Home / Forum / Mein Baby / Schwigermonster's - was hilft???

Schwigermonster's - was hilft???

9. Dezember 2006 um 16:47

Hallo zusammen, ich hab gesehen, dass hier mehrere Probleme mit den Schwiegermonstern haben und jetzt muss ich auch mal meinen Frust ablassen... entschuldigt falls es lang sein würde
Also ich bin mit meinen freund jetzt seit über 2 jahre zusammmen und leben seit einem guten jahr zusammen.ich bin 20 und er ist 28
als wir noch nicht zusammengewohnt haben, hab ich übers wochende immer bei ihm übernachtet, weil meine eltern das nicht wollten und seine eltern war das egal. seine mutter ist sonst eigentlich ganz in ordnung aber die klettet sich wie efeu an uns!!!!
als wir in unsere wohnung gezogen sind, war sie jeden tag da!also sie hat gesagt was wir/ ich noch putzen müsste,dann was noch zu tun ist und so weiter....
mein freund hat alles mit ihr besprochen und das ist mir so dermassen auf den sack gegangen!als wir dann fertig eingezogen sind hat sie uns mit geschenken überhauft was wir noch alles für die wohnung brauchen,dann hat sie immer unangemeldete überraschungsbesuche gemacht und dann hat sie angefangen mich immer anzurufen und ohne witz die hört nicht auf zu redn!!wenn man bei ihr zu besuch ist ( was ich jetzt sowieso nicht mehr mache) dann geht sie einem auf schritt und tritt nach und hört nicht auf zu reden und sie fixiert dich total und hört nicht auf zu fragen und zu bohren bis du sagst was sie hören möchte
auf jeden fall ist 2 monate nachdem wir eingezogen sind meine mutter an krebs gestorben und mir wurde alles zuviel... besonders sie!!! dann hat ihr mein freund gesagt dass ich meine ruhe möchte, dass ich das nicht böse meine, aber diese aufdringliche art nicht mag
ich hatte einfach keine lust auch noch wegen so nem scheiß mit jemand zu streiten!!! ich bin ihr seit dem immer mehr oder weniger aus dem weg gegangen damit das nicht von vorne losgeht und hab ihr von meinem verhalten her zu verstehen gegeben dass ich meine ruhe möchte
nun bekomme ich in 5 wochen mein erstes baby und ich habe soo angst dass die sich immer einmischen will,sie fühlt sich glaub ich alleine und versucht alles um sich an meinen freund und an mich zu quetschen
sie ist zwar die oma aber ich möchte nicht dass sie mir dauernd reinpfuscht in meine erziehung und ich möchte mir auch nicht dauernd sagen lassen dass ich sie jetzt besuchen muss!!es liegt vielleicht daran dass meine eltern immer auf arbeit war und ich immer bei der oma und deswegen immer schlechten kontakt zu meinen eltern und das will ich halt bei meinem kind vermeiden
aber ich hab angst dass je mehr ich versuch edas zu verhindern desto mehr wird sie sich an mein baby saugen
ich weiß dass sie es probieren wird, sie versucht es bei meinem freund die ganze zeit, z.b. ruft sie ihn an damit er ihr das handy auflädt obwohl die schwester von ihm zuhause wohnt und den ganzen tag nichts zu tun hat , oder sie ruft ihn an und sagt er muss ihr die blumen ins haus reintragen und das heute oder morgen weil übermorgen sind sie alle tot!!!
ich könnte mich nur über sie aufregen, weil sie einfach nicht verstehen will dass ich mein abstand von ihr brauche
ich möchte sie nur an den "pflicht-feiertagen"sehn und gut
aber wie macht man das einer mutter-glucke klar ohne krieg anzufangen
bitte helft mir

Mehr lesen

11. Dezember 2006 um 10:00

Monster
ich hab auch sowas wer nicht? bei mir kommt noch das problem ich bin 10 jahre jünger als ihr sohn also sie könnte meine oma sein sie 74ich 24 mein freund 34!! ich bin für alles zu jung nicht reif genug grün hinter den ohren! sie nennt mich auch desöfteren nicole den namen von der exfrau meines freundes!! und schaut im augenwinckel wie ich reagiere oder erzählt das sie sie getroffen hat! wen bitte interessiert das mein freund sagt es ihr zwar immer wieder aber sie hört nicht auf! als ich dann mein kind bekam ging das dann so weiter du musst das machen und das ..... nerv nerv nerv !
also habe das dann so gemacht das ich einige rat schläge die mir als richtig erschienen auch befolgt bin! da war sie auch sehr glüchlich und habe dann mal ca 3mon nach geburt angerufen sie um rat gefragt hat mir tipps gegeben auch wenn ich die schon wusste! habe das nur gemacht damit sie denkt du meldest dich schon von selbst wenn du fragen hast das sie einfach auch mal gebraucht wird glaube dann gibt sich das problem von selbst!gehe auch alle 2 wochen für ein stündchen mit kind zu ihr da weiss sie schon das du von selbst kommst! kannst dein kind ja nicht die oma entziehen!
und meine erfahrung nach freundlich aber bestimmend nein sagen das möchte ich nicht einfach erhlich mit ihr sein! ehrlichkeit ist immer der bessere weg und wenn das der freund macht find ich nicht immer so richtig da es dich selbst betrifft und wenn er es macht ist es nicht so richtig ist ja schliesslich seine! mutter !
oder wenn du dich stark genug dafür fühlst mal ein gasnz offenes gespräch führen was ihr von einander erwartet vielleicht findet es sich ja ein kompromiss??

dann alles gute zur geburt hoffe das es hilfreich war wenn du es mal so ausprobieren möchtest alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 10:58

Ach je..
das kenne ich. Meine erste SM war auch so ein Teufel. Sie meinte alles nur gut - ihre Söhne waren reine Muttikinder, ich dagegen von anfang an auf mich gestellt (gott sei dank). Aber sie dachte dann, sie muss nun auch mich bemutteln und betüdeln, und mir ging das sowas von auf den sack. und ich hab mir nie getraut, den mund aufzumachen... Und die SM beschwerte sich dann immer bei meinen eltern über mich, wenn ich nicht so wollte, wie sie es wollte. Dann kam unser Baby, da hörte das erst recht nicht auf... Dieses Jahr fand ich dann endlich mal den Mut - mein Mann, also ihr sohn - starb vor drei jahren, und ich hab nun einen neuen Mann und wurde dieses jahr schwanger - und dank der Hormone *grins* konnte ich ihr endlich mal die Meinung sagen, was sich all die jahre bei mir aufgestaut hat und ich nie getraut habe zu sagen. klar ists bei uns ne andere situation, eben weil ihr sohn tot ist. das ändert aber nichts daran, dass sie damals und jetzt so schrecklich drauf ist. naja, seitdem ich ihr die meinung geigte, herrscht funkstille. und ich muss sagen, mir gehts so besser, ich fühle mich nicht mehr kontrolliert, unterdrückt etc. und es ist MEIN leben - ich muss es leben, und ich will nicht so leben, das andere glücklich sind, sondern man selbst muss glücklich sein. auch wenn es egoistisch klingt, aber was habe ich davon, wenn ich ständig genervt bin, rumheule, weil ich so ne blöde Kuh erwischt habe???

Von meinem jetzigen Mann die Mutti, naja, die hat auch einen an der waffel , aber sie lässt uns in ruhe - zumindest weitestgehend. die ist so ganz lieb, aber sehr christlich und geht uns mit sowas auf den keks. also, wir kommen in die hölle etc, wenn wir dies und jenes nicht tun.... ich denke, es gibt solche probleme überall. wichtig ist nur für einen selbst, dass man das nicht in sich reinfressen sollte. ich habs jahrelang gemacht, und irgendwann ists rausgebrochen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 15:48
In Antwort auf nuala_12329178

Monster
ich hab auch sowas wer nicht? bei mir kommt noch das problem ich bin 10 jahre jünger als ihr sohn also sie könnte meine oma sein sie 74ich 24 mein freund 34!! ich bin für alles zu jung nicht reif genug grün hinter den ohren! sie nennt mich auch desöfteren nicole den namen von der exfrau meines freundes!! und schaut im augenwinckel wie ich reagiere oder erzählt das sie sie getroffen hat! wen bitte interessiert das mein freund sagt es ihr zwar immer wieder aber sie hört nicht auf! als ich dann mein kind bekam ging das dann so weiter du musst das machen und das ..... nerv nerv nerv !
also habe das dann so gemacht das ich einige rat schläge die mir als richtig erschienen auch befolgt bin! da war sie auch sehr glüchlich und habe dann mal ca 3mon nach geburt angerufen sie um rat gefragt hat mir tipps gegeben auch wenn ich die schon wusste! habe das nur gemacht damit sie denkt du meldest dich schon von selbst wenn du fragen hast das sie einfach auch mal gebraucht wird glaube dann gibt sich das problem von selbst!gehe auch alle 2 wochen für ein stündchen mit kind zu ihr da weiss sie schon das du von selbst kommst! kannst dein kind ja nicht die oma entziehen!
und meine erfahrung nach freundlich aber bestimmend nein sagen das möchte ich nicht einfach erhlich mit ihr sein! ehrlichkeit ist immer der bessere weg und wenn das der freund macht find ich nicht immer so richtig da es dich selbst betrifft und wenn er es macht ist es nicht so richtig ist ja schliesslich seine! mutter !
oder wenn du dich stark genug dafür fühlst mal ein gasnz offenes gespräch führen was ihr von einander erwartet vielleicht findet es sich ja ein kompromiss??

dann alles gute zur geburt hoffe das es hilfreich war wenn du es mal so ausprobieren möchtest alles liebe

Oma entziehen
naja.... ich hab da ein ziemliches problem mich mit dem gedanken anzufreunden!!!!! ... ich klein war, war ich ständig bei oma (mama's mutter) weil beide elternteile immer gearbeitet haben... das verhältnis zu meinen eltern wurde deswegen immer schlechter!!!mein vater hat vor ca. einem jahr nicht mehr mit mir gesprochen und ich und mama haben halt immer gestritten!! deswegen möchte ich nicht dass sie einen zu engen kontakt haben,wenn es nicht meine mutter sein kann!!!! versteht ihr ungefähr? ich weiß wie das dann ist, die enkelkinder beschweren sich wie böse mama ist und man darf dies und jenes nicht und blabla.... hab da angst mein baby zu verlieren - auf ne estimmte art
deswegen halte ich mich ja auch total fern von ihr... besuche sie nie, ruf nie an... schicke aber ab und zu einen gruß
ich möchte halt dass das meine sache bleibt
ich wollt ja mein freund und nicht das ganze paket!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 19:32

Also mara
heißt das, ich soll mich von ihnen nerven lassen und das halt einfach locker sehn
ich soll die schwiegermutter in mein leben einmischen lassen und ihre erdrückende liebe hinnehmen
obwohl ich ein mensch bin der seine ruhe braucht und einen bestimmten abstand vor fremden leuten
denn ich weiß wenn ich mich wirklich total auf sie einlassen würd dann käm nur streit raus!
ich sollte deiner meinung nach mit ecken und kanten leben obwohl sie meine ecken und kanten noch nie gesehen haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 13:10

Tu das Beste für dich und dein Baby
Ich kann dich sehr gut verstehen. Vor allem diese Schwiegermonster, welche wir so nennen, wirken in anderen Augen so lieb und nett, ach die bringen doch Geschenke, denken an einen und sind ja die Oma die jedes Kind braucht.
Von wegen. Zu anderen Leuten sind diese Schwiegermonster immer lieb und nett und besonders die Söhne sind so dumm, daß die das alles nicht mitbekommen wie die eigene Frau/Freundin unter dem Monster leidet.
Es ist schwer ich weiß, vor allem wenn man kurz vor dem Platzen ist und der eigene Mann einen nicht versteht.

So Texte wie das Kind braucht die Oma du kannst denen das Enkelkind nicht wegnehmen. Blödsinn!!!!!!
Was soll das, es ist mein Baby mein Kind und ich entscheide bis zu einem bestimmten Alter was gut für das Kind ist. Und wenn ich der Meinung bin daß die Oma uns nicht guttut, dann soll das Kind lieber denken die Oma lebt nicht mehr, anstatt uns tyranisieren zu lassen. Ich möchte mich auf mein Kind konzentrieren und nicht die ganze Zeit versuchen mit Monstern auszukommen.

Es ist immer leichter für die Frau wenn der eigene Mann das Monster durchschaut und zu einem steht aber bis dahin ist es immer ein harter Weg zu hoffen, daß er endlich mal die Augen öffnet. Manchmal klappts, manchmal gehen aber auch Beziehungen und Ehen wegen solchen Monstern zu Bruch, was ich echt schade finde. Aber ein Mann der ein Monster ... Engel bezeichnet obwohl die Frau darunter leidet, kann einem echt gestolen bleiben.

Lange Rede kurzer Sinn: Entscheide du einfach was für dich besser ist, wie du dich wohl fühlst, sag ihr einfach die Meinung wenn du kannst, daß du nicht immer Zeit hast, zu tun hast etc. Falls es ein Monster von der Sorte ist, mit der du nicht reden kannst, geh ihr aus dem Weg, nicht ans Telefon und ich hoffe für dich, daß dein Freund dich nicht attakiert deswegen, wie es damals mein Mann getan hat. Und ich hoffe dass das Monster mit der Zeit einsieht, daß sie unerwünscht ist, meine hat es zum Glück eingesehen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 15:05

@ mara
ich nehme meiner schwiegermutter nicht ihren sohn!! er wird immer ihr sohn bleiben!!aber sie muss lernen loszulassen und das ist das problem von ihr- sie ruft ihm immer noch wegen jeder kleinigkeit an... es ist so ... wär er nie ausgezogen
es ist das dass sie nicht akzeptieren will dass er eine eigene familie hat
und ich finde wie rojin, dass es in erster linie immer mein kind ist und erst gaaaaanz weit hinten das enkelkind...du kannst der mutter das kind nicht wegnehmen, aber der oma den enkel??die schwiegermütter haben sich sicher auch nichts sagen lassen wollen und wollten ihr eigenes leben leben ohne noch auf den ganzen anhang vom mann oder sonst wem zu schauen... wie sie`s dann gemacht haben ist ja ihre sache
was ich damit sagen will ist, dass es wichtig ist wenn man mit dem eignen kind eine gute beziehung aufbaut-die wirklich tief und innig ist... wenn da noch die schwiegermutter, die mutter, die tanten , schwestern reinpfuschen ... ja was soll das dann werden?
ich weiß es nur von mir, dass ich mit den eltern meines vaters nie viel zu tun hatte und das hat mich nicht gestört... hingegen mit der mutter meiner mutter hatte ich fast den besseren kontakt ... zu meiner eigenen mutter und was ist daraus geworden? meine eltern gigns aufn sack weil ich mehr auf oma hörte und ich hatte zu meinen eltern kein gutes verhältnis
ich hab nichts dagegen einzuwenden wenn man gut miteinader auskommt und sich 4x im jahr sieht und was unternimmt-aber sich einmischen und reindrängen wenn man nicht willkommen ist geht nicht
und ich denke das ist auch genau das, was rojin auch gemeint hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 16:25

Das kann man sehen wie man möchte....
...ich kann dich schon verstehen den ich bin auch nicht grade die die sagen kann das ich eine super tolle Schwiegermutter habe.Vor der SS ging es so da hatten wir nicht viel miteinander zutun(sie wohnt gut 1 1/2Std von uns)aber seitdem unsere Tochter da ist taucht sie permanent unangemeldet auf ist auch oft schnippisch mir gegenüber.Mein Freund hat mich damals zum Glück verstanden(haben nicht grad das beste Verhältnis).Naja auch wenn es fieß klingt habe ich sie dann eine Zeit ignoriert,da es mich wirklich gestört hat.Ich denke es lag daran das unsere kleine ja auch mal ein Baby war und da schon mal gerne dran herum getätschelt wird,was mir natürlich ... Mutter garnicht passte.Ständiges abgeknutsche etc pp.Habe mir damals gesagt irgentwann ist deine Tochter alt genug und kann mehr oder weniger selber Entscheiden.Und das schöne an der Sache ist um so älter unsere kleine wurde(unsere ist ein wenig extrem)umso mehr Abstand nahm die Oma dann denn unsere ließ sich nicht mehr knuddeln und quetschen.Sie hat ihr schon früh zeigen können was sie möchte und was nicht.Jetzt ist sie 1 1/2Jahre alt und ich sehe es mitleerweile sehr gelassen wenn die Oma kommt denn ich weiß ja ganz genau wenn unsere Maus etwas nicht will zeigt sie ihr das sehr genau.Ich denke man sieht das am Anfang ganz anders und man wird auch mit der Zeit etwas gelassener.Ich freu mich manchmal sogar wenn das "Schwiegermonster"kommt die tobt dann ordentlich mit unserer Maus und ich habe Ruhe.Mitleerweile geht unsere auch alleine auf sie zu,was sie vorher nie machte(früher wollte sie immer gleich runter von ihrem Arm oder ist erst garnicht zu ihr hin)

Außerdem muß man es auch mal so sehen irgentwann sind wir die bösen "Schwiegermonster" Sieh es etwas gelassen und wenn dir was nicht gefällt dann sag es ihr.
Oma&Opa gehören ja auch irgentwie zur Familie.
Geh nach deinem Gefühl,du machst das schon richig.

Alles liebe Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen