Forum / Mein Baby

Selbstmorddrohung

Letzte Nachricht: 28. Mai 2014 um 6:54
27.05.14 um 19:48

Wie reagiert man darauf?
...
Vorallem dann wenn man genau weiß, dass derjenige es nicht durchziehen wird, sondern nur in selbstmitleid badet und Alkohol?

Und wenn es sich dabei um den Vater meiner Tochter handelt?

Ich bin nicht die einfühlsamste.
Meine Antwort war, dass er aufhören soll in selbstmitleid zu baden, dass wäre bullshit und er soll endlich anfangen Verantwortung für sein Leben und seine Tochter zu übernehmen...
falsch?!
Doch die mitleidsnummer?

Ich bin so wütend auf ihn...
Verlässt uns von einen Tag auf den anderen, mit ach und krach.
Ich räum den scherbenhaufen zusammen, richte meine Krone und er versinkt in selbstmitleid und will zurück.
Bäh. Widerlich....

Sorry...Musste mal raus...

Mehr lesen

27.05.14 um 19:49

Polizei
Rufen...

Gefällt mir

27.05.14 um 19:52

Einweisen
Lassen ganz dringend.
auch wenns dein ex ist.
Familie kontaktieren,zwangseinweisung

Gefällt mir

27.05.14 um 19:57

Entschuldigung
Falsch gelesen!
Wenn das so ist,hingehen,in die Fresse hauen.
mit sowas macht man kein spass.
Aber lass ihn mal zu viel getrunken haben,wrnn dann die Gedanken kommen,gefährlich,gefährlich das ganze

Gefällt mir

27.05.14 um 20:01
In Antwort auf

Polizei
Rufen...

Würde
Ich auch

Gefällt mir

27.05.14 um 20:02

Uff
Echt? Und wenn es ein fehlalarm ist?
Unter 112?

Er macht mich so sauer. In ein paar Tagen wird unsere Tochter ein Jahr alt. Vorhin schrieb er mir dann, dass er da nicht mehr da sein wird, weil er sein verkacktes leben beenden wird.
Kurz vor dem Geburtstag so ein Mist.
Wieso denkt er nicht mal ein Stück weiter?
Gnaaaaaaah.... Regt mich das auf

Gefällt mir

27.05.14 um 20:08
In Antwort auf

Uff
Echt? Und wenn es ein fehlalarm ist?
Unter 112?

Er macht mich so sauer. In ein paar Tagen wird unsere Tochter ein Jahr alt. Vorhin schrieb er mir dann, dass er da nicht mehr da sein wird, weil er sein verkacktes leben beenden wird.
Kurz vor dem Geburtstag so ein Mist.
Wieso denkt er nicht mal ein Stück weiter?
Gnaaaaaaah.... Regt mich das auf

Ich hab
In der nächst gelegenen polizeistation direkt angerufen, telefonnummer hab ich per google gefunden

Gefällt mir

27.05.14 um 20:09
In Antwort auf

Ich hab
In der nächst gelegenen polizeistation direkt angerufen, telefonnummer hab ich per google gefunden

Die
Schauen nach ihm und bieten ihm an in die psychatrie mitzukommen. Selbst wenn es ein fehlalarm ist, wird keiner böse sein. Du kannst es ja belegen. Ich konnte das mittels eines blogs.
Die helfen und alle sind nett und freundlich

Gefällt mir

27.05.14 um 20:12

Orange...
... Ich kann das leider nicht mehr ernst nehmen..es ist so viel passiert. Hinfahren kann ich nicht. Und möchte ich auch nicht.
Das Thema mit ihm ist komplett durch...
Er muss es nur realisieren und aufhören mich zu terrorisieren. Mit so nem mist kommt er bei mir nicht weiter. Ich habe zu viele Freunde sterben sehen...

Gefällt mir

27.05.14 um 20:15

Ich würd
die Polizei rufen. Hinfahren müssen sie in jedem Fall. Da würde ich immer sofort handeln, denn auch wenn er nur im Mitleid baden will...mit sowas macht man keinen Druck...da wird ihm die sofortige Reaktion mit Polizei eine Lehre sein. Und sollte er es ernst meinen ist es auch richtig, dass die Polizei hinfährt. Damit kann man also keinen Fehler machen.
Alles Gute!
Lg manguuu

Gefällt mir

27.05.14 um 20:33

...
Er hat gerade nochmal geschrieben, habe ihm gesagt, dass ich die Polizei informiere.
Nun redet er sich wieder raus und drum rum...
Das macht mich echt fertig. Alle zwei Wochen kommt so ein mist.
Kontakt haben wir nur, wenn es um die kleine geht, heute hätten wir uns getroffen zum spazieren. Allein nimmt er die kleine nicht...

Gefällt mir

27.05.14 um 20:38

Naja
Die beiden haben auch keine wirkliche Bindung. Sie fängt sofort an zu brüllen bei ihm... Drückt sich richtig weg und lässt sich nicht beruhigen...

Aber du hast wahrscheinlich recht
Es macht mich richtig fertig. Wie soll man da abschließen?

Gefällt mir

27.05.14 um 20:47

Ja
Damit hast du wirklich recht...
Danke für deine Worte

Gefällt mir

27.05.14 um 20:51


Wenn er dir gegenüber einen Suizid ankündigt, Polizei anrufen.
Die fahren dann raus und kümmern sich darum.

Dabei ist es egal ob er es dir am Telefon gesagt hat, die ne Nachricht hat geschrieben etc.

Dann muss er sich in deren Anwesenheit so gut verkaufen, dass sie ihn nicht mit in die Psychiatrie mitnehmen. Nehmen sie ihn mit weil sie ihm nicht glauben oder unsicher sind. Muss er den Arzt letztendlich überzeugen, dass er keine Gefahr für sich darstellt. Kann er das nicht wird ein Richter innerhalb von 24 Stunden hinzugezogen, der das dann endscheidet. Sprich ob er wieder ausm Krankenhaus darf oder nicht.

Was du aber generell machen solltest ist, dich an den sozial psychiatrischen Dienst deiner Stadt wenden .
Die Beraten dich auch dahin gehend, wie du am Besten damit umgehen kannst und fahren auch zu ihm raus (in die Wohnung), da ist dann ein Psychiater bei, der sich vor Ort ein Bild von ihm macht.

Mach dich nicht zum Spielball von ihm.
Halte Abstand zu ihm und lass dich nicht damit einbinden.
Bös gesagt, wenn er meint sein Leben beenden zu wollen, ist das seine Entscheidung, nicht deine.

Auch wenn es schwer ist und hart klingt.

Gefällt mir

27.05.14 um 20:54
In Antwort auf


Wenn er dir gegenüber einen Suizid ankündigt, Polizei anrufen.
Die fahren dann raus und kümmern sich darum.

Dabei ist es egal ob er es dir am Telefon gesagt hat, die ne Nachricht hat geschrieben etc.

Dann muss er sich in deren Anwesenheit so gut verkaufen, dass sie ihn nicht mit in die Psychiatrie mitnehmen. Nehmen sie ihn mit weil sie ihm nicht glauben oder unsicher sind. Muss er den Arzt letztendlich überzeugen, dass er keine Gefahr für sich darstellt. Kann er das nicht wird ein Richter innerhalb von 24 Stunden hinzugezogen, der das dann endscheidet. Sprich ob er wieder ausm Krankenhaus darf oder nicht.

Was du aber generell machen solltest ist, dich an den sozial psychiatrischen Dienst deiner Stadt wenden .
Die Beraten dich auch dahin gehend, wie du am Besten damit umgehen kannst und fahren auch zu ihm raus (in die Wohnung), da ist dann ein Psychiater bei, der sich vor Ort ein Bild von ihm macht.

Mach dich nicht zum Spielball von ihm.
Halte Abstand zu ihm und lass dich nicht damit einbinden.
Bös gesagt, wenn er meint sein Leben beenden zu wollen, ist das seine Entscheidung, nicht deine.

Auch wenn es schwer ist und hart klingt.

Puh
Das klingt echt hart...
Irgendwie hab ich Respekt vor diesem Schritt, ich weiß ja eigentlich, dass er das nicht durchzieht. Er fängt im Juli n neuen Job an, seinen Traumjob. Ich denke nicht, dass er das aufs Spiel setzen will und ich will ihm nicht diesen Stein in den weg legen...
Man.
Ich bin anscheinend echt zu weich oder blöd

Gefällt mir

27.05.14 um 20:55
In Antwort auf


Wenn er dir gegenüber einen Suizid ankündigt, Polizei anrufen.
Die fahren dann raus und kümmern sich darum.

Dabei ist es egal ob er es dir am Telefon gesagt hat, die ne Nachricht hat geschrieben etc.

Dann muss er sich in deren Anwesenheit so gut verkaufen, dass sie ihn nicht mit in die Psychiatrie mitnehmen. Nehmen sie ihn mit weil sie ihm nicht glauben oder unsicher sind. Muss er den Arzt letztendlich überzeugen, dass er keine Gefahr für sich darstellt. Kann er das nicht wird ein Richter innerhalb von 24 Stunden hinzugezogen, der das dann endscheidet. Sprich ob er wieder ausm Krankenhaus darf oder nicht.

Was du aber generell machen solltest ist, dich an den sozial psychiatrischen Dienst deiner Stadt wenden .
Die Beraten dich auch dahin gehend, wie du am Besten damit umgehen kannst und fahren auch zu ihm raus (in die Wohnung), da ist dann ein Psychiater bei, der sich vor Ort ein Bild von ihm macht.

Mach dich nicht zum Spielball von ihm.
Halte Abstand zu ihm und lass dich nicht damit einbinden.
Bös gesagt, wenn er meint sein Leben beenden zu wollen, ist das seine Entscheidung, nicht deine.

Auch wenn es schwer ist und hart klingt.

Die Polizei
nimmt keinen mit zur Psychiatrie "nur" weil jmd mit Selbstmord droht.
Und ein Arzt kann auch niemanden gegen seinen Willen festhalten.

Gefällt mir

27.05.14 um 21:12

Ja
Na klar... Aber ich kann einfach nicht mehr. Ich muss für meine Tochter stark sein und kämpfen. Er hatte so viele Chancen. All die Jahre
Aber ja, traurig finde ich es auch..absolut

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

27.05.14 um 21:15

Ja
Das habe ich ihm auch gesagt...

Gefällt mir

27.05.14 um 21:16
In Antwort auf

Die Polizei
nimmt keinen mit zur Psychiatrie "nur" weil jmd mit Selbstmord droht.
Und ein Arzt kann auch niemanden gegen seinen Willen festhalten.


Wenn ein Suizid im Raume steht und der jenige sich nicht klar distanzieren kann nimmt die Polizei einen mit ins Krankenhaus und auch ein Arzt kann einen gegen seinen Willen festhalten. Dann wird ein PsychKG eingeleitet, sprich die Person ist für sich oder für andere eine Gefahr, innerhalb von 24 Stunden muss ein Richter sich die Person anschauen und bestimmt dann ob der Jenige aus den KH wieder gehen kann, sprich dem Antrag wird nicht statt gegeben oder die Person verbleibt gegen seinen Willen in der Psychiatrie, längstens wie das PsychKG ist (also das was der Richter sagt),liegt in dem Zeitraum keien Eigen- oder Fremdgefährdung mehr vor, muss das PSycKG aufgehoben werden.

Erzähl mir nicht die Polizei nimmt keinen mit in die PSychiatrie weil der jenige einen Suizid angedroht hat.
Ich arbeite auf einer akut psychiatrischen Station, auf gut deutsch geschlossene Station, und da haben wir das echt oft.

Gefällt mir

27.05.14 um 21:17

...
Das ist eine gute Idee...
Danke!

Gefällt mir

27.05.14 um 21:18
In Antwort auf

Puh
Das klingt echt hart...
Irgendwie hab ich Respekt vor diesem Schritt, ich weiß ja eigentlich, dass er das nicht durchzieht. Er fängt im Juli n neuen Job an, seinen Traumjob. Ich denke nicht, dass er das aufs Spiel setzen will und ich will ihm nicht diesen Stein in den weg legen...
Man.
Ich bin anscheinend echt zu weich oder blöd


Deswegen hab ich geschrieben , wende dich an den Sozial psychiatrischen Dienst.
In erste Linie lass dich beraten,
Wenn sie bei ihm vorbei fahren , nehmen sie ihn nicht zwangsweise mit, vielleicht hilft es ihm schon, dass da jemand ist der ihm helfen kann und er nimmt deren Hilfsangebote an.

Gefällt mir

27.05.14 um 21:27
In Antwort auf


Wenn ein Suizid im Raume steht und der jenige sich nicht klar distanzieren kann nimmt die Polizei einen mit ins Krankenhaus und auch ein Arzt kann einen gegen seinen Willen festhalten. Dann wird ein PsychKG eingeleitet, sprich die Person ist für sich oder für andere eine Gefahr, innerhalb von 24 Stunden muss ein Richter sich die Person anschauen und bestimmt dann ob der Jenige aus den KH wieder gehen kann, sprich dem Antrag wird nicht statt gegeben oder die Person verbleibt gegen seinen Willen in der Psychiatrie, längstens wie das PsychKG ist (also das was der Richter sagt),liegt in dem Zeitraum keien Eigen- oder Fremdgefährdung mehr vor, muss das PSycKG aufgehoben werden.

Erzähl mir nicht die Polizei nimmt keinen mit in die PSychiatrie weil der jenige einen Suizid angedroht hat.
Ich arbeite auf einer akut psychiatrischen Station, auf gut deutsch geschlossene Station, und da haben wir das echt oft.

Mir sind zwei Fälle bekannt bei
Denen es nicht so war.
Einmal sogar nach einwm gescheiterten Selbstmordversuch.
Die Person hat im Krankenhaus psychologische Hilfe verweigert und dann ist diesbezüglich nichts mehr gelaufen.
Die körperlichen Wunden wurden behandelt und das war es.

Gefällt mir

27.05.14 um 21:29

Ich
würde die Polizei rufen. Die sehen nach dem Rechten und holen zur Not einen Arzt hinzu den er dann davon überzeugen muß das er sich nichts antut.
Zum anderen würde ich ihm auch mein Kind gar nicht alleine, bzw ohne Aufsicht geben. Nachher tut er beiden noch was an.
Mein Ex mann hat nach der Androhung dann auch ganz schnell mit dem Quatsch aufgehört. Naja, trotzdem kümmert er sich schon weit über ein Jahr nicht mehr.
Lass dir nicht so auf deinen Nerven rumtrampeln. Ich weiß leichter gesagt als getan.
Viel Kraft und gute NErven

Lg

Gefällt mir

27.05.14 um 21:58

Einem menschen
Der selbstmordgedanken hat,bringt es reichlich wenig,wenn man ihm das fenster aufhält und Sätze wie dann ist dir deine tochter nivht wichtig etc hin knallt...
diese menschen haben solche Probleme,dass sie keinen anderen ausweg sehen.
das hat überhaupt nichts damit zu tun,dass ihm seine tochter nicht wivhtig ist oder ähnliches;sondern der Leidensdruck ist so enorm gross.
in erster Linie geht es darum diesen Menschen zu helfen.
Sehrwohl kann man in akut Situationen einweisen lassen,auch die Polizei kann dies mit einem hinzugezogenen Arutz durchsetzen,auch wenn der betroffene es überhaupt nicht möchte.
Lass es ihn nur aus Spass sageb im nüchternen Zustand und im besoffenen,setzt er es in die Tat um.
Da möchte man sich keine Vorwürfe machen müssen.
Handeln!

Gefällt mir

27.05.14 um 22:04
In Antwort auf

Die Polizei
nimmt keinen mit zur Psychiatrie "nur" weil jmd mit Selbstmord droht.
Und ein Arzt kann auch niemanden gegen seinen Willen festhalten.

Kann sie schon
auch weil selbstmörder oft ne gefahr für andere sind. wenn sie zb in den gegenverkehr fahren oder vorn zug springen. naja und die polizei kann nicht tatenlos zusehen wenn jemand einen selbstmord ankündigt...meist ist es ja ne psychische erkrankung und dann muss diesem menschen geholfen werden, auch wenn es angeblich sein freier wille ist.
wenn er noch mal droht , würde ich auch die polizei rufen. er wirds dann sicher lassen dich so zu schocken , vermute auch das es nur erpressung ist, damit du ihn wieder nimmst.

Gefällt mir

27.05.14 um 22:09

Jop
Ich habe schon so einiges in der Hinsicht gesehn

Gefällt mir

27.05.14 um 22:15

Du
Ich weiss von was ich rede.
Was heisst bitte für dich Erfahrung gemacht?
Ich habe solche Menschen schon begleitet ja,ich habe solche Menschen auch schon sterben sehen

Gefällt mir

27.05.14 um 22:20

...
Ich wäre da auch knallhart, eben genau weil ich persönlich familiäre Erfahrung damit gemacht habe. Irgendwann stumpft man dann ab.

Die ersten Male spielt man das Szanario immer und immer wieder in Gedanken durch und empfindet jedes Mal unsagbare Trauer, Verzweiflung und Wut. Aber nachdem sich diese Ankündigungen häufen, hat man sich innerlich schon derart von der Person distanziert, dass man gar nicht mehr anders kann, als nur noch beiläufig mit den Schultern zu zucken.

Jemand, der sich umbringen will, wird es tun, egal, was man ihm sagt. Jemand, der es eigentlich nicht tun möchte, es aber (öfters) ankündigt, ist für mich eine dermaßen schwache und egozentrische Persönlichkeit, dass er mir allein aufgrund diesen Verhaltens gestohlen bleiben kann. Dementsprechend kümmert es mich auch wenig, ob er es im Endeffekt durchzieht.

Ob er prinzipiell so drauf ist oder nur am Rad dreht aufgrund der momentanen Situation, kann ich dir nicht sagen. Ganz ehrlich - lieber einen toten Vater, als einen, der psychisch so kaputt ist, dass er seiner Tochter wohl nichts bringen wird, außer Kummer, Labilität und Gefährdung.



Menschen, die mit sowas nur sporadisch oder gar nicht zu tun haben, mögen mich für diese Sichtweise vielleicht verurteilen, aber sie ist die einzige, die die eigene Psyche auf Dauer gesund hält, wenn man oft mit solchen Dingen konfrontiert wird.

Gefällt mir

27.05.14 um 22:28

Macc
Das ist schlimm,aber ich frage mich: sie wurde nicht eingewiesen?

Gefällt mir

27.05.14 um 22:38

Mh ok
....aber in der heutigen Zeit hat das anders ab zu laufen.
Man kann diese Menschen ein Stück weit begleiten,wer sich umbringen möchte,der tut das früher oder spater,es sei denn nan wurde zb medikamentös etc sehr gut eingestellt.
egal wie,man kann es nicht pauschalisieren.
was ich sagen will,man kann auch keinen drogenabhängigen vor die wahl stellen,die menschen sind einfach krank

Gefällt mir

27.05.14 um 23:11

Selbstverständlich
Darfst du mir eine pn schreiben,jedoch kann ivh erst morgen schauen,da ich mit handy hier bin

Gefällt mir

28.05.14 um 6:54

Update
Es geht ihm gut... Naja, das ist zu viel gesagt... Aber er lebt.
Nachdem ich ihm schrieb, dass ich die Polizei informieren werde, bombardierte er mich mit besoffenen Nachrichten.
Start war der Vorwurf, dass ich mir jetzt erst sorgen mache und er mir scheiss egal wäre...
Über Beleidigungen
Und betteleien wieder zurück zu kommen...

Nächstes mal werde ich sofort die Polizei informieren.
Rufe heut mal beim psych. Dienst an, vielleicht haben die noch einen Tipp.
Ansonsten werde ich den Kontakt weiter einschränken, ihm seine Tochter zum spazieren mit geben, aber selbst zuhause bleiben.
Werde mich nicht weiter zum Sklaven machen lassen. Das hat er lange genug probiert...

Ich danke euch allen für eure Tipps und Erfahrungen!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers