Home / Forum / Mein Baby / Schwangerschaftsabbruch

Schwangerschaftsabbruch

31. Oktober 2007 um 16:24

Hallo,
ich habe vor 2 Wochen erfahren das ich schwanger bin.
Nun bin ich in der 7 Woche.Zuerst war ich mit sicher das ich das Kind behalte.Jetzt habe ich aber erfahren das mein Freund mich vor die Wahl stellt.Bekomme ich das Kind, dann ist er weg.Seine Eltern wollen auch das ich es weg mache.Meine Mutter dagegen sagt ich soll das tun was ich für richtig halte.Es ist gerade alles so schwer für mich.Ich kann schon gar nicht mehr klar denken.Von allen bekomme ich was anderes gesagt.Ich bin 17 Jahre alt und mein Freund 18.Alle sagen das ich das nicht schaffen könnte.Bitte, wer hat sich mit diesem Thema schon selber einmal befasst.Bitte helft mir....

Mehr lesen

31. Oktober 2007 um 17:17

Lass dir Zeit!
Ich versuche sehnlichst ein Kind zu bekommen und würde nur zugerne sagen: GIBS ZUR ADOPTION FREI!

ABER: Überleg es dir seehr gut!! Gib dir noch Zeit zum Nachdenken und höre NUR auf DEIN Herz! Es ist dein Kind und du bist die Mutter. Ein Abbruch macht man nicht nebenbei...es ist (glaube ich ) echt hart. Das Kind zur Adoption frei zu geben ist auch total schwer, denke ich...

Ich rate dir sich an ProFamilia zu wenden. Die können dir erklären, was für Hilfen du bekommst, wenn du das Kind behalten würdest...und dich auch bezüglich eines Abbruchs beraten!

Ich denke mit 17 kann man es schaffen ein Kind groß zu ziehen, wenn man es will!!!

LG ,Emm

PS: Kannst gerne weiter berichten, wies dir geht und wie du dich entscheidest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 17:46
In Antwort auf biddy_12684091

Lass dir Zeit!
Ich versuche sehnlichst ein Kind zu bekommen und würde nur zugerne sagen: GIBS ZUR ADOPTION FREI!

ABER: Überleg es dir seehr gut!! Gib dir noch Zeit zum Nachdenken und höre NUR auf DEIN Herz! Es ist dein Kind und du bist die Mutter. Ein Abbruch macht man nicht nebenbei...es ist (glaube ich ) echt hart. Das Kind zur Adoption frei zu geben ist auch total schwer, denke ich...

Ich rate dir sich an ProFamilia zu wenden. Die können dir erklären, was für Hilfen du bekommst, wenn du das Kind behalten würdest...und dich auch bezüglich eines Abbruchs beraten!

Ich denke mit 17 kann man es schaffen ein Kind groß zu ziehen, wenn man es will!!!

LG ,Emm

PS: Kannst gerne weiter berichten, wies dir geht und wie du dich entscheidest!

Hi
zu ProFamilia musst du, wenn du dich da gegen entscheidest eh!!!
ich gebe emm Recht-höre nur auf dich und wäge alles ab!es wird dich nie einer verurteilen!ich verurteile eher deinen Freund, der dich vor so eine Wahl stellt!Wie wichtig bist du ihm?er war beim machen auch dabei!!!diese Reaktion würde mich am meisten verletzten.

in dem ProFamilia Gespräch wird dir mit Sicherheit gesagt, was du für tolle Unterstützung in den ersten 1-3 Jahren erhälst!Erstausstattung...ja supi (find ich wirklich gut) ABER es gilt auch über den Tellerrand hinaus zu blicken was ist in 5 Jahren?Schulausbildung?Lehrstelle?wie weit bist du belastbar?alleine!?..deine Mutter wird sicher immer für die da sein, aber es ist immer DEIN Kind und DU hast die Verantwortung...

Ein Abbruch ist mit Sicherheit kein einfacher Schritt, wenn ich ehrlich bin (und ich denke an Adoption und weiß um die Statistik), würde mir persönlich das Weggeben noch schwerer fallen...Versteh mich nicht falsch (oder irgendjemand anders, der dies liest)..bedenke nur, dass nur eine glückliche Mutter eine gute sein kann!..wenn du für dich sagst, ich könnte es mit dem Baby schaffen-dann tu es!Wenn du es nicht denkst, dann fälle die andere Entscheidung-ich empfehle dir dann, deine Mutter zu bitten, dich dabei zu begleiten..und über die Beziehung zu deinem Freund würde ich ganz gewaltig nachdenken....!!!
LG

PS:wieder schließe ich mich Emm an-melde dich doch mal, wie es nun weitergegangen ist und wie es dir geht...!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 2:18
In Antwort auf nawra_12559528

Hi
zu ProFamilia musst du, wenn du dich da gegen entscheidest eh!!!
ich gebe emm Recht-höre nur auf dich und wäge alles ab!es wird dich nie einer verurteilen!ich verurteile eher deinen Freund, der dich vor so eine Wahl stellt!Wie wichtig bist du ihm?er war beim machen auch dabei!!!diese Reaktion würde mich am meisten verletzten.

in dem ProFamilia Gespräch wird dir mit Sicherheit gesagt, was du für tolle Unterstützung in den ersten 1-3 Jahren erhälst!Erstausstattung...ja supi (find ich wirklich gut) ABER es gilt auch über den Tellerrand hinaus zu blicken was ist in 5 Jahren?Schulausbildung?Lehrstelle?wie weit bist du belastbar?alleine!?..deine Mutter wird sicher immer für die da sein, aber es ist immer DEIN Kind und DU hast die Verantwortung...

Ein Abbruch ist mit Sicherheit kein einfacher Schritt, wenn ich ehrlich bin (und ich denke an Adoption und weiß um die Statistik), würde mir persönlich das Weggeben noch schwerer fallen...Versteh mich nicht falsch (oder irgendjemand anders, der dies liest)..bedenke nur, dass nur eine glückliche Mutter eine gute sein kann!..wenn du für dich sagst, ich könnte es mit dem Baby schaffen-dann tu es!Wenn du es nicht denkst, dann fälle die andere Entscheidung-ich empfehle dir dann, deine Mutter zu bitten, dich dabei zu begleiten..und über die Beziehung zu deinem Freund würde ich ganz gewaltig nachdenken....!!!
LG

PS:wieder schließe ich mich Emm an-melde dich doch mal, wie es nun weitergegangen ist und wie es dir geht...!!

Hey
als erstes schieß den kerl in den wind. sorry, aber wenn er dich ernsthaft versucht zu einer abtreibung zu "zwingen" indem er dich mit seiner liebe erpresst ist er einfach nur ein schwein.

nun, ob abtreibung oder nicht ist letzten endes deine sache. meine persönliche meinung ist sicher nein, sowohl aufgrund der psychischen und physischen risiken als auch vor allem deshalb weil es sich um ein menschenleben handelt.
die beratung solltest du auf jeden fall machen, ist wohl klar

versuch dich nicht unter druck setzen zu lassen. du schaffst das schon!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 14:38

Baby mit 17
hallo lilly1702, ich hab keine erfahrung mit nem abbruch bin aber selber mit 17 jahren mutter geworden und bekomme nun bald mit 26 das vierte und letzte !
die eltern meines freundes und mein freund selber haben mich damals auch unter druck gesetzt aber ich hab mich dAMALS NICHT DAVON BEIRREN LASSEN uns das baby bekommen . nun wird der kleine bald neun und ich bin super glücklich auch wenn der vater und ich uns nach acht jahren beziehung und einem weiteren kind getrennt haben !
wenn das baby da ist kannst du dir es nicht mehr ohne vorstellen !!! LIEBE GRÜSSE UND ALLES GUTE ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 15:24
In Antwort auf iwy86

Hey
als erstes schieß den kerl in den wind. sorry, aber wenn er dich ernsthaft versucht zu einer abtreibung zu "zwingen" indem er dich mit seiner liebe erpresst ist er einfach nur ein schwein.

nun, ob abtreibung oder nicht ist letzten endes deine sache. meine persönliche meinung ist sicher nein, sowohl aufgrund der psychischen und physischen risiken als auch vor allem deshalb weil es sich um ein menschenleben handelt.
die beratung solltest du auf jeden fall machen, ist wohl klar

versuch dich nicht unter druck setzen zu lassen. du schaffst das schon!!

LG

Ist doch kein unglück..
bin gerade selbst schwanger (16. ssw). hast du schon einen ultraschall gemacht?

Früher hätte ich vielleicht auch gesagt >>treib doch ab, ist besser für dein leben<<
aber jetzt weiß ich was an dem baby in der 7. woche schon alles "dran" ist - ist fast komplett und kein "zellklumpen" mehr. sehe das halt jetzt aus einer anderen perspektive.

Nun gut ich bin knapp 25 jetzt beim ersten kind und froh, nicht früher eins bekommen zu haben - hätte ich mir mit 17 wahrscheinlich nicht zugetraut. Und ich bin verheirat, da ist es doppelt so schön.

kann mir nicht vorstellen, wie man das ohne partner schafft, aber du hast sicher deine ma hinter dir oder? du würdest dich jedenfalls dein leben lang mit fragen quälen, wie >>was wäre es geworden?<< oder >>wie hätte es ausgesehen?<<

Viel Kraft für deine entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2007 um 22:36

Hallo lilly1702
Hallo ! ich möchte Dir auch einen Rat geben und denke Du solltest erst einmaal mindestens eine Woche lang allein wegfahren oder zumindest weit weg von allem alltag und dann nachdenken, nur für Dich sein. Du wirst schon das tichtige tun für Dich. Ich denke nicht das Dir einer sagen kann schieße den Kerl in den wind, wenn Du sehr an ihm hängst wirst Du soweiso auf Niemanden hören. ich verstehe Dich sogar sehr gut . Das Du es nie schaffen könntest ist nicht wahr. Man bekommt ein Gespür für das Kind und lernt es kennen und lieben. Du kannst allen beweisen das Du es schaffen kannst !!!! melde Dich in einem Muter und Kind haus an, daß machst Du über das Jugendamt. Dann sehe Dir erstmal wieder eine Woche oder nach Absprache an, wie das da so abläuft, wie die Mamas da ( die meisten sind in Deinem Alter ) mit den Kindern umgehen und leben, Du kannst dann auch nochmal für Dich entscheiden ob Du so leben möchtest wie die mÜtter da. Vielleicht sagst Du Dir dann : Nein, das will ich nicht, oder aber : Ja, das lohnt sich für mich und mein Kind. Die Ausbildung und alles kannst Du in Mütter-Kind Häuern auch machen, auch Deine Freizeit hast Du da, dafür sorgen die da schon. Du wirst das Kind lieben. Das die Mutter Deines Freundes dagegen ist ist ja klar, es ist ihr Sohn, der sein Ansehen verliert, vielleicht hat er aber auch Angst vor einer so großen Verantwortung.
ich denke, er weiss nicht was er da sagt mit Lasse es weg machen, er sieht nicht das Baby sondern nur andere Kinder vielleicht auch nur Kinder im Bockalter oder Kreischereien, mein freund war auch so. aber glaube es mir, wenn das Kind erst mal da ist, es lieben alle. Glaubst Du im Ernst das sich dann noch Jemand das Kind ansieht und sagt : Hätte man es bloss wegmachen lasssen ? Ich bin mir sogar sehr sicher, das wenn er es erst einmal sieht und es da ist, anders denkt, und die Mutter genauso. Denn schließlich ist es dann ihr Enkel. Der bestimmt seinem Vater als Baby ähnlich ist.
Wichtig ist das Du Dich schnelll entscheidest, den immerhin so hart es klingt es ist ein Leben was in dir heranwächst und noch kann man so einen abbruch vielleicht verantworten. aber mit 3 oder 4 Monaten ist es schon sehr weit.wenn Du magst, kann ich Dir meine Adresse ( Post ) oder e mail adresse geben, könnte ein bischen für Dich da sein wenn Du Lust hast. Ich habe drei Kinder, (1,2 und 4 J.) liebe grüße und viel Glück. Man kann Dir nicht helfen da musst Du alleine durch. Aber da sein könte ich auch zwecks Freundschaft. Überlegs Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 23:31

Wie geht es Dir??
Hallo.. ich würde gerne mal erfahren, wie Du Dich entschieden hast... ich bin selbst Mutter zweier Kinder und kann Dir nur sagen:Kinder sind etwas wundervolles.... Gerne würde ich auch Dein Kind grossziehen, denn ich selbst kann leider leider leider keine mehr bekommen....
Vielleicht kann ich irgendwie helfen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 20:51

Such dir profesionelle Hilfe
Abtreiben wäre falsch,ich habe soeben in anderen Foren ähnliches gelesen,das eine junge Frau 19 abgetrieben hat weil ihr Freund sie vor die Endscheidung stellte,er oder das Kind.Sie hat abgetrieben und heute nach 2 Monate hat sie starke Depressionen weint viel und bereut das sie abgetrieben hat. Nun ist der Freund weg und das Baby das sie bekommen sollte auch. Es ist so traurig das man sich als Frau endscheiden soll zwischen Baby und Mann. Ist echt typisch Mann, Schwanz rein stecken aber keine Verantwortung übernehmen und dann noch so frech sein und die Frau vor die Wahl stellen.

Endscheide dich für das Kind,denn ein Kind kann dir viel mehr Liebe geben und es dir einmal Danken das du es zur Welt gebracht hast. Den Typ jag im zum Teufel der hat dich nicht verdient! Ein Mann der eine Frau vor die Wahl stellt er oder Kind,der liebt die Frau nicht wirklich.

Ein Kind breichert dein Leben und wird dich Lieben wenn du ihm auch deine liebe schenkst und es groß ziehst.

Dein Baby ist noch Hilflos und braucht deinen Schutz,dein Freund dagegen kann sich selber Helfen und beschützen darum jag in weg und kümmer dich mit deiner Mama um das Baby.

Würde mich freuen,wenn du mir sagst wie es aus ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 20:53

Das schrieb eine andere hier in einem Forum
ich bin total fertig mit meinen nerven ich heule nur noch den ganzen tag!! ich hatte vor kurzem eine abtreibung und bereue es jetzt sooo sehr!! ich möchte die zeit so gerne zurück drehn!! ich wahr so dumm und naiv mich von meinem ex überreden zu lassen. er wollte das kind auf keinen fall!!! da ich ihn so sehr liebe sah ich nicht das er nur mit mir spielte.. er versprach das alles gut wird und er sei für mich da!! und ich hatte soo riesige angst weil ich ja es selber noch nicht wusste ob ich es behalten will oder nicht!!! und jetzt ist mein leben kaputt ich will es zurück und bin jetzt allein er spricht nicht mehr mit mir!!!!! ich bin ja soo dumm!!! weis jetzt nicht mehr weiter... was soll ich nur tun ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 15:33

Hallo
Hey ihr zwei, ich hoffe doch du hast dich für dein Baby entschieden

Würde mich echt interessieren

Ich hoffe du hast dich gegen deinen Freund entschieden und das Baby behalten.

Das ist der Grund, weswegen ich gegen Abtreibung bin.
Denn wäre es verboten, hättest du nicht vor so einer Wahl stehen müssen.

Und wenn eine Frau kein Kind will, so finde ich die Adoption für einen besseren Entscheid.

Damit kann eine Frau besser leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Oberteile zum stillen
Von: saralie90
neu
17. April 2012 um 15:13
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen