Home / Forum / Mein Baby / Schwindel mit Benommenheit und Sehstörungen seit Entbindung

Schwindel mit Benommenheit und Sehstörungen seit Entbindung

6. August 2013 um 13:08

Hallo,

ich wollte mal wissen, wen es nach der Entbindung genauso geht wie mir.

Zu meiner Geschichte:

Ich habe vor 6 Monaten entbunden und bin stolze Mutti einer kleinen Tochter.
Schon in meiner SS (im letzten drittel der SS) hat es Angefangen mit Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes und es kamen noch Symptome wie Herzrasen, Gewichtsverlust und Schwindel dazu.Die Ärzte meinte, dass das alles weggehen würde, wenn ich entbinden werde. Also hab ich mich darauf verlassen und fieberte die Entbindung schon entgegen.
Am 09.02.2013 war es denn soweit und ich bekam meine kleine Maus.Die Geburt war nicht so schlimm wie ich es gedacht habe und habe mich riesig gefreut endlich mein Sonnenschein in den Armen zu halten.

Problem:

Mir geht es immer noch nicht besser und es wird von Tag zu Tag schlimmer.Mein Körper fühlt sich richtig schlapp an und dauern benommen, Herzrasen, wärme und kälte empfindlich und Schwindel mit Sehstörungen (jeden Tag).
War schon beim HNO (kein Befund), beim Hausarzt (Blutkontrolle: Entzündung im Körper und ein bisschen Vitamin B12, Folsäure und Eisenmangel, aber noch im Rahmen) der Hausarzt will nichts machen, Neurologen (hat mir nicht richtig zugehört und verschrieb mir gleich Antidepressiva, weil ich innerlich unruhig bin) Tabletten habe ich nicht vertragen, habe sehr starke Übelkeit davon bekommen- also gleich abgesetzt, nächster Neurologentermin folgt, MRT (zwei Entzündungsherde gefunden, aber soll nicht so schlimm sein, Kontrolltermin am Montag), langzeit EKG (manchmal Tachykardie und manchmal Bradykardie), Blutdruck manchmal 140/90, ist aber ok, Schilddrüse (TSH und Antikörper wurden gemacht und laut Arzt alles ok, SD Ultraschall auch ok) und war auch beim Phsychologen wegen Depressionen, aber er meine, dass ich keine hab und hat mich wieder los geschickt.

So ich glaube ich hab alles.
Langsam nervt es mich, sich so zu fühle. Ich kann garnicht mit meiner Püppi raus gehen zum spatzieren, weil ich mich so bes...... fühle.

Ich hoffe, es gibt jemanden dort draußen, dem es genauso ergeht wie mir und mir ein bisschen helfen kann!!!!

Euch einen schönen Tag noch.

Sarahv43

Mehr lesen

6. August 2013 um 13:55

Hypericum Globulis
Hallo, mir ging es vor fast 4 Jahren nach der Geburt meiner Tochter ähnlich.

Mir haben super Globulis aus der Apotheke geholfen, hatte vorher viel ausprobiert, nichts ging, die Apothekerin meinte dann ich sollte die Globulis 3x 5 Stück nehmen und wenn es ganz schlimm ist alle 15 Minuten 3 Stück, man könnte mit Homöopathie nichts falsch machen.

Hypericum D6 oder D12 Globulis sind "Johanniskrautkügelchen"

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe dir geht es bald besser und du kannst die Zeit mit deiner Maus genießen!

Gefällt mir

6. August 2013 um 14:37

Danke
für deine Antwort.

Ich bin froh jemanden gefunden zu haben, den es ähnlich erging wie mir

Ich werde deinen Tipp mal ausprobieren und hoffen das es bald besser geht!!!!

Danke nochmal

Gefällt mir

6. August 2013 um 14:50

Bei schilddrüsenwerten
Die "laut arzt" ok sind werde ich immer hellhörig.
Was für ein arzt hat die werte denn kontrolliert und hast du die werte mit bekommen?

Es ist so,dass die angelegenheit mit den schilddrüsenhormonen sehr komplex ist. Hausärzte haben oft nicht die nötige kompetenz und sind nicht auf neustem stand.
Beispielsweise galt bis vor wenigen jahren ein tsh wert bis 4,5 als klinisch in ordnung,dieser wert wurde auf 2 nach unten korrigiert. Viele ärzte urteilen aber noch nach den alten normen.

Dazu kommt,dass zur beurteilung der schilddrüsenfunktion mehr gehört als nur den tsh wert zu bestimmen.

Ich persönlich würde dafür noch einmal einen spezialisten aufsuchen (es sei denn du warst bei einem)

Alles gute!

Gefällt mir

7. August 2013 um 8:44
In Antwort auf yve98

Bei schilddrüsenwerten
Die "laut arzt" ok sind werde ich immer hellhörig.
Was für ein arzt hat die werte denn kontrolliert und hast du die werte mit bekommen?

Es ist so,dass die angelegenheit mit den schilddrüsenhormonen sehr komplex ist. Hausärzte haben oft nicht die nötige kompetenz und sind nicht auf neustem stand.
Beispielsweise galt bis vor wenigen jahren ein tsh wert bis 4,5 als klinisch in ordnung,dieser wert wurde auf 2 nach unten korrigiert. Viele ärzte urteilen aber noch nach den alten normen.

Dazu kommt,dass zur beurteilung der schilddrüsenfunktion mehr gehört als nur den tsh wert zu bestimmen.

Ich persönlich würde dafür noch einmal einen spezialisten aufsuchen (es sei denn du warst bei einem)

Alles gute!

Hallo
ich war beim Hausarzt und der hat bei der Blut Kontrolle den TSH Wert und die Antikörper getestet. Aber soweit ich weiß, gehören da auch noch t3, ft3, t4 und ft4 dazu. Aber die wurden nicht mit gemacht weil der TSH Wert normal ist.
Werte: TSH (07.03.13) 0,95
(12.03.13) 1,70
(07.05.13) 1,12
(05.06.13) 1,07
Antikörper: (TAK) 11 U/ml
(MAK) 24 U/ml
(TRAK) 0,32 U/ml

Denn habe ich ein Termin beim Endokrinologen gemacht und die hat nur ein Ultraschall von der SD gemacht und gesagt die sein in Ordnung. Ich hab gedacht, dass die noch mal Blut abnimmt, aber hat sie denn nicht gemacht. Hab auch erst gedacht, dass es die Schilddrüse ist weil in meiner halben Familie Schilddrüsenprobleme auftreten. Naja, nun muss ich weiter suchen!

Freundliche Grüße
sarahv43

Gefällt mir

7. August 2013 um 8:57

Hallo leelah
ich find das auch schlimm, dass die Ärzte immer alles auf die Phsyche schieben, nur weil sie nicht weiter suchen was es sein könnte.
Meine Frauenärztin weiß über mein Gesundheitsstand bescheid und sie hat gesagt, dass sie dafür nicht mehr zuständig sei.Ich solle doch zum Hausarzt gehen.
Du siehst, ich werde von Arzt zu Arzt geschoben und keiner will so wirklich was machen.
Vielleicht hört es ja eines Tages von selber auf.

Schöne Grüße
sarahv43

Gefällt mir

7. August 2013 um 9:03

Mir auch
Mir geht es ähnlich und meine kleine ist mittlerweile 1 jahr 3 monate . Es wurde einfach nicht besser. Jetzt wurde eine Schilddrüsenunterfunktion mit Antikörpern festgestellt. Die hatte ich laut Blutwerten vor einem Jahr noch nicht. Bekomme jetzt Tabletten und ich hoffe, es bessert sich mit der Zeit. Manchmal vermute ich, dass es tatsächlich noch zusätzlich am Stress und vermutlich am Rücken liegt. Aber alles nur Vermutung von mir.

Ich kann dir leider nicht helfen. Allerdings solltest du nochmal zum Arzt gehen und deutlich machen wie schlecht es dir geht!

Gefällt mir

7. August 2013 um 9:08

Hallo
ich hab auch immer Angst umzukippen, aber bis jetzt (zum Glück) ist noch nichts passiert.

Essen tue ich eigentlich genug und stillen tue ich auch nicht. Ich versuche sogar am Tag 2 Leiter zu trinken (natürlich nur Wasser) und schlafen lässt mich meine Prinzessin auch.
Ich verstehe das nicht, was das sein könnte.

Ich wünsche dir viel Glück, dass es bei dir schnell wieder vorbei ist.
Weil so kann man ja das Muttersein gar nicht richtig genießen.

Schöne Grüße
sarahv43

Gefällt mir

7. August 2013 um 9:25
In Antwort auf sfsp

Mir auch
Mir geht es ähnlich und meine kleine ist mittlerweile 1 jahr 3 monate . Es wurde einfach nicht besser. Jetzt wurde eine Schilddrüsenunterfunktion mit Antikörpern festgestellt. Die hatte ich laut Blutwerten vor einem Jahr noch nicht. Bekomme jetzt Tabletten und ich hoffe, es bessert sich mit der Zeit. Manchmal vermute ich, dass es tatsächlich noch zusätzlich am Stress und vermutlich am Rücken liegt. Aber alles nur Vermutung von mir.

Ich kann dir leider nicht helfen. Allerdings solltest du nochmal zum Arzt gehen und deutlich machen wie schlecht es dir geht!

Hallo sfsp
bei meiner Freundin war es genauso wie bei dir und mir.
Ihr ging es jeden Tag schlechter, konnte gar nicht mit ihrer Tochter raus gehen, sie konnte nur noch im Bett liegen, weil gar nichts mehr ging.
Die Ärzte konnten auch erst nichts finden und denn ein Jahr später fanden sie heraus, dass es doch dich Schilddrüse war.
Da haben die Ärzte auch erst gesagt, es sei nichts und das kommt von der Phsyche.

Nächste Woche werde ich meinen Arzt noch mal auf die Nerven gehen.....mal schauen ob er denn etwas mach!

Schöne Grüße
sarahv43

1 LikesGefällt mir

7. August 2013 um 12:16

Hallo
Das hört sich ganz nach schliddrüsen problemen an.
Geh zum facharzt und besteh auf Blutabnahme!

Mir ging es vor 2 jahren genau so.
Mein Hausarzt sagte das es wohl nicht an der Schilddrüse liegen würde, sondern am Rücken weil ich auch rücken probleme habe.
Hatte KG und es änderte sich nichts.

Ich war bei vielen Ärzten aber keiner fand was.

Naja dann war ich bei einem anderen hausarzt und der sagte mir das ich wohl eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe.
Er gab mir Tabletten.
Leider ging es mir nicht besser und es kam noch dazu das ich wie ein Kloß gefühl im hals hatte.

Naja dann ging ich zum Facharzt.
Und der hatte mehr ahnung.
Sie untersuchten die Schilddrüse genau und ich bekam andere Tabletten, weil ich eine heftige unterfunktion habe und es wurde besser.

Leider schwanken meine sd werte immer voll und deswegen hab ich die Tabletten dosis schon voll oft gewechselt.
Der wert schwankt immer mal und deswegen hab ich immer wieder mal probleme mit schwindel

Lass nochmal nach schauen!
Hoffe für dich das die den grund finden!!

Ich weis genau wie das ist
Hab auch ab und an schwindel, sehstörung, manchmal Benommenheit
Ich trau mich dann auch nirgends hin

Lg

Gefällt mir

7. August 2013 um 12:48

Ein endokrinologe
Oder nuklearmediziner im optimalfall.
Manchmal gibt es aber auch internisten mit fachgebiet schilddrüsenerkrankungen.

Gefällt mir

7. August 2013 um 14:21
In Antwort auf sunny12222

Hallo
Das hört sich ganz nach schliddrüsen problemen an.
Geh zum facharzt und besteh auf Blutabnahme!

Mir ging es vor 2 jahren genau so.
Mein Hausarzt sagte das es wohl nicht an der Schilddrüse liegen würde, sondern am Rücken weil ich auch rücken probleme habe.
Hatte KG und es änderte sich nichts.

Ich war bei vielen Ärzten aber keiner fand was.

Naja dann war ich bei einem anderen hausarzt und der sagte mir das ich wohl eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe.
Er gab mir Tabletten.
Leider ging es mir nicht besser und es kam noch dazu das ich wie ein Kloß gefühl im hals hatte.

Naja dann ging ich zum Facharzt.
Und der hatte mehr ahnung.
Sie untersuchten die Schilddrüse genau und ich bekam andere Tabletten, weil ich eine heftige unterfunktion habe und es wurde besser.

Leider schwanken meine sd werte immer voll und deswegen hab ich die Tabletten dosis schon voll oft gewechselt.
Der wert schwankt immer mal und deswegen hab ich immer wieder mal probleme mit schwindel

Lass nochmal nach schauen!
Hoffe für dich das die den grund finden!!

Ich weis genau wie das ist
Hab auch ab und an schwindel, sehstörung, manchmal Benommenheit
Ich trau mich dann auch nirgends hin

Lg

Hallo sunny 12222
ich bin froh jemanden zu finden dem es ähnlich geht/erging wie mir.
Man fühlt sich ganz schön alleine gelassen von den ganzen Ärzten und von Freunden hört man bloß, dass man sich nicht so haben soll. Tolle Unterstützung!!!!!
Aber ich werde meinen Hausarzt auffordern, mal alle Blutwerte machen zu lassen. Ich hoffe er macht das auch.
Ich habe im September einen zweiten Schilddrüse Arzt termin und hoffe, das er mir da weiter helfen kann.
Ansonsten weiß ich denn auch nicht mehr weiter. Aber ich hab noch Hoffnung!!!

Liebe Grüße
sarahv43

Gefällt mir

7. August 2013 um 17:32

Huhu
Itain: ich geh da immer zum nuklearmediziener das ist auch ein facharzt dafür.

Sarah: nicht aufgeben.
Manchmal muss man etwas selber nachforschen und gucken was man hat. Die Ärzte verstehen nicht wie schlecht es einem geht.

Ich kann dich voll verstehen.

Geh nochmal zum Facharzt und besteh auf Blutentnahme.

Ps. Wir haben im ss forum eine sd Gruppe. Schau doch mal rein..

Lg

Gefällt mir

9. August 2013 um 9:45

Danke sunny 12222
für deine aufmunternden Worte.
Mich nervt das bloß, dass es jeden Tag und jede Minute so ist. Ich freue mich schon richtig abends ins Bett zu gehen, weil beim schlafen merkt man ja nichts.
Naja, ich werde im September noch mal meine Schilddrüse von einem Facharzt checken lassen und denn werde ich weiter sehen.
Ich hoffe wirklich, dass es die SD ist und das es bald weggeht.

Schönen Tag noch
sarahv43

Gefällt mir

9. August 2013 um 10:33

Sarah
Ja ich kann dich verstehen. Das ist so doof :/
Man kann dann mit dem tag nichts anfangen.

Aber ich denke das liegt bei dir echt an der sd weil das hört sich ganz so an.

Kopf hoch! Das wird wieder! Versuch positiv zu denken! Das sag ich mir immer, weil wenn man dann ständig noch negative Gedanken hat dann wird alles
noch schlimmer.

Sag mal bescheid wenn was raus kommt.

Lg

Gefällt mir

9. August 2013 um 10:46
In Antwort auf sunny12222

Sarah
Ja ich kann dich verstehen. Das ist so doof :/
Man kann dann mit dem tag nichts anfangen.

Aber ich denke das liegt bei dir echt an der sd weil das hört sich ganz so an.

Kopf hoch! Das wird wieder! Versuch positiv zu denken! Das sag ich mir immer, weil wenn man dann ständig noch negative Gedanken hat dann wird alles
noch schlimmer.

Sag mal bescheid wenn was raus kommt.

Lg

Ich hoffe
wirklich, dass es an der SD liegt. Mein Arzt sagt zwar das es die SD nicht ist aber ich versuche es trotzdem nochmal. Kann ja nicht schaden das mal richtig abklären zu lassen.
Meine Freundin hat genau die selben Probleme wie ich gehabt in ihrer Schwangerschaft und da war es auch die SD.
Ich sage denn bescheid was es war, wenn die Ärzte es denn herausfinden werden irgendwann!!!

Gefällt mir

9. August 2013 um 12:38

Sarah
Man denkt es echt nicht aber von der sd kommt ganz viel.
Manche Ärzte kennen sich damit nicht gut aus.

Bei mir würde ja auch erst gesagt das es bei mir nicht die sd ist UND es war doch die sd.

Naja ich sag immer Ärzte sind halt auch nur Menschen

Gefällt mir

21. August 2013 um 17:12

Hallo liebe Leute
mein Wohlbefinden hat sich immer noch nicht geändert.
Aber ich habe letzten Montag mein Kontroll MRT vom Schädel machen lassen und es wurde festgestellt, dass meine Entzündungen, die ich schon seit März habe, immer noch nicht weg ist.
Der Radiologe hat mich gefragt, ob denn noch nichts dagegen unternommen wurde und ich habe ihn mit nein geantwortet.
Er sagte, ich solle schnell zum Neurologen und ein EEG machen lassen. Darauf hin habe ich einen Neurologen angerufen und um eine dringenden Termin gebeten.
Jetzt habe ich am nächsten Mittwoch einen Termin bekommen und hoffe, dass es an der Entzündung liegt.

Ich halte euch weiter auf dem laufenden.

Grüße
sarahv43

Gefällt mir

21. August 2013 um 17:36

Sarah
Was für eine Entzündung hast du denn?
Im Schädel?

Hast du nochmal deine sd werte kontrollieren lassen?

Lg

Gefällt mir

21. August 2013 um 18:22

Hallo sunny 12222
die Entzündung soll irgendwo im Schädel sein......keine Ahnung wo genau. Das wurde mir wie immer nicht gesagt.
Mein Arzt meinte, das die Werte von der Schilddrüse normal sind, aber wir könnten trotzdem die Werte t3 und t4 machen.
Ich warte erst mal den Neurologen Termin ab und denn werde ich die Schilddrüse nochmal unter der Lupe nehmen.

Kennst du dich mit schilddrüsen werten aus?

Grüße
sarahv43

Gefällt mir

29. August 2013 um 9:20

Hallo
Gestern hatte ich endlich mein Neurologen Termin. Es wurde ein EEG gemacht, aber ich darf mich noch bis zum 23.09. mit der Auswertung gedulden. Ich frag mich warum das immer alles so lange dauert. Ich will endlich wissen was los ist und dass es bald vorbei ist!
Kennt sich jemand mit Entzündungen im Kopf aus oder hat so etwas auch erlebt?

Grüße eure sarahv43

Gefällt mir

29. August 2013 um 12:09

Sarah
Jetzt musst du solange auf die ergebnisse warten?
Das gibt es ja nicht..

Ich kenne mich da nicht mit aus.

Wegen der Schilddrüse: ich weis das der tsh wert um 1 rum liegen sollte.
Es spielt aber der t4 und t5 auch noch eine Rolle.

Lg

Gefällt mir

29. August 2013 um 12:34
In Antwort auf sarahv43

Hallo
Gestern hatte ich endlich mein Neurologen Termin. Es wurde ein EEG gemacht, aber ich darf mich noch bis zum 23.09. mit der Auswertung gedulden. Ich frag mich warum das immer alles so lange dauert. Ich will endlich wissen was los ist und dass es bald vorbei ist!
Kennt sich jemand mit Entzündungen im Kopf aus oder hat so etwas auch erlebt?

Grüße eure sarahv43

Hmm dass du so lange warten musst ist leider nicht untypisch
Musste damals fast zwei Monate auf meine Ergebnisse warten.
Was ich komisch finde ist dass man dir nichts Näheres über die Entzündungen gesagt hat. Was hat man denn eigentlich im März gesagt zu deinen Entzündungen? Wovon sollen sie denn angeblich entstanden sein? Würdest du deshalb behandelt? Also cortison oder ähnliches?
Hab mehrere entzündungsherde im Kopf, aber bei mir ist es wohl was anderes.... Soweit ich weiß können Entzündungen auch ganz harmlose Ursachen haben. Drück die Daumen.... Und google nicht zu viel. Sonst machst dich nur verrückt.
lG holy

Gefällt mir

30. August 2013 um 17:26
In Antwort auf holyangel83

Hmm dass du so lange warten musst ist leider nicht untypisch
Musste damals fast zwei Monate auf meine Ergebnisse warten.
Was ich komisch finde ist dass man dir nichts Näheres über die Entzündungen gesagt hat. Was hat man denn eigentlich im März gesagt zu deinen Entzündungen? Wovon sollen sie denn angeblich entstanden sein? Würdest du deshalb behandelt? Also cortison oder ähnliches?
Hab mehrere entzündungsherde im Kopf, aber bei mir ist es wohl was anderes.... Soweit ich weiß können Entzündungen auch ganz harmlose Ursachen haben. Drück die Daumen.... Und google nicht zu viel. Sonst machst dich nur verrückt.
lG holy

Hi
damals wurde nur gesagt, dass ich zwei Entzündungsherde habe, es aber nicht schlimm sei und der Radiologe vom MRT meinte beim Kontroll MRT warum denn damals nichts unternommen wurde.
Ich hab ihn bloß gesagt, dass ich keine Ahnung habe warum und denn meinte er ich solle schnell ein EEG machen lassen und das habe ich denn jetzt gemacht.
Aber ich muss mich leider noch gedulden, was ich ziemlich blöd finde, da es mir ja von Tag zu Tag schlechter geht.
Das einzige was ich weiß, dass ich eine Entzündung im Kopf habe und kein Arzt mir sagen tut wo genau.
Ich hoffe das meine Symptome von der Entzündung kommen....denn weiß ich endlich was los ist.

Und was hast du denn für Symptome? Oder wie hast du es mitbekommen?

Grüße sarahv43

Gefällt mir

30. August 2013 um 18:07
In Antwort auf sunny12222

Sarah
Jetzt musst du solange auf die ergebnisse warten?
Das gibt es ja nicht..

Ich kenne mich da nicht mit aus.

Wegen der Schilddrüse: ich weis das der tsh wert um 1 rum liegen sollte.
Es spielt aber der t4 und t5 auch noch eine Rolle.

Lg

Hallo sunny 12222
Ich hab auch keine Lust mehr so lange noch zu warten, aber muss ich anscheind wohl.
Mein Arzt meinte das der tsh wert gut ist und deswegen brauchen wir eigentlich die anderen Werte nicht mit machen.
Und die Endokrinologin meinte auch , dass die Schilddrüse normal sein vom Ultraschall her.
Ich hoffe, dass bald herausgefunden wird was es ist.

Grüße sarahv43

Gefällt mir

30. August 2013 um 18:22

Sarah
Hoffe die finden bald raus was du hast!!

Gefällt mir

30. August 2013 um 21:31
In Antwort auf sarahv43

Hi
damals wurde nur gesagt, dass ich zwei Entzündungsherde habe, es aber nicht schlimm sei und der Radiologe vom MRT meinte beim Kontroll MRT warum denn damals nichts unternommen wurde.
Ich hab ihn bloß gesagt, dass ich keine Ahnung habe warum und denn meinte er ich solle schnell ein EEG machen lassen und das habe ich denn jetzt gemacht.
Aber ich muss mich leider noch gedulden, was ich ziemlich blöd finde, da es mir ja von Tag zu Tag schlechter geht.
Das einzige was ich weiß, dass ich eine Entzündung im Kopf habe und kein Arzt mir sagen tut wo genau.
Ich hoffe das meine Symptome von der Entzündung kommen....denn weiß ich endlich was los ist.

Und was hast du denn für Symptome? Oder wie hast du es mitbekommen?

Grüße sarahv43

Hmm bei mir hat es genauso angefangen
Nach der Geburt meines zweiten Kindes. Hat dann noch gute eineinhalb Jahre gedauert bis man wusste was es ist.... Will dich nicht beunruhigen kann auch gar nix bedeuten. Mir wurde erklärt das auch ganz gesunde Menschen mal Entzündungen im Hirn haben können. Gegen die Entzündung könnte man Kortisoninfusionen geben wodurch die Entzündungen zurück gehen. Und dann hättest du Ruhe.
Bin kein Arzt bin nur Betroffene von daher kann ich dir nichts genaueres sagen. Warte am besten die Ergebnisse ab. Denk wenn was bei raus kommt würden sie sich sicher früher melden.
Hast mal geschaut ob der Schwindel vom Ohr oder von der halswirbelsäule kommt? Das ist nämlich auch sehr oft der fall.
Hoffe dir geht's bald besser.
LG holy

Gefällt mir

19. Oktober 2013 um 13:48

Hallo
nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück.
Ich war jetzt beim Neurologen und der meinte, dass das nichts mit der Entzündung zu tun hat, weil diese zu klein sei.
Und das EEG war normal.
Desweiteren habe ich jetzt meinen Hausarzt gewechselt und der neue Arzt hat mich zur Psychologin geschickt und diese hat mir mal wieder Antidepressiva aufgeschrieben...ich glaube langsam, die Ärzt kennen schon gar keine anderen Medikamente!!
Mein Problem ist: ich würde sehr gerne diese Antidepressiva ausprobieren, aber mir wird einfach von Tabletten schlecht!!!
Ich musste sogar schon meine Pille absetzten, weil die Übelkeit so schlimm war.
Das nervt mich alles!!!

Wünsche euch noch einen schönen Tag
sarahv43

Gefällt mir

19. Oktober 2013 um 16:23

Hallo
Sarah: was ist denn jetzt mit deiner sd?

Ich meine ich kenne nicht deine ganze Vorgeschichte aber ich finde es ein Hammer das die Ärzte dir so schnell Tabletten verschreiben.

Vielleicht liegt es echt einfach an der sd..

Gefällt mir

29. Oktober 2013 um 18:54
In Antwort auf sunny12222

Hallo
Sarah: was ist denn jetzt mit deiner sd?

Ich meine ich kenne nicht deine ganze Vorgeschichte aber ich finde es ein Hammer das die Ärzte dir so schnell Tabletten verschreiben.

Vielleicht liegt es echt einfach an der sd..

Hi
also, vorher ging es mir ja gut und auch in der SS war alles gut bis zum Schluss, als ich den Diabetes und den Bluthochdruck bekommen habe.
Mein alter Arzt hat mir gleich Antidepressiva verschrieben ohne vorher organisches abzuklären.Deswegen habe ich ja den Arzt denn gewechselt.
Der neue meinte organisch ist alles in Ordnung...also kann es nur an der Psyche liegen meinte er!!
Naja, ich probieren jetzt diese Antidepressiva Tropfen aus und denn mal schauen ob es besser wird.
Die Psychologin meinte ja, dass es in zwei Wochen weg sein sollte. Ich bin gespannt und berichte denn weiter!!!

Schöne Grüße sarahv43

Gefällt mir

4. Januar 2014 um 14:18

Hallo
seit einiger Zeit nehme ich jetzt schon diese Antidepressiva tropfen und merke bis jetzt noch keine Besserung.
Ich weiß nicht mehr woran das noch liegen kann.
Ich meine, wenn es etwas psyschiches ist, dann müsste es jetzt doch schon besser sein.
Das einzige was ich merke, dass ich immer müde bin, den ganzen Tag über und halt die anderen Symptome.
Ich frag mich langsam, ob das überhaupt mal besser wird!

Hab noch einen schönen Tag.
Grüße sarahv43

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2014 um 16:49

Sarah
Ohje :/ du arme..ist also immer noch so

Hast du nochmal wegen deiner Schilddrüse alles untersuchen lassen?

Gefällt mir

4. Januar 2014 um 17:06

Hey Sarah!
Mir geht es seit meiner 3. Schwangerschaft genau wie Du es beschreibst Herz-Kreislaufprobleme, Schwindel, Herzrasen... Mir wurde auch gesagt, dass es mit Ende der Schwangerschaft besser würde, aber mein Sohn ist mittlerweile 3 und es ist nichts anders. Ich habe eine Hashimoto Schilddrüse, bin aber eigentlich gut eingestellt. An gewisse Dinge habe ich mich gewöhnt, aber gerade wenn es mit dem Herzrasen so schlimm ist, dann geht es mir echt übel damit. Auch der Schwindel ist teilweise so schlimm, dass ich für einen kurzen Moment richtig die Orientierung verliere... Ich habe auch keine Antworten bekommen, wurde aber bei weitem nicht so gut untersucht wie Du. Bei mir wurde es eher abgetan deswegen mag ich mich da auch keinem Arzt mehr offenbaren.
Ich denke manchmal es liegt an den schnellen Schwangerschaftsfolgen, dann seit Jahren immer in Action, zu wenig Schlaf usw.
Es tut mir aber gerade gut zu hören, dass ich nicht allein bin.


Viele Grüße!

Gefällt mir

4. Januar 2014 um 17:23

Also
für mich klingt das auch nach Schilddrüse. genau solche Symptome bekomme ich, wenn ich meine Tabletten mal vergesse, die ich für meine Schilddrüsenunterfunktion bekomme. Natürlich habe ich da noch kein Gewichtsverlust, von ein paar mal vergessen. Aber Kreislaufprobleme, müde, schlapp und benommen fühl ich mich da auch. Und ganz schlimm ist dann, dass ich kurzatmig bin und Herzrasen bekomme.
Was wurde bei dem Check mit deiner Schilddrüse alles getestet?

Lg

Gefällt mir

10. Januar 2014 um 11:36

Dank für die vielen Antworten.
Ich war ja schon beim Facharzt für Schilddrüse. Die meinte es sein alles in Ordnung. Und meine Blutwerte waren auch O.K.
Also, ich weiß wirklich nicht was das sein kann. Man denkt das die Ärzte einen helfen kann, aber da wird man von denen im Stich gelassen.
Ich werde jetzt noch ein bisschen diese Antidepressiva tropfen nehmen und hoffen, dass es dadurch besser wird, obwohl ich jetzt nichts merke davon.
Es nervt mich das man von den Ärzten so abgestempelt wird, als ob man überfordert sei mit dem Kind. Dabei stimmt das garnicht, finde ich.

Wünsche euch noch einen schönen Tag!
sarahv43

Gefällt mir

10. Januar 2014 um 11:59

Sarah
Ich würde den Ärzten was erzählen.
Du musst dich bei denen durchsetzen.

Hast du vielleicht unter Zucker?

Gefällt mir

20. Januar 2014 um 14:51

Hallo
Ich hatte vor kurzem unterzucker.da hab ich mich mal aus Spaß mal wieder getestet und es war ein bisschen unterzucker. also bin ich denn zum Arzt und der meinte es sein nicht so schlimm aber wenn ich ein Schwächegefühl hab denn soll ich mal ein schluck cola oder andere Süßigkeiten probieren, denn müsste es besser werden. Das Problem ist, das es mir jeden Tag schlecht geht und mich auch jeden Tag schwach fühle, ich kann doch aber nicht jeden Tag unendlich viele Süßigkeiten in mir hinein stopfen.denn werde ich doch nur unnütze fett!das doch blöd!!
Ich werde bald diese Psychologin wieder aufsuchen und ihr sagen, dass auch diese tropfen nicht helfen und sie jetzt mal was machen soll!!!

Naja......euch einen schönen Tag noch.
sarah43

Gefällt mir

20. Januar 2014 um 21:21

Sarah
Ich hab auch etwas unter Zucker.
Probier mal aus, etwas süßes zu essen wenn du dich schwach fühlst und dann schaust du mal ob es besser wird.

Gefällt mir

16. März 2014 um 11:02

Hallo
Also, die Schilddrüsenärztin hat gar keine Blutproben genommen, die hat nur ein Ultraschall von der Schilddrüse gemacht und das war OK.
Soweit ich weiß, hat mein Hausarzt nur den TSH und den ft3 und ft4 wert genommen und er meinte diese seien OK.
Ich hab damals aber auch die Pille genommen und hab gelesen, das die Pille den wert verfälscht.

Ich war noch einmal bei meiner Psychologin und habe ihr gesagt, das ich von den tropfen gar nichts merke. Darauf meinte sie, ich solle denn eine Tagesklinik besuchen um dort eine Therapie zu machen und mein Hausarzt meinte ich bräuchte eine Therapie bei ihr und keine Tagesklinik.
Also, ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich bin immer noch der Meinung, das es die Schilddrüse ist!
Was auch komisch ist, dass ich mich tagsüber schlechter fühle als abends! Hat das vielleicht auch was mit der Schilddrüse zutun?

Euch einen schönen Tag
Sarah

Gefällt mir

16. März 2014 um 12:17

Hallo
Wurde deine halswirbelsäule mal angeschaut?

Gefällt mir

18. März 2014 um 12:18
In Antwort auf heimwehnachderinsel

Hallo
Wurde deine halswirbelsäule mal angeschaut?

Hallo
Nein, das habe ich noch nicht machen lassen!
Aber ich hab auch seit der Schwangerschaft schmerzen im unteren Rückenbereich. Wenn ich sitze und gehe oder stehe ist nichts aber wenn ich mich hinlege und dann schnell wieder aufstehen will denn tut es sehr weh so das ich fast in die Knie gehen muss.
Müsste ich mal vom Hausarzt untersuchen lassen.

Grüße sarahv43

Gefällt mir

18. März 2014 um 12:35

Ich würde wirklich mal die Wirbelsäule anschauen lassen
Ich hab ähnliche Probleme und bei mir kommt es von der hws und bws. Sobald da was blockiert ist, hab ich fast die gleichen Symptome die du beschreibst. Sehr geholfen hat mir auch eine Dame die atlaslogie macht.

Gefällt mir

29. September 2014 um 0:12

Dito
Hallo mir geht es genau so aber schon seit 1 1/2 Jahren ! Renne von Arzt zu Arzt ! Ich fühl mich auch so acheisse das ich noch nicht mal Lust auf einen Spaziergang habe ! Lg

Gefällt mir

29. September 2014 um 13:43

Sarah
Wie gehts dir?

Würde endlich entdeckt wo das her kommt?
Bei mir war das jetzt auch wieder schlimmer. Liegt an Schilddrüse und Blutdruck.

Tipp da bei dir auch drauf

Gefällt mir

29. September 2014 um 13:45

Aso
Und das kann auch oft b12 sein..
Solltest in der Apotheke mal b12 Vitamin tabletten holen.

Gefällt mir

29. September 2014 um 23:28
In Antwort auf sunny12222

Sarah
Wie gehts dir?

Würde endlich entdeckt wo das her kommt?
Bei mir war das jetzt auch wieder schlimmer. Liegt an Schilddrüse und Blutdruck.

Tipp da bei dir auch drauf

Hallo Sunny
Sunny welche Symptome hattest du denn? Ich habe fast das selbe wie Sarah und bei mir findet niemand etwas .
Es macht mich wahnsinnig lg

Gefällt mir

30. September 2014 um 9:41

Also
Ich habe auch ganz oft schwindel,schlechtes sehen öfter mal und manchmal fühle ich mich wie benommen.

Ich hatte das mit dem schlechten sehen vor 5-6 wochen ganz schlimm! Ich bin fast verrückt geworden. Ich bin dann zum facharzt für die Schilddrüse und der hat mir andere Schilddrüsentabletten verschrieben. Jetzt ist es besser aber noch nicht weg.

Ich hab schon paar jahre eine unterfunktion und hab seid nach der geburt von meinem kleinen vor 1,5 jahren probleme mit dem Blutdruck. Der ist immer sehr niedrig.

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 12:39

Sehstörung
Hi ich habe das gleiche nur das es bei mir so ein flackern ist wie die umrandung einer brennenden kerze

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 12:42
In Antwort auf sunny12222

Sarah
Wie gehts dir?

Würde endlich entdeckt wo das her kommt?
Bei mir war das jetzt auch wieder schlimmer. Liegt an Schilddrüse und Blutdruck.

Tipp da bei dir auch drauf

Sehstörung
Ich habe sehstörungen seit vier Jahren es hat angefangen als ich meine zweite tochter geboren habe circa 3 tage später bei mir sieht es aus wie die umrandung einer brennenden kerze und es flackert

Gefällt mir

28. Februar um 8:24

Hallo sunny, Sarah, und Betroffene, 

mir geht es nach der Geburt meines 3. Kindes auch mit ähnlichen Symptomen sehr schlecht. Alle noch klein 4,1,5 und 4 Monate. 
Permanente Sehstörungen, Schwindel, blendempfindlichkeit, Gefühl nicht ganz da zu sein, umzukippen, Schwäche, Übelkeit usw... 
Mein Alltag is ohne Hilfe nicht möglich. Meine Kinder brauchen mich doch. 

Habe alle Ärzte, MRT, Augenarzt, Schilddrüse, Neurologen, Psychologe, Heilpraktikerin, Osteopathie durch. 
Lediglich der Schwindel is durch Osteopathie etwas besser. Johanneskraut nehme ich auch von ner Psychologin verschrieben. Aber das hat es auch nicht besser gemacht. Man wird einfach so abgestempelt, da es nach der Geburt aufgetreten ist. Es ist nicht die Psyche! 

Leider hab ich auch noch eine Angststörung dazu bekommen, da mein Körper einfach nicht mehr funktioniert. 
Ich würde mich freuen wenn jemand der Betroffene sagen kann, was bei Ihnen letztendlich geholfen hat und ob und wann es Ihnen besser ging. 
Bitte keine blöden Kommentare oder Vermutungen. Das kann ich aufgrund der Angststorung nicht verkraften.

Ich würde ja gern die Betroffenen selber Kontaktieren, leider kenn ich mich nicht aus,ob das geht. 

Vielen lieben Dank. 
LG 
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen