Home / Forum / Mein Baby / (Schwieger-)Verwandtschaft, Besuche...

(Schwieger-)Verwandtschaft, Besuche...

20. April 2011 um 13:00 Letzte Antwort: 20. April 2011 um 13:42

Hallo allerseits,

ich schreibe hier eigentlich unter anderem Namen, aber ich muss mich mal kurz über etwas Privateres auskotzen, also hab ich mich neu angemeldet und würde mich trotzdem über eine Meinung von Euch freuen...

Also die Sache ist die: Mein Freund und ich haben mit seiner kompletten Familie seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr. Hauptgrund sind eigentlich seine Eltern (eher Mutter), die im Laufe unserer Beziehung immer übergriffiger und unhöflicher mir gegenüber wurden. Nachdem er wegen mir eine Stunde von zuhause weggezogen war, war der Ofen endgültig aus; seine Mutter hat mich auf Familienfeiern nicht mehr gegrüßt und ständig nur noch über mich gelästert und doofe Sprüche gegen mich losgelassen. Als ihm dann geraten wurde, mich doch zu verlassen, haben wir wie gesagt den Kontakt abgebrochen. Fast die ganze Familie steckt quasi "unter einer Decke", das heißt, es wird generell sehr viel gelästert und intrigiert und meinem Freund und mir sind die meisten Leute da vom Charakter auch nicht sehr angenehm. Darum war es nicht weiter schade, dass mit dem Kontaktabbruch zu seinen Eltern auch der Kontaktabbruch zur restlichen Verwandtschaft einherging. Nur seinen Cousin haben wir weiterhin gesehen.

Nun ist vor drei Wochen unsere Tochter geboren. Da mein Freund geschäftlich entfernt mit seinem Onkel zu tun hat, ist schon die Schwangerschaft natürlich kein Geheimnis geblieben. Es hat sich aber nie jemand gemeldet und sich mal erkundigt, wie es uns geht. Aber jetzt nach der Geburt kommen plötzlich alle "aus ihren Löchern gekrochen". Die eine Oma rief kurz nach der Geburt unter einem falschen Vorwand an(hat getan, als läge sein Opa im Sterben, dabei war er nur vor ein paar Wochen wegen dem Knie im Krankenhaus ), tat ganz überrascht und lud uns prompt zum Kaffee ein (hintenrum wurde aber schon wieder vor allem über mich gelästert, wie wir vom Cousin erfahren durften). Seine Schwester hat sich ebenfalls angekündigt mit dem Argument, dass die Kleine ja ihre Verwandtschaft kennenlernen müsse. Und ich wette, dass auch noch die Eltern demnächst "ankommen" werden (seine Mutter erzählt ja heute noch ganz stolz, wie sie ihre Kinder immer schön klein und unselbstständig gehalten hat, weil sie kein drittes Baby bekommen konnte ).

Ich bin absolut dafür, dass meine Tochter erfährt, wo sie herkommt und ihre Verwandten kennenlernt. Aber jetzt ist sie doch noch ein Säugling. Wir hatten durchaus vorgehabt, sie in ein, zwei Jahren mal ihren Großeltern und der Tante vorzustellen, auch, wenn wir der Familie dafür hätten "hinterherlaufen" müssen. Es geht mir aber gegen den Strich, dass sich ein Jahr lang kein Mensch gemeldet hat und jetzt alle meinen, einen auf heile Familie zu machen, während gleichzeitig doch wieder nur freundlich getan wird. Was haben diese Leute davon? Warum ist es plötzlich so wichtig, wieder einen Fuß bei uns in der Tür zu haben? Ich muss dazu sagen, dass mein Freund und ich beide selbstständig sind und ich eine Woche nach der Geburt schon wieder stundenweise arbeiten war, und ich genieße jede Minute mit meiner Tochter. Vor der Geburt hatten wir vielleicht 4,5 richtige Freunde; plötzlich haben wir 15, die ständig fragen, ob sie uns besuchen können zum Baby-Gucken. Habe seit einer Woche Besuchsstop verhängt, aber das geht ja nicht so weiter.

Was würdet ihr machen? Besuche von der Schwiegerverwandtschaft ertragen, vielleicht sogar in Zukunft regelmäßiger? Hoffen, dass die Schaulust nach einem Besuch gestillt ist? Absagen? Mein Freund hat zwar den Kontakt von sich aus abgebrochen (habe ihn NICHT dazu genötigt oder so), aber jetzt habe ich doch das Gefühl, dass er sich freut und trotz der Oma-Geschichte hofft, dass alles wieder gut wird. Wenn ich sagen würde, dass ich etwas dagegen habe, würde er das aber wahrscheinlich akzeptieren. Aber ich will ja auch niemandem Unrecht tun .

Danke für die Geduld, sorry für Fehler und liebe Grüße!

Mehr lesen

20. April 2011 um 13:20

...
Ja ja, die liebe Schwiegerfamilie. Ich kenne das nur zu gut.

Für mich gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder du gibst denen noch eine letzte Chance oder du lässt es gleich. Auf keinen Fall wieder in das Muster verfallen, dass du brav ihre Intrigen erträgst, bis du es nicht mehr aushälst. Nein, WENN würde ich meinem Mann klar machen, dass der Kontakt beim kleinsten bisschen Gelästere oder schlechten Verhalten dir gegenüber wieder eingestellt wird. Das würde ich so auch der Schwiegerfamilie sagen. Die haben sich zu benehmen oder das wars ein für alle mal.
Oder du bleibst gleich konsequent und lehnst Besuche von ihrer Seite ab. Das musst du wissen, je nachdem welchen Charakter du besitzt bzw. wie sehr sie dich damals verletzt haben.

Auch dein Mann muss sich jetzt klar positionieren und seiner Familie klar machen, dass sie sich entweder am Riemen reißen oder ihren neuen Familienzuwachs das letzte Mal gesehen haben. Dazu gehört auch, dass sie nicht hinter eurem Rücken über euch herziehen. Macht ihnen klar, dass ihr das erfahrt und wenn dem einmal so sein sollte... tschüss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2011 um 13:42
In Antwort auf ume_12553983

...
Ja ja, die liebe Schwiegerfamilie. Ich kenne das nur zu gut.

Für mich gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder du gibst denen noch eine letzte Chance oder du lässt es gleich. Auf keinen Fall wieder in das Muster verfallen, dass du brav ihre Intrigen erträgst, bis du es nicht mehr aushälst. Nein, WENN würde ich meinem Mann klar machen, dass der Kontakt beim kleinsten bisschen Gelästere oder schlechten Verhalten dir gegenüber wieder eingestellt wird. Das würde ich so auch der Schwiegerfamilie sagen. Die haben sich zu benehmen oder das wars ein für alle mal.
Oder du bleibst gleich konsequent und lehnst Besuche von ihrer Seite ab. Das musst du wissen, je nachdem welchen Charakter du besitzt bzw. wie sehr sie dich damals verletzt haben.

Auch dein Mann muss sich jetzt klar positionieren und seiner Familie klar machen, dass sie sich entweder am Riemen reißen oder ihren neuen Familienzuwachs das letzte Mal gesehen haben. Dazu gehört auch, dass sie nicht hinter eurem Rücken über euch herziehen. Macht ihnen klar, dass ihr das erfahrt und wenn dem einmal so sein sollte... tschüss!

...
Hey, danke für die Antwort! Es ist ja nicht so, dass die Guten nicht wüssten, weshalb wir den Kontakt abgebrochen haben. Von Einsicht war aber nie eine Spur und ich schätze mal, dass sich das auch nicht plötzlich geändert hat. Damit, dass mein Freund keine Position bezieht, hatte ich Gott sei Dank nie Probleme - er steht da hinter uns. Finde den Vorschlag mit der letzten Chance gut; hab allerdings natürlich auch Angst, dass das in die Hose geht und mein Freund dann wieder traurig ist. Wie ich uns kenne, werden wir es aber wohl trotzdem versuchen - schon allein der Kleinen zuliebe.
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper