Home / Forum / Mein Baby / Schwanger werden - erblich/genetischer Einfluss?

Schwanger werden - erblich/genetischer Einfluss?

2. April 2013 um 15:23

Ich frage mich gerade, ob es einen erblichen Zusammenhang zwischen Mutter und Tochter (oder Großmutter) hinsichtlich des Schwangerwerdens gibt?
Meine Mutter wurde sechsmal (mit 17, 20, 38 und 40, sowie je eine Fehlgeburt in jungen und "späten" Jahren) problemlos schwanger, meine Schwester mit 37 im dritten ÜZ.
Ich bin 24 und verhüte seit 1 1/2 Jahren nicht mehr hormonell, seit min. sechs Monaten überhaupt gar nicht mehr (soll heißen: keine Kondome) und es passiert: genau, nichts!
Klar, es gibt allerhand Faktoren, die da zutun können. Ich habe auch einen regelmäßigen Zyklus (und entsprechend vermutlich auch einen ES).

Wie war/ist es bei euch und euren Müttern/Schwestern/Omas?

Mehr lesen

2. April 2013 um 15:53

Oh my dear...
über 30 Enkelkinder?!
Stimmt, an die Mutter meines Freundes habe ich jetzt gar nicht gedacht...

Eddi: hast du während des Kiwu noch geraucht? Das kann ich nämlich nicht bleiben lassen - und das könnte ja definitiv einen negativen Einfluss haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 15:59

...
Meine Mutter und meine Schwester wurden sogar zu gut schwanger. Meine Mutter war drei Mal schwanger und hat ein Kind zur Adoption freigegeben. Meine Schwester war ebenfalls drei Mal schwanger und hat zwei Mal abgetrieben.

Meine Schwiegermutter war auch drei Mal schwanger und es gab keine Komplikationen. Auch bei ihr waren die Schwangerschaften nicht unbedingt so geplant.

Bei uns hat es jetzt 2,5 Jahre gedauert, bis es tatsächlich geklappt hat und ehrlich gesagt, kann ich es immer noch nicht ganz glauben und habe noch riesige Panik, dass noch irgendwas schief geht. Nächste Woche habe ich in der 12. Woche einen Arzttermin. Ich hoffe, dass da alles ok ist und ich danach endlich beruhigter sein werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 16:37

Jein...
In meiner Verwandtschaft wurden soweit ich weiß auch alle (zu) gut schwanger.

Die Omas hatten je 5 Kinder, meine Mama wurde gewollt 2 x schwanger und das recht schnell.

Ich wurde beim 1. Kind auch sehr schnell schwanger (ÜZ 2), das 2. Kind lässt jetzt aber auch schon seit 4 Monaten auf sich warten und jetzt muss ich erst mal meinen Hormonhaushalt in Ordnung bringen, damit es überhaupt klappen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 17:48

Gibt keine zusammen hänge...
bei meiner mutter hat es jahre gedauert, so das sie schon fast aufgegeben hätte und dann kam mein bruder doch ganz schnell und 15 Monate später war ich dann auch schon da...

und bei mir kamen beide ss urplötzlich und sehr schnell. brauchte beide male nicht lange warten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 18:50

Fruchtbarkeit liegt bei uns in der Familie
weder meine Uroma, meine Oma, weder meine Mutter noch meine Schwetser(Bruder auch nicht) und ich auch nicht, hatten Probleme schwanger zu werden, im Gegenteil.....Unser partner musste uns nur anschauen, SCHWUPPS schwanger....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 19:23


Sehr fruchtbare Familie u ich habs geerbt, Pille abgesetzt u Zack schwanger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lillydoo-Gutschein - wer möchte
Von: pinguin122
neu
23. Januar 2017 um 21:17
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen