Home / Forum / Mein Baby / Schwiegermutter nervt

Schwiegermutter nervt

5. April 2012 um 12:04

Boah, ich muss mich jetzt mal auskotzen. Meine Schwiegermutter nervt mich sowas von!!!

Wir hatten ja noch nie so das gute Verhältnis, aber seitdem sie von meiner Schwangerschaft erfahren hat muss sie überall ihren Senf dazu geben! Das nervt mich sowas von!
Es wurde ein Theater gemacht als ich ne Katze gestreichelt habe! Ich durfte mir was anhören das meine Ernährung nicht gut für mein Kind ist (ich bin seit 20 Jahren Vegetarier) obwohl meine Blutwerte bis zum Schluss immer in Ordnung waren..
Kurz vor der Geburt war sie der Meinung sie muss mir Horrorgeburtsgeschichten erzählen. Konnte darauf Nachts nicht mehr gut schlafen und hatte nur noch Alpträume dank ihrer tollen Geschichten!
Mein Freund hat immer nur gemeint ich soll mich nicht so anstellen, als ich mal gemeint habe er soll doch mal mit ihr reden das sie das lassen soll!
Wollte unbedingt meine Kleine in nem Geburtshaus bekommen. Ich mag einfach keine Krankenhäuser und mir hat da alles super zugesagt. Da ist ja sogar bei jeder Geburt immer ein Arzt dabei! Aber nein eine Geburt ist ja ein lebensbedrohliches Ereignis da muss man ja ins Krankenhaus!
Hab mich die letzten paar Wochen dann geweigert zu ihr zu gehen.

Tja, seit die Kleine da ist heult sie meinem Freund immer die Ohren voll wann sie die Kleine mal wieder sehen DARF.
Sie will aber NIE zu uns kommen! Ihr Weg zur Arbeit führt direkt an unserer Wohnung vorbei, sie müsste ja nicht mal nen Meter Umweg fahren.. Ich soll alle paar Tage mit meinem Kind und meinem Freund zu ihr kommen.
Wenn wir bei ihr sind, werde ich komplett ignoriert. Nicht mal ein Hallo bekomme ich zu hören. Sie reist mir mein Kind immer aus der Hand was ich echt schrecklich finde. Als sie noch ganz klein war hat sie immer versucht meine Kleine aufzuwecken weil schlafen soll sie ja nachts.. Sagen darf ich da ja nichts, sonst ist mein Freund wieder sauer!

Meine Tochter schläft mit jetzt 8 Monaten noch nicht durch, das ist doch net normal und so lange stillen naja... (sie bekommt momentan Mittags und Abends nen Brei, werds auch die nächsten paar Wochen so belassen, weil ich das Gefühl habe das meine Kleine lieber die Brust mag als den Brei..)

Als sie die Kleine das erste mal gesehen hat hat sie gleich gesagt das sie noch ein Reisebett da hat und das sie gern aufpasst..

Sie will ihr mal Ski fahren beibringen (natürlich egal ob das mein Kind mal interessiert oder nicht) und sie will sie dann immer mal mit in Urlaub nehmen..

Sie gibt mir immer so unterschwellig zu verstehen was ich "falsch" mache oder was sie für nicht richtig hält! Sie sagt das immer so das es ihr Sohnemann nicht mitbekommt.
Wenn ich mit meinem Freund drüber reden will meint er immer nur ich bilde mir das alles nur ein.

Sie will ja unbedingt auf die Kleine mal aufpassen. Bis jetzt habe ich meine Tochter nur meinen Eltern mal für ne halbe Stunde oder Stunde anvertraut. Zu denen habe ich halt vertrauen. Aber dieser Frau will ich mein Kind einfach nicht anvertrauen. Ich glaub ich würde durchdrehn wenn die mal auf mein Kind aufpasst! Ich trau ihr nicht übern Weg!

Langsam kann ich nicht mehr. Von ihr darf ich mir immer nur so unterschwellig was anhören und mein Freund steht auch zu seiner Mutter und nicht zu mir.

Mehr lesen

5. April 2012 um 12:30

In
erster Linie sehe ich nicht Deine Schwiegermutter als Problem an, sondern das Verhalten Deines Freundes! Er sollte hinter Dir stehen und seiner Mutter auch mal ein paar Takte sagen, wenn sie zu weit geht. Dann kann sie nämlich reden wie sie will, letzendlich entscheidet IHR wer das Kind betreuen darf.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 12:34

muss auch frust ablassen
Oh man mir geht es genauso nur dass meine schwiemonster 7 00 km weit weg wohnt und seit gestern ist sie hier zu besuch und meint sie wüsste alles besser da sie ja ihren sohn schon gross gezogen hat da konnt ich ausrasten ich werd da auch immer patzig zb .: grad eben meinte sie dass ist nucht gut wenn du so lange stillst fur den kleinen was soll den dann paddieren wenn du keine milch mehr hast meinte die ich nur kurz und bundig ich stille so lange wie junior es will! Und dann meinte die ja wer länger wie ein jahr stillt ist öko ich bin nur aufgestanden und hab gesagt jaja die ältere generation hat null plan und hab danei so gelachelt

Nich ein bsp. Junior schläft bei uns im bett (10monate jung) das ist ja katastrophal ihrer meinung nach der muss es lernen im kinderbett zu schlafen und dann soll ich ihn nachts heulen ladsen bis er schläft da hab ich nur gesagt wir sind nicht mehr in der ddr sowas mache ich nicht und sollte man auch nicht machen die hat geguckt du .

Was ich sage würde an deiner stelle würde uch sie nicht besuchen wenn sie auch doch kommen kann hallo wo ist das problem und weg geben erst recht nicht den das habe ich auch nicht vor die nachsten 2 jahre auf keinen fall

Lass dich nicht unter buttern schön ihr die meinung geigen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 13:36

Auf keinen fall zu oma geben
Ihr hättet mal sehen sollen als wir ihr verkündet haben das wir Nachwuchs kriegen! Mein Freund hat sie sogar gefrag, ob er nen Arzt rufen soll!

Habe mir gedacht ich werde vielleicht so einmal im Monat zu ihr fahren,... Will ja meinem Kind die Oma nicht völlig vorenthalten,.
Und wenn sie ihr Enkelkind öfter sehen will, dann soll sie gefälligst zu uns kommen.

Solange mein Zwerg so klein is werd ich sie auf keine Fall zu meinem Schwiegerdrachen geben. (Auch wenn das wahrscheinlich wieder Stress mit meinem Freund heißt) Wenn die Kleine dann mal Größer ist, dann kann sie ja selbst entscheiden ob sie zur Oma will oder nicht. Da werd ich mich dann völlig raushalten.

Und mit in Urlaub hat sie mein Kind auf keinen Fall zu nehmen! Das hab ich ihr auch gesagt. Mein Freund meinte dann nur warten wir halt mal ab.

Also meine Mutter ist da zum Glück völlig anders. Da gehts immer nur, des is dein Kind mach was du für richtig hälst. Wenn du Hilfe brauchst dann kannst gerne zu mir kommen.

Is nur zu hoffen, dass ihre Töchter möglichst bald schwanger werden und ich dann vielleicht etwas mehr meine Ruhe habe Wobei die nächsten fünf Jahre rechnet da niemand mit

Würde am liebsten hier wieder weg ziehen und wieder näher bei meiner Family sein...
Aber mein Freund will nicht umziehen.. Wenn dann kann ich allein umziehen und er kommt uns halt dann immer mal besuchen...!!!

Irgendwie find ich mein Freund hängt noch etwas zu sehr an seiner Mutter! Außerdem kann er mit unserer Tochter nicht wirklich etwas anfangen. Er nimmt sie schon, aber dann schreit sie meistens weil er nicht weiß was er mit ihr machen soll...
Wenn ich dann andere Väter mit ihren Kinder seh, die mit ihnen spielen dann macht mich das immer traurig.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 13:46

Einfordern!!
Hey du,

so einiges vom dem was du schreibst kommt mir sehr sehr bekannt vor...
Zunächst mal: Wenn sie jetzt erzählt sie würde deinem Kind Skifahren beibringen wollen etc. - lass sie reden. Das ist noch soooooo lange hin, wenn du dich dadrüber aufregst machst du dir nur nunnötig Stress. (Ich weiss, leichter gesagt als getan - aber man lernt es mit der Zeit )
Also, es gilt schon zu überprüfen an welchen Punkten du dir evtl zuviel Stress/Gedanken machst, vieles ist oft gar nicht so schlimm wie man denkt. Und dass frischgebackene Omas mal ihren Enkel hüten wollen find ich auch okay, es kommt halt auf den Rahmen an und ob du dir das auch vorstellen kannst - aber allein der Wunsch ist was ganz natürliches, find ich.
Aaaaaaber: Es gibt offensichtlich ja einige Sachen die gar nicht gehen für dich. An den Punkten macht es Sinn sich auf die Hinterbeine zu stellen, Klartext zu reden und Forderungen zu stellen. Wenn du so weitermachst wie bisher wird sich nämlich nix verändern an der Situation.
Ich würde mal ein Gespräch mit deinem Freund anstossen und ihm klipp und klar sagen, dass du dich zu wenig unterstützt fühlst. Vielleicht könnt ihr ja Kompromisse schliessen, in manchen Sachen muss er dich mehr unterstützen, in anderen ist er nun mal anderer Meinung, und das solltest du auch akzeptieren, finde ich. (Was nicht heisst dass DU dann auch dieser Meinung sein musst...)
Hast du ihr schon mal direkt gesagt dass sie doch vorbeikommen soll, damit ihr nicht immer losziehen müsst? Wartet sie vielleicht auf eine Einladung und besitzt die Höflichkeit sich selber nicht einzuladen (was ja auch was wert wäre...)? Und wenn nicht, sag ihr einfach deutlich dass sie kommen kann/soll, wenn sie ihren Enkel vermisst. (Aber Vorsicht: Kann sein dass du sie dann öfters vor der Tür stehen hast als dir lieb ist )

Also, zusammengefasst: Fordere ein was du brauchst und überleg dir gut an welchen Punkten es sich wirklich lohnt sich Stress zu machen! Deine Schwiemu will offensichtlich mehr an eurem Leben teilhaben als dir lieb ist - aber sie wird lernen was ihr wollt/nicht wollt, wenn du es deutlich machst!!

Meine Situation war/ist eine recht ähnliche und ich bin mit dieser Strategie gut gefahren. Drück dir die Daumen dass du damit weiterkommst!!

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 14:01
In Antwort auf ginny_11877789

Einfordern!!
Hey du,

so einiges vom dem was du schreibst kommt mir sehr sehr bekannt vor...
Zunächst mal: Wenn sie jetzt erzählt sie würde deinem Kind Skifahren beibringen wollen etc. - lass sie reden. Das ist noch soooooo lange hin, wenn du dich dadrüber aufregst machst du dir nur nunnötig Stress. (Ich weiss, leichter gesagt als getan - aber man lernt es mit der Zeit )
Also, es gilt schon zu überprüfen an welchen Punkten du dir evtl zuviel Stress/Gedanken machst, vieles ist oft gar nicht so schlimm wie man denkt. Und dass frischgebackene Omas mal ihren Enkel hüten wollen find ich auch okay, es kommt halt auf den Rahmen an und ob du dir das auch vorstellen kannst - aber allein der Wunsch ist was ganz natürliches, find ich.
Aaaaaaber: Es gibt offensichtlich ja einige Sachen die gar nicht gehen für dich. An den Punkten macht es Sinn sich auf die Hinterbeine zu stellen, Klartext zu reden und Forderungen zu stellen. Wenn du so weitermachst wie bisher wird sich nämlich nix verändern an der Situation.
Ich würde mal ein Gespräch mit deinem Freund anstossen und ihm klipp und klar sagen, dass du dich zu wenig unterstützt fühlst. Vielleicht könnt ihr ja Kompromisse schliessen, in manchen Sachen muss er dich mehr unterstützen, in anderen ist er nun mal anderer Meinung, und das solltest du auch akzeptieren, finde ich. (Was nicht heisst dass DU dann auch dieser Meinung sein musst...)
Hast du ihr schon mal direkt gesagt dass sie doch vorbeikommen soll, damit ihr nicht immer losziehen müsst? Wartet sie vielleicht auf eine Einladung und besitzt die Höflichkeit sich selber nicht einzuladen (was ja auch was wert wäre...)? Und wenn nicht, sag ihr einfach deutlich dass sie kommen kann/soll, wenn sie ihren Enkel vermisst. (Aber Vorsicht: Kann sein dass du sie dann öfters vor der Tür stehen hast als dir lieb ist )

Also, zusammengefasst: Fordere ein was du brauchst und überleg dir gut an welchen Punkten es sich wirklich lohnt sich Stress zu machen! Deine Schwiemu will offensichtlich mehr an eurem Leben teilhaben als dir lieb ist - aber sie wird lernen was ihr wollt/nicht wollt, wenn du es deutlich machst!!

Meine Situation war/ist eine recht ähnliche und ich bin mit dieser Strategie gut gefahren. Drück dir die Daumen dass du damit weiterkommst!!

Andrea

Sie will ja nicht kommen
Vor der Schwangerschaft habe ich sie so oft versucht zu uns einzuladen. Immer hat sie zugesagt und kurzfristig wieder abgesagt (war sogar dafür schon einkaufen...)
Seit die Kleine da is hab ich ihr ein paar mal gesagt sie kann gern vorbei kommen wenn sie die Kleine sehen will. Aber sie will immer nur das wir vorbei kommen.

Habe ja schon oft genug versucht mit meinem Freund darüber zu reden. Aber da kommt immer nur ja du hast recht ich red mit ihr oder ja du hast recht das und das muss sich ändern. Aber ändern tut sich dann gar nichts. Er will einfach nur seine Ruhe haben...

Vorstellen kann ich mir das überhaupt nicht, dass diese Frau auf mein Kind aufpasst! Ich hätte keine einzige ruhige Minute!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 14:06

Genau wie bei mir!!!
Ich hab vor jedem besuch von ihr herzrasen!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 13:16
In Antwort auf jane0001

Sie will ja nicht kommen
Vor der Schwangerschaft habe ich sie so oft versucht zu uns einzuladen. Immer hat sie zugesagt und kurzfristig wieder abgesagt (war sogar dafür schon einkaufen...)
Seit die Kleine da is hab ich ihr ein paar mal gesagt sie kann gern vorbei kommen wenn sie die Kleine sehen will. Aber sie will immer nur das wir vorbei kommen.

Habe ja schon oft genug versucht mit meinem Freund darüber zu reden. Aber da kommt immer nur ja du hast recht ich red mit ihr oder ja du hast recht das und das muss sich ändern. Aber ändern tut sich dann gar nichts. Er will einfach nur seine Ruhe haben...

Vorstellen kann ich mir das überhaupt nicht, dass diese Frau auf mein Kind aufpasst! Ich hätte keine einzige ruhige Minute!

Dann...
... hast du doch die besten Argumente in der Hand!!
Wie sehr vermisst sie ihren Enkel denn, wenn er ihr es nicht mal wert ist woanders hinzufahren? Wäre es möglich eine feste Absprache mit ihr zu treffen, z.B. dass ihr euch abwechselt? Mit welchen Argumenten lehnt sie es denn ab zu euch zu kommen?
Ich weiss nicht so recht ob ich mich da vielleicht auch täusche, aber dein Text klingt irgendwie so, als ob du viel in dich hineinfressen würdest, ohne es wirklich offen anzusprechen.
Was deinen Freund angeht - bleib dran!! Wenn du Dinge immer wieder ansprichst, es dann aber damit bewenden lässt, tendieren Männer gerne dazu unangenehme Themen beiseite zu schieben. Mach es verbindlich, setze klare Bedingungen (z.B. wenn er sich bereit erklärt, etwas mit seiner Mutter anzusprechen, ihn sofort auf einen festen Zeitpunkt festklopfen an dem er das tun soll - mit Hinweis darauf dass er es sonst ohnehin wieder bleiben lässt). Kann es sein dass dein Freund einfach nur Harmonie möchte, Stress mit seiner Mutter vermeiden? Wenn ja - mach ihm klar dass er dann Stress mit DIR bekommt... Dich hat er mehr um sich als seine Mutter, vielleicht ist das dann der sanfte "A..tritt", den er braucht.

Und mach dir klar: Das Ganze funktioniert momentan nur, weil du es auch mitmachst!! Wenn du dich änderst (z.B. vehementer mit deinen Forderungen wirst), sind auch die anderen beiden gezwungen ihr Verhalten zu verändern...

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 13:36

Schwiegermutter nervt
Ihr könnt Euch darauf verlassen ,in einigen Jahren seid Ihr auch Schwiegermutter :Und dann seid Ihr die Bösen. Denn ohne Mutter gigt es keinen Partner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 13:48

Du
lässt dir viel zu viel gefallen. Meine Schweigerleute wollen auch so gut wie nie her kommen, ICH sage aber es is für uns einfacher wenn sie her kommen, also wenn sie den kleinen sehen wollen müssen sie ihren Hintern her bewegen oder sie sehen ihn eben nur alle Schaltjahr wenn wir dann doch mal vorbei kommen.

Auch würde ich deinem Freund was erzählen. Er hat hinter dir zu stehen und wenn er das nicht tut würd ich eben meinen Mund bei der SM aufmachen.
Ich hatte letztens auch Stress mit denen, weil bei ihnen üblich ist ( für mich ist das in den Arsch kriechen und einen auf Friede Freude Eierkuchen machen) sich zu umarmen wenn man sich sieht, fehlen grad noch die Küsschen... bei mir ist es üblich ein Hallo in den Raum zu werfen, das hat denen nicht gepasst, ich solle mich doch ihnen anpassen. Mein Mann hat auch erster nix gesagt, püh dann hab ich eben meinen Mund auf gemacht und gesagt das ich das nicht will und das gefälligst akzeptiert werden MUSS. Auch touchen die einen gerne an, hier und da über den Rücken gestreichelt, hallo bin ich ein Hund oder Kuscheltier?

Wenn der Mann/Freund nicht den Mund gegenüber seinen Eltern aufmachen kann, dann macht man das eben selbst, auch wenn es zu streit führt, das wär mir herzlich egal. Ich muss mit denen ned zusammen leben...

Und wegen dem von wegen wenn du weg ziehst bleibt er da und kommt euch besuchen. Ihm scheint ja herzlich wenig an euch zu liegen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 19:50
In Antwort auf eryn_12701653

Schwiegermutter nervt
Ihr könnt Euch darauf verlassen ,in einigen Jahren seid Ihr auch Schwiegermutter :Und dann seid Ihr die Bösen. Denn ohne Mutter gigt es keinen Partner


Die Schwiegertöchter von heute sind die Schwiegermütter von morgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 14:33

Alter Thread

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 16:37

Ups
oh man ich sollte mehr auf das blöde Datum guggen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2015 um 15:35


Mir kommt das alles auch sehr bekannt vor.
Ich habe mich mit meiner Schwiegermutter eigentlich sehr gut verstanden, es war jedoch auch so dass ich sie auch nicht sehr ernst genommen habe. Mein Mann und ich hatten ein super Verhaelniss und ich war extrem gluecklich.
Als ich jedoch mein Sohn auf die Welt kamm hat sich alles veraendert!!
Meine Schwiegermutter goennte es mir nicht mal nach meiner Entlassung aus dem Spital alleine zu sein mit meinem Baby. Ehrlich gesagt wollte ich nur nach Hause in mein Bett schlafen mich erholen, da ich eine sehr lange Geburt hatte. Ich fuehlte mich so ausgelaugt so kraftlos. Noch am selben Tag kamm sie 3 mal bei mir vorbei, natuerlich nur um den kleinen zu sehen, Ihren Schatz!!!
Das ich wiederum meine Ruhe brauchte, dass interessierte ueberhaupt nicht. Ab dann kamm sie jeden Tag vorbei, brachte immer Geschenke mit!!! Ich konnte es echt nicht vertragen und gab ihr zu verstehen, dass ich meine Ruhe brauche!!!
Noch am selben Tag traf sie sich mit meinem Mann. Ich habe keine Ahnung was sie ihm erzaehlt hat, jedoch kamm mein Mann ganz boese nach Hause und meinte er wolle die Scheidung!!!
Ich konnte es echt nicht fassen, anstatt dass wir unser Glueck geniessten musste ich mir so Scheiss anhoehren!! Meine Schwiegermutter rief uns jede Woche zu ihr zum Essen, ich ging natuerlich mit!!! Jedoch hatte ich im eigentlichen Sinne gar keine Kraft. Bei meiner Schwiegermutter war es immer sehr laut den sie lud noch ganz viele andere Personnen zum Essen ein. Der kleine konnte nicht mal 5 Minuten schlafen, wie den auch bei diesem Laerm. Ich habe dass alles nur meinem Mann zu liebe mitgemacht. Ich stand in den ersten Wochen total unter Stress und ich konnte einfach nicht glauben was mir mein Mann alles zugemutet hat. Ich konnte ja nicht einmal richtig laufen, stand unter extremer Muedigkeit. Das war jedoch allen egal. Hauptsache meine Schwiegermutter sieht ihren kleinen! Ihre bloeden Sprueche:
Ah er sieht aus wie mein Sohn
Er ist mein Schatz
Er muss bei mir uebernachten
Mann sieht dass es kein Guckukskind ist
Meine Schwiegermutter hat ein Zimmer fuer meinen Sohn eingerichtet, mit Spielsachen, Babybett, Wickeltisch, da ist schliesslich sein zuhause bei seiner Grossmutter. Aufgrund dessen dass ich eine andere Muttersprache habe, schaute sie mich immer gifftig an wenn ich auf meine Sprache mit meinem kleinen Sprach!!! Sie fing an mich zu beleidigen. Wir hatten ueberhaupt keine Zeit zusammen genossen mein Mann und ich mit dem kleinen wir waren immer auf Besuch oder Besuch bei uns!!! Meine Schwiegermutter weigerte sich zu uns zu kommen wir mussten zu ihr gehen! Sie hetzt die ganze Zeit meinen Mann gegen mich in Sachen Baby hoert mein Mann nur auf seine Mutter!!! Ich hatte in all dieser Zeit Fieber, Grippe, Milchstau!!! Erst nach 4 Monaten fuehlte ich mich einigermassen gut. Mich hat diese Zeit geschockt! Ich bin heute noch 8 Monate spaeter davon gepraegt!! Meine Gesundheit und dass ich wieder auf die Beine komme dass hat niemanden interessiert ausser meine eigenen Eltern. Der Spuck ist immer noch nicht vorbei, ich habe meine Gefuehle meinem Mann gegen ueber komplett verloren!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2015 um 16:47
In Antwort auf aodh_12270537


Mir kommt das alles auch sehr bekannt vor.
Ich habe mich mit meiner Schwiegermutter eigentlich sehr gut verstanden, es war jedoch auch so dass ich sie auch nicht sehr ernst genommen habe. Mein Mann und ich hatten ein super Verhaelniss und ich war extrem gluecklich.
Als ich jedoch mein Sohn auf die Welt kamm hat sich alles veraendert!!
Meine Schwiegermutter goennte es mir nicht mal nach meiner Entlassung aus dem Spital alleine zu sein mit meinem Baby. Ehrlich gesagt wollte ich nur nach Hause in mein Bett schlafen mich erholen, da ich eine sehr lange Geburt hatte. Ich fuehlte mich so ausgelaugt so kraftlos. Noch am selben Tag kamm sie 3 mal bei mir vorbei, natuerlich nur um den kleinen zu sehen, Ihren Schatz!!!
Das ich wiederum meine Ruhe brauchte, dass interessierte ueberhaupt nicht. Ab dann kamm sie jeden Tag vorbei, brachte immer Geschenke mit!!! Ich konnte es echt nicht vertragen und gab ihr zu verstehen, dass ich meine Ruhe brauche!!!
Noch am selben Tag traf sie sich mit meinem Mann. Ich habe keine Ahnung was sie ihm erzaehlt hat, jedoch kamm mein Mann ganz boese nach Hause und meinte er wolle die Scheidung!!!
Ich konnte es echt nicht fassen, anstatt dass wir unser Glueck geniessten musste ich mir so Scheiss anhoehren!! Meine Schwiegermutter rief uns jede Woche zu ihr zum Essen, ich ging natuerlich mit!!! Jedoch hatte ich im eigentlichen Sinne gar keine Kraft. Bei meiner Schwiegermutter war es immer sehr laut den sie lud noch ganz viele andere Personnen zum Essen ein. Der kleine konnte nicht mal 5 Minuten schlafen, wie den auch bei diesem Laerm. Ich habe dass alles nur meinem Mann zu liebe mitgemacht. Ich stand in den ersten Wochen total unter Stress und ich konnte einfach nicht glauben was mir mein Mann alles zugemutet hat. Ich konnte ja nicht einmal richtig laufen, stand unter extremer Muedigkeit. Das war jedoch allen egal. Hauptsache meine Schwiegermutter sieht ihren kleinen! Ihre bloeden Sprueche:
Ah er sieht aus wie mein Sohn
Er ist mein Schatz
Er muss bei mir uebernachten
Mann sieht dass es kein Guckukskind ist
Meine Schwiegermutter hat ein Zimmer fuer meinen Sohn eingerichtet, mit Spielsachen, Babybett, Wickeltisch, da ist schliesslich sein zuhause bei seiner Grossmutter. Aufgrund dessen dass ich eine andere Muttersprache habe, schaute sie mich immer gifftig an wenn ich auf meine Sprache mit meinem kleinen Sprach!!! Sie fing an mich zu beleidigen. Wir hatten ueberhaupt keine Zeit zusammen genossen mein Mann und ich mit dem kleinen wir waren immer auf Besuch oder Besuch bei uns!!! Meine Schwiegermutter weigerte sich zu uns zu kommen wir mussten zu ihr gehen! Sie hetzt die ganze Zeit meinen Mann gegen mich in Sachen Baby hoert mein Mann nur auf seine Mutter!!! Ich hatte in all dieser Zeit Fieber, Grippe, Milchstau!!! Erst nach 4 Monaten fuehlte ich mich einigermassen gut. Mich hat diese Zeit geschockt! Ich bin heute noch 8 Monate spaeter davon gepraegt!! Meine Gesundheit und dass ich wieder auf die Beine komme dass hat niemanden interessiert ausser meine eigenen Eltern. Der Spuck ist immer noch nicht vorbei, ich habe meine Gefuehle meinem Mann gegen ueber komplett verloren!!

Herrje...
Das klingt sehr, sehr anstrengend

Hast du mit deinem Mann schonmal ganz ausführlich über deine Gefühle gesprochen?
Es tut mir Leid, dass dich das so sehr belastet...

Was müsste passieren, damit du duch wieder wihl fühlst?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2015 um 16:56

Wenn du nicht magst
würde ich es bleiben lassen... dann hast du halt da was anderes vor.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen