Home / Forum / Mein Baby / Schwiegermutter gibt absichtlich falsche Tipps ?!

Schwiegermutter gibt absichtlich falsche Tipps ?!

25. Oktober 2016 um 23:30

Hallo,
ich wollte einfach mal fragen ob jemand die Situation kennt und wie ihr damit umgegangen seid- Probleme mit der Schwiegermutter  

bei mir ist es so:
ich habe schon immer ein sehr schwieriges Verhältnis zu meiner Schwiegermutter. Nun ist unser kleiner 4 Wochen alt  und er ist unser erstes Kind. 
Klar dass man da noch nicht so viel Ahnung hat.
Ich weiß nun nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll. 
Meine Schwiegermutter gibt mir absichtlich falsche Tipps da kann man mir erzählen was man will. 
1.Situation im Krsnkenhaus 
der kleine ist erst zwei Tage alt  sie kamen uns besuchen und sie wollte ihn füttern. Ich sagte er hatte erst und er schläft da brauch sie ihn nicht füttern. Sie darauf ihn" es ist egal essen kann man ihm immer geben" . Da war ich schon total angepisst
2. Situation Gelbsucht bei Neugeborenen
viele neugeborenen haben ja mit der Gelbsucht zu kämpfen. Bei unserem kleinen hatten wir da Gott sei dank nicht viele Probleme. Nur leichte Symptome. Da meinte meine Schwiegermutter ich solle ihn nackt ausziehen und in die direkte Sonne halten. Nur so bekämen wir die Gelbsucht in den Griff. Ich muss dazu sagen dass der kleine sehr helle auf hat. Also sollte ich auf ihren Rat hin ein neugeborenes Baby nackt in die direkte Sonne halten ?! Ich streubte mich total dagegen und mein Mann und ich bekamen schon die ersten reibereien wieso ich nicht auf seine Mutter hören wolle.
3. Situation der erste schnupfen
 nun ist er 4 Wochen alt und hat leider eine verschnupfte Nase. Da meinte sie ich solle ihm ganz viel Tee zum trinken geben und ihm ahornsirup in den Tee dazu mischen! 
Mir wurde aber gesagt das Honig und ahornsirup nicht an Neugeborene gegeben werden soll und Tee nur für zwischendurch mal gegeben werden sollte und nicht zu viel...

Dann meinte sie sie wolle ihn endlich mal für sich haben. So dass der kleine bei ihr schläft und sie ihn bei sich haben kann! Er ist 4 Wochen alt. Da möchte ich den kleinen doch nicht so rum reichen und gleich bei anderen schlafen lassen. 

ich weiss nicht wieso sie macht. Lauter solcher Ratschläge geben wo eigentlich nicht vörderlich sind.

hat jemand auch so eine Situation ? Wenn ja wie geht ihr damit um ?

Mehr lesen

25. Oktober 2016 um 23:41

Das sind nunmal die Weisheiten von früher - da gab es auch Zucker auf den Schnuller, damit er ja im Mund bleibt, schreien lassen stärkt die Lungen usw. usf....

Damals wusste man es eben nicht anders.

Und das was wir heute machen, ist bestimmt in 30 Jahren auch wieder Müll... so ändern sich die Zeiten.

Das du aber nicht willst, dass dein Kind bei ihr schläft ist dein gutes Recht, das muss sie akzeptieren. Meine Schwiemu hat ihre Enkelin auch noch nicht über Nacht bekommen und die ist schon 2.

5 LikesGefällt mir

26. Oktober 2016 um 6:51

Immer Freundlich nicken und ihr Gedanklich in die Suppe Spucken, so klappt das bei mir Wunderbar. 
Ich bekomme auch oft von anderen super Dämliche Tipps. 

Du musst ihr die kleine nicht über Nacht geben, sag das auch deinem Mann, den DU bist diejenige die das zu bestimmen hat. 
 

1 LikesGefällt mir

26. Oktober 2016 um 7:25

Du musst versuchen nicht alles an dich ranzulassen und es zu ignorieren und wie meine Vorrednerinnen sagen, immer freundlich bleiben.

So gibt es keinen Stress und dir geht es besser.

Übrigens, übernachten mit 4 Wochen geht ganz sicher nicht wenn du das nicht willst. Es ist DEIN Kind und nicht ihrs. Da würd ich sagen das er noch viel zu klein für sowas ist, aber wenn er mal alt genug dafür ist gerne. So sagst du nicht direkt nein aber auch nicht direkt ab wann.

Meine Tochter ist über 2 Jahre alt und war bisher nur einmal ne Stunde alleine bei ihr gewesen. Mehr trau ich ihr einfach nicht zu.

Meinem Mann hab ich ganz früh klar gemacht das ich entscheide wem ich mein Kind anvertraue und wem nicht und wie ich bei bestimmten Situationen (Krankheit...) reagiere. Und da war ich sehr selbstsicher. Die Mama weis am besten was für das Kind braucht.

Gefällt mir

26. Oktober 2016 um 9:39
In Antwort auf scherbenwelt

Hallo,
ich wollte einfach mal fragen ob jemand die Situation kennt und wie ihr damit umgegangen seid- Probleme mit der Schwiegermutter  

bei mir ist es so:
ich habe schon immer ein sehr schwieriges Verhältnis zu meiner Schwiegermutter. Nun ist unser kleiner 4 Wochen alt  und er ist unser erstes Kind. 
Klar dass man da noch nicht so viel Ahnung hat.
Ich weiß nun nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll. 
Meine Schwiegermutter gibt mir absichtlich falsche Tipps da kann man mir erzählen was man will. 
1.Situation im Krsnkenhaus 
der kleine ist erst zwei Tage alt  sie kamen uns besuchen und sie wollte ihn füttern. Ich sagte er hatte erst und er schläft da brauch sie ihn nicht füttern. Sie darauf ihn" es ist egal essen kann man ihm immer geben" . Da war ich schon total angepisst
2. Situation Gelbsucht bei Neugeborenen
viele neugeborenen haben ja mit der Gelbsucht zu kämpfen. Bei unserem kleinen hatten wir da Gott sei dank nicht viele Probleme. Nur leichte Symptome. Da meinte meine Schwiegermutter ich solle ihn nackt ausziehen und in die direkte Sonne halten. Nur so bekämen wir die Gelbsucht in den Griff. Ich muss dazu sagen dass der kleine sehr helle auf hat. Also sollte ich auf ihren Rat hin ein neugeborenes Baby nackt in die direkte Sonne halten ?! Ich streubte mich total dagegen und mein Mann und ich bekamen schon die ersten reibereien wieso ich nicht auf seine Mutter hören wolle.
3. Situation der erste schnupfen
 nun ist er 4 Wochen alt und hat leider eine verschnupfte Nase. Da meinte sie ich solle ihm ganz viel Tee zum trinken geben und ihm ahornsirup in den Tee dazu mischen! 
Mir wurde aber gesagt das Honig und ahornsirup nicht an Neugeborene gegeben werden soll und Tee nur für zwischendurch mal gegeben werden sollte und nicht zu viel...

Dann meinte sie sie wolle ihn endlich mal für sich haben. So dass der kleine bei ihr schläft und sie ihn bei sich haben kann! Er ist 4 Wochen alt. Da möchte ich den kleinen doch nicht so rum reichen und gleich bei anderen schlafen lassen. 

ich weiss nicht wieso sie macht. Lauter solcher Ratschläge geben wo eigentlich nicht vörderlich sind.

hat jemand auch so eine Situation ? Wenn ja wie geht ihr damit um ?

Oh sowas kenne ich auch . Und ich glaube auch das sie das ernst meint.

Meine Schwiegermutter und meine Mutter hatten auch immer so "tolle" tipps z.b Honig auf den Schnuller, Milch dicker anrühren und sowas . Vieles was man früher gemacht hat ist halt noch in den Köpfen drin . Wir sind auch groß geworden aber bestimmt gibt es auch später wenn unsere Kinder groß sind neue Erkenntnisse was die Babypflege,Babynahrung usw angeht.
Wir würden uns dann warscheinlich auch schwer tun das altbewertes aus unserer Zeit dann falsch ist .

Ich habe es immer so gemacht wie ich es für richtig halte ,nach meinem Gefühl . 

Und wann du den kleinen abgibst ist auch bestimmt nicht ihre Entscheidung .

Wünsche dir gute Nerven und eine schöne Zeit
 

Gefällt mir

26. Oktober 2016 um 11:32

Zur Gelbsucht: kind 1 hatte es ganz leicht, mit windel ans Fenster gestellt und alles war ok. 
Beim 2. Und 3.Kind sollten wir es auch machen. Natürlich nicht bei 35grad direkt reinhalten sowohl von hebammen, als auch von Ärzten wurde es empfohlen. Übrigens lediglich kind 2 musste unter die Lampe  (Novemberkind), bei den anderen 2 (Mai Kinder) ging es durch die sonne weg

Gefällt mir

26. Oktober 2016 um 11:48

omg.

Gefällt mir

26. Oktober 2016 um 12:00
In Antwort auf scherbenwelt

Hallo,
ich wollte einfach mal fragen ob jemand die Situation kennt und wie ihr damit umgegangen seid- Probleme mit der Schwiegermutter  

bei mir ist es so:
ich habe schon immer ein sehr schwieriges Verhältnis zu meiner Schwiegermutter. Nun ist unser kleiner 4 Wochen alt  und er ist unser erstes Kind. 
Klar dass man da noch nicht so viel Ahnung hat.
Ich weiß nun nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll. 
Meine Schwiegermutter gibt mir absichtlich falsche Tipps da kann man mir erzählen was man will. 
1.Situation im Krsnkenhaus 
der kleine ist erst zwei Tage alt  sie kamen uns besuchen und sie wollte ihn füttern. Ich sagte er hatte erst und er schläft da brauch sie ihn nicht füttern. Sie darauf ihn" es ist egal essen kann man ihm immer geben" . Da war ich schon total angepisst
2. Situation Gelbsucht bei Neugeborenen
viele neugeborenen haben ja mit der Gelbsucht zu kämpfen. Bei unserem kleinen hatten wir da Gott sei dank nicht viele Probleme. Nur leichte Symptome. Da meinte meine Schwiegermutter ich solle ihn nackt ausziehen und in die direkte Sonne halten. Nur so bekämen wir die Gelbsucht in den Griff. Ich muss dazu sagen dass der kleine sehr helle auf hat. Also sollte ich auf ihren Rat hin ein neugeborenes Baby nackt in die direkte Sonne halten ?! Ich streubte mich total dagegen und mein Mann und ich bekamen schon die ersten reibereien wieso ich nicht auf seine Mutter hören wolle.
3. Situation der erste schnupfen
 nun ist er 4 Wochen alt und hat leider eine verschnupfte Nase. Da meinte sie ich solle ihm ganz viel Tee zum trinken geben und ihm ahornsirup in den Tee dazu mischen! 
Mir wurde aber gesagt das Honig und ahornsirup nicht an Neugeborene gegeben werden soll und Tee nur für zwischendurch mal gegeben werden sollte und nicht zu viel...

Dann meinte sie sie wolle ihn endlich mal für sich haben. So dass der kleine bei ihr schläft und sie ihn bei sich haben kann! Er ist 4 Wochen alt. Da möchte ich den kleinen doch nicht so rum reichen und gleich bei anderen schlafen lassen. 

ich weiss nicht wieso sie macht. Lauter solcher Ratschläge geben wo eigentlich nicht vörderlich sind.

hat jemand auch so eine Situation ? Wenn ja wie geht ihr damit um ?

Ken e das Problemleider zu gut. Meine Schwiemu wollte dem Kleinen doch tatsächlich Sahne mit Zucker die sie zum Kuchen reichte verfüttern und übernachten sollte er am Besten auch schon seit er auf der Welt ist. Ich lass mit da aber nicht reinreden. Und habe immer deutlich gemacht was ich als Mutter für mein Kind will. Mein Mann steht zum Glück voll hinter mir und ich habe ihm auch gesagt wenn nochmal irgendwas vorfällt dann fahren wir erstmal nicht mehr zu seiner Familie. Ich muss dazu sagenes gab da schon vor dem Kleinen einige Probleme und das ist auch wirklich die letzte Lösjung aber wer nicht hören will... Viel Glück mit deinem Drachen ich hoffe ihr bekommt das hin. mach dir und vor allem auch ihr klar wer die Mutter ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Handschuhe für neurodermitis Kinder ? Gibt es sowas ?
Von: cleoxcleo
neu
26. Oktober 2016 um 0:26
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen