Home / Forum / Mein Baby / Schwangerschaftsvergiftung

Schwangerschaftsvergiftung

19. Juni 2017 um 10:49

Hallo zusammen,

ich war letzte Woche beim FA, der hat festgestellt, dass ich zu hohen Blutdruck habe 148/89. Am Montag dann war ich bei meinem Hausarzt der hat mir blutdrucksenkende Tabletten verschrieben, von denen ich jetzt morgens und abends eine halbe Tablette nehmen soll. Ich bin erst 16+4 und habe wahnsinnige Angst vor einer Schwangerschaftsvergiftung, da mich auch keiner richtig aufklärt und ich kontinuierlich im Internet lese und dass das ganze nicht besser macht. Vielleicht habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt mir weiter helfen... vielen Dank

Mehr lesen

19. Juni 2017 um 11:43

Ich hatte bei der Ärztin auch öfter so werte, leider auch beim normalen Arzt, Blutspenden und wahrscheinlich auch beim Friseur  
daraufhin habe ich selber gemessen, und auch eine 24h Messung wurde gemacht. Normale Werte.

was ich sagen will, ich finde dass bei dir sehr schnell Medikamente verschrieben wurden, Mittel der Wahl ist übrigens presinol. 
Künstlich herbeigeführte zu geringe Blutdruckwerte sind schlecht für das Kind! Es gibt Studien, die beweisen dass bei zu starker Absenkung es vermehrt zu Wachstumsstörungen der Babys kommt. Laut meiner pränatal-Praxis sollte man erst bei dauerhaft über 140/90 eingreifen. 

Nur mal mal so als Anmerkung, hast du vorher sich schonmal selber gemessen?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 11:58
In Antwort auf kichererbsin

Ich hatte bei der Ärztin auch öfter so werte, leider auch beim normalen Arzt, Blutspenden und wahrscheinlich auch beim Friseur  
daraufhin habe ich selber gemessen, und auch eine 24h Messung wurde gemacht. Normale Werte.

was ich sagen will, ich finde dass bei dir sehr schnell Medikamente verschrieben wurden, Mittel der Wahl ist übrigens presinol. 
Künstlich herbeigeführte zu geringe Blutdruckwerte sind schlecht für das Kind! Es gibt Studien, die beweisen dass bei zu starker Absenkung es vermehrt zu Wachstumsstörungen der Babys kommt. Laut meiner pränatal-Praxis sollte man erst bei dauerhaft über 140/90 eingreifen. 

Nur mal mal so als Anmerkung, hast du vorher sich schonmal selber gemessen?
 

Hallo, 

danke für deine Antwort. 
Mein Blutdruck war bisher immer unauffällig, deswegen gab es für mich keinen Grund zu kontrollieren.

Ich wurde weder von der FA noch vom Hausarzt irgendwie aufgeklärt. Mein Hausarzt hat eine Riesen Panik gemacht, jetzt muss ich zum Ultraschall und zum Blutabnehmen, weil meine Organe kontrolliert werden müssen. 

Ich muss dazu sagen, dass ich Übergewichtig bin, was natürlich nicht förderlich ist... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 16:06

Hallo, 

danke für die mutmachende Nachricht! 

Genau das Problem habe ich auch jedesmal, das letzte mal habe ich 1 stunde bei der FA gewartet ist doch klar dass da mein Blutdruck hoch geht bei 32 Grad im Wartezimmer und es war schon 18:30 Uhr, war nach einem 9 Stunden Arbeitstag... 

Ich mach mir einfach totale sorgen.... 
Es hat ja auch keiner nochmal kontrolliert. Der Blutdruck war an zwei Tagen erhöht und schon bekomme ich Tabletten! Wenn ich zuhause gemessen haben, waren sie ja auch noch im Rahmen bis auf das eine mal... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 16:09

Ich weiß nicht ob du dir mein Foto mal angesehen hast mit meinen werten. Er war auch schon bei 92 aber was erwartet man, wenn so ein Stress gemacht wird. Die Apotheke hatte die Tabletten nicht, da ist meine Ärztin schirr durchgedreht. Ich hab echt gedacht, dass ich kurz vorm Krankenhaus oder Fehlgeburt bin. Ich war den ganzen Abend noch aufgewühlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 16:21

Oh man da hast du aber einiges hinter dir, kann mir gut vorstellen wie sehr dich das mitgenommen haben muss. 
Ich will das mit dem zu hohen Blutdruck nicht verharmlosen, aber hier klingt das nach Panikmache. 
Embryotox rät übrigens von nepresol eher ab. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 17:44

Ich lag u.a. wegen Bluthochdruck vor der Entbindung 2,5 Wochen im Krankenhaus. Meine Werte waren etwas höher als deine, Spitzenwerte von 150 zu 106 und da wurde nicht medikamentös eingegriffen, weil auch immer wieder gute Werte dabei waren. Das wird soweit ich weiß erst gemacht, wenn die Werte dauerhaft erhöht sind und dann wird auch nur auf 140 zu 90 gesenkt. 

​Ich würde an deiner Stelle eine zweite Meinung einholen und auch erstmal selber mehrmals am Tag messen. Wie hier schon geschrieben wurde, sind die Werte beim Arzt oft höher als den restlichen Tag über.


2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 18:38
In Antwort auf kuon86

Ich lag u.a. wegen Bluthochdruck vor der Entbindung 2,5 Wochen im Krankenhaus. Meine Werte waren etwas höher als deine, Spitzenwerte von 150 zu 106 und da wurde nicht medikamentös eingegriffen, weil auch immer wieder gute Werte dabei waren. Das wird soweit ich weiß erst gemacht, wenn die Werte dauerhaft erhöht sind und dann wird auch nur auf 140 zu 90 gesenkt. 

​Ich würde an deiner Stelle eine zweite Meinung einholen und auch erstmal selber mehrmals am Tag messen. Wie hier schon geschrieben wurde, sind die Werte beim Arzt oft höher als den restlichen Tag über.


War jetzt beim FA, sie hat gesagt, dass es verantwortungsloser wäre wenn ich die Tabletten nicht nehmen würde. ICh rede am Donnerstag nochmal mit der Hausärztin, ob wir vielleicht auf andere Tabletten umstellen könnten. Mal sehen was sie sagt. Wie gesagt, meine Werte sind den tagsüber immer im grünen Bereich, nehme die Tablette aber auch schon seit Dienstag... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen