich an mich denken muss aber er hat ihr noch viel mehr angetan als mir.
Zu den beiden, erst wollte er unbedingt kinder, aber sie nicht. Dann hat er sie wohl irgendwie überrumpelt und dann in der Schwangerschaft sitzen lassen! Als das Baby auf die Welt kam war er mit mir zusammen und jetzt sieht er dass das Kind leidet und geht zur Frau zurück und schwängert sie erneut. (was ich erst seit 2 Wochen weiß)

Jetzt hat sie ein zweites Kind was sie eigentlich nicht will, einen Mann an der Backe der sichtlich ein Problem hat und ist nicht nur die belogene und betrogene Ehefrau sondern weiß noch nicht mal was da abging.

Ich denke auch sie ist besser dran ohne ihn!

Also
er überredet alle Frauen ein Kind mit ihm zu bekommen und sobald sie dann schwanger sind, läßt er sie sitzen.
Toller Mann!
Weiß die Frau dass er eine Geliebte, also Dich, hatte?

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 19:27
In Antwort auf laima_12913991

Wahrheit
Hi,

ich hab akzeptiert dass er zu seiner Frau zurückgeht. Mir geht es darum dass er zu mir und dem Kind steht, wir waren 2,5 Jahre zusammen und haben unsere Zukunft geplant.

Außerdem tut sie mir leid! Ich meine ist jetzt fehl am Platz weil ich an mich denken muss aber er hat ihr noch viel mehr angetan als mir.
Zu den beiden, erst wollte er unbedingt kinder, aber sie nicht. Dann hat er sie wohl irgendwie überrumpelt und dann in der Schwangerschaft sitzen lassen! Als das Baby auf die Welt kam war er mit mir zusammen und jetzt sieht er dass das Kind leidet und geht zur Frau zurück und schwängert sie erneut. (was ich erst seit 2 Wochen weiß)

Jetzt hat sie ein zweites Kind was sie eigentlich nicht will, einen Mann an der Backe der sichtlich ein Problem hat und ist nicht nur die belogene und betrogene Ehefrau sondern weiß noch nicht mal was da abging.

Ich denke auch sie ist besser dran ohne ihn!

Das ist nicht deine Entscheidung
sondern Ihre....

Jetzt ist sie schwanger und es ihr jetzt zu sagen, wäre das Allerletzte....

Und warum soller zu DIR und dem Kind stehen??

Verstehe ich nicht.... er ist zu seiner Frau zurück gegangen.... er steht zu seiner Frau und zu seinen Kindern und nicht zu dir...

Denke mal, das ist der Knackpunkt...

Du willst ihn wieder haben??

Sonst würdest du nicht schreiben das er zu Euch stehen soll.... Oder wie meinst du das??

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 19:36
In Antwort auf laima_12913991

Nie im Leben würde ich stalken - nur besprechen was wichtig ist
Das einzige was ich dem Erzeuger noch sagen wollte bzw. mit ihm besprechen wie es weiter geht.
Will er bei der Geburt da sein, wie machen wir das mit dem Besuchsrecht, Einigung über Unterhaltspflicht ...

Ich akzeptiere wenn er wieder zu seiner Frau geht, mir geht es nur drum dem Kind zu liebe alles gesittet ablaufen zu lassen und nicht bei jeder Kleinigkeit zum Anwalt rennen zu müssen.
Würde mich freuen wenn der erzeuger eben am Geburtstag seines Kindes mal vorbeischaut - mehr wollte ich nicht besprechen.

Aber ist schon krass was so ein Anwalt einem alles androhen kann obwohl man nicht mal an Stalking gedacht hat.
Ich muss sagen ich bin schon enttäuscht von unserem Rechtssystem, ich will mit dem Vater wichtige Dinge in Ruhe und gesittet besprechen und seine Anwältin will mir ne einstweilige Verfügung anheften.

Obwohl das wohl so einfach auch nicht gehen soll ... ich finds nur schade!

Was denn für Dinge??
er will mit dir nichts zu tun haben...

Was gibt es denn da noch zu besprechen...

Jetzt ist der Rest deine Sache und nicht seine...

und er wird den Teufel tun sich über den Unterhalt einig werden...würde sich ja ins eigene Fleisch schneiden....

So dumm kann er nicht sein... sein Anwalt wird es ihm schon ausreden..

Ich glaube du hast es nicht verstanden....

Du bist Allein....Dort ist seine Familie, warum sollte er bei der Geburt dabei sein wollen..

Was meinst du wie sich seine Frau da wohl fühlen würde....Ganz schrecklich... das kann er ihr nicht antun... Ich hätte meinen Mann umgebracht, wäre er auf die Idee gekommen....

Mein Rat....lass die Familie in Ruhe... wenn das Kind da ist, regele das finanzielle übers Jugendamt.... und dann hake es ab...du hast keinen Vater für das Kind nur einen Samenspender... mehr nicht...

das solltest du akzeptieren..... Bitte lass die Familie in Ruhe, tu der Frau nicht das an, was mir angetan worden ist..... am besten ist es, du ziehst ganz weit weg...

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 19:49
In Antwort auf naomh_12744558

Was denn für Dinge??
er will mit dir nichts zu tun haben...

Was gibt es denn da noch zu besprechen...

Jetzt ist der Rest deine Sache und nicht seine...

und er wird den Teufel tun sich über den Unterhalt einig werden...würde sich ja ins eigene Fleisch schneiden....

So dumm kann er nicht sein... sein Anwalt wird es ihm schon ausreden..

Ich glaube du hast es nicht verstanden....

Du bist Allein....Dort ist seine Familie, warum sollte er bei der Geburt dabei sein wollen..

Was meinst du wie sich seine Frau da wohl fühlen würde....Ganz schrecklich... das kann er ihr nicht antun... Ich hätte meinen Mann umgebracht, wäre er auf die Idee gekommen....

Mein Rat....lass die Familie in Ruhe... wenn das Kind da ist, regele das finanzielle übers Jugendamt.... und dann hake es ab...du hast keinen Vater für das Kind nur einen Samenspender... mehr nicht...

das solltest du akzeptieren..... Bitte lass die Familie in Ruhe, tu der Frau nicht das an, was mir angetan worden ist..... am besten ist es, du ziehst ganz weit weg...

Saraa33...
... Du hast aber schon gelesen dass ER ein Kind mit ihr wollte, mehrfach davon geredet hat und sie letztendlich irgendwann davon überzeugt hat????

Du hättest absolut recht, wenn das Ganze ihre Idee gewesen wäre, aber es war SEINE!!

Genau deshalb würde ich ihn jetzt nicht in Ruhe lassen.
Man kann doch nicht jemanden zu einem Kind "überreden" und dann so tun als wollte man gar nicht...
So gehts ja dann auch nicht, oder??

Gefällt mir

26. Juli 2008 um 21:11
In Antwort auf naomh_12744558

Das ist nicht deine Entscheidung
sondern Ihre....

Jetzt ist sie schwanger und es ihr jetzt zu sagen, wäre das Allerletzte....

Und warum soller zu DIR und dem Kind stehen??

Verstehe ich nicht.... er ist zu seiner Frau zurück gegangen.... er steht zu seiner Frau und zu seinen Kindern und nicht zu dir...

Denke mal, das ist der Knackpunkt...

Du willst ihn wieder haben??

Sonst würdest du nicht schreiben das er zu Euch stehen soll.... Oder wie meinst du das??

@saraa23
also ich finde es falsch von dir die ehefrau so zu verteidigen und sie ihn ruhe zu lassen. ich meine im grund schon aber die geliebte hat genauso gefühle und genauso ein baby im bauch und jetzt soll sie deine meinung nach nur die klappe halten. finde ich nicht korrekt. alle beide frauen sind opfer und da ist die ehefrau nicht besser gestellt wie die geliebte (von gefühlen her nicht). der mann ist er ... und verdient strafe dafür.
ich würde auch nichts mehr mit ihm besprechen. aber so zu tun als wäre nix passier und ich der looser bin, weil ich "nur" die geliebte war ist nicht korrekt. er hat die beiden verarscht.
mach alles durch anwalt und jungendamt. und glaube mit, nimm lieber zu geburt eine gute freundin mit als den ... er hat es nicht verdient dabei zu sein. und bitte überlasse ihm keine rechte. er soll nur zahlen, damit du deinem baby in der lage bist sachen zu kaufen.

1 LikesGefällt mir

26. Juli 2008 um 21:31
In Antwort auf marija_12555825

@saraa23
also ich finde es falsch von dir die ehefrau so zu verteidigen und sie ihn ruhe zu lassen. ich meine im grund schon aber die geliebte hat genauso gefühle und genauso ein baby im bauch und jetzt soll sie deine meinung nach nur die klappe halten. finde ich nicht korrekt. alle beide frauen sind opfer und da ist die ehefrau nicht besser gestellt wie die geliebte (von gefühlen her nicht). der mann ist er ... und verdient strafe dafür.
ich würde auch nichts mehr mit ihm besprechen. aber so zu tun als wäre nix passier und ich der looser bin, weil ich "nur" die geliebte war ist nicht korrekt. er hat die beiden verarscht.
mach alles durch anwalt und jungendamt. und glaube mit, nimm lieber zu geburt eine gute freundin mit als den ... er hat es nicht verdient dabei zu sein. und bitte überlasse ihm keine rechte. er soll nur zahlen, damit du deinem baby in der lage bist sachen zu kaufen.

Muß
auch beachtet werden dass es keine kurze Affaire war, sondern die beiden ganze 2,5 Jahre ein Paar waren.
Die Ehefrau muß das gewußt haben. Falls nicht hat sie ein Recht darauf zu wissen mit welchem Mistkerl sie ihr Bett teilt...

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 21:44
In Antwort auf berlin_13021259

Muß
auch beachtet werden dass es keine kurze Affaire war, sondern die beiden ganze 2,5 Jahre ein Paar waren.
Die Ehefrau muß das gewußt haben. Falls nicht hat sie ein Recht darauf zu wissen mit welchem Mistkerl sie ihr Bett teilt...

Er war verheiratet
man lässt sich nicht ein Kind machen, wenn alles ungeklärt ist...

Das ist naiv....

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 5:48
In Antwort auf naomh_12744558

Er war verheiratet
man lässt sich nicht ein Kind machen, wenn alles ungeklärt ist...

Das ist naiv....

Konstruktive Kritik?
Hey,

ich versteh dass du ne Meinung hast, aber wenn du vielleicht mal richtig liest was ich geschrieben hab sollten sich vielleicht einige Dinge klären.
Mag sein, dass du selbst ein paar Probleme hast, aber mich auf diese Art zu kritisieren finde ich nicht okay!

Die Situation in die ich gekommen bin hätte einigen "Dümmeren" als mir passieren können! Mag auch sein, dass ich etwas naiv war aber ich bin einem Lügner auf den Leim gegangen. Ich habe für ihn gearbeitet und mit seinen Kollegen & Freunden gesprochen, wie misstrauisch sollte ich noch sein? Ich kenne viele Berater die genau so leben, was wäre Liebe ohne ein Maß an Vertrauen?

Ich hab das Gefühl in deinen Beiträgen kommt eine Menge Frust raus aber bitte lass ihn nicht mehr an mir aus!

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 8:27
In Antwort auf laima_12913991

Konstruktive Kritik?
Hey,

ich versteh dass du ne Meinung hast, aber wenn du vielleicht mal richtig liest was ich geschrieben hab sollten sich vielleicht einige Dinge klären.
Mag sein, dass du selbst ein paar Probleme hast, aber mich auf diese Art zu kritisieren finde ich nicht okay!

Die Situation in die ich gekommen bin hätte einigen "Dümmeren" als mir passieren können! Mag auch sein, dass ich etwas naiv war aber ich bin einem Lügner auf den Leim gegangen. Ich habe für ihn gearbeitet und mit seinen Kollegen & Freunden gesprochen, wie misstrauisch sollte ich noch sein? Ich kenne viele Berater die genau so leben, was wäre Liebe ohne ein Maß an Vertrauen?

Ich hab das Gefühl in deinen Beiträgen kommt eine Menge Frust raus aber bitte lass ihn nicht mehr an mir aus!

Ich möchte nur
das du dich zurück hältst, solange seine Frau schwanger ist....

Sie soll sich nicht aufregen und ihr Kind verlieren....

Ist es denn so schwer zu verstehen??

Rücksichtnahme auf die Ehefrau, damit sie in Ruhe ihr Kind bekommen kann...

Dann die Sache über das Jugendamt klären und die Familie in Ruhe lassen...

Kann doch nicht so schwer sein....Die Frau kann nichts dafür....

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 15:31
In Antwort auf berlin_13021259

Also
er überredet alle Frauen ein Kind mit ihm zu bekommen und sobald sie dann schwanger sind, läßt er sie sitzen.
Toller Mann!
Weiß die Frau dass er eine Geliebte, also Dich, hatte?

Hi
also, erstmal, schau, dass es dir gutgeht! du bist auch schwanger und es hat auch keiner nach dir gefragt! ich würde es der frau auf jeden fall sagen, lieber früher als später! denn sie hat ein recht dazu, und außerdem warum soll er sich ein tolles leben machen, während du da hängst und es dir ja auch schlecht geht! zeig ihm, dass du stark bist und er das mit dir nicht machen kann.
stalking ist das mit sicherheit nicht. wenn er dich damit einschüchtern möchte, dann kannst du getrost darüber lachen! du redest ja nicht mit ihm sondern mit seiner frau.
er wäre für mich gestorben. ich weiß von was ich rede,les mal meine anderen beiträge, meiner wollte das kind auch und als ich schwanger war, war er weg. bin jetzt im 7.monat und es ist super schwer. aber auf ihn würde ich mittlerweile scheißen! solche menschen haben es nicht verdient mit respekt behandelt zu werden.
also ran an seine frau, das ist das einzige, womit du ihn treffen kannst.und glaub mir, er muß leiden, sonst macht er das immer wieder. und wenn díe ehefrau trotzdem bei ihm bleibt, dann ist sie saublöd, und muß mit diesem wissen leben, aber du hast deins erleichtert.
lg luna

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 16:25
In Antwort auf naomh_12744558

Ich möchte nur
das du dich zurück hältst, solange seine Frau schwanger ist....

Sie soll sich nicht aufregen und ihr Kind verlieren....

Ist es denn so schwer zu verstehen??

Rücksichtnahme auf die Ehefrau, damit sie in Ruhe ihr Kind bekommen kann...

Dann die Sache über das Jugendamt klären und die Familie in Ruhe lassen...

Kann doch nicht so schwer sein....Die Frau kann nichts dafür....

Und die geliebte...
... darf sich wohl während sie schwanger ist aufregen, nur weil sie geliebte ist? was ist das bitte für eine einstellung? sie ist sitzen gelassen worden und ist alleine. das ist schon stress genug. keine ahung was dein problem ist. aber ich finde deine einstellung gegenüber nora nicht korrekt.

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 16:47
In Antwort auf marija_12555825

Und die geliebte...
... darf sich wohl während sie schwanger ist aufregen, nur weil sie geliebte ist? was ist das bitte für eine einstellung? sie ist sitzen gelassen worden und ist alleine. das ist schon stress genug. keine ahung was dein problem ist. aber ich finde deine einstellung gegenüber nora nicht korrekt.

Es gibt immer noch
einen Unterschied...

ob ich von einem freien Mann ein Kind bekomme...

oder ob ich von einem verheirateten Mann mit schwangerer Frau und einen kleinen Kind, schwanger werde...

Was wiegt wohl mehr?

Die Familie??

oder die Geliebte??

Er hat sich für die Familie entschieden, gegen die Geliebte...das muss sie einfach akzeptieren....

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 18:46
In Antwort auf naomh_12744558

Es gibt immer noch
einen Unterschied...

ob ich von einem freien Mann ein Kind bekomme...

oder ob ich von einem verheirateten Mann mit schwangerer Frau und einen kleinen Kind, schwanger werde...

Was wiegt wohl mehr?

Die Familie??

oder die Geliebte??

Er hat sich für die Familie entschieden, gegen die Geliebte...das muss sie einfach akzeptieren....

1.
wenn in der familie alles in ordung wäre hatte er sich keine geliebte zulegen müssen !!! (wollen sich aber viele ehefrauen nicht zugestehen)

2. sie hat von der familie nichts gewust (lese mal oben)

also geb ihr nicht die schuld. er ist das ...

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 18:59
In Antwort auf marija_12555825

1.
wenn in der familie alles in ordung wäre hatte er sich keine geliebte zulegen müssen !!! (wollen sich aber viele ehefrauen nicht zugestehen)

2. sie hat von der familie nichts gewust (lese mal oben)

also geb ihr nicht die schuld. er ist das ...

Gut er ist Schuld
dann ist der Böse.... auch gut...

dann braucht sie ja nicht mehr mit ihm irgendetwas zu regeln...

dafür gibt es das Jugendamt...

dann brauchst sie ja auch seine Frau nicht aufzuregen.....damit diese in Ruhe ihr Kind bekommen kann....

und das mit in Ordnung und keine Geliebte.....

Fremdreinigung nennt man so etwas.... aber Mann weiss, wo sein Zuhause ist..... sagt man bei uns....

Denke nicht, ich habe kein Mitleid mit ihr... sie tut mir in Ihrer Naivität schon leid....und das Kind natürlich auch..

Aber ich wünschte mir halt, sie hätte mehr Verständnis für seine Frau, die nun nichts dafür kann.... Ausserdem hat sie gewusst, dass er ein verheirateter Mann ist....

Gefällt mir

30. Juli 2008 um 22:04

Was möchtest DU denn für dein Leben?
Hi twenny82,
ich wollte neben der ganzen Unterhalts- und Vaterdiskussion mal fragen, was du denn gerne für dich möchtest. Wie stellst du dir dein Leben vor? Bist du sehr ehrgeizig und willst Karriere machen oder freust du dich, dass du jetzt schwanger bist und machst andere Pläne? Hast du Eltern die dich finanziell und auch sonst unterstützen?

Bezüglich des Vaters: Ich bin auch mit einem Berater zusammen und habe ähnliches erlebt. Ich weiss nicht, woran das liegt.... ich glaube, sie können halt gut reden. Lies mal das Buch "Beraten und verkauft", dann hat man schon einen anderen Blick auf diesen Beruf und die Euphorie und Bewunderung verfliegt ein wenig.

Alles Gute,
Ronja

Gefällt mir

2. August 2008 um 22:43

Dann lächle .....
Denn das Leben ist zu kurz und es wird ein vorwärts geben :
Die Zeit heilt Wunden und ich denke nach deiner Beschreibung bist ja
eine Optimistin und betreffend schwarzes Schaf , dann bist halt eine
Tigerin ( oder denke es )
Grübeln bringt absolut nichts , sondern versuche Dich mit schönen
Gedanken abzulegen und vorallem optimistisch zu denken.

Viel Glück und Gesundheit

Gefällt mir

7. August 2008 um 17:45

Ein Kind ist auch ein geschenk
alle reden immer davon, auf was man alles verzichten muß, wie viele Kosten auf einen zukommen und keiner erzählt einem, wie plötzlich und unerwartet einen die Liebe übermannt, wenn man ein kidn bekommt

Ich würde vorsichtshalber jetzt schon mal eine Rechtsschutzversicherung abschließen.
Außerdem gibts eine Homepage:
Frag-einen-anwalt.de , da kannst du an Anwälte deine Fragen stellen und zahlen,was du willst 20-50 Euro, je nachdem, wie aufwendig die Antwort sein soll.

Die promotionen kannst du trotzdem noch in ANgriff nehmen. Auch wenn du gerade nur scharz siehst. Es gibt Tagesmütter, Kinderbetreuungen und deine Familie wird dich auch unterstützen, wenn das Kind erst mal da ist!

Weiterhin hat dein Kind auch einen vater und auch ein recht auf denselben.
Unterhalt muss er dir die nächsten 3 Jahre doch wohl zahlen, wenn ihr fest zusammen ward und zwar ca. in der Höhe, die du VOR dem Kind verdient hast.

Das Familienidyll würde ich ihm vermiesen. Also sorry, aber ich würde mit seiner Frau sprechen. Nicht, damit er zu dir zurückkommt, sondern damit ihr zu dritt eine Lösung findet.
Die Frau tut mir zwar jetzt schon leid, weil sie ja auch schwanger ist und nichts dafür kann, aber wenn er schon nicht den Arsch in der Hose hat, dann eben Du.

Und einen neuen Mann findet man auch locker mit Kind!

Gefällt mir

19. August 2008 um 1:51

Alles kann werden
überleg dir doch ganz in ruhe . möchtest du das baby haben ja oder nein. von niemanden beeinflussen lassen .. ganz ganz wichtig.

und wegen dem finaziellen keine sorgen machen . man schafft alles glaub mir

Geh doch mal zur Staatlich angesehenden schwangerschaftsberatung. die helfen einem so sehr..

zumal jede frau auch die erstausstattung bekommt. und da ihr ja dann 2 personen seid steht die auch ne 2 - 3zimmer wohnung zu .. die dir die arge zahlt soweit ich weiss . wenn du alg beziehst ..

aber überlege dir ersteinmal was du willst .


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen