Anzeige

Forum / Mein Baby

Schwiegermutter

Letzte Nachricht: 24. September 2013 um 11:39
U
uta_12373818
27.06.13 um 22:48

bis vor kurzem hab ich meine schwiegermutter wirklich gerne gehabt, wir sind gerne jedes zweite wochenende zu ihnen gefahren und auch über nacht geblieben.das hat sich geändert als ich meine kleine tochter zur welt gebracht habe. eigentlich hat es schon ende der schwangerschaft angefangen mit neugier und rumkomandieren aber seit die kleine da ist ist es noch schlimmer geworden. wir wohnen zum glück 40 km von ihnen entfernt und das ist auch gut so. es hat schon damit angefangen das sie gegen flaschennahrung ist. ich würde mein kind auch gerne nur stillen aber es reicht ihr nicht und ich muss zufüttern. sie sagte dazu mit so einem ton das "sie noch ein flaschenkind haben" das ich gleich das gefühl hatte was für eine schlechte mutter ich doch bin die ihr kind nicht ausreichend ernähren kann.wenn wir da sind und kinderwagen direkt neben mir steht springt sie bei jedem laut von der kleinen auf und rennt zum wagen als ob ich nicht schauen würde, und dann kommen noch so sprüche wie " oh ich glaub die windel muss gewechselt werden oder komm kleine ich wickel dich RICHTIG" als ob ich dass nicht kann.und wenn ich die kleine mit fläschchen füttere hat sie sich daneben gesetzt und nur kommandiert " höher halten, vorsicht sie verschluckt sich, trinkt sie immer SO" ich habe ja nichts dagegen wenn sie mir hilft und fragt aber es hört sich eher an wie kontrolle.ich habe gar keine lust sie zu besuchen aber mein mann will ja seine eltern sehen, ich bin aber so dass ich eher ruhig bin und ältere wenig wiederspreche. wie kann ich ihr meine meinung sagen ohne das dann ein streit entsteht??denn das will ich nicht. aber so kann es auch nicht weitergehen

Mehr lesen

S
sigrzn_12644800
27.06.13 um 23:27

Oh yesss..
ich kenn das zu gut!!
sie wohnen auch ca. 30 km entfernt und wir sehen sie nicht oft. aber wenn... wird nur verbessert. fühle mich auch immer wie eine unfähige, schlimme mutter.
dem kleinen gehts wirklich gut bei uns!!
sie ist aber so ne mega öko frau, anthroposophisch überzeugt und ernährungsberaterin. schlimmer kanns kaum kommen, wenn man selbst alles sehr locker sieht. heute waren sie bei uns, in der ersten stunde bei uns folgende anmerkungen:
mein freund soll keine rockmusik hören,wenn der kleine dabei ist.
er hat zuviel spielzeug.
er ist zu dünn gekleidet.
ich füttere zu schnell
ich soll bio bananen kaufen
das hosenbündchen wäre zu eng, deswg. spuckt er so viel.
ich darf nicht reden wenn er mittagschlaf macht. er bräuchte ABSOLUTE ruhe dabei

... wie gesagt, das alles in nur einer stunde.
sie waren 7 std. bei uns.
ich bin fix und feddich heute. anstrengend.




Gefällt mir

S
sigrzn_12644800
27.06.13 um 23:30

Ach und...
wenn man mal äußert ( mein freund macht es häufig) dass sie damit nervt und wir uns dadurch schlecht fühlen, ist sie mega beleidigt und heult.
so eine frau habe ich noch nie gesehen. sonst ist sie auch herzensgut, aber diese "tipps" machen mich/uns krank

Gefällt mir

U
uta_12373818
26.07.13 um 22:43

Schlimmer geworden
es wird immer schlimmer mit meiner schwiegermutter, erst dachte ich dass es hormone sind oder das ich eifersüchtig bin dass sie jemand anders als ich auf dem arm hat, aber nein,jetzt sind schon 3 monate rum. sie behandelt mich wie ein dummes kindermädchen das nichts kann, wenn ich sie wickeln will rennt sie hinter mir her und zieht an der kleidung und windel rum, wenn ich sie füttern gehe,(ich gehe immer in ein anderes zimmer da sie dann meistens schläft) dann setzt sie sich daneben und sagt wie ich mein kind zu füttern habe, halte ichu sie im arm oder wiege sie in den schlaf dann kommt sie und sagt "gib sie mir dass mach ich",bei den jetzigen temperaturen schwitzt sie sehr im kindersitz und damit sie nicht krank wird lege ich sie gleich aus dem auto in kinderwagen damit kein wind hinkommt, kaum hab ich sie hineingelegt hat sie sie rausgetan klitschnass am rücken und sagte laut ach was sagt da deine mama da ist doch garnichts nass,,, letztens hat sie bei mir auf dem arm geweint weil sie hunger hatte und mein mann das fläschchen vorbereitet hat, hätte sie mir das kind fast aus dem arm gerissen uns sagte komm her ich tu dich schon beruhigen, habe sie ihr aber nicht gegeben.einfach weitergegangen. und als ich sie gefüttert habe hörte ich wie sie meinen mann ausfragte wie sie denn daheim trinkt und warum sie so oft essen tut und das es nicht gut ist dass sie so oft isst, wenn wir bei ihnen sind zähle ich die minuten bis wir wieder fahren können und ein paar wochen nicht sehen. ich bin so wütend und sauer aber habe angst irgendwas zu sagen, meinem mann hab ich bis jetzt nichts gesagt schließlich ist es ja seine mutter und ich will nicht über sie reden. ich hocke immer unter der woche daheim und überlege was wir am wochenende machen können damit wir nicht zu ihnen fahren müssen .ich lade ständig freunde ein oder wir fahren zu ihnen, aber auf dauer ist es auch nicht das richtige, ich weis nicht was ich machen soll, ich wollte nie mit meiner schwiegermutte streiten

Gefällt mir

Anzeige
I
iida_12892029
26.07.13 um 22:52

Meine Art..
Meine hat das auch gemacht bis ich ihr klipp und klar die meinung gegeigt hab. Man kann gern tipps und ratschläge geben WENN die person danach fragt.. tut sie dass nicht .. soll se sich raushalten. Das hab ich ihr so gesagt. Schließlich is es dein kind,du bist die muddi und du wirst schon am besten wissen was gut und richtig is. Sag es einfach. Man kann das ja ordentlich sagen ohne auszuflippen aber halt schon in einem tonfall den man ernst nimmt.

1 -Gefällt mir

U
uta_12373818
27.07.13 um 12:20

Bei meinem mann
macht sie das gleiche, am anfang wenn er sie umgezogen hat stand sie daneben und sagte zu ihm "du kannst es nicht geh mal zur seite ich mach das" und immer fragt sie ihn ob er auch die nahrung richtig gemacht hat(ich stille und füttere noch zu), ich sehe dass es ihn nervt aber er sagt da nichts,sonst ist seine mutter beleidigt und wenn er irgendwas sagt dann hält sie es ihm noch wochen vor.wenns so weiter geht muss ich mit ihm reden dass wir am gleichen strang ziehen und auch ihr zusammen entgegentreten.

Gefällt mir

U
uta_12373818
04.09.13 um 22:32

4 monate
ist schon meine kleine maus, und es hat sich nichts geändert.ich dachte es wird irgendwann besser aber es ist noch immer so. schwiegermutter komandiert und bestimmt wo sie nur kann. habe mit meinem mann geredet da es mir langsam reicht , wenn die kleine schläft schau ich öffters nach ihr kaum gehe ich rennt sie mir hinterher. sie haben wochenende bei uns übernachtet und weiter gings mit sprüchen wie "hälst du das kind richtig" und beim umziehen hat sie bei der kleinen in jede ritze geschaut ob ich auch alles richtig mache.das beste war in der früh da ist die kleine aufgewacht, habe sie gefüttert und frisch gemacht und zu uns ins bett gelegt wo mein mann noch schlief, ich selbst bin schnell ins bad gegangen, komme ich zurück liegt schwiegermutter auf meinem platz in meinem bett. ich dachte die spinnt und sie ist keinen mm gerückt als ich zurück kam.was wäre wenn ich nackt wäre oder mein mann. für nächstes jahr haben wir eigentlich geplannt in urlaub mit ihnen zu fahren, das war vor dem ganzen theater, jetzt weis ich nicht wie ich aus der sache wieder rauskomm ich halte das nicht aus eine woche mit ihr den ganzen tag zu verbringen. da flippe ich aus. mein mann sagt er kann seine mutter auch nicht ändern sie ist so.ok verstehe ich irgendwie.trotzdem will ich nicht das es so weiter geht.hab aber angst was zu sagen, weil dann ist sie auf mich beleidigt und ich bin die böse...oh man

Gefällt mir

Anzeige
D
darcey_12257996
05.09.13 um 9:04

Oh oh...
Woher kennst du meine Schwiegermutter? meine ist/war genauso!!!

Flasche geben fand sie kacke, genauso wie Wegwerfwindeln. Halt sie so, gib ihr doch mal das zu essen, ach du armes Kind, kriegst du das und jenes nicht

Bis mein Mann ihr eine klare Ansage gemacht hat, weil sie schlicht unerträglich war. Leider ist die Frau null kritikfähig. Seitdem ist der Kontakt fast weg, teilweise erzwungen...naja, sie verpasst nun das Enkelkind, nicht wir. Ich kann verzichten.

Gefällt mir

U
uta_12373818
05.09.13 um 13:39

Ich würde
niemals mein kind ungesichert auf dem bett ablegen. aber das nächste mal werd ich sie wirklich mit ins bad nehmen.

Gefällt mir

Anzeige
U
uta_12373818
05.09.13 um 13:54

Mein mann
hat es einmal gewagt seiner mutter zu sagen das wir schon wissen was wir tun, ihre antwort war "du weist doch nicht was du da redest" und damit wars auch erledigt.aber dass sie sich in mein bett reingelegt hat fand ich auch irritierend und auch daneben. ihren mann und ihre tochter ( sie wohnen zusammen in einem haus, hat 3 kinder) sagt sie auch ständig was sie zu tun haben, und komandiert rum, die haben da nichts zu sagen, und der schwager, der arme kann ihr auch nichts recht machen. weis nicht wie ich aus der sache "urlaub" rauskomme, mein mann will unbedingt und spart schon ganz fleißig.vielleicht eskaliert die situation dort und dann hab ich da meine ruhe.aber ist ja immerhin noch ein jahr bis dahin da kann noch viel passieren.

Gefällt mir

S
selene_12148207
05.09.13 um 13:55

Meine ist nicht ganz so krass
da ist es eher so, dass sie es gern hätte, dass ich alles so mache, wie SIE es gemacht hat. neulich wunderte sie sich darüber, dass ich meinem sohn eine möhre zum kosten gerieben habe. ihr beitrag war: "wie macht ihr das?? also das geht doch nicht, das muss man doch so und so machen", woraufhin mein partner meinte, meine mama (also jetzt meine) hätte das auch so gemacht und ihr kind ja auch groß bekommen. daraufhin sagt meine schwiegermutter doch allen ernstes: ja, mag ja sein aber sie habe 2 kinder großgezogen und sowas kommt bei allem und wenn sie mal am telefon hört, dass ihr enkel mal laute von sich gibt, meint sie gleich, ihm gehe es schlecht .... boa, ich und mein partner waren sowas von garstig wegen ihren sprüchen und irgendwann rutschte mir dann am telefon raus, wir müssen ja rabeneltern sein ... den kommentar hat sie gleich verstanden und sich entschuldigt aber irgendwie telefonieren wir nicht mehr so häufig mit ihr. es nervt einfach, ihre ewigen kommentare und neckereien

ich würde es erst mit meinem partner besprechen und ihn dann vorschicken. vllt. hat ja dein mann auch den eindruck, dass seine mutter sich nicht ganz akkurat dir gegenüber benimmt. und wenn er das nicht so sieht, würde ich ihm beispiele nennen und dann wirklich sagen, entweder es bessert sich oder du fährst da weniger hin. klingt jetzt vllt. hart aber meistens bringst was

Gefällt mir

Anzeige
A
atara_12638335
05.09.13 um 14:13

Ganz ehrlich?
Ich finde es an der Zeit, daß dein Mann erkennt das seine EIGENE Familie Vorrang vor seiner Mutter hat!

Und ich würde mich auch nicht zwingen lassen mit egal wem in den Urlaub zu fahren! Gehts noch?

Diese Frau überschreitet alle Grenzen des guten Geschmacks und vor allem Deine! Es ist an Dir, ihr aufzuzeigen wo Schluß ist! Wenn dein Mann dich da weiterhin nicht unterstützt sollte er sich überlegen wer wichtiger ist: ihr oder seine Mutter! Notfalls muß man eben den Kontakt abbrechen zu ihr bis sie sich zu benehmen weiß!

Oder würdest du dir DAS ALLES von jemand anderem gefallen lassen? Nein? Und wieso glaubst du dann, daß du ihr diese Unverschämtheiten durchgehen lassen musst?

Mein Vater ist auch ein Mensch, der nur zufrieden ist wenn alles nach seinen Werten/Vorstellungen läuft. Ist man anderer Meinung, hat man bestenfalls keine Ahnung! Nie hat ihm jemand die Grenzen aufgezeigt. Jetzt habe ich den Kontakt abgebrochen, weil es einfach reicht und er es einfach nicht lassen will! Manchmal muß man auch unbequeme Wege gehen um die eigenen Interessen zu schützen. Das tut weh und ist nicht schön, aber allemal besser als sich fremdbestimmen zu lassen und sich andauernd zu ärgern.

Jeder ist seines Glückes Schmied! Da ist für mich was wahres dran.

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

U
uta_12373818
05.09.13 um 17:03

Ja
da gibts schon ein zimmer, da geh ich auch immer wenn ich sie füttere oder auch in den schlaf wiege, meistens kommt sie hinterher auch wenn ich die tür hinter mir zumache. wenn sie sieht dass sie einschläft dann geht sie, wenn sie essen tut dann hockt sie sich daneben und quatscht mir rein, manchmal kommt mein mann und sagt ihr dass sie die kleine in ruhe essen lassen soll. dass mit dem drauf hören funktioniert meistens nicht

Gefällt mir

Anzeige
U
uta_12373818
05.09.13 um 17:06
In Antwort auf uta_12373818

Ja
da gibts schon ein zimmer, da geh ich auch immer wenn ich sie füttere oder auch in den schlaf wiege, meistens kommt sie hinterher auch wenn ich die tür hinter mir zumache. wenn sie sieht dass sie einschläft dann geht sie, wenn sie essen tut dann hockt sie sich daneben und quatscht mir rein, manchmal kommt mein mann und sagt ihr dass sie die kleine in ruhe essen lassen soll. dass mit dem drauf hören funktioniert meistens nicht

Und
ich hocke wirklich unter der woche und überleg mir was wir machen um nicht hinzufahren. dann ruft sie an und jammert dass wir schon soo lange nicht mehr da waren. und mein mann wird natürlich schwach

Gefällt mir

U
uta_12373818
05.09.13 um 17:18
In Antwort auf atara_12638335

Ganz ehrlich?
Ich finde es an der Zeit, daß dein Mann erkennt das seine EIGENE Familie Vorrang vor seiner Mutter hat!

Und ich würde mich auch nicht zwingen lassen mit egal wem in den Urlaub zu fahren! Gehts noch?

Diese Frau überschreitet alle Grenzen des guten Geschmacks und vor allem Deine! Es ist an Dir, ihr aufzuzeigen wo Schluß ist! Wenn dein Mann dich da weiterhin nicht unterstützt sollte er sich überlegen wer wichtiger ist: ihr oder seine Mutter! Notfalls muß man eben den Kontakt abbrechen zu ihr bis sie sich zu benehmen weiß!

Oder würdest du dir DAS ALLES von jemand anderem gefallen lassen? Nein? Und wieso glaubst du dann, daß du ihr diese Unverschämtheiten durchgehen lassen musst?

Mein Vater ist auch ein Mensch, der nur zufrieden ist wenn alles nach seinen Werten/Vorstellungen läuft. Ist man anderer Meinung, hat man bestenfalls keine Ahnung! Nie hat ihm jemand die Grenzen aufgezeigt. Jetzt habe ich den Kontakt abgebrochen, weil es einfach reicht und er es einfach nicht lassen will! Manchmal muß man auch unbequeme Wege gehen um die eigenen Interessen zu schützen. Das tut weh und ist nicht schön, aber allemal besser als sich fremdbestimmen zu lassen und sich andauernd zu ärgern.

Jeder ist seines Glückes Schmied! Da ist für mich was wahres dran.

LG

Einerseits
will ich meinen mann nicht gegen seine familie/mutter aufbringen. wenn sie sich weniger einmischen würde und diese komentare die mich so aufregen, lassen würde, dann wäre alles gut. aber so.die haben schon die idee eingebracht wir sollen uns zusammen ein haus kaufen.zum glück hat mein mann gleich gesagt das wir dass nicht wollen. er weis ja wie sie ist, sie streitet sich auch jeden tag mit ihrer tochter weil sie auch da überall ihre nase reinsteckt. ich bin eher der schüchterne und ruhige mensch, habe mich auch noch nie mit einem älteren menschen geschtritten oder änliches.deswegen fällt mir es so schwer ihr meine meinung zu sagen. irgendwann wirds zu viel und ich platze.ich will ja das meine kleine ihre oma lieb hat, aber mir fällt es schwer meine schwiegermutter zu mögen. ich hatte eine super oma, leider ist sie schon gestorben, sie hat sich nie eingemischt und meiner mama geholfen wo sie konnte. ich habe sie immer so geliebt. ich will das meine kleine auch so eine oma hat, denn soeine oma ist goldwert.

Gefällt mir

Anzeige
U
uta_12373818
23.09.13 um 23:35

Keine veränderungen.
es ist ein tick schlimmer geworden. wir waren am wochenende zu besuch bei schwiegereltern. da die schwester von meinem mann auch vor einer woche entbunden hat. und bei der armen ist wie ich gehört habe genauso. ihre mutter hat ihr nur befehle erteilt. "leg das kind hin, warum hast du es schon wieder auf dem arm, das kind ist doch hungrig, hast nicht genug zum essen gegeben". bin so froh dass wir etwas weiter weg wohnen. und bei mir reißt sie dass kind förmlich aus meinen armen.kaum habe ich meine tochter auf den armen sei es das ich sie schlafen legen will oder sie weint oder getragen werden will. kommt sie und nimmt mir einfach das kind weg und sagt mit befehlerischem ton. "gib sie mir", oder lass mich dass machen".in der früh kommt sie einfach in unser zimmer egal ob es bei uns daheim ist oder bei ihnen und nimmt die kleine mit. wenn mein kind weint weil sie essen möchte oder aus zig anderen gründen weil kinder sich nun mal durch weinen ausdrücken möchten/können. sagt sie ständig, warum weint das kind bei euch gebt sie mir sofort.auch wenn sie irgendwas in der küche zu tun hat, und sieht dass ich meine kleine auf den arm nehme kommt sie angerannt, reißt die kleine aus meinen armen und gibt sie nach zwei sekunden ihrem mann oder ihrer tochter. irgendwo versteh ich dass sie ihr enkelkind vermissen, dass tun meine eltern auch, sie haben die kleine erst 4 mal in den 4 monaten gesehen da sie 250km entfernt wohnen.aber der ton macht die musik. anderes problem ist dass ich und mein "mann" eigentlich nicht verheiratet sind. aber ich sag immer "mein mann" und er sagt "meine frau". für uns sind wir schon eine familie. und eine heirat ändert nichts. wir würden danach nicht glücklicher aber auch nicht schlechter leben, für uns ist es noch zur zeit unwichtig. seine mutter versteht das nicht, immer wenn sie angetrunken ist macht sie uns total zur sau. was wir uns denken wir sollen doch endlich heiraten und wir können doch nicht so leben mit kind aber unverheiratet. ich soll doch endlich seinen namen annehmen und dann wäre auch das verhältnis zu ihnen besser. sie meint wohl eher dass sie sich dann noch mehr einmischen kann.sie lebt noch in der vergangenheit, es war bei ihnen so aber doch nicht zu dieser zeit. sie drängt uns förmlich dazu.wir haben ihr klipp und klar gesagt wir heiraten wann wir wolle, akzeptiert sie aber nicht. ihre tochter hat sie auch gezwungen zu heiraten als diese schwanger wurde und sie haben sich nach einem jahr scheiden lassen. und am nächsten morgen wenn sie wieder "nüchtern" ist sagt sie keinen ton dazu. NERV.....NERV.......NERV.....

Gefällt mir

L
lauria_988376
24.09.13 um 6:48
In Antwort auf uta_12373818

Keine veränderungen.
es ist ein tick schlimmer geworden. wir waren am wochenende zu besuch bei schwiegereltern. da die schwester von meinem mann auch vor einer woche entbunden hat. und bei der armen ist wie ich gehört habe genauso. ihre mutter hat ihr nur befehle erteilt. "leg das kind hin, warum hast du es schon wieder auf dem arm, das kind ist doch hungrig, hast nicht genug zum essen gegeben". bin so froh dass wir etwas weiter weg wohnen. und bei mir reißt sie dass kind förmlich aus meinen armen.kaum habe ich meine tochter auf den armen sei es das ich sie schlafen legen will oder sie weint oder getragen werden will. kommt sie und nimmt mir einfach das kind weg und sagt mit befehlerischem ton. "gib sie mir", oder lass mich dass machen".in der früh kommt sie einfach in unser zimmer egal ob es bei uns daheim ist oder bei ihnen und nimmt die kleine mit. wenn mein kind weint weil sie essen möchte oder aus zig anderen gründen weil kinder sich nun mal durch weinen ausdrücken möchten/können. sagt sie ständig, warum weint das kind bei euch gebt sie mir sofort.auch wenn sie irgendwas in der küche zu tun hat, und sieht dass ich meine kleine auf den arm nehme kommt sie angerannt, reißt die kleine aus meinen armen und gibt sie nach zwei sekunden ihrem mann oder ihrer tochter. irgendwo versteh ich dass sie ihr enkelkind vermissen, dass tun meine eltern auch, sie haben die kleine erst 4 mal in den 4 monaten gesehen da sie 250km entfernt wohnen.aber der ton macht die musik. anderes problem ist dass ich und mein "mann" eigentlich nicht verheiratet sind. aber ich sag immer "mein mann" und er sagt "meine frau". für uns sind wir schon eine familie. und eine heirat ändert nichts. wir würden danach nicht glücklicher aber auch nicht schlechter leben, für uns ist es noch zur zeit unwichtig. seine mutter versteht das nicht, immer wenn sie angetrunken ist macht sie uns total zur sau. was wir uns denken wir sollen doch endlich heiraten und wir können doch nicht so leben mit kind aber unverheiratet. ich soll doch endlich seinen namen annehmen und dann wäre auch das verhältnis zu ihnen besser. sie meint wohl eher dass sie sich dann noch mehr einmischen kann.sie lebt noch in der vergangenheit, es war bei ihnen so aber doch nicht zu dieser zeit. sie drängt uns förmlich dazu.wir haben ihr klipp und klar gesagt wir heiraten wann wir wolle, akzeptiert sie aber nicht. ihre tochter hat sie auch gezwungen zu heiraten als diese schwanger wurde und sie haben sich nach einem jahr scheiden lassen. und am nächsten morgen wenn sie wieder "nüchtern" ist sagt sie keinen ton dazu. NERV.....NERV.......NERV.....

Wieso
lässt du dir das Kind aus dem Arm reißen?? Ich würde mich weg von ihr drehen und sagen, jetzt bleibt mein Kind bei MIR und fertig. Diskutiere gar nicht mit ihr dann entsteht auch kein Streit. Wenn sie dann beleidigt ist, dann is das eben so.

Ich würde ja meinem Mann die Kleine in die Hand drücken, da sie ja die Flasche nimmt, und sagen das er alleine zu seinen Eltern fahren soll. Dann kann sie die Kleine ja die ganze Zeit aufm Arm haben, du kriegst es ja ned mit.

Und mit der Heirat, würde ich mal in den Raum werfen, wenn sie wieder nervt" Wieso soll ich seinen Namen annehmen, meiner ist viel schöner, wir nehmen meinen Namen als Familiennamen! ( obs stimmt oder nicht is ja egal^^)

Ihr Gesicht würde ich gerne dabei sehen ^^

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1248737299z
24.09.13 um 6:57
In Antwort auf uta_12373818

Keine veränderungen.
es ist ein tick schlimmer geworden. wir waren am wochenende zu besuch bei schwiegereltern. da die schwester von meinem mann auch vor einer woche entbunden hat. und bei der armen ist wie ich gehört habe genauso. ihre mutter hat ihr nur befehle erteilt. "leg das kind hin, warum hast du es schon wieder auf dem arm, das kind ist doch hungrig, hast nicht genug zum essen gegeben". bin so froh dass wir etwas weiter weg wohnen. und bei mir reißt sie dass kind förmlich aus meinen armen.kaum habe ich meine tochter auf den armen sei es das ich sie schlafen legen will oder sie weint oder getragen werden will. kommt sie und nimmt mir einfach das kind weg und sagt mit befehlerischem ton. "gib sie mir", oder lass mich dass machen".in der früh kommt sie einfach in unser zimmer egal ob es bei uns daheim ist oder bei ihnen und nimmt die kleine mit. wenn mein kind weint weil sie essen möchte oder aus zig anderen gründen weil kinder sich nun mal durch weinen ausdrücken möchten/können. sagt sie ständig, warum weint das kind bei euch gebt sie mir sofort.auch wenn sie irgendwas in der küche zu tun hat, und sieht dass ich meine kleine auf den arm nehme kommt sie angerannt, reißt die kleine aus meinen armen und gibt sie nach zwei sekunden ihrem mann oder ihrer tochter. irgendwo versteh ich dass sie ihr enkelkind vermissen, dass tun meine eltern auch, sie haben die kleine erst 4 mal in den 4 monaten gesehen da sie 250km entfernt wohnen.aber der ton macht die musik. anderes problem ist dass ich und mein "mann" eigentlich nicht verheiratet sind. aber ich sag immer "mein mann" und er sagt "meine frau". für uns sind wir schon eine familie. und eine heirat ändert nichts. wir würden danach nicht glücklicher aber auch nicht schlechter leben, für uns ist es noch zur zeit unwichtig. seine mutter versteht das nicht, immer wenn sie angetrunken ist macht sie uns total zur sau. was wir uns denken wir sollen doch endlich heiraten und wir können doch nicht so leben mit kind aber unverheiratet. ich soll doch endlich seinen namen annehmen und dann wäre auch das verhältnis zu ihnen besser. sie meint wohl eher dass sie sich dann noch mehr einmischen kann.sie lebt noch in der vergangenheit, es war bei ihnen so aber doch nicht zu dieser zeit. sie drängt uns förmlich dazu.wir haben ihr klipp und klar gesagt wir heiraten wann wir wolle, akzeptiert sie aber nicht. ihre tochter hat sie auch gezwungen zu heiraten als diese schwanger wurde und sie haben sich nach einem jahr scheiden lassen. und am nächsten morgen wenn sie wieder "nüchtern" ist sagt sie keinen ton dazu. NERV.....NERV.......NERV.....

Selber
Schuld.
Das lässt sich doch kein vernünftiger Mensch gefallen.
Krieg deinen Mund auf.

Gefällt mir

D
darcey_12257996
24.09.13 um 8:59

Die Meinung geigen!!!
Aber gehörig!!!

Sowas macht mich sooo wütend, wir haben das selbst mit meiner Schwiegermutter durch. Nur einmischen, reinquatschen und mir wurde das Kind auch immer wieder aus dem Arm genommen. Das zerreißt einem das Herz, weil man auf der einen Seite losschreien möchte und auf der anderen Seite doch den Frieden wahren will

Mein Mann hat ihr irgendwann, als wir es selbst nicht mehr ausgehalten haben, den Marsch geblasen. Seitdem ist sie beleidigt, aber sie mischt sich nicht mehr ein. Allerdings gehört dazu, dass dein Mann 1000 % ig hinter euch steht.

Gefällt mir

Anzeige
U
uta_12373818
24.09.13 um 9:03

Ja
genau die selbe.

Gefällt mir

U
uta_12373818
24.09.13 um 9:54

Ich weis
ich soll endlich meine meinung sagen und mich behaupten, aber es fällt mir so schwer. meine mama hat mir beigebracht ich soll älteren nicht wiedersprechen und auch nicht streiten. das ist auch gut so. bis heute hab ich sowas noch nicht erlebt. ich bin immer mit allen gut ausgekommen. meine schwester hat es gewagt sich mit ihrer schwiegermutter anzulegen die ist noch etwas schlimmer als meine. seitdem herrscht da krieg, sie streiten mit ihrem mann jeden tag,er kann sich nicht zerteilen, da ist grad die hölle, ihre schwiegermutter hat die ganze verwandschaft gegen sie gebracht, die kommen nicht mehr vorbei und rufen nicht mehr an. das will ich vermeiden denn ich weis das es genauso sein wird. sie ist es nicht gewohnt dass jemand ihr widerspricht, ihre tochter sagt ihr auch nichts. also wenn das meine mutter wäre würd ich schon was sagen ist ja schließlich die mutter. gott sei dank hab ich nicht so eine mama. meine mama mischt sich nicht ein, hilft mir wenn ich sie drum bitte,ruft mich jeden tag an...bin schon traurig dass sie 250km entfernt ist.

Gefällt mir

Anzeige
U
uta_12373818
24.09.13 um 11:39

Meinen mann,
habe ich schon öffters drauf angesprochen das sie sich zu sehr einmischt, er meinte dass seine mutter nun mal so ist und ihre tochter auch rumkomandiert, das ist ganz normal bei ihnen.aber das sie mir das kind aus dem arm reißt sieht er irgendwie nicht. obwohl sie es bei ihm genauso macht.aber das stört ihn anscheinend nicht. seiner mutter wiederspricht halt niemand

Gefällt mir

Anzeige