Home / Forum / Mein Baby / Shunt OP 6Monate alt

Shunt OP 6Monate alt

24. Juni 2017 um 21:36

Hallöchen, ich möchte sogern Erfahrungsberichte, das warten macht mich wahnsinnig. ....so nun zu meiner Geschichte. ..

Mein kleiner Phil, ist am 14.12.2016 geboren, es war eine sehr rasche 3Stunden Geburt und es ist mein erstes Kind, schon bei der Geburt hatte er einen Kopfumfang von 38cm, die Schwangerschaft war super ohne Komplikationen (13.Woche, Nackentransparenzmessung leicht abweichend, 17.Woche, alles wieder im Rahmen....er ist 40/0 W geboren....und alles schien bis zum Monat 4 super, bis zum Besuch beim Ostheopaten (er konnte sein Köpfchen nicht heben) und dieser schickte uns zum Ultraschall und rief unsere Kinderärztin an (KU 45cm), Einweisung Uniklinik Dresden. ...., festgestellt wurde eine Zyste die den Abfluss des Hirnwassers verhindert und zusätzlich schon VentrikelErweiterung (Hirnwasserstau) mit sich trug....am 10.05.2017 Entfernung der Zyste und Fensterung im 3Ventrikel. ...leider ohne Erfolg ....heute 5Wochen später KU 48,3cm....Nun der Schock...er soll ein Shunt System bekommen vom Kopf in den Bauchraum. ...er ist sonst Topfit, aber wie geht man mit so einem Handicap um....ich hab so Angst das er anderen Kindern nachsteht oder er tausende Operationen in seinem Leben haben muss oder solange er noch nicht sprechen kann, irgendwas mit diesem Shunt nicht stimmt und er vielleicht behindert wird; wie erkläre ich das meinem Kind, wird er Fussball spielen können, was wenn er stürzt, wie gehen andere Kinder mit ihm um, wie lange dauert die Heilung nach der OP, wird er völlig normal wie vorher, wie sieht er danach aus ( wird er schief angeguckt), ich bin so voller Fragen und niemand kann mir diese Angst nehmen. ..In 2Tagen hat er OP-Termin....., ich wollte so gerne noch ein 2.Kind, aber mein Mann hat jetzt Angst dieses wird dann vernachlässigt, wenn man ein Kind hat, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht. ...Wobei ich das letztere eher nicht denken....spuckt alles aus....ich will alles wissen....

Mehr lesen

20. Juli 2017 um 20:32
In Antwort auf philsmama

Hallöchen, ich möchte sogern Erfahrungsberichte, das warten macht mich wahnsinnig. ....so nun zu meiner Geschichte. ..

Mein kleiner Phil, ist am 14.12.2016 geboren, es war eine sehr rasche 3Stunden Geburt und es ist mein erstes Kind, schon bei der Geburt hatte er einen Kopfumfang von 38cm, die Schwangerschaft war super ohne Komplikationen  (13.Woche, Nackentransparenzmessung leicht abweichend, 17.Woche, alles wieder im Rahmen....er ist 40/0 W geboren....und alles schien bis zum Monat 4 super, bis zum Besuch beim Ostheopaten  (er konnte sein Köpfchen nicht heben) und dieser schickte uns zum Ultraschall und rief unsere Kinderärztin an (KU 45cm), Einweisung Uniklinik Dresden. ...., festgestellt wurde eine Zyste die den Abfluss des Hirnwassers verhindert und zusätzlich schon VentrikelErweiterung  (Hirnwasserstau) mit sich trug....am 10.05.2017 Entfernung der Zyste und Fensterung im 3Ventrikel. ...leider ohne Erfolg ....heute 5Wochen später KU 48,3cm....Nun der Schock...er soll ein Shunt System bekommen vom Kopf in den Bauchraum. ...er ist sonst Topfit, aber wie geht man mit so einem Handicap um....ich hab so Angst das er anderen Kindern nachsteht oder er tausende Operationen in seinem Leben haben muss oder solange er noch nicht sprechen kann, irgendwas mit diesem Shunt nicht stimmt und er vielleicht behindert wird; wie erkläre ich das meinem Kind, wird er Fussball spielen können, was wenn er stürzt, wie gehen andere Kinder mit ihm um, wie lange dauert die Heilung nach der OP, wird er völlig normal wie vorher, wie sieht er danach aus ( wird er schief angeguckt), ich bin so voller Fragen und niemand kann mir diese Angst nehmen. ..In 2Tagen hat er OP-Termin....., ich wollte so gerne noch ein 2.Kind, aber mein Mann hat jetzt Angst dieses wird dann vernachlässigt,  wenn man ein Kind hat, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht. ...Wobei ich das letztere eher nicht denken....spuckt alles aus....ich will alles wissen....

Habe die gleiche situation
Mein Baby ist 7 monate und bekommt nächste Woche einen shunt ich habe sooo Angst der kleine wurm Op am Kopf, der Schlauch alles macht mir Angst. Wie geht es danach weiter? Ich wird er schmerzen haben danach irgendwann? So viele fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen