Home / Forum / Mein Baby / Sexualpädagogik heute

Sexualpädagogik heute

28. Oktober 2014 um 22:38

Hallo in die Runde
In der FAZ konnte man letztens einen Artikel über den Aufklärungsunterricht heute lesen...ich war mehr als erstaunt. Hier ein kleiner Auszug, es geht um ein Buch, welches in den Schulen eingesetzt wird oder werden soll.

"In einer Übung sollen zehn Jahre alte Schüler aufgefordert werden, ihre Lieblingsstellung/Lieblingssexualpraktik mitzuteilen, während sie sich zu dynamischer Musik schwungvoll durch den Raum bewegen.

Bei den Massagen für Zehnjährige, Stichwort Gänsehaut, genügt laut Anweisung jedenfalls dünne Kleidung, damit der unterschiedliche Druck und die verschiedenen Streichrichtungen auch erspürt werden können. Dabei dürfen verschiedene Massagetechniken angewendet werden, auch vorgezeigt durch die Leitung.

Auch eine Wandzeitung darf nicht fehlen. Darauf sollen die Schüler auch scheinbar Ekliges, Perverses und Verbotenes schreiben. Die Leitung erklärt das natürlich. Dann sollen die Schüler in Kleingruppen galaktische Sexpraktiken erfinden, die auf der Erde verboten sind. Zu den Klangübungen gehören auch lautes Stöhnen und Dirty Talk, für die lustigen Gipsabdrücke einzelner Körperteile wird viel Vaseline benötigt, zur Übung Sexualität während der Menstruation von zwölf Jahren an können auch Gruppensex-Konstellationen in die Rollenspiele eingebaut werden. Aufgeklärt wird auch über Oral- und Analverkehr, Gang Bang, Spermaschlucken und den neuen Puff für alle."

Was meint ihr dazu? Ich finde, der Sexualunterricht, wie ich ihn erlebt habe, völlig ausreichend. Es ging um die biologischen Details, Abgrenzung, Verhütung, Körperwahrnehmung u.a.. Aber die in dem Buch beschriebenen Anweisungen gehen für mein Empfinden zu weit. Wie geht es euch damit?

Hier der vollständige Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/experten-warnen-vor-zu-frueher-aufklaerung-von-kindern-13203307.html

LG

Mehr lesen

28. Oktober 2014 um 22:50

Den link
kann ich leider nicht öffnen, aber die Auszüge reichen mir, damit mir der Mund offen stehen bleibt!
NIEMALS würde ich mit 10jährigen oder gar, wie bei mir in der Klasse, schwerst pubertierenden Jugendlichen SO eine Art Aufklärungsunterricht veranstalten!!!! ( Gruppensex-Übungen und Lieblingsstellungen??? )
Bei mir werden die anatomischen Unterschiede von Mann und Frau erklärt, primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale in unterschiedlichen Stadien, Schwangerschaft und Verhütung, Geschlechtskrankheiten und praktische Übungen mit einem Kondom (aufrollen und abziehen) und NICHt Wasser einfüllen und Mädchen bewerfen, wie der Großteil meiner Jungs immer hofft!

Da gehen doch die Eltern auf die Barrikaden...

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 22:56

Schwachsinn
ein 10jähriges kind wär damit total überfordert. das buch wird sicher in keinem unterricht eingesetzt. wenn ich mich nicht täusche , hab ich schon was dadrüber gelesen , auch hier bei gofem. ist glaub ich auch nur viel wind um nichts, das buch wird so nie an schulen eingesetzt.sind nur ein paar spinner, die den sexualunterricht komplett abschaffen wollen , deswegen stellen sie es so hin , als wär das buch schon längst an den schulen um mehr stimmen für die abschaffung des sexulaunterrichts zu kriegen. irgendwie sowas hab ich noch als erklärung im kopf...

2 LikesGefällt mir

28. Oktober 2014 um 22:59

Das frag ich mich auch...
Steht in dem Artikel, wie das Buch heißt, an welchen Schulen und welchen Bundesländern es eingesetzt werden soll, oder ob es nur eine Anregung ist, dieses Buch zu benutzen? Oder soll man einfach gleich den Playboy und die Praline in die Runde werfen und Gleitgel verteilen?

Echt... Ich fasse es nicht!

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 22:59
In Antwort auf ano100

Schwachsinn
ein 10jähriges kind wär damit total überfordert. das buch wird sicher in keinem unterricht eingesetzt. wenn ich mich nicht täusche , hab ich schon was dadrüber gelesen , auch hier bei gofem. ist glaub ich auch nur viel wind um nichts, das buch wird so nie an schulen eingesetzt.sind nur ein paar spinner, die den sexualunterricht komplett abschaffen wollen , deswegen stellen sie es so hin , als wär das buch schon längst an den schulen um mehr stimmen für die abschaffung des sexulaunterrichts zu kriegen. irgendwie sowas hab ich noch als erklärung im kopf...

Na,
hoffentlich hast du Recht

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 22:59

Meine ist in der 3.klasse
und diesen monat 8 geworden...auch wenn sie schon 9 oder 10 wär... muss sie nicht wissen was analverkehr oder gangbang ist.

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:00
In Antwort auf sunshinedaughter

Na,
hoffentlich hast du Recht

Bin ich mir
eigentlich recht sicher

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:02
In Antwort auf thilda1978

Den link
kann ich leider nicht öffnen, aber die Auszüge reichen mir, damit mir der Mund offen stehen bleibt!
NIEMALS würde ich mit 10jährigen oder gar, wie bei mir in der Klasse, schwerst pubertierenden Jugendlichen SO eine Art Aufklärungsunterricht veranstalten!!!! ( Gruppensex-Übungen und Lieblingsstellungen??? )
Bei mir werden die anatomischen Unterschiede von Mann und Frau erklärt, primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale in unterschiedlichen Stadien, Schwangerschaft und Verhütung, Geschlechtskrankheiten und praktische Übungen mit einem Kondom (aufrollen und abziehen) und NICHt Wasser einfüllen und Mädchen bewerfen, wie der Großteil meiner Jungs immer hofft!

Da gehen doch die Eltern auf die Barrikaden...

Das ist ja auch der sinn
warum einige so einen schwachsinn verbreiten...damit der sexualunterricht komplett abgeschafft wird.

1 LikesGefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:07
In Antwort auf ano100

Schwachsinn
ein 10jähriges kind wär damit total überfordert. das buch wird sicher in keinem unterricht eingesetzt. wenn ich mich nicht täusche , hab ich schon was dadrüber gelesen , auch hier bei gofem. ist glaub ich auch nur viel wind um nichts, das buch wird so nie an schulen eingesetzt.sind nur ein paar spinner, die den sexualunterricht komplett abschaffen wollen , deswegen stellen sie es so hin , als wär das buch schon längst an den schulen um mehr stimmen für die abschaffung des sexulaunterrichts zu kriegen. irgendwie sowas hab ich noch als erklärung im kopf...

Also
gibt es so ein Buch, aber das ist nicht in der Diskussion als Lehrmittel an Schulen eingesetzt zu werden; nur einige Leute behaupten das, um Sexualunterricht allgemein verbieten zu lassen, richtig?
Wieso?
Also wieso Sexualkunde verbieten wollen und wieso zu solchen Mitteln greifen? Das ist doch total durchsichtig...

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:11
In Antwort auf thilda1978

Das frag ich mich auch...
Steht in dem Artikel, wie das Buch heißt, an welchen Schulen und welchen Bundesländern es eingesetzt werden soll, oder ob es nur eine Anregung ist, dieses Buch zu benutzen? Oder soll man einfach gleich den Playboy und die Praline in die Runde werfen und Gleitgel verteilen?

Echt... Ich fasse es nicht!

..
"Das Buch richtet sich an Pädagogen und Jugendarbeiter, die Auflage liegt bei 3000 Exemplaren. Es wird von SchLAu empfohlen - und vom Pro-Familia-Landesverband Niedersachsen. Pro Familia ist ein gemeinnütziger Verein, der mit Mitteln des Bundes, der Länder und Kommunen öffentlich gefördert wird. Unter dem Dach der Volkssolidarität wurde ebenfalls mit dem Buch gearbeitet. Sogar ein Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention nutzt es in Workshops mit Kindern und Jugendlichen."

Selbst wenn das Buch nicht genutzt wird, aber einer der Herausgeber ist Vorstand und Mitbegründer in der Gesellschaft für Sexualpädagogik . Diese Gesellschaft vergibt als einzige ein Siegel für Sexualpädagogen. Das bedeutet, selbst wenn die Schule die Bücher nicht benutzt, aber einen externen Pädagogen einlädt, die Kinder möglicherweise doch mit dieser Art Methoden und Aufklärung konfrontiert werden.

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:13
In Antwort auf thilda1978

Also
gibt es so ein Buch, aber das ist nicht in der Diskussion als Lehrmittel an Schulen eingesetzt zu werden; nur einige Leute behaupten das, um Sexualunterricht allgemein verbieten zu lassen, richtig?
Wieso?
Also wieso Sexualkunde verbieten wollen und wieso zu solchen Mitteln greifen? Das ist doch total durchsichtig...

Doch, es
wird eingesetzt. Ich habe weiter unten was dazu geschrieben.

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:18

So gings mir auch..
vor allem, der Mitherausgeber sitzt auch in anderen Kommissionen und "ist gut vernetzt".

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:19

Dir
fehlt der nötige Ernst, meine Liebe...


Ich hab Kollegen, mit denen ich mir nicht mal den Fahrstuhl teilen will, geschweige denn irgendwelche sexuellen Phantasien! Aber diese Bilder bekomme ich so schnell NICHt mehr aus dem Kopf...

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:24
In Antwort auf sunshinedaughter

..
"Das Buch richtet sich an Pädagogen und Jugendarbeiter, die Auflage liegt bei 3000 Exemplaren. Es wird von SchLAu empfohlen - und vom Pro-Familia-Landesverband Niedersachsen. Pro Familia ist ein gemeinnütziger Verein, der mit Mitteln des Bundes, der Länder und Kommunen öffentlich gefördert wird. Unter dem Dach der Volkssolidarität wurde ebenfalls mit dem Buch gearbeitet. Sogar ein Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention nutzt es in Workshops mit Kindern und Jugendlichen."

Selbst wenn das Buch nicht genutzt wird, aber einer der Herausgeber ist Vorstand und Mitbegründer in der Gesellschaft für Sexualpädagogik . Diese Gesellschaft vergibt als einzige ein Siegel für Sexualpädagogen. Das bedeutet, selbst wenn die Schule die Bücher nicht benutzt, aber einen externen Pädagogen einlädt, die Kinder möglicherweise doch mit dieser Art Methoden und Aufklärung konfrontiert werden.

Bislang
ist mir noch keine Schule begegnet, die externe Pädagogen einsetzt, um Sexualkunde zu lehren. Die Vernetzung ist dennoch besorgniserregend.
Ich bin immer noch leicht sprachlos!

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:26

Ein paar wochen vor ihrem 6 geburtstag
stichtag ist bei uns der 30.9. , sie ist vom 9.10... wollte nicht wegen der paar tage ein ganzes jahr sie noch in der kita lassen.

ich weiss es natürlich nicht genau...hab das damals hier im erziehungsforum gelesen und eine userin schrieb dazu, das es nur üble propaganda ist... hab mich aber nicht groß damit befasst.
wär das aber wirklich so, das die in der 4.klasse über gangbang und anal lehren, wär das doch sicher hier schon längst bekannt.

Gefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:34

Oder
man macht sich SO richtig einen Spaß daraus und schickt die Kollegen mit Schnappatmung in die Ohnmacht, weil man- während man im Salsa-Schritt durch den Raum groovt- enthusiastisch sowas wie

69 im Kopfstand mit 2 Typen im Gorillakostüm, die nebenbei Herzilein auf oberbayerisch trällern

brüllt...

1 LikesGefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:45

Danke Apolline!
Also, nichts gegen eine Erweiterung der Lehre von Mama, Papa, Kind durch diverse andere Formen der Lebensplanung und Sexualität, aber was da beschrieben wird ist eindeutig pädophile Übergriffigkeit im Deckmantel der Toleranz! Widerlich!!!

2 LikesGefällt mir

28. Oktober 2014 um 23:47

.

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 0:16

Um Gottes Willen
Sollte das so kommen, dann steh ich bei der Schule auf der Matte und reiss denen den @rsch auf

Das muss ein Scherz sein

1 LikesGefällt mir

29. Oktober 2014 um 0:18

Ich kenn das buch nicht
bevor ich mir ne meinung bilden kann, müsste ich es schon lesen oder zumindest durchblättern. aber ich kann mr beim besten willen nicht vorstellen , das überhaupt darüber nachgedacht wird, das sich 4.klässler in ekstase massieren und selbstbefriedigend durch die klasse tanzen.
nichts desto trotz gibt es ganz sicher leute , die das vielleicht gern so hätten ... aber nie im leben liesse sich das in deutschland umsetzen.

schau mal im erziehungsforum ...da ist ein thread, der scheint mir nicht ganz koscher...der mit dem onkel und seiner nichte.

1 LikesGefällt mir

29. Oktober 2014 um 0:52

Ich kann mir nur schwer vorstellen das die klasse
meiner tochter(kinder sind zwischen 8-10jahre,3+4klasse zusammen) sich wirklich selbstbefriedigend vor anderen kindern vorführen lassen. dafür ist das schamgefühl schon vorhanden. eher ginge das noch mit kindergartenkindern, aber nicht mit der altersklasse 8-10jahre.

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 8:00

Asophien! Sexualität
als Menschenrecht mit nicht nur positiven, sondern auch negativen Aspekten... (Aha?!)
Reformatorische Sexualpädagogik wendet sich gegen Jugendschutz, um das "überbehütet-sein" zu vermeiden...(Soso?!)

Wir reden hier von Kindern!

Manchmal muss ich keine wissenschaftliche Abhandlung über Themen schreiben, um sie zu beurteilen und das hier ist und bleibt Schund; gefährlicher Schund gefährlichster Art!!

1 LikesGefällt mir

29. Oktober 2014 um 8:03
In Antwort auf schnuki850

Um Gottes Willen
Sollte das so kommen, dann steh ich bei der Schule auf der Matte und reiss denen den @rsch auf

Das muss ein Scherz sein

Haltet
doch Lehrer bitte nicht für Gehirnamputierte Wesen!
SO wird das NIE kommen, denn in den meisten aller Fälle beschützen Lehrer ihre Schüler...

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 8:06

Ich
musste auch sofort an die Odenwaldschule denken und hoffe ein wenig, dass das negative Beispiel eines großen Reformatikers zu dem Thema Sexualität ausreicht, um zu vermeiden, dass pädophile Neigungen salonfähig werden...

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 15:50


Ich halte die Darstellungen für total überzogen. Das Buch, um das es geht ist toll, ich habe selbst mitgeschrieben.
Es ist ein Methodenpool und erfahrene SexualpädagogInnen wählen da schon das Passende aus.
Und dass LehrerInnen nicht dabei sind, ist ebenfalls okay, finde ich.

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 15:58


Das hört sich sehr nach irgendeiner sehr alternativen Schule an. Wäre das die Norm, würde mein Kind da nicht hinschicken, ganz ehrlicher, das gäbe es bei mir nicht.

Ich bin der Meinung, sex.Aufklärung gehört ins Elternhaus, nicht in die Schule. Ich möchte bitte selbst entscheiden, wann und wie ich mein Kind aufkläre.

2 LikesGefällt mir

29. Oktober 2014 um 16:05

Das kann nur ein Scherz sein
Ich sehe das wie du...es geht zu weit...schön, dass auch über Anal-, und Oralverkehr, Gangbang und Spermaschlucken aufgeklärt werden soll aber irgendwelche Stellung nachahmen und Dirty Talk geht, meiner Meinung nach, zu weit. Da reicht der klassische Sexualkundeunterricht doch aus...

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 17:57

Infos
Hier noch eine kleine Ergänzung!
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=655850164513781&id=268080436624091

Gefällt mir

29. Oktober 2014 um 23:18

Handy
Ich gehe hier nur mit dem Handy online und deswegen habe ich jetzt nicht in epischer Breite geantwortet, sondern kurz und knapp meine Meinung geteilt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen