Home / Forum / Mein Baby / Seid ihr Sammler oder Zahler?

Seid ihr Sammler oder Zahler?

20. August 2017 um 20:10

Die Frage geht eher an die Kita- und Schulmamas.

In der Kita hatte das keinen interessiert, aber jetzt hat es uns auch erwischt...das Altpapier.

Ansage der Klassenlehrerin: Bitte alle schön sammeln, weil alles in die Klassenkasse kommt. Wenn ihr nicht sammeln wollte, dann lege ich nach der Deadline eine Summe fest, die zusätzlich in die Klasenkasse gezahlt werden muss, damit die sammelnden Eltern nicht benachteiligt werden.

Ich dachte mir "Super...dafür zahle ich doch gern."
Mein Mann: "Waaaaas? Wir schmeißen das Zeug jede Wochen kiloweise weg und da können wir das doch auch bündeln und wegschaffen und sparen auch noch Geld.". 
Ich: "Äääääähhhhh...  ".
Ich habe es schon zu meiner Schulzeit gehasst und ich hasse es heute noch und jetzt fängt das wieder an. 

Mein Mann hat heute erstmal ne große Kiste bei uns auf Arbeit aufgestellt mit der Aufschrift "Ein Herz für die 1a.". Die Schwiegereltern und meine Eltern wurden mit ins Boot geholt.
Der ist voll motiviert.  

Also gehören wir jetzt zu den Sammlern, obwohl ich TeamZahler favorisiert hatte. 

Und ihr so? 

Mehr lesen

20. August 2017 um 20:26

Ach du kennst das gar nicht?

Man soll Altpapier sammeln. Das wird dann zum Werkstoffhof gebracht und dafür bekommt man Geld...ich glaube pro Kilo Altpapier 6 Cent oder so. 
Die Schule hat einen festen Termin mit dem Werkstoffhof ausgemacht und bis dahin wird gesammelt: Wenn die Schule oder die Eltern dieses Altpapier zum Werkstoffhof bringen, dann gibt man die Klasse und den Namen des Kindes an und das Geld, was man dafür bekommen würde, fließt, nach dem festgelegten Termin, in die Klassenkasse. 
 

Gefällt mir

20. August 2017 um 20:43

Kommt vielleicht darauf an wie weit der Hof weg ist zu dem man das bringen muss. Also wenn die Kinder immer mal eine Tüte Altpapier mit zur Schule nehmen, es dort sammlen und dann gesammelt abgeben würde ich es sinnvoll finden. Wenn jetzt aber 23 Eltern 1x die Woche mit dem Auto Altpapier recyceln fahren, geht für mich ein wenig der eigentliche Sinn verloren.

2 LikesGefällt mir

20. August 2017 um 21:16

Zahlen. Weil mir das Umhergekarre des Altpapiers per Fahrrad zu aufwändig wäre 

1 LikesGefällt mir

20. August 2017 um 21:58

Bei uns ist es so, dass die Schüler 3x pro Jahr mit Bollerwagen etc. das gebündelte Altpapier bei jedem Haus sammeln müssen und es in grosse Sammelcontainer auf dem Pausenhof schmeissen. Das Geld, das sie dafür bekommen kommt auch der Schule zugute.
Das mache ich schon, ist ja auch ganz praktisch (ausser dass man es halt immer horten muss bis zum nächsten Sammeltermin). Aber wenn ich das immer noch irgendwo hinkarren müsste... ich schätze ich würde zu den Zahlern gehören

2 LikesGefällt mir

20. August 2017 um 22:06

Ich kenne das auch nicht. Aber wenn ich überlege wie froh ich bin, dass ich einmal in Monat meine Altpapiertonne einfach zur Straße stellen kann... ne ich wäre wahrscheinlich Team Zahler, wenn auch mit rabenmutter-Gefühl dabei... 

1 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 9:49

Wenn ich erst quer durch die Stadt müsste, dann würde ich es auch nicht machen, aber der Werkstoffhof ist in der Nebenstraße von der Schule. Da nehmen wir eben mal früh vor der Schule ein Bündel mit. Da muss ich nicht mal das Auto nehmen, weil die Schule nur 100m Fußweg ist.
Man muss auch nicht sammeln...man kann bis zur Deadline täglich Bündel hinbringen...muss dann nur Name und Klasse angeben, damit es richtig zugeordnet wird.
Hätten wir bis zum Termin sammeln müssen, dann hätte ich es auch nicht gemacht, weil der Platz dazu gar nicht da ist.

Ich dachte echt, dass das mehr kennen. Meine Schwägerin wohnt auf der anderen Seite von Dtl. und die müssen das auch machen...deswegen dachte ich, dass das Standard ist.

Hier gibt es auch viele Kinder, die damit ihr Taschengeld bisschen aufbessern.

Gefällt mir

21. August 2017 um 9:54

Ach Lana...woran liegt das bei dir? Das Alter? Was ist mit deinem Gedächtnis los?
Vor 3 Tagen hast du mir noch erklärt wie penibel ich bin , weil mein Mann und ich gemeinsame Kasse machen und da jeder seinen Teil zusteuert und wir deswegen auch angeblich im Restaurant getrennte Rechnungen fordern und jetzt? Jetzt ist mein Mann derjenige, der zahlt und ein Geizhals ist?
Sei doch nicht immer so ein Fähnchen im Wind und lege dich doch mal auf eine Meinung fest.

Gefällt mir

21. August 2017 um 10:12

Na wenn du das weißt, dann ist dein Kommentar doch total sinnlos.
Aber hauptsach so eine dumme Bemerkung gemacht oder wie? 

Gefällt mir

21. August 2017 um 10:35

Weder noch....bei uns gibt es diese Möglichkeit gar nicht....

Gefällt mir

21. August 2017 um 11:55

Es sind Kinder...verstehst du das?
Hier geht es um den Lernprozess. Die Kinder werden auch in den Schulen mit einbezogen. Es geht darum, dass Kinder lernen, dass Altpapier ein wichtiger wiederverwendbarer Rohstoff ist, der eben nicht nur in die Tonne geworfen wird...Tonne bedeutet für die meisten Kinder Müll.
Und wenn ich mir das Treiben vor der Schule anschaue, dann sollte man das sparen von Sprit an einer anderen Stelle ansetzen z.B. dass die Kinder nicht bis ins Klassenzimmer gefahren werden und ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht nur hier so ist und es sich auch bei Gofem einige Mütter gibt, die jeden Meter mit dem Auto fahren.

Wenn man das hier so ließt, dann könnte man vermuten, dass das Motto ist "Wenn man die Welt nicht komplett retten kann, dann braucht man es erst gar nicht versuchen.". 
Einige Muttis nutzen das Auto zum wegschaffen, also ist die Aktion sinnlos. Ne, ist sie nicht, weil es hier nicht um die Eltern geht...es geht um die Kinder, die mit der Sammlung auch regelmäßig um Sachunterricht konfrontiert werden und dort das Thema auch in Projekten durchnehmen.

Gefällt mir

21. August 2017 um 11:57

Aber ich vergaß...unsere Schule/Hort ist ja eh doof. 

Gefällt mir

21. August 2017 um 12:35

Schön, dass du das machst, aber machen das alle Eltern? Ich befürchte nicht und wenn ich es mir so durch den Kopf gehen lasse, was alles in der Elternversammlung angemahnt wurde, was Eltern tun sollten, damit es das Kind einfacher in der Schule hat, dann würde ich behaupten, dass von diesen Eltern kaum einer die Kinder über Recycling aufklärt, wenn es schon an den einfachsten Dingen scheitert. 
Wenn man den Eltern trotz mehrfache schriftliche Aufgorderung erklären muss, dass die Eltern die Stunden in die Hausaufgabenhefte eintragen müssen, weil die Kinder es noch nicht können und auf die Hilfe angewiesen sind. Oder wenn man ihnen erklären muss, dass die Hefter und Arbeitshefte beschriftet werden müssen. Dass man zum Kunstunterricht Materialien braucht, die aber nicht mitgegeben werden. Die Schule hat schon alles besorgt, damit die Kinder die richtigen Materialien haben, aber wenn die Eltern diese nicht mit in die Schule geben...
Die Lehrer versuchen die Eltern zu erziehen, weil die Eltern es nicht auf die Reihe kriegen.
Das ist ein Projekt, das seit Jahren funktioniert und ich muss ehrlich sagen, dass die Schule es wohl nicht machen würde, wenn die Abgabe nicht 30m neben der Schule wäre. Da muss keiner extra mit dem Auto hin.
Hier redet keiner von "mit der Karre hinfahren.". Es ist nebenan.  

Was regst du dich denn eigentlich auf? Man muss das nicht machen. Man kann sich auch dazu entscheiden, dass man alle 6 Monate zahlt statt die paar Meter zu laufen. Es ist für die Klassenkasse. Das muss keiner machen. 

Es geht hier nicht darum, ob ich das toll finde oder nicht. Ich hätte es auch nicht gemacht, aber wenn mein Mann sich darum kümmert, dann habe ich auch nichts dagegen alle 2 Tage ein Päckchen mit meinem Sohn zur Abgabe zu bringen (zu Fuß, wenn ich ihn eh zur Schule bringe. Es ist eben so und ich messe die Qualität der Grundschule nicht an der Altpapiersammlung. 

Gefällt mir

21. August 2017 um 13:01

Ach komm...du hast es vorher schon als sinnfrei hingestellt. 
Ist doch toll, dass du alles deinen Kindern beibringst, aber wenn man mal über den eigenen Tellerrand schaut, dann sollte man sehen, dass es nicht überall so ist und davon gibt es mehr als genug. 

Ich hatte eine Frage: ist man Sammler oder Zahler. Ich dachte, dass es weit verbreitet ist. Ist so nicht und einige haben geschrieben, was sie wären, wenn es bei ihnen so wäre.
Und damit ist gut.
Was soll ich mit deiner Meinung? Ich mache diese Projekte nicht, aber da ich im Elternrat bin, werde ich bei der nächsten Sitzung erwähnen, dass es Mütter gibt, die das sinnfrei finden, obwohl deren Kinder nichts mit der Schule zutun haben. 

Ich wusste ja, dass es Konkurrenzdenken bei Müttern gibt, wenn es um die Kinder geht, aber jetzt konkurriert man sogar schon wegen der Grundschule/Hort der Kinder. 

Gefällt mir

21. August 2017 um 13:21

Hier gibts sowas gar nicht mehr. Hier gibt es neuerdings ne Tonne fürs Altpapier und wenn man mehr hat, gibt es weitere Container oder die Wertstoffhöfe. Geld bekommt man dafür aber keines
Dafür musste ich in der Grundschule ständig Kuchen, Nikoläuse und son Kram backen und verkaufen.

Aber in dem Falle würde ich zahlen. Ich wäre da viel zu bräsig, das noch extra zu sammeln und wegzubringen.

Gefällt mir

21. August 2017 um 13:25

Ja, das finde ich auch, ich wäre Sammler. Die Message ist super!

 Wir haben ja mittlerweile auch massiv glaspfand durch Milch und Joghurt, und Wasser -  es ist faszinierend wie die Kinder das annehmen, der große vor allem, der kleine ist erst zwei. Er ist seitdem ich damit angefangen hab voll interessiert beim Thema Müllvermeidung und Recycling. Nur beim Thema "Monte" zieht er noch nicht ganz mit.

Also ja, wir wären engagierte Sammler...

Gefällt mir

21. August 2017 um 13:59

Dein Ton ist es. Hast du dir mal deinen ersten Beitrag durchgelesen?
Total am Thema vorbei. Du weißt nicht wie und was, aber für dich ist es sinnfrei.
Das ist nicht das erste mal und deswegen nehme ich das nicht mehr wirklich ernst und gehen dann auch dementsprechend darauf ein.
Du weißt nicht warum und wieso etwas gemacht wird, aber du urteilst und drückst es auf eine Art und Weise aus, die ich persönlich nicht mag....nicht nur in meinen Threads. 

Ich muss auch ehrlich sagen, dass mir deine Meinung zum Hort etc. egal ist. Du hast es bereits verrissen gehabt, als du in einem Thread total sinnfrei meinen Beitrag vom Vortag einfließen lassen hast, um mir was zu sagen? Dass ich ne schlechte Mutter bin, weil ich mein armes Kind weiterhin in den Hort schicke, obwohl er es den ersten Tag blöd fand? Ich weiß bis heute nicht was das sollte. Das hatte ich dich da schon gefragt, was du damit aussagen wollest in der Situation, aber ich bekam keine Antwort.
Das nenne ich sinnfrei.
 

Gefällt mir

21. August 2017 um 14:03

Wir haben es bis jetzt auch nur für den Biomüll genommen. So wurde der Bio-Eimer wenigstens nur minimal eingesaut. 

Keine Ahnung ob das ein Ossi-Ding ist. Meine Schwägerin im Westen muss das auch machen. Die sind da richtig extrem...da wird ein richtiger Wettkampf unter den Klasse ausgetragen.
Das wäre mir auch to much.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen